Colorado ist bunt, vielfältig und absolut eine Reise wert. Ein Blick in meinen Bericht verrät euch, wie faszinierend und abwechslungsreich ein Urlaub im schönen Colorado aussehen kann.

Die atemberaubende Natur von Colorado macht einfach sprachlos. Prächtige Nationalparks lassen das Herz eines jeden Naturfreundes höher schlagen, die beeindruckenden Berglandschaften laden zum Wandern, Klettern und Skifahren ein. Wer Lust hat auf einen abenteuerlustigen Urlaub inmitten schönster Natur, der ist hier goldrichtig. Doch auch Erholungssuchende kommen in den unendlichen Weiten Colorados voll auf ihre Kosten. Nicht umsonst gilt Colorado, gelegen im zentralen und westlichen Teil der Vereinigten Staaten, als abwechslungsreichster Bundesstaat der ganzen USA.

Nationalparks | Wandern, Campen & Co. | Denver & Colorado Springs

3 Dinge, die ihr nicht verpassen dürft

Atemberaubende Nationalparks

Wer an Colorado denkt, dem kommen häufig als erstes die Rocky Mountains in den Sinn. Vom berühmten Rocky-Mountain-Nationalpark aus hat man einen herrlichen Blick auf das sich durch Nordamerika erstreckende Faltengebirge. Doch es sind nicht nur die herrlichen Ausblicke, die einen in die atemberaubenden Nationalparks von Colorado locken. Eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt, malerische Flüsse, die sich mit hügeligen Landschaften abwechseln, und menschenleere Plätze, die zum Träumen einladen – so oder so ähnlich könnt ihr es euch hier vorstellen. Einmal in Colorado unterwegs, dürft ihr euch die beeindruckenden Naturkulissen also auf keinen Fall entgehen lassen. Folgende vier Nationalparks gibt es in Colorado:

Nationalpark_Rocky Mountai_Elch_64572886

Wandern, Campen & Co.

Eine Sache schonmal vorweg: Abenteuerlustige Urlauber sind in Colorado bestens aufgehoben. Denn bei so viel herrlicher Natur ist natürlich ganz klar, dass es hier auch jede Menge zu erleben gibt. Es ist die Nähe zu den Rocky Mountains, die mehr als 50 Gipfel und die ausgedehnten Hochflächen, die hier ideale Voraussetzungen für aufregende Wanderrouten durch Colorado bieten. So könnt ihr beispielsweise von einem See zum nächsten wandern, unterwegs beeindruckende Ausblicke auf die umliegende Berglandschaft genießen und zwischendurch einen Stopp an historisch bedeutenden Stätten einlegen. Eine mittelschwere, etwa 2-stündige Wanderung wäre zum Beispiel jene vom Maroon Lake zum Crater Lake, bei der ihr unterwegs auf die faszinierenden Gipfel der Maroon Bells blicken könnt.

Etwas schwieriger wird es dann auf dem Booth Creek Lake Trail, der je nach Kondition gute 4 Stunden dauern kann und euch zwischenzeitlich auf eine Höhe von mehr als 900 Metern lockt. Ein echtes Highlight unterwegs ist zweifelsohne der beliebte Wasserfall Booth Falls. Legt zwischendurch jedoch ruhig mal eine Pause ein, denn besonders das letzte Stück der Wanderung ist relativ steinig und steil. Von einfach bis anspruchsvoll gibt es in Colorado definitiv für jeden Wanderfreund die perfekte Route. Besonders im Herbst, wenn die Temperaturen etwas angenehmer werden und die sich die Blätter in ihren schönsten bunten Farben zeigen, ist eine Wanderung durch Colorado sehr empfehlenswert.

Mein Tipp:

Seid ihr zum ersten Mal in Colorado unterwegs, empfiehlt sich besonders für Anfänger des Wandersports und des Mountainbikings eine geführte Tour entlang der verschiedenen Trails mit einem erfahrenen Guide.

Wen es hingegen in den Wintermonaten nach Colorado lockt, der sollte sich das einmalige Skivergnügen inmitten der Rocky Mountains keineswegs entgehen lassen. Beliebte Skiorte sind hier Vail, Telluride und Beaver Creek. Fans des Klettersports kommen im weitläufigen Eldorado Canyon State Park voll auf ihre Kosten, zumal der Park, südlich von Boulder gelegen, zu den drei top Klettergebieten der ganzen USA zählt.

