Lasst eure H├╝ften in Uruguay beim Tango schwingen und haltet euch zusammen mit den Gauchos beim Viehtreiben fest im Sattel. Von der Urspr├╝nglichkeit in der Pampa bis hin zu Luxus und Exklusivit├Ąt an der K├╝ste – entdeckt vielschichtige Lebensweisen und spannende Kultur im kleinen s├╝damerikanischen Land. All das vor einer Kulisse aus herrlich gr├╝nen Landschaften, traumhaften Str├Ąnden und lebhaften St├Ądten.

Eingekesselt von seinen gro├čen Nachbarn Argentinien und Brasilien wird Uruguay oft ├╝bersehen. Dabei ist es ein Traumziel f├╝r Reisende, die sich einfach mal am Strand entspannen oder die unendliche Weite der Pampa erkunden wollen. Lasst euch von der Sch├Ânheit des Landes und der Herzlichkeit der Einwohner ├╝berzeugen! Warum das kleine s├╝damerikanische Land auf eurer Bucketlist nicht fehlen sollte, erfahrt ihr in unserem Reisebericht.

Was ihr ├╝ber Uruguay wissen m├╝sst

Uruguay Leuchtturm am Meer, Atlantik, S├╝damerika

Das ist Uruguay

S├╝dlich von Brasilien und ├Âstlich von Argentinien liegt das zweitkleinste Land S├╝damerikas. Unter anderem wegen seiner Gr├Â├če wird┬áUruguay┬áv├Âllig zu Unrecht h├Ąufig ├╝bersehen. Dabei hat es die fortschrittlichsten Gesetze S├╝damerikas, unter anderem das Recht zur gleichgeschlechtlichen Ehe und Abtreibung, und┬áverf├╝gt ├╝ber ein sehr gutes Bildungs- und Sozialsystem.

Wahrscheinlich sticht es auch sonst einfach zu wenig mit schlechten Nachrichten hervor: „Die Schweiz S├╝damerikas“ beteiligt sich nicht aktiv am Waffenhandel und politische Unruhen oder Wirtschaftskrisen sucht man hier vergeblich. Es gilt als eines der sichersten Reisel├Ąnder Lateinamerikas.

Uruguay K├╝ste, Atlantik Atlantikk├╝ste, S├╝damerika

Darüber hinaus bezieht Uruguay mittlerweile fast 100% seines Stromes aus erneuerbaren Energien und ist damit einer der weltweiten Vorreiter.

Beste Reisezeit f├╝r Uruguay:

Die warme Sommerzeit geht in Uruguay von Dezember bis April und bietet die ideale M├Âglichkeit f├╝r einen Badeurlaub. Zwischen Mai und November wird es dort etwas frischer.

Uruguay ist das ganze Jahr ├╝ber f├╝r eine Reise geeignet. Das Klima ist gem├Ą├čigt-warm, ohne dass es eine ausgepr├Ągte Regen- oder Trockenzeit gibt. Die Durchschnittstemperatur im Sommer betr├Ągt 22 Grad, im Winter 13,3 Grad – Schnee werdet ihr in Uruguay also, vor allem auch wegen seiner auff├Ąllig flachen Landschaft, vergeblich suchen.

Pampa mit Schafen in Batovi Hill Tacuarembo im Norden von Uruguay, S├╝damerika

Wo liegt Uruguay?

Uruguay beheimatet insgesamt 3,45 Mio. Einwohner auf einer Fl├Ąche, die nur etwa halb so gro├č ist wie die von Deutschland. ├ťber ein Drittel davon leben in der Hauptstadt Montevideo.┬áSeine Landesgrenzen teilt sich Uruguay mit seinen gro├čen Nachbarn Argentinien und Brasilien, der S├╝den schmiegt sich ├╝ber 660 Kilometer mit feinsandigen Str├Ąnden und rauen K├╝sten an den Atlantischen Ozean.

Das Land ist sehr flach, an seinen h├Âchsten Stellen nur rund 500 Meter hoch

Landschaftlich gesehen ist Uruguay mit seinen h├Âchsten Erhebungen von nur etwa 500 Metern in den H├╝gelketten Cuchilla de Haedo und Cuchilla Grande relativ unspektakul├Ąr, besonders der S├╝den des Landes ist sehr flach. Uruguay besteht gr├Â├čtenteils aus fruchtbarer, gr├╝ner,┬áflachwelliger Pampa. Insgesamt sind mehr als 80% der Landesfl├Ąche f├╝r die Agrar- und Viehwirtschaft nutzbar.

Urlaubsguru-Tipp: Die Zeitverschiebung zu Deutschland betr├Ągt vier, w├Ąhrend unserer Sommerzeit f├╝nf Stunden.

Ist eine Reise nach Uruguay sicher?

Auch wenn es sich bei Uruguay um ein sicheres Reiseland handelt, gibt es dennoch nat├╝rlich auch hier das ein oder andere zu beachten. Besonders in Montevideo nehmen bewaffnete Raub├╝berf├Ąlle zu. Seid also am besten immer mit mehreren Personen unterwegs┬áund tragt eure Wertgegenst├Ąnde nicht unn├Âtig offen am K├Ârper. Aktuelle Sicherheitsinformationen erhaltet ihr beim Ausw├Ąrtigen Amt. Informiert euch au├čerdem regelm├Ą├čig ├╝ber das Wetter: D├╝rreperioden, ├ťberschwemmungen, Waldbr├Ąnde und St├╝rme sind in dem s├╝damerikanischen Land keine unbekannten Extreme.

Tipps f├╝r eure Reise nach Uruguay

  • Die Landessprache ist Spanisch.┬áEnglisch und Deutsch sind dort nur sehr wenig verbreitet. Mit H├Ąnden und F├╝├čen geht es aber notfalls immer.
  • Ein deutscher F├╝hrerschein wird f├╝r touristische Aufenthalte anerkannt. Hier findet ihr euren passenden┬áMietwagen.
  • Alkoholmissbrauch und Handy am Steuer werden┬ámit hohen Geldstrafen geahndet.
  • Gezahlt wird mit uruguayischen Peso (UYU): 1 Peso = 100 Centavos, das sind etwa 0,016 Euro. US-Dollar und Euro werden anerkannt und k├Ânnen problemlos umgetauscht werden.

Urlaubsguru-Tipp:

Uruguay ist eines der teuersten s├╝damerikanischen L├Ąnder und auch im europ├Ąischen Vergleich nicht g├╝nstig. Lebensmittel sind h├Ąufig sogar teurer, weil vieles importiert werden muss, Dienstleistungen sind daf├╝r g├╝nstiger.

  • Denkt an einen Reiseadapter.
  • Die Notrufnummern lauten┬á911 und 999.
  • F├╝r einen Aufenthalt bis zu 90 Tage lang ben├Âtigt ihr kein Visum, falls ihr l├Ąnger bleiben wollt, k├Ânnt ihr eine einmalige Verl├Ąngerung beantragen.
  • Neben den Standardimpfungen werden euch die Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt Hepatitis B, in besonderen F├Ąllen auch Tollwut und Typhus empfohlen.
  • Zieht lange, helle Kleidung an und tragt einen M├╝ckenschutz auf die Haut auf. Au├čerdem empfehlen wir euch ein Moskitonetz beim Schlafen.
Uruguay K├╝ste in Montevideo, S├╝damerika

Anreise nach Uruguay

Um das zweitkleinste Land S├╝damerikas zu besuchen, stehen euch mehrere M├Âglichkeiten zur Verf├╝gung: W├Ąhlt ihr das Flugzeug, landet ihr auf den internationalen Flugh├Ąfen┬áAeropuerto Internacional de Carrasco (MVD) bei Montevideo oder Punta del Este (PDP)┬ábei Maldonado. Direktfl├╝ge gibt es von Deutschland aus allerdings keine.

Ein anderer Weg nach Uruguay bringt euch mit der F├Ąhre von Buenos Aires, Argentinien, in einer Stunde zum Hafen Colonia del Sacramento, das kostet euch pro Person etwa 45ÔéČ. Von da aus geht es zwei Stunden lang mit dem Bus weiter nach Montevideo. Anbieter sind zum Beispiel Buquebus und Colonia Express. Generell ist┬ádas Hauptverkehrsmittel der Autobus. Es gibt zahlreiche gute Busgesellschaften mit modernen und klimatisierten Fahrzeugen und das Fahrbahnnetz ist gut ausgebaut.

