Seit Jahren findet man einige der Schweizer Städte in den Rankinglisten der „Orte mit der höchsten Lebensqualität“ wieder. Auch Zürich findet man weit oben auf einer solchen Liste und schaut man sich die Stadt noch etwas genauer an, wird schnell klar, warum das wissenschaftliche, gesellschaftliche und wirtschaftliche Herz der Schweiz diesen Platz verdient hat.

Ganz bestimmt habt auch ihr schon einmal etwas neidisch zu unseren Schweizer Nachbarn hinüber geblickt, wenn eine ihrer Städte mal wieder für ihre enorm hohe Lebensqualität ausgezeichnet wurde. Wer nicht schon längst seine sieben Sachen gepackt und seine Heimat auf der Suche nach der extra Portion Glück verlassen hat, der kann dies, zumindest für ein paar Tage, im malerischen Zürich finden. Touristen aus aller Welt schätzen Zürich als Verkehrsknotenpunkt, seine mittelalterliche Altstadt sowie die breite Palette an kulturellen Events und Partylocations. Was ihr euch in der Schweizer Metropole auf keinen Fall entgehen lassen solltet, könnt ihr nun nachlesen.

Zürich Tipps für eure Städtetour

Anreise & Zürich Card | Zürich von Oben| Sehenswürdigkeiten in Zürich

Kulinarisches Zürich  |  Nachtleben in Zürich

view of an alley leading next to the limmat river in the swiss city zurich shutterstock_399508495-2

Anreise – wie komme ich am besten nach Zürich?

Im Norden der Schweiz gelegen, ist Zürich für uns förmlich ein Katzensprung, und dafür, dass es außerhalb von Deutschland liegt, ziemlich gut angebunden. Über die A5 kommt ihr bequem bis an die Grenze und könnt vielleicht noch einen kleinen Stopp in Basel einlegen. 80 Kilometer weiter seid ihr anschließend in Dresden angekommen und dank eines eigenen Autos vor Ort super flexibel. Weitere Tipps & Tricks für eine eigene Anreise bekommt ihr in meinem Reisemagazin. Wer während der Fahrt lieber schlafen möchte, der kann ganz entspannt mit dem Flixbus anreisen. Von Frankfurt aus braucht ihr beispielsweise 7 Stunden und zahlt 19€ für eine Fahrt – zweifelsohne eine Überlegung wert! Noch eine weitere Möglichkeit wäre eine Fahrt mit der Deutschen Bahn von Deutschland bis ins schöne Zürich. Auch hier habt ihr mehrere Alternativen und solange ihr wisst, wie ihr Deutsche Bahn Tickets günstig bucht, fahrt ihr mit dieser Option sehr gut. ;-)
Wollt ihr weniger fahren und mehr fliegen, dann ist auch das kein Problem. Innerhalb einer Stunde geht es von Deutschland in die Schweiz, wenn ihr über den Wolken anreist. Passende Flüge habe ich natürlich stets für euch parat.

Günstig durch die Stadt mit der Zürich Card

Ich gebe es zu, wie viele andere Städte der Schweiz ist auch Zürich kein günstiges Pflaster. Hohe Lebensqualität geht in der Schweiz auch meist mit sehr hohen Lebenshaltungskosten einher. Wer als Tourist beim Sightseeing und bei Restaurantbesuchen etwas sparen möchte, dem empfehle ich die sogenannte Zürich Card. Wie in vielen anderen Großstädten erhaltet ihr mit dieser Karte freien Eintritt oder Rabatte in vielen Museen, zudem fahrt ihr mit dem ÖPNV in der 2. Klasse vollkommen kostenfrei. Ermäßigungen gibt es auch bei Stadtführungen oder Kultur- und Freizeitangeboten. Die komplette Liste findet ihr auf der offiziellen Homepage der Stadt Zürich.

