Ein Sommerurlaub in Finnland ist die perfekte Erholung für die Seele. Das liegt nicht nur an der eindrucksvollen Natur, sondern vor allem an der Ruhe, die euch hier erwartet. Lest jetzt, welche Aktivitäten und Orte ihr nicht verpassen dürft.

Laut einer aktuellen Urlaubsguru Umfrage suchen immer mehr Deutsche nach Urlaub in der Natur. Vor allem nachhaltiges Reisen und Slow Travel gehören zu den favorisierten Reisearten der Deutschen im Jahr 2021. Finnland vereint diese Möglichkeiten ziemlich perfekt. Neben der wunderbaren Ruhe sind es vor allem die entspannten Begegnungen mit den Finnen und die prächtige Natur, die eure sommerliche Auszeit zu einem absoluten Highlight dieses Reisejahres machen werden. Der enorme Kontrast zwischen dem langen dunklen Winter und den hellen Nächten von Juni bis September sorgt dafür, dass die Finnen die schier endlosen Sommertage besonders genießen und jeden Sonnenstrahl willkommen heißen.

Sommer in Finnland

Gründe für Sommerurlaub in Finnland

Regionen

Naturerlebnisse | Nachhaltigkeit

Sommerurlaub in Finnland

Die Gründe für eine Sommerurlaub in Finnland sind vielfältig, denn es warten nicht nur entspannte und lebenswerte Städte wie Helsinki oder Turku auf euch, sondern außerdem naturbelassene Seengebiete oder auch der hohe Norden in Finnisch Lappland.

Fünf ausschlaggebende Argumente für einen Sommerurlaub in Finnland findet ihr hier kompakt zusammengefasst.

  • Natur pur: Schon wenige Minuten außerhalb des Stadtkerns der großen Städte seid ihr in Finnland mitten in der Natur. Ihr werdet schnell merken, dass euch gleich nach der Ankunft in Finnland ein anhaltendes Gefühl der Ruhe überkommt. Plant unbedingt einen Besuch in einem oder gleich mehreren der 40 Nationalparks des Landes, um die Natur in all ihren Facetten zu erleben.
  • Mitternachtssonne: Wenn die Sonne nie ganz hinter dem Horizont verschwindet, steigt die Stimmung ganz automatisch. Lange Tage voller Licht bieten viele wunderbare Möglichkeiten für ein Picknick, mitternächtliche Schwimm-Sessions oder lange Abende am Lagerfeuer.
  • Slow Food: Finnland ist bekannt für gute und regionale Küche, die sich häufig an dem orientiert, was in den Wäldern und auf den Feldern gerade Saison hat. Kurze Transportwege und achtsame Zubereitung von Fisch, Fleisch und Gemüse sorgen nicht nur bei den Köchen für ein gutes Gefühl. Vor allem in den Sommermonaten ist die Auswahl der regionalen Speisen besonders groß.
  • Diverse Aktivitäten: Wandern, Radfahren, Angeln, Schwimmen oder entspannte Stunden mit einem guten Buch im Liegestuhl am See – das alles steht euch im Sommer zu nahezu jeder Tageszeit offen.
  • Nachhaltiger Tourismus: Finnland ist seit Jahren Vorreiter, wenn es um nachhaltiges Reisen geht. Ihr könnt wunderbar und günstig mit dem Zug durch das Land fahren und werdet selbst im hohen und einsamen Norden diverse Anbieter finden, die euch besonders umweltfreundliche Sommer-Touren und Unterkünfte anbieten können, ohne dass ihr dabei auf Komfort verzichten müsst.
Sommernacht am See in Finnland
Foto: Visit Finland

Die besten finnischen Regionen für den Sommer

Wonach steht euch bei eurer Finnlandreise im Sommer der Sinn? Habt ihr Lust auf Urlaub am Meer, sucht nach einem schönen Haus am See oder wollt die unendlichen Weiten der finnischen Taiga und Tundra kennenlernen? Hier bekommt ihr einen Überblick toller Regionen vom Süden bis hinauf in den Norden.

Südfinnland mit Turku und Helsinki

In Südfinnland erwartet euch ein bunter Mix aus Ostseestränden, Schärenlandschaften und urbanem Flair in Turku oder auch Helsinki.