Bus von innen, Busfahrt

Was es in Uruguay zu sehen gibt

Durch seine geringe Gr├Â├če ist Uruguay ein ideales Reiseziel, das komplett erkundet werden kann. Genie├čt im Landesinneren die Ruhe auf einer Estancia, dem Pendant zur amerikanischen Ranch, und erlebt hautnah das Leben der Gauchos, wie die Cowboys in Uruguay, Argentinien und Brasilien genannt werden. Begleitet sie bei der Arbeit, schwingt euch in den Sattel und reitet auf Pferden ├╝ber die endlos weite, gr├╝ne und nur schwach besiedelte Pampa oder erkundet die Gegend mit dem Fahrrad. Das meiste Leben spielt sich allerdings in der K├╝stenregion ab. Sie wird euch mit Theater, Kunst, Musik und Tanz an jeder Ecke in ihren Bann ziehen.

Uruguays Hauptstadt Montevideo

Am R├şo de la Plata befindet sich die Stadt mit der h├Âchsten Lebensqualit├Ąt ganz Lateinamerikas: In Montevideo warten einladende Gr├╝nfl├Ąchen und koloniale Architektur auf euch. Glaubt man den Uruguayern, ist die Hauptstadt die Geburtsst├Ątte des Tangos und noch heute wird er auf ├Âffentlichen Pl├Ątzen gefeiert ÔÇô die Argentinier sind da allerdings anderer Meinung.

Das Tanzbein k├Ânnt ihr den vielen Bars und Diskotheken der Stadt schwingen, das Nachtleben in Montevideo findet haupts├Ąchlich in der wundersch├Ânen Altstadt, der Ciudad Vieja, statt.

Wollt ihr nach einer durchzechten Partynacht ein wenig f├╝r euer Katerfr├╝hst├╝ck einkaufen, k├Ânnt ihr das auf dem Mercado del Puerto im Hafen der Stadt tun. In der historischen Markthalle findet ihr eine F├╝lle an leckerem und g├╝nstigem Essen. Habt ihr sp├Ąter ein wenig Lust auf Kultur, empfehlen wir euch einen Besuch des Plaza Independencia┬áoder eines der vielen Museen der Stadt. Den imposanten 105 Meter hohen Palacio Salvo, bis 1935 das h├Âchste Geb├Ąude S├╝damerikas, solltet ihr euch ebenfalls nicht entgehen lassen.

Das Monaco S├╝damerikas: Punta del Este

Damals noch ein Fischerdorf ist Punta del Este bei Maldonado heute der exklusivste Ort in Uruguay. Die K├╝stenstadt, die auch das Monaco oder San Tropez S├╝damerikas genannt wird, f├Ąllt mit seinen Shoppingcentern, Casinos, Luxushotels, seinem Yachthafen und aufregenden Nachtleben auf, das jedes Jahr besonders S├╝damerikaner anzieht. In Punta del Este trifft sich die High Society zu Sundownern in den Bars und Restaurants an der Promenade. Besonders in der Hochsaison steigen die Preise hier dementsprechend stark und es wird sehr voll.

La Mansa Beach in Punta del Este, Uruguay, S├╝damerika

Etwas ruhiger gelegen, aber mit nicht weniger sch├Ânen Hotels und Aussichten gespickt, k├Ânnt ihr in Jos├ę Ignacio das Strandleben genie├čen und dem Leuchtturm einen Besuch abstatten. Bucht au├čerdem eine Bootstour zur Isla de Lobos, acht Kilometer vor der K├╝ste von Punta del Este. Dort k├Ânnt ihr die gr├Â├čte Kolonie an Seehunden, -l├Âwen und -elefanten antreffen ÔÇô mehr als 200.000 der Meeress├Ąuger tummeln sich auf der felsigen Insel.

Zur├╝ck in Punta del Este k├Ânnt ihr euch Flossen und Schnorchel schnappen, vor der K├╝ste auf Tauchtour gehen oder auf den Wellen des wilden Atlantiks reiten. Bestaunt nach einem aufregenden Strandtag das Wahrzeichen der Stadt: Los Dedos, eine Steinhand, die aus dem Sand ragt.