Über den Dächern Zürichs – Atemberaubende Panoramen

Wie wäre es, wenn ihr euch erst einmal einen Überblick über diese wundervolle Stadt verschafft? Zürich bietet schier unfassbar viele Möglichkeiten, einmal einen ganz anderen Blick auf und über die Stadt zu werfen. Nach eurer Ankunft bieten sich in der Altstadt die ersten Gelegenheiten, um Zürich aufs Dach zu steigen. Bestimmt sind euch schon die Doppeltürme aufgefallen, die wachend über der Stadt thronen, oder? Sie gehören zum Touristenmagneten Großmünster, welche nicht nur die beliebteste evangelisch-reformierte Kirche in ganz Zürich, sondern auch ein perfekter Aussichtspunkt ist.

Great Minster HDR

Legenden besagen, dass die Kirche auf den Gräbern der Stadtheiligen Felix und Regula steht, aber lasst euch davon nicht abschrecken. Etwas sportliches Können ist gefragt, wenn ihr den Aufstieg wagt, aber ihr könnt mir vertrauen, es lohnt sich! Wollt ihr einen Blick auf die Stadt werfen, den so sonst wohl nur Einheimische bekommen, solltet ihr mit der Polybahn hinauf ins Universitätsquartier fahren. Die 1889 eingeweihte Bahn bringt euch in zwei Minuten hinauf zur Polyterrasse der Technischen Hochschule.

Zurich Central Polybahn
Foto: istock.com / Lorraine Boogich

Ihr wollt ein besonders schönes Foto der Züricher Skyline? Auch das ist kein Problem, der Uetliberg, Zürichs Hausberg, bietet euch ein atemberaubendes Panorama. Vor allem der Aussichtsturm auf der Spitze des Berges ermöglicht euch wahre Postkartenmotive. Und wenn ihr schon einmal dort oben seid, könntet ihr auch gleich eines der vielen sportlichen Angebote wahrnehmen, denn seit dem 19. Jahrhundert ist der Berg touristisch erschlossen und zum Naherholungsgebiet geworden. Wandern, Klettern, Mountainbiken – euch sind, sportlich gesehen, keine Grenzen gesetzt.

Aerial view of Zurich city and lake Zurich, Switzerland shutterstock_239774953-2

Wundertüte Zürich – Die Sehenswürdigkeiten

In einer jeden Stadt gibt es Dinge, die man sich, und hier sind Anwohner und Touristen gleichermaßen angesprochen, auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Zürich steht dem natürlich in nichts nach und so gibt es auch hier Must-Sees, die ihren Weg auch auf eure Liste finden sollten.

Schifffahrt auf der Limmat  |  Altstadt  |  Fraumünster Kirche  |  Freitag Tower 

Confiserie Sprüngli  |  Luxus-Shopping  |  Zürich mit Kindern

Panoramic view of the historic city center of Zurich shutterstock_322193348-2

Limmat-Schiffahrt

In einem Boot mit Glasdach schippert ihr gemächlich entlang der Züricher Altstadt bis hinauf zum Zürichsee und wieder zurück. Von April bis Oktober könnt ihr eine solche Fahrt buchen und mit gerade einmal vier Schweizer Franken (3,60€) bekommt ihr somit eine preiswerte Sightseeing Tour. Vom Wasser aus entdeckt ihr sicherlich noch ein paar sehenswerte Orte.

Durch die Altstadt Zürichs schlendern

Ein Spaziergang durch die Gassen Niederdorfs gehört definitiv zum Züricher Pflichtprogramm dazu. Bewundert reich verzierte Durchgangstore, bunt bemalte Fassaden und stoppt zwischendurch in einem der kleinen, aber feinen Geschäfte, die von traditioneller Kleidung bis hin zu bekannten Modemarken nahezu alles führen. Kauft euch in einer Gelateria ein leckeres Eis, schlendert zu einem Seitenarm der Limmat und lasst euch am Wasser für eine Verschnaufpause nieder.

Innercity of Zurich, Switzerland shutterstock_281313947 EDITORIAL ONLY Andreas Zerndl-2
Foto: Andreas Zerndl / Shutterstock.com

Chagall Fenster Fraumünster

Sobald sich eure müden Füße wieder erholt haben, solltet ihr euch noch etwas in der Altstadt aufhalten, denn so einige Schätze warten nur auf eure Entdeckung. Das Wahrzeichen Großmünster habe ich euch ja bereits vorgestellt, ein Weiteres ist das ehemalige Benediktinerinnen-Stift Fraumünster. Lasst euch von ihrem vielleicht unaufdringlichen Äußeren nicht täuschen, denn von innen entfaltet das Stift erst seine volle Schönheit. Hauptanziehungspunkt sind die fünf Glasfenster im Chorraum, die vom berühmten Künstler Marc Chagall ausgestattet wurden. Eine Rosette, ebenfalls von Chagall geschaffen, findet ihr im südlichen Querschiff der Kirche.