Eine weitere Alternative, den US-Bundesstaat von seiner schönsten Seite kennenzulernen, ist der Weg mit dem Mountainbike, denn auch hierfür gibt es einige aufregende Trails, allem voran der berühmte Colorado Trail. Hier könnt ihr durch die malerische Landschaft und Wildnis Colorados radeln, vorbei an den eindrucksvollen roten Felsen und einzigartigen Kaktuswüsten. Besonders beliebt sind hier die Routen über Denver und Durango.

Colorado_Ski_skitouring_trekking_130896599

Ein besonderes Erlebnis ist übrigens ein Campingurlaub in Colorado. So könnt ihr bequem und einfach von einem zum nächsten Nationalpark fahren, spontane Zwischenstopps mit aufregenden Wander- oder Mountainbike-Touren einlegen und ganz nebenbei auch noch ein Zelt aufschlagen herrlich inmitten dieser atemberaubenden Natur übernachten. Was will man mehr?

Besondere Sehenswürdigkeiten während einer Rundreise mit dem Wohnmobil durch Colorado sind unter anderem:

Colorado_Camping_Zelt_62122165

Zu Besuch in Denver und Colorado Springs

Einmal in Colorado unterwegs, solltet ihr unbedingt der bezaubernden Hauptstadt Denver, gelegen am östlichen Fuß der Rocky Mountains, einen Besuch abstatten. Aufgrund ihrer Höhenlage, etwa 1609 Meter über dem Meeresspiegel, wird Denver gerne als „Mile High City“ bezeichnet. Mit ihren mittlerweile mehr als 600.000 Einwohnern ist sie die größte Metropole des Staates und hat folglich auch jede Menge zu bieten. Angefangen mit dem Panoramablick, den ihr von der Terrasse der vergoldeten Kuppel des Kapitols habt, über das spannende Denver Art Museum am Civic Center Park bis hin zum wunderschönen Botanischen Garten von Denver – hier kommt garantiert keine Langeweile auf. Im berühmten Botanischen Garten der Stadt, in dem euch ein herrlicher Blumenduft in die Nase steigen wird, könnt ihr auf über 9 Hektar mehr als 30.000 subtropische und tropische Pflanzen bestaunen. Mit ihren knapp 200 Parks und durchschnittlich 300 Sonnentagen im Jahr, bietet es sich an, einfach durch diese bezaubernde Stadt zu schlendern, zwischendurch eines der zahlreichen Museen zu besuchen und ab und an auch mal eine kleine Pause in einem gemütlichen Café einzulegen. Da viele Touristen über den internationalen Flughafen von Denver anreisen, gilt die Stadt außerdem als Hauptausgangspunkt für diverse Ausflüge, aber auch für die vielen umliegenden Skiorte in Colorado.

Denver_night_Colorado_224409481

Knapp 70 Meilen südlich von Denver gelegen, befindet sich die zweitgrößte Stadt des Bundesstaates, Colorado Springs. Dieser Ort ist nicht unbedingt für seine Sehenswürdigkeiten, sondern vielmehr für seine atemberaubende Umgebung bekannt. Insider sprechen hier sogar von der „am schönsten gelegenen Stadt Nordamerikas“. Gelegen am Pike’s Peak, ist zweifelsohne die faszinierende Bergwelt eine der Hauptattraktionen von Colorado Springs. Bei guter Sicht kann man vom Gipfel des Pike’s Peak bis Denver im Norden und zu den Rocky Mountains im Westen blicken. Ebenfalls einen Besuch wert ist der 600 Hektar große Naturpark Garden of the Gods, der euch interessante Wander- und Fahrradwege bietet, von wo aus ihr die eindrucksvollen roten Felsformationen und die herrlich grüne Landschaft bewundern könnt.

3 Dinge, die ihr nicht verpassen dürft

Kurz und knapp, gibt es hier nochmal drei Dinge für euch zusammengefasst, die ihr im US-Bundesstaat Colorado unbedingt gesehen bzw. erlebt haben müsst:

  • Campen im Nationalpark – Übernachten im Freien ist im Trend!
  • Indian Summer in Colorado – Einfach atemberaubend!
  • Besuch des Felsenlabyrinths Wheeler Geologic Area – ein echter Geheimtipp!

Colorado_Indian Summer_USA_95271874

Natürlich war dies nur ein kleiner Einblick in die Vielfalt und Schönheit des eindrucksvollen US-Bundesstaates Colorado. Es gibt noch so viel mehr zu sehen und zu erleben, dass ein einziger Bericht gar nicht ausreicht. Ich für meinen Teil kann jedenfalls sagen: Colorado, du wundervolles Stückchen Land – ich bin verliebt. Wie sieht es mit euch aus? Wart ihr vielleicht sogar selbst schonmal in Colorado unterwegs und habt noch weitere Tipps parat?