Los Dedos in Punta del Este, Steinskulptur am Strand in Uruguay

Das Museumshotel: die Casapueblo

Ein wirklich imposanter Anblick ist die bekannte Casapueblo des K├╝nstlers Carlos P├íez Vilar├│ in Punta Ballena, unweit der Playa Cantamar. In dem ehemaligen, komplett in Wei├č gehaltenen, Wohn- und Gasthaus des K├╝nstlers findet ihr mittlerweile ein┬áHotel und┬áMuseum. Letzteres ist ganzj├Ąhrig ge├Âffnet und zwar jeden Tag von 10 Uhr morgens bis zum Sonnenuntergang. Der Eintritt f├╝r Erwachsene betr├Ągt 10 USD, das sind etwa 9ÔéČ. Personen ├╝ber 65 Jahren zahlen 8 Dollar, etwa 7ÔéČ, und Kinder unter 12 Jahren kommen kostenlos rein.

Casapueblo in Punta Ballena, Uruguay, S├╝damerika

Colonia del Sacramento, die ├Ąlteste Stadt Uruguays

Auf ihrer Reise von Buenos Aires nach Montevideo kommen viele Touristen an Colonia del Sacramento vorbei, da die F├Ąhre in ihrem Hafen anlegt. Ihr solltet allerdings nicht sofort in den n├Ąchsten Bus steigen und weiterreisen, sondern euch ruhig auf die alte Kolonialstadt am Rio de la Plata einlassen.

Ein Paradies f├╝r Oldtimer-Liebhaber

Das UNESCO Weltkulturerbe kann mit seiner malerischen Altstadt auftrumpfen und strahlt eine angenehme Ruhe aus. Bestaunt die am Stra├čenrand stehenden Oldtimer und schlendert┬áentspannt ├╝ber das Kopfsteinpflaster durch die engen Gassen, vorbei an den bunten H├Ąusern der ├Ąltesten Stadt Uruguays.┬áDurch die gute F├Ąhranbindung eignet sie sich au├čerdem optimal f├╝r einen Tagestrip ab Argentinien.

Uruguays Ruhepol Punta del Diablo

Wer auf der Suche nach noch mehr Entspannung ist, der wird sie in Punta del Diablo finden. Der Fischerort mit Wanderd├╝nen nahe der brasilianischen Grenze besticht nicht unbedingt mit vielen Sehensw├╝rdigkeiten, daf├╝r aber mit seiner gelassenen Art. Mietet euch eine der gem├╝tlichen Holzh├╝tten, Caba├▒as, und lasst auf der Terrasse eure Seele baumeln. Schmei├čt am Abend den Grill an und genie├čt die Ruhe Uruguays. Wandert ├╝ber das flache Land durch den Nationalpark Santa Teresa und stattet der gleichnamigen Festung einen Besuch ab.

Strand vom Fischerdorf Punta del Diablo in Uruguay, S├╝damerika

Mit Pferd oder zu Fu├č nach Cabo Polonio

Cabo Polonio ist wohl besonders f├╝r diejenigen┬áunter euch interessant, die sich f├╝r Backpacking in S├╝damerika┬áinteressieren. Der K├╝stenort bietet traumhafte, von gro├čen Wanderd├╝nen eingerahmte Str├Ąnde und Surfspots, ist allerdings weder an das Strom- und Wasser-, noch das Stra├čennetz angeschlossen. Ihr k├Ânnt ihn also nur auf einer abenteuerlichen Tour mit Allradwagen, auf dem Pferd oder zu Fu├č erreichen. Einmal angekommen, k├Ânnt ihr dem wei├čen Leuchtturm einen Besuch abstatten und Seel├Âwenkolonien┬ábeobachten. Mit etwas Gl├╝ck ziehen auch Delfine und Wale ihre Bahnen durch den brausenden Atlantik.

Seel├Âwen in Cabo Polonio, Uruguay, S├╝damerika

Ein ganzes St├╝ck weiter westlich in┬áLa Paloma┬ánahe der Laguna de Rocha k├Ânnt ihr auch See-Elefanten und Seeb├Ąren beobachten. Stattet dem Faro Cabo Santa Maria Leuchtturm in der D├╝nenlandschaft einen Besuch ab und lasst euren Blick ├╝ber die raue Atlantikk├╝ste schweifen. Sogar s├╝dliche Glattwale k├Ânnten vor euren Augen aus dem Ozean auftauchen.

Camping in der Wildnis Uruguays

Wenn ihr einen Campingurlaub machen m├Âchtet, ist Uruguay der ideale Ort. ├ťberall im Land verteilt findet ihr gut ausgestattete und relativ g├╝nstige Campingpl├Ątze, von denen ihr tolle Touren in die idyllischen Landschaften starten k├Ânnt. Wegen den Zikaden, die wirklich einen ohrenbet├Ąubenden L├Ąrm machen k├Ânnen, solltet ihr Ohrenst├Âpsel nicht vergessen.

├ťber andere Tiere m├╝sst ihr euch auf den ausgewiesenen Pl├Ątzen aber eigentlich keine Gedanken machen. Generell ist Uruguay allerdings die Heimat f├╝r┬áeine Vielzahl an au├čergew├Âhnlichen Lebewesen. Bestaunt zum Beispiel den┬ágr├Â├čten Vogel S├╝damerikas, den Nandu, in seiner nat├╝rlichen Umgebung. Au├čerdem k├Ânnten – um nur einige zu nennen – Jaguare und Pumas, Tapire, Ameisenb├Ąren, Wasserb├╝ffel, Alpakas, G├╝rteltiere und Fischotter eure Wege kreuzen, w├Ąhrend Geier und Flamingos ├╝ber eure K├Âpfe hinwegziehen.

Armadillo G├╝rteltier in Uruguay, S├╝damerika

Weiter Highlights Uruguays

Abgesehen von den St├Ądten gibt es auch noch andere Attraktionen in Uruguay, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Nur 30 Autominuten auseinander gelegen, findet ihr die wohl skurrilsten Br├╝cken des Landes: Setzt euch hinters Steuer und fahrt ├╝ber die Puente Laguna Garz├│n, die euch ├╝ber die gleichnamige Lagune f├╝hrt. Die kreisrunde Form der Br├╝cke soll die Fahrgeschwindigkeit drosseln ÔÇô vor allem aber ist sie ein wirklich verr├╝ckter Anblick. Fahrt an der wundersch├Ânen K├╝ste weiter Richtung Westen und lasst euch die Puente de la Barra Leonel Viera nicht entgehen. Die Br├╝cke ist von ihrem Architekten wellenf├Ârmig errichtet worden, was nicht nur ein lustiger Anblick ist, sondern auch f├╝r ein kurzes, aufregendes Fahrerlebnis sorgt.

Auch abseits der K├╝stenregion im S├╝den des Landes kann euch Uruguay etwas bieten. Bestaunt das atemberaubende Naturschutzgebiet Quebrada de los Cuervos mit seinen gr├╝nen H├╝geln und rauschenden Str├Âmen. Auf einem 3,5 Kilometer langen Pfad k├Ânnt ihr die Flora und Fauna der wundersch├Ânen, ├╝ber 3.000 Hektar gro├čen Landschaft inmitten von Steppe bestaunen, die vom Bach Yerbal Chico durchquert wird.

Quebrada de los Cuervos in uruguay, S├╝damerika

Lasst euch weiter nordwestlich in Tacuaremb├│ im Museo del Indo y del Gaucho von der riesigen Kunstsammlung der Indianer- und Gauchokultur fesseln. Ein besonderes Naturhighlight direkt an der Grenze zu Argentinien sind die Thermalquellen bei Salto, in denen es sich nach einem aufregenden Tag herrlich entspannen l├Ąsst.

Uruguayische K├╝che

Die uruguayische Kultur ist stark durch Einfl├╝sse aus Spanien und Italien gepr├Ągt, so l├Ąsst auch die K├╝che f├╝r den europ├Ąischen Gaumen kaum W├╝nsche offen. Vor allem ist sie aber etwas f├╝r Fleischliebhaber: In Uruguay leben drei Mal mehr Rinder als Menschen, es wundert also nicht, dass die landestypische K├╝che wirklich sehr viel Fleisch beinhaltet. Es wird auf dem Parrilla, dem Grill, zubereitet, beim sogenannten Asado con cuero wird sogar ein ganzer Ochse mit Haut ├╝ber dem offenen Feuer gegart.

