Egal ob in Deutschland oder ganz anderswo auf der Welt – es gibt wirklich einige Gesetze, über die man sich wirklich nur wundern kann. Hier bekommt ihr alle auf dem Silbertablett serviert.

Der Urlaub ist die schönste Zeit im Jahr. Viele treibt es in ihrem Urlaub in ferne Länder, um sich dort vom Alltag zu erholen und das Leben so richtig zu genießen. Jedoch sollte man sich vor dem Urlaub bewusst machen, dass in anderen Ländern auch teilweise skurrile Gesetze gelten – und viele davon sind wirklich unglaublich! Noch lustiger ist es, wenn man sich vor Augen führt, dass all diese Gesetze ins Leben gerufen wurden, weil sie nötig waren. Die Wichtigkeit der Gesetze darf aber durchaus angezweifelt werden. Mittlerweile wurden viele der Gesetze wieder erlassen, bei einigen ist es fast unglaublich, dass sie tatsächlich existiert haben. Glaubt mir, einige davon werden euch definitiv zum Schmunzeln bringen. ;)

USA | Europa | Deutschland | Einreise in fremde Länder

Skurrile Gesetze_Gericht_254500693

Skurrile Gesetze in den USA

Die USA überraschen uns ja des Öfteren mit ungewöhnlichen Ideen oder ausgefallenen Produkten. Aber auch die Gesetze in den USA sind teilweise echt skurril. Vor allem in den früheren Jahren gab es Gesetze, die man heute wohl kaum noch ernst nehmen kann. In Wilbur, Washington, war es zum Beispiel verboten, auf einem hässlichen Pferd zu reiten. In Eureka durften Männer mit Bart keine Frauen küssen und während des Fluges dürfen Piloten in Missouri keine Wassermelone essen. Die Stadt Devon in Connecticut verbietet es, nach Sonnenuntergang auf den Straßen rückwärts zu laufen. Nein, ich nehme euch nicht auf den Arm, sondern diese Gesetze gibt bzw. gab es wirklich. Doch es kommt noch besser: Frauen durften in Memphis einem alten Gesetz zufolge nur Auto fahren, wenn ein Mann vor dem Auto her lief und zur Warnung von Fußgängern und anderen Autofahrern eine rote Fahne schwenkte. 

Bei einer Nachtfahrt über Landstraßen in Pennsylvania müssen alle Autofahrer jede Meile anhalten, eine Leuchtrakete abfeuern und 10 Minuten warten, damit die Straße geräumt werden kann. Wenn ein Fahrer eine Gruppe von Pferden sieht, muss er anhalten und sein Fahrzeug mit einer Decke abdecken, die farblich mit der Landschaft harmoniert. Wenn sich ein Pferd weigert, das Auto zu passieren, muss der Fahrer seinen Wagen von der Straße entfernen und in den Büschen verstecken. Ach so?!

skurriles_gesetz_4

Diese skurrilen Gesetze gibt es in Europa

In Paris, der Stadt der Liebe, ist es tatsächlich verboten, sich zu küssen. Natürlich nicht überall, aber in Bahnhöfen und in Zügen ist das Küssen laut Gesetz untersagt. Grund für dieses doch sehr ungewöhnliche Gesetz waren Paare, denen der Abschied zu schwer fiel und die dadurch Verspätungen der Züge verursacht haben. Nun gut, weiter geht’s mit Italien. In der italienischen Stadt Eraclea ist es beispielsweise verboten, Sandburgen zu bauen. Außerdem dürfen Männer hier laut Gesetz keine Röcke tragen. Im italienischen Eboli können Küsse im Auto außerhalb des eigenen Grundstücks bis zu 500€ Strafe kosten. Palermo auf Sizilien verbietet es Männern, sich nackt am Strand zu zeigen. Frauen hingegen ist dies gestattet. Schon etwas eigenartig, findet ihr nicht? Etwas verständlicher hingegen ist das Gesetz, das es untersagt, in Venedig auf dem großen Markusplatz Tauben zu füttern. Wieso man in Rom allerdings in der Öffentlichkeit nicht sein Pausenbrot essen darf, ist mir noch ein Rätsel.

 Wusstet ihr, dass…

…ihr die Briefmarke mit der Königin immer richtig herum auf die Briefe kleben solltet? Wer die Briefmarke nämlich falsch herum aufklebt, macht sich hier strafbar. In England gilt dies als Hochverrat und Respektlosigkeit.

Wer in England unterwegs ist, sollte übrigens vorsichtig sein. Oder wusstet ihr schon, dass Männern in England eine 3-monatige Gefängnisstrafe droht, wenn sie eine Frau in Pubs nach Sex fragen? Außerdem solltet ihr darauf achten, dass ihr die Briefmarke mit der Königin immer richtig herum auf die Briefe klebt. Wer die Briefmarke falsch aufklebt, zeigt sich respektlos und macht sich somit in England strafbar.

Okay, das nächste Gesetz wird euch – ich bin mir nicht so sicher – entweder empören oder doch eher zum Lachen bringen, da es einfach viel zu skurril ist: Den Bürgern von York ist es immer noch erlaubt, nach Sonnenuntergang und innerhalb der Stadtmauern einen Schotten mit Pfeil und Bogen zu erschießen. Nein, das ist kein Witz! Ausgenutzt hat dieses skurrile Gesetz jedoch bisher niemand – puh, Glück gehabt.

skurriles_gesetz_3

In der englischen Hauptstadt London erwartet euch aber schon das nächste eigenartige Gesetz: Hier ist es illegal, Ehefrauen nach 21 Uhr zu schlagen. Zudem ist jeder Londoner Taxifahrer per Gesetz dazu verpflichtet, einen Heuballen im Kofferraum mitzuführen. Hat wirklich schonmal jemand von euch einen Heuballen im Kofferraum eines Londoner Taxis gesehen? Also ich jedenfalls nicht!

Auch deutsche Gesetze bringen uns zum Schmunzeln

Im Jahr 1896 wurde festgelegt, dass auf einem Fußballfeld keine Bäume gepflanzt werden dürfen. Man darf nur mit ausdrücklicher Erlaubnis des zuständigen Amtes in Abwasserkanälen schwimmen. Aber jetzt mal ganz ehrlich: Wer bitteschön möchte das schon!? Okay, es ist jedem selbst überlassen. Kommen wir zur Straßenverkehrsordnung in Deutschland, in der es heißt: Nackt Autofahren ist erlaubt. Wer aber unbekleidet aus dem Wagen steigt, riskiert ein Bußgeld in Höhe von 40 Euro. Das muss man erstmal verstehen.

Ein nicht ganz unwichtiges Gesetz: Wenn ein Arbeitnehmer bei der Arbeit einschläft und von seinem Bürostuhl fällt, gilt dies nur als betrieblicher Unfall, wenn dieser aufgrund arbeitsbedingter Übermüdung passiert ist.

skurriles_gesetz_2

Hundebesitzer könnte außerdem Folgendes interessieren: Klaut der Hund eines Gastgebers das künstliche Gebiss des Gastes und verbuddelt es im Garten, muss der Halter den Schaden mit seiner Haftpflichtversicherung decken. Wenn ein fremder Hund sein Geschäft auf einem fremden Grundstück erledigt, erwirbt der Grundstückbesitzer kein Eigentum an dem HundekotUnd was die etwas kleineren Tierchen angeht: Ein Bienenschwarm wird in Deutschland herrenlos, wenn der Eigentümer ihn nicht unverzüglich verfolgt oder die Verfolgung aufgibt. Verfolgt ein Eigentümer seinen Bienenschwarm, so darf er bei der Verfolgung fremde Grundstücke betreten. Gut zu wissen.

 Klaut der Hund eines Gastgebers das künstliche Gebiss des Gastes […], muss der Halter den Schaden mit seiner Haftpflichtversicherung decken.

Zu guter Letzt, hier noch ein Gesetz, das etwas weniger skurril ist: In den deutschen Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern dürfen an Gründonnerstag, Karfreitag und am Ostersamstag beziehungsweise Ostersonntag sowie an allen anderen gesetzlichen Feiertagen ganztägig keine Tanzveranstaltungen durchgeführt werden. Das sollte durchaus noch zu verkraften sein, oder?

Gesetze zur Einreise in fremde Länder

In einigen Staaten, wie etwa Australien, Neuseeland und Kuba, ist es untersagt, Lebensmittel zu importieren. Speziell der Import von Honig sorgt in Neuseeland für wenig Begeisterung. In Indien ist die Einreise mit Satellitentelefonen strengstens untersagt. Besitzer können strafrechtlich verfolgt und die Geräte vom Zoll beschlagnahmt werden. Wer in die Vereinigten Arabischen Emirate, etwa nach Dubai oder Abu Dhabi einreist, sollte dringend auf die Mitnahme von E-Zigaretten verzichten. In Costa Rica ist es untersagt, Milchprodukte und Fleisch sowie Obst und Gemüse zu importieren.

skurriles_gesetz_1

Natürlich will ich euch mit diesem Beitrag zum Lachen bringen. Viele der Gesetze sind allerdings noch immer aktiv und so kurios, dass man wohl nicht einmal bemerken würde, wenn man gegen sie verstößt. Wenn man als Tourist womöglich gegen eines der skurrilen Gesetze verstößt, heißt das aber nicht gleich, dass man sofort bestraft wird. Auf Nummer sicher sollte man dennoch gehen, daher empfehle ich euch, wenn ihr in die USA oder in ein anderes entferntes Land reist, euch vorher einmal über mögliche Regeln und Verbote schlau zu machen.