Photo of the Fraumunster Church in Zurich, Switzerland shutterstock_289039535-2

Der Freitag Tower

Wenn ich an einen Tower denke, dann fallen mir immer die meterhohen Aussichts- oder Fernsehtürme ein, die Touristen mit ihren Aussichtsplattformen in schwindelerregende Höhen locken. Doch bei dem Freitag Tower liege ich mit der Vermutung mehr als daneben. Der Turm besteht aus 17 aufeinander gestapelten Containern und bietet dem Label Freitag genug Platz, um ihre „Recycled Freewaybags“ auszustellen. Shoppen ist hier ausdrücklich erlaubt, auch, wenn es auf den ersten Blick nicht so erscheint. Aber auch das begehbare Containerdach solltet ihr besuchen, von dort oben habt ihr einen tollen Blick auf das charmante Industriegebiet unter euch und die modernen Gebäude im Hintergrund.

Süßes in der Confiserie Sprüngli

Wenn euer Herz bei dem Anblick von feinsten Trüffeln, Gebäck und richtig guter heißer Schokolade auch Freudensprünge macht und ihr exzellente Handwerkskunst zu schätzen wisst, führt euer Weg euch ohne Umschweife in die Confiserie Sprüngli. Hier werden Schokoladen- und Tortenträume wahr! Schlemmt euch durch fluffige Luxemburgerli, zartschmelzende Trüffel und doppelstöckige Törtchen und Kuchen; und wer noch nicht genug vom Schokoladengeschmack bekommen kann, sollte sich die wohl beste heiße Schokolade gönnen. Und auch das große Buffet samt selbst gemachtem Brot, frischer Konfitüre und dem berühmten Birchermüsli ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.

Swiss Chocolate

Luxusmeile

Wer kennt sie nicht, die Bahnhofsstraße? Also ich würde sagen, jeder kennt mindestes eine Straße, die den Namen Bahnhofstraße trägt. Aber diese ist die wohl berühmteste unter ihnen. In Zürich könnt ihr auf der 1,2 Kilometer langen Flaniermeile Luxus-Shopping betreiben. Eine edel Boutique nach der anderen, verbunden mit ziemlich cooler Architektur und ganz vielen Lindenbäumen, die einen Spaziergang hier auch dann lohnenswert machen, wenn das Portmonnaie nicht genug Geld hergibt. Wer es international, edel und vielseitig mag ist hier auf jeden Fall richtig! Ob die Bahnhofsstraße Zürichs nun ein Must-See ist, muss jeder selbst entscheiden, was meint ihr?

Zürich für Kids

Seid ihr mit Kindern unterwegs, habe ich auch noch zwei klasse Tipps für euch: Im Zoo Zürich bekommt ihr das Gefühl, sämtliche Tiere dieses Planeten an einem Ort treffen zu können. Die Gehege sind vorbildlich gestaltet, selten habe ich Zootiere in einem der Natur so exakt nachempfundenen Lebensraum gesehen wie in diesem Zoo. Für Flugzeugfans und kleine Piloten habe ich auch noch einen heißen Tipp. Ihr wolltet schon immer einmal einen Blick in das Cockpit eines Flugzeugs werfen und sehen, wie sich der Captain auf den bevorstehenden Flug vorbereitet? Auf der Zuschauerterrasse des Flughafen Zürich wird das Wirklichkeit. Kinder können sich außerdem noch an einem Mini-Flugplatz erfreuen, der seinem großen Bruder in nichts nach steht. Nicht nur für kleine Kinder ein Riesenspaß!

Zürich Tipps Zoo Kinder

Kulinarisches Zürich – Foodguide

Schweizer Spitzenköche verwöhnen euch in Zürich mit nationalen und internationalen Speisen, die euren Gaumen verwöhnen werden! Ich hab einige Spots parat,an denen die Food-Lover unter euch auf ihre Kosten kommen können:

Restaurants & Cafés in Zürich

  • PURO – The social Club ist der Name meiner ersten Empfehlung für euch. Hier bekommt ihr alles und das sozusagen überall. An der Bar, im Living-Room oder im Hof des Restaurants werden Tee und Kaffee sowie Wein und super leckere, nationale Speisen serviert. Mein Tipp: Die Açai Bowl – super lecker zum Frühstück.
  • Ein einzigartiges Ambiente, ganz viele Blumen und unglaublich leckere Gerichte erwarten euch im ältesten vegetarischen Restaurant. Das Hiltl hat gleich mehrere Standorte in Zürich. Die Hiltl Dachterrasse ist im Sommer eine wunderbare Möglichkeit, um einen Drink, ein Frühstück oder ein leckeres Essen zu genießen. Das ganze Jahr über könnt ihr im Hiltl Laden, der ersten vegetarischen Metzgerei, viele einzigartige Snacks probieren.
  • Ein wahres Traditionslokal ist die Kronenhalle. Gäste aus aller Welt kommen hierher, um die mit Perfektion zubereiteten Speisen zu kosten und in einer der besten Bars der ganzen Welt ein Getränk zu genießen. Trotz der traditionellen Speisen und des altmodischen Stils ist es super modern und für viele Food-Fans ein Muss, wenn man in Zürich unterwegs ist.
  • Gleich zweimal könnt ihr in Zürich die vielleicht ausgefallenste, leckerste und gesündeste Pizza finden, die ihr jemals gegessen habt. Stripped Pizza hat es sich zur Aufgabe gemacht, super vielseitige  Kreationen für alle Pizza-Liebhaber zusammenzustellen. Bestellt ihr zum Beispiel #Foodporn, dann bekommt ihr eine Pizza mit Vollkorn-Leinsamen Teig belegt mit Pesto, Cashew Sauce, Pilzen, Zucchinis, Granatapfel, Rucola und einem Kern-Mix als Topping.
Christmas in Zurich, Switzerland
Zurich on banks of Limmat river at winter evening

Nachtleben in Zürich

Wenn ihr dank der vielen guten Restaurants eine perfekte Grundlage geschaffen habt, um euch abends noch in das Züricher Nachtleben zu stürzen, dann habe ich auch dafür ein paar Empfehlungen. Die besten Partylocations:

  • Alt, älter, das Mascotte. Der älteste Club in Zürich rockt immer noch. House, Blackmusic, Electronica, 80’s & 90s, der neuste Pop, Live-Konzerte bekannter internationaler Künstler sowie Comedy und Lesungen – hier ist für jeden was dabei.
  • Bunt, verrückt und elektronisch geht es im Supermarket zu. Im Elektro Club des Trendviertels könnt ihr deftige Beats auf die Ohren bekommen und das Tanzbein schwingen. Ab und zu trefft ihr hier auch auf internationale DJs und coole Live-Acts.
  • Musikwünsche abgeben und dabei das womöglich beste Bier der Stadt trinken – könnt ihr in der Bar Enge. Auf jeden Fall eine Top Location für einen Drink am Abend, wenn das Tanzbein mal müde ist.

Übrigens: Zürich hat die größte Clubdichte in ganz Europa – ob die Quantität auch der Qualität entspricht, müsst ihr selbst entscheiden.

Hoffentlich hat euch mein kleiner Einblick in die Stadt Zürich gefallen und vielleicht plant auch ihr ja schon bald einen kleinen Städtetrip in die wunderschöne Stadt am Zürichsee. Lasst euch nicht von den Preisen abschrecken, sondern ergreift einfach jede Möglichkeit, um an allen möglichen Ecken zu sparen. Low Budget Travelling ist nun wahrlich keine Schande. Seid ihr auch schon einmal in Zürich gewesen und habt noch ein paar Tipps für mich? Dann immer her damit! ;-)

Lust auf eine kleine Reise?

Angebote für die Schweiz

Wunderschöne Schweiz