Turku ist eine coole und lebendige Studentenstadt am Fluss, deren Cafés und Restaurants sich wirklich sehen lassen können. Ein Spaziergang entlang des Aura-Flusses führt euch vom Dom vorbei an zahlreichen Schiffen bis hin zur imposanten Burg, deren Museum ihr besuchen solltet, wenn ihr die Zeit dafür habt.

Der Dom von Turku in Finnland
Foto: Timo Oksanen

In Helsinki seid ihr umgeben von beeindruckenden Sehenswürdigkeiten und einer großen Auswahl toller Boutiquen und Restaurants. Die Stadt gilt als besonders nachhaltig und bietet euch die Möglichkeit, günstig Fahrräder zu mieten, um alle Hotspots der Stadt mit dem Bike zu erkunden.

Aus beiden Städten seid ihr innerhalb weniger Minuten am Wasser und könnt mit Fähren auf einige der vorgelagerten Inseln im Schärengebiet der Ostsee fahren, wo Spazierwege, Liegewiesen und öffentliche Sauna-Bereiche auf euch warten. Vor allem im Sommer ist die südfinnische Region am Wasser ein herrlicher Ort für Wassersportler, Schwimmer und Sonnenanbeter.

Ein rotes Haus in den Schären der Ostsee
Foto: Visit Finland

Die finnische Seenplatte

Wusstet ihr, dass es in Finnland über 180.000 Seen gibt? Viele davon befinden sich im Gebiet der finnischen Seenplatte nordöstlich von Helsinki. Die meisten Seen sind umgeben von dichten sattgrünen Nadelwäldern, in denen ihr im Schatten nach Beeren, Pilzen oder anderen essbaren Pflanzen suchen könnt. Holt euch dafür am besten Hilfe von den Locals, denn die wissen am besten, welche Früchte aktuell Saison haben und besonders gut schmecken. Die Wasserqualität ist übrigens sehr gut, theoretisch könnt ihr das Wasser aus den Seen also zum Kochen nutzen, falls ihr zeltet oder mit dem Wohnmobil unterwegs seid.

Paar am See in Finnland
Foto: Visit Finland

In der Region findet ihr zahlreiche Hotels und auch viele Ferienhäuser, die meist direkt am Wasser liegen, ein eigenen Boot haben und sich fernab von anderen Urlaubern befinden. Das Gebiet ist also der perfekte Ort für Social Distancing und Ruhe in der Natur.

Wenn ihr zwischendurch Lust auf ein Stück Kuchen oder einen guten Kaffee habt, seid ihr in Städten wie Kuopio, Pieksämäki, Savonlinna oder Joensuu genau richtig. Schaut jeweils nach, wann es Wochenmärkte gibt oder ob ihr hier in einer Kaufhalle einkaufen könnt. Meist bekommt ihr hier frisches und regionales Gemüse und viele lokale Spezialitäten wie Fisch, Marmeladen oder auch Käse.

Elina-Sirparanta-Raspberry_006_elina
Foto: Elina Sirparanta

Finnisch Lappland

Wir alle kennen die Bilder von magischen Nordlichtern, Iglus und Hundeschlitten. Doch habt ihr schonmal drüber nachgedacht, wie die Landschaft von Finnisch Lappland wohl im Sommer aussieht? Hier im hohen Norden geht die Sonne im Sommer niemals unter. Selbst nach Mitternacht könnt ihr hier gemütlich in der stundenlang andauernden Golden Hour am Lagerfeuer sitzen und die absolute Ruhe der Umgebung genießen. Denn hier oben, oberhalb des Polarkreises, habt ihr die Seen, Wälder und Wiesen in vielen Regionen nahezu komplett für euch allein. Einzig einige neugierige Rentiere und andere Wildtiere werden euch hier vor die Fotolinse kommen, wenn ihr leise genug seid.

Lappland aus der Vogelperspektive im Sommer
Foto: Markus Kiili / Visit Finland

Lappland ist im Sommer einzigartig schön und bietet euch trotz der geringen Besiedlungsdichte dennoch einige Möglichkeiten für geführte Wanderungen, Ausflüge und actionreiche Tätigkeiten wie Mountainbiking, Klettern oder Rafting. Lasst euch bei eurer Reise hierher am besten von einem erfahrenen Guide mehr über die Beschaffenheit der Umgebung und zur Taiga und Tundra erklären und haltet gemeinsam nach Wölfen oder Bären Ausschau, die ihr hier gelegentlich bei Wanderungen zu Gesicht bekommen könnt.

