Großstadtflair vereint mit historischen Bauten, eingerahmt in eine wunderschöne Idylle – mit diesen Charaktereigenschaften verzaubert Lyon einen jeden Besucher. Lasst auch ihr euch überraschen, was diese Stadt alles zu bieten hat und wie sie sich auf die EM 2016 einstimmt.

Großstadtflair inmitten einer wunderschönen Idylle – das gibt es selten. Doch Lyon vereint genau diese beide Komponenten und verzaubert einen jeden Besucher. Mag Lyon einem vorher vielleicht noch kein Begriff gewesen sein oder aber nicht auf der Must-See-List gestanden haben, wird die Überraschung umso größer. Womit euch Lyon um den Finger wickeln wird und wie sich die Stadt auf die EM 2016 vorbereitet, das verrate ich euch jetzt.

Bezauberndes Lyon

Ausgangspunkt | Altstadt | EM 2016 | weitere Sehenswürdigkeiten

Frankreich Lyon

Im Herzen von Lyon

Ganz gleich, mit welchem Verkehrsmittel ihr anreist – der Bahnhof Perrache bietet sich in jedem Fall als idealer Ausgangspunkt für eine Entdeckungstour an. Eher untypisch für einen Bahnhof, liegt das Gebäude nicht ebenerdig, sondern ist über in die Höhe führende Rolltreppen zu erreichen. Die ideale Gelegenheit also, sich bereits einen ersten Blick über die Stadt zu verschaffen- je höher es geht, desto weitläufiger wird der Blick über das wirre Netz von Straßen. Passiert ihr das Bahnhofsgebäude in Richtung Stadt, empfängt euch Lyon direkt mit einer malerisch schönen Kulisse: Über einen Platz, geziert von Brunnen, Statuen und dem für Frankreich typisch nostalgischen Karussell, umrandet von schönster Vegetation, gelangt ihr direkt in die Bummel- und Flaniermeile der Stadt. Während sich an der Straße ein Restaurant ans nächste reiht, lässt die weitläufige Einkaufsgasse Rue Victor-Hugo alle Shopping-Herzen höher schlagen. Plant also ruhig einen kleinen Zeitpuffer ein, ich bin mir sicher, dass euch die ein oder andere Boutique und Boulangerie verleiten wird, einzutreten.

Lyon

Entzückende Altstadt

Sobald ihr euch aus den Fängen der einladenden Geschäfte loseisen konntet (oder aber einfach am Ende der Rue Victor-Hugo angekommen seid), