Jeder kennt sie, jeder liebt sie: Egal, ob schon einmal besucht oder nur hundert mal gegoogelt – die Insel, deren weiße Häuser mit der Sonne und deren blaue Kuppeln mit dem Meer um die Wette strahlen, ist in aller Munde. Deshalb braucht ihr vor eurer Reise bestimmt auch ein paar gute Santorin Tipps.

Santorini ist Griechenlands Perle, seine Vorzeigedame, ein wilder Vulkan voller romantischer Bauten und so einzigartig, wie keine andere Insel auf unserer Erde. Aus diesem Grund ist dieses Fleckchen Erde längst kein Geheimnis mehr. Zahlreiche ineinander oder in die Insel verliebte Menschen strömen hierher. Aus diesem Grund habe ich ein paar Santorini Tipps für euch, damit ihr euren Aufenthalt in vollen Zügen genießen könnt.

Die besten Santorini Tipps

Die schönsten Orte auf Santorin

Transport | Sehenswürdigkeiten

 Unterkünfte | Kulinarik

Rundet euren Tag perfekt ab

Top Angebote für Griechenland

Oia und Fira – Santorins schönste Orte

Santorini ist ein Archipel, also eine kleine Inselgruppe samt Gewässer. Von den Griechen wird sie auch Thira genannt, die Hauptstadt ist Fira. Fira ist der Hotspot auf Santorini und lockt jährlich zahlreiche Besucher auf die Insel. Besonders schön ist der Hafen in Fira. Lasst euch einen Spaziergang entlang des Hafens mit Blick auf die Schiffe und das Meer nicht entgehen.

Wer das klassische Postkartenmotiv mit den blauen Dächern sucht, ist allerdings in Fira falsch. Der Ausblick ist wunderschön, zweifelsohne, aber das, was ihr sucht, findet ihr im Norden der Insel im Ort Oia. Dort sind zwar auch viele Touristen unterwegs, aber trotzdem schon mal viel weniger als in den Hauptstraßen von Fira, wo früh morgens im Hafen, am Fuße der halbmondförmigen Insel, unter normalen Umständen regelmäßig Kreuzfahrtschiffe ankommen.

Guru Tipp

Frühes Aufstehen lohnt sich doppelt! Dann bietet sich euch, neben ruhiger Idylle auf der Insel, der schönste Sonnenaufgang über dem Meer.

Wollt ihr Oia oder Fira in Ruhe erkunden, solltet ihr euch mittags am besten fernhalten, denn am Vormittag kommen die Tages-Touristen von ihren Schiffen und erkunden die Gassen der Stadt. Nachmittags sind sie in der Regel wieder weg, während in eurer Taverne wieder Ruhe einkehrt. Entdeckt die Straßen also am Morgen, da ist es außerdem viel kühler, oder abends bei einem Glas Wein mit dem Ausblick auf die wegfahrenden Schiffe. Der Anblick ist legendär.

Straße_santorin_griechenland_1920_x_1280_shutterstock_432082108_Santorini-1
Straße auf Santorini/Shutterstock

Transportmöglichkeiten auf Santorin

Mit der Gondel, sportlich zu Fuß oder auf dem Boot – je nach Ziel, gibt es diverse und zugleich spektakuläre Möglichkeiten, um auf Santorini von einem Ort zu anderen zu gelangen.

Kommt ihr im Hafen von Fira an, habt ihr zwei Möglichkeiten: Entweder fahrt ihr mit einer Gondel, die euch über die steilen Klippen nach oben bringt, oder ihr leistet selbst Beinarbeit um zum höchsten Punkt der Stadt zu gelangen.

Sucht euch ein schattiges Plätzchen und genießt dieses spektakuläre Panorama

Oben in Fira angekommen, solltet ihr erstmal den wunderschönen Ausblick genießen. Biegt in eine Seitenstraße ab, sucht euch ein schattiges Plätzchen und genießt dieses spektakuläre Panorama. Überall findet ihr kleine enge Gassen, verzierte Türen, kleine Balkone mit Blick aufs Meer, Blumen, die Eingänge schmücken, und kleine Läden, die wundervollen Schmuck verkaufen.

1920_x_1280_Santorini_shutterstock_152441687-2
Hausdächer auf Santorini/Shutterstock

Guru-Tipp: Ihr könnt auch mit einem der vielen Boote eine Bootstour machen und euch um die Insel fahren lassen oder, wenn ihr im Hafen ankommt, direkt nach Oia bringen lassen. Das finde ich persönlich eine sehr schöne Option, da ihr einerseits am Meer seid und andererseits die wunderschöne Insel von unten betrachten könnt, wie sie mit ihren dunklen, steilen Klippen aus dem Wasser ragt. Dieser Blick ist wirklich beeindruckend.

Ansonsten gibt es noch zahlreiche Busse, die zwischen den Hauptorten hin und her fahren, da diese aber oftmals sehr voll sein können oder das Manöver durch die engen Straßen etwas dauert, solltet ihr es nicht eilig haben. Dafür ist der Preis unschlagbar – etwa 2€  kostet die Fahrt zwischen Fira und Oia. Oder aber ihr wählt die Komfort-Variante und bucht euch einen Mietwagen, dann seid ihr flexibel und könnt die ganze Insel entdecken.

Tickets für eine Bootstour buchen

Sehenswürdigkeiten auf Santorin

Auf der wundervollen griechischen Insel Santorini könnt ihr „off the beaten path“ ganz einfach immer der Nase nach Orte und Sehenswürdigkeiten entdecken, die nicht in jedem Reiseführer stehen. Hier sind einige davon!

Imerovigli | Caldera | Alt Thera | Akrotiri

Ieros Naos Agiou Ioannou tou Baptistou

Santorinis schwarze Strände

Imerovigli

Neben Oia und Fira ist Imerovigli ein absolut sehenswertes Dörfchen auf der Insel Santorini. Anders als an den Hotspots geht es in dem kleinen Dorf recht ruhig zu. Nur wenige Touristen verschlägt es hierhin, sodass ihr hier noch den ursprünglichen Charme der Insel erleben könnt. Zu sehen gibt es aber auch hier die weltbekannten weißen Häuser mit den blauen Dächern. In Imerovigli habt ihr zudem einen atemberaubenden Ausblick auf die Kraterlandschaften und das Mittelmeer, da ihr hier am höchsten Punkt an der Caldera seid. Wer Lust auf eine Wandertour hat, der sollte sich auf den Weg zum Skaros Rock machen.

Caldera

Nachdem Santorin der einzige aktive, bewohnte Vulkan auf der Welt ist, dürft ihr natürlich auf keinen Fall die vereinzelten Kraterlandschaften verpassen. Die Caldera – ein kesselförmiger Krater – hat sich auf Santorini mit Wasser gefüllt, wodurch es so scheint, als sei man eigentlich auf einer Insel anstatt auf einem Kraterrand. Vereinzelt findet man auch heiße Quellen, in denen man baden kann. Inmitten der Caldera befinden sich die beiden Inseln Nea Kameni und Palea Kameni. Wer Lust auf ein kleines Abenteuer hat, der kann auf der unbewohnten Insel Nea Kameni auf den etwa 130 Meter hohen Vulkankrater steigen.

Alt Thera

Möchtet ihr ein wenig in die griechische Geschichte und Kultur eintauchen, solltet ihr euch Alt Thera anschauen – eine der Top Sehenswürdigkeiten auf Santorini. Alt Thera ist eine antike Stadt und eine archäologische Ausgrabungsstätte, die für die Insel von höchster Bedeutung ist. Die noch erhaltenen Ruinen von Tempeln, römischen Bäderanlagen und Theatern erinnern an die Blütezeit Alt Theras vom 9. Jahrhundert v. Chr. bis zum 8. Jahrhundert n. Chr.

Akrotiri

Auch ein Besuch in Akrotiri lohnt sich. In Akrotiri könnt ihr sowohl die zweite spannende archäologische Ausgrabungsstätte der Insel erkunden und in eine Zeit vor über 500 Jahren eintauchen, als auch die Ruhe und Aussicht am Leuchtturm Faros genießen.

Ieros Naos Agiou Ioannou tou Baptistou

Wer schon einmal in Griechenland war, weiß, dass das Land voll spannender Historie steckt. Wie ihr bisher gesehen habt, könnt ihr auch auf Santorini diesbezüglich einiges lernen und entdecken. So zum Beispiel auch, wenn ihr euch auf den Weg zur Ieros Naos Agiou Ioannou tou Baptistou – auf deutsch die „Heilige Kirche Johannes des Täufers“ – macht. Diese Kirche verzaubert Besucher nicht nur mit ihrem beeindruckenden Inneren, sondern ist schon von außen eine architektonische Augenweide. Ihr findet sie in Fira.

Santorinis schwarze Strände

Nach der ganzen Sightseeing Tour habt ihr euch eine Pause verdient – und das am besten an einem der zahlreichen Strände auf Santorini. Sich die Sonne entspannt auf die Haut scheinen zu lassen und den Blick aufs Meer zu genießen, gehört zu einem griechischen Urlaub einfach dazu. Was ihr aber natürlich nicht erwarten dürft, sind weiße Sandstrände und Karibik-Feeling, denn ihr seid schließlich auf einem Vulkan.

Guru-Tipps für Strände auf Santorini

  • – Kamari Beach
    –  Perivolos Beach
    – Kokkini Paralia (Red Beach)

Aber gerade das macht diese tolle Insel ja so spannend. Doch aufgepasst: Schwarzer Sand ist heiß, also vergesst eure Flip Flops nicht. Der Kamari Beach, der Perivolos Beach, der zu den schönsten Stränden Griechenlands zählt, und der Kokkini Paralia (Red Beach) sind besonders schön für einen langen Strandtag.

Kamari_Beach_1920_x_1280_shutterstock_395353348_-Kamari-Beach_b-1
Kamari Beach auf Santorin/Shutterstock

Unterkünfte auf Santorini

Ihr wolltet schon immer in einem der typischen Häuser auf Santorini wohnen? Dieser Wunsch kann schon bald in Erfüllung gehen! Falls es euch in der Stadt zu voll wird oder der Strand zu heiß, gibt es doch nichts schöneres, als sich in ein ruhiges Hotel oder privates Häuschen zurückzuziehen, um sich im privaten Pool abzukühlen oder auf einer Liege im Schatten die Augen zu schließen. In Oia und Fira gibt es die berühmten „Cave Houses“, wo man die typischen weißen Häuschen direkt in den Fels geschlagen hat. Wer mit größerem Budget anreist, kann es sich natürlich auch so richtig gut gehen lassen und entweder in eine private Villa oder aber in ein Hotel einchecken. Die Auswahl scheint so grenzenlos wie der Horizont vor eurem Balkon.

Hotel auf Santorin buchen

Kulinarik auf Santorini

Zauberhafte Ausblicke, unvergessliche Erlebnisse und kulinarische Köstlichkeiten – das ist es doch, was das Reisen ausmacht, oder? Zu meinen Santorini Tipps gehört daher natürlich auch die hervorragende griechische Küche, die jedes Herz höher schlagen lässt. Hunderte Tavernen bieten euch Schatten, gefüllte Weinblätter und allerlei Speisen der schönsten Insel im Süden Europas. Versucht etwas von den Hauptstraßen abzuweichen, geht ein paar Stufen, blickt hinter Ecken und entdeckt euren eigenen Geheimtipp.

In Oia befinden sich beispielsweise viele Top Restaurants, die euch hervorragende Fleischgerichte und griechische Salate mit fabelhaftem Ausblick bieten. Wer auf der Suche nach einer guten Bar auf Santorini ist, wird definitiv in der Inselhauptstadt Fira fündig. Für Fans des guten Tropfens gibt es auf Santorini auch zahlreiche Wein-Touren, inklusive Verkostung.

Sonnenuntergang auf Santorini

Und nun habe ich noch einen besonderen Tipp für euch: Nehmt euch unbedingt Zeit für den Sonnenuntergang auf Santorini. Die Sonnenuntergänge der Insel sind meiner Meinung nach besonders exklusiv. Sie kosten nichts als eure Wertschätzung und Aufmerksamkeit. Man munkelt, dass es in Oia sogar die schönsten weltweit gibt. Plant also einen Stop zum Staunen für die Abendstunden ein. Legt euer Smartphone beiseite, setzt euch auf euren Balkon oder eine Steinmauer der Stadt, vergesst die Welt um euch herum und blickt einfach nur aufs Meer. Dieser Moment sollte nur euch gehören und euch ein Leben lang an diese wunderschöne griechische Insel erinnern.

Sonnenuntergang_santorin1920_x_1280_Santorini_iStock-510967662-2
Sonnenuntergang auf Santorini/Shutterstock

Überzeugt? Jetzt Urlaub auf Santorini buchen!

Santorini ist ein Traum, den jeder auch fernab von Postkarten einmal gelebt haben muss! Taucht ein in Griechenlands einzigartige Insel, verliebt euch in die Aussicht, die in azurblau getauchten Kuppeln, die schroffen Felsen und das euch zu Füßen liegende Meer. Einmal hier gewesen, werdet ihr euch ein Leben lang daran erinnern. Ein unbezahlbares Erlebnis!

greece

Griechenland erleben