Lappland ist im Sommer zauberhaft schön und zeigt sich in einem viel bunteren und frischeren Gesicht als im Winter. Wenn ihr nach langen Tagen am See schließlich Lust auf etwas Kontakt zu den Einheimischen habt, dann sei euch ein Besuch der Städte Kuusamo, Kemi, Kittilä oder Inari ans Herz gelegt.

Frau am See in Lappland im Sommer
Foto: Jussi Hellstén / Visit Finland

Besonders sehenswert ist ein Besuch des Sámi Museum and Nature Centre Siida in Inari. Hier erfahrt ihr mehr über die Samen, das indigene Volk der Region. Um die Kultur besser zu verstehen und ein Gefühl für die Traditionen und Werte der Samen zu bekommen, ist ein Besuch hier beinahe Pflicht.

Naturerlebnisse im finnischen Sommer

Der finnische Sommer ist kaum mit unserem vergleichbar. Schließlich dauert die finnische dunkle Jahreszeit deutlich länger als in unseren Breitengraden. Kein Wunder also, dass die Finnen den Sommer voll und ausgiebig genießen. Es gibt überall im Land den ganzen Sommer über Outdoor-Events, an denen ihr bei eurem Besuch ebenfalls teilnehmen könnt. Das gesamte Leben spielt sich draußen ab und sobald es warm genug ist, zieht es die Finnen ans Wasser. Segeltouren, Wanderungen, Badesessions und der Besuch der Sauna gehören zum Sommer in Finnland einfach immer mit dazu.

Asko-Kuittinen-und-Visit-Finland
Foto: Asko Kuittinen / Visit Finland

Diese 10 Dinge solltet ihr Sommer in Finnland erleben:

  1. Radtour zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Helsinki
  2. Inselhopping im Schärengebiet vor Helsinki
  3. Saunabesuch auf der kleinen Insel Ruissalo vor Turku
  4. Wanderung in einem der 40 Nationalparks in Finnland
  5. Beeren sammeln im Wald
  6. Schwimmen im Licht der Mitternachtssonne
  7. Besuch des Sámi Museum and Nature Centre Siida in Inari
  8. Erkundung einer traditionellen Rentierfarm
  9. Besuch eines traditionellen finnischen Restaurants
  10. Übernachtung in einer einsamen Hütte am See
Rentier in Lappland
Foto: Harri Tarvainen / Visit Finland

Nachhaltiges Reisen in Finnland

Finnland gilt als besonders nachhaltig und umweltbewusst. Nicht nur in der Hauptstadt werdet ihr diesen wichtigen Trend sehen und erleben, auch in den weniger bekannten Regionen in Zentral- und Nordfinnland wird das Angebot nachhaltiger Produkte und Unternehmen immer vielfältiger.

Auch ihr selbst könnt euch bei eurer Reiseplanung darauf achten, Unternehmen und Anbieter auszuwählen, die mit ihren Angeboten versuchen, ihren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten.  Nutzt daher zum Beispiel die Möglichkeit, in einem ausgewiesenen nachhaltigen Hotel zu übernachten und achtet darauf, bei eurer Reise auf regionale Produkte zurückzugreifen, wenn ihr auf Märkten oder im Supermarkt einkaufen geht. So tragt ihr ganz nebenbei dazu bei, diese Entwicklung zu unterstützen und könnt nach einem abwechslungsreichen und nachhaltigen Urlaub in Finnland guten Gewissens und mit vielen Erinnerungen im Gepäck zufrieden wieder nach Hause fahren.

Lust bekommen?

Finnland ist ein wunderbares Sommerziel – worauf wartet ihr also noch? Macht euch an die Reiseplanung und organisiert euch einige tolle Unterkünfte an Seen, in der Stadt oder auch mitten in der Wildnis Lapplands. Wenn ihr nach dem anstrengenden Corona-Jahr 2020 mal wieder einen Tapetenwechsel braucht, eignet sich ein Urlaub in Finnland dafür absolut perfekt. Unten findet ihr noch weitere Tipps für ergänzende Artikel und auf der Webseite von Visit Finland noch viele weitere hilfreiche Informationen. Viel Spaß und einen tollen Urlaub!