BBQ Grillen im Montevideo Central Market, Uruguay, S├╝damerika

Andere lokale Gerichte sind die Roulade Pamplona, der fleischlastige Eintopf Buseca – urspr├╝nglich aus Italien – und das Sandwich Chivito, typisch mit einem dicken St├╝ck Rindfleisch.

Rekordhalter

Uruguay h├Ąlt den Titel f├╝r das gr├Â├čte Grillfest der Welt: 100 K├Âche bereiteten 16,5 Tonnen Fleisch zu und ├╝berboten damit den Nachbarn Argentinien.

Getrunken wird in Uruguay vor allem Mate-Tee, besonders im Winter: ├ťberall kann man Menschen mit Thermosflasche unter dem Arm entdecken. Traditionell wird der Tee aber gen├╝sslich aus der Matera, dem Trinkgef├Ą├č, geschl├╝rft. Dar├╝ber hinaus ist Uruguay eines der f├╝hrenden Weinl├Ąnder: die Rebsorte Tannat ist ├╝ber das ganze Land verbreitet.

S├╝damerika Mate-Tee, getrocknete Bl├Ątter in Holzkrug mit Calabash
Mate-Tee in einer Matera mit Bombilla, dem Saugrohr

Uruguays Nationalsport: Fu├čball

Wie in fast ganz S├╝damerika ist in Uruguay Fu├čball die wichtigste Sportart ├╝berhaupt. Die Ball-Kultur ist hier so gro├č, dass Profi-Spieler zu Nationalhelden aufsteigen k├Ânnen. Taucht in die Welt des Fu├čballs ein und besichtigt das geschichtstr├Ąchtige┬áEstadio Centenario in Montevideo. Hier wurde die allererste Fu├čballweltmeisterschaft 1930 ausgetragen und sogar im Finale gegen den Nachbarn Argentinien gewonnen. 20 Jahre sp├Ąter erk├Ąmpften sich die Uruguayer den Titel erneut, diesmal gegen ihren anderen Nachbarn Brasilien. Stattet dem Museo del Futbol in Montevideo einen Besuch ab und erfahrt noch viel mehr ├╝ber die Geschichte des Sports in Uruguay.

Festivals und Events in Uruguay

Nicht nur essen k├Ânnen die Uruguayer gut, sondern auch feiern. Anfang M├Ąrz f├╝llt die Fiesta de la Patria Gaucha das sonst so beschauliche Tacuaremb├│ mit Leben. Und das wirklich nicht zu knapp: Zu Ehren der Figur des Gauchos, des s├╝damerikanischen Cowboys, sowie der gemeinsamen Abstammung und Kultur feiern Tausende Uruguayer f├╝nf Tage lang zusammen mit ihren Nachbarn aus Argentinien und Brasilien.

Hier feiern Uruguayer, Argentinier und Brasilianer zusammen

Live-Musik, pr├Ąchtige Paraden, traditioneller Tanz, Gaucho-Shows und Pferderennen sind nur eine kleine Auswahl aus dem gro├čen Programm, was euch dort geboten und mitrei├čen wird.

Gefeiert wird auch allj├Ąhrlich am 25. August, dem Tag der Unabh├Ąngigkeitserkl├Ąrung. Dazu ist Uruguay sogar noch Weltrekordhalter: Ganze 40 Tage lang┬ádauert dort jedes Jahr der┬áCarnaval┬ámit seinen t├Ąglichen, bunten Umz├╝gen.

F├╝r Musikfreunde empfehlen wir einen Besuch des Festival internacional de Jazz de Punta del Este.

Uruguay wartet auf euch

Haben wir euch von der Sch├Ânheit Uruguays ├╝berzeugen k├Ânnen? Dann lasst euch pers├Ânlich auf das kleine s├╝damerikanische Land ein. Legt die F├╝├če an den wundersch├Ânen Str├Ąnden der S├╝dk├╝ste hoch oder lebt das aufregend-entspannte Leben der Gauchos im Landesinneren. Wart ihr vielleicht selbst schon mal in Uruguay und k├Ânnt noch andere Orte oder Aktivit├Ąten empfehlen? Dann lasst gerne einen Kommentar da.

Entdeckt das atemberaubende S├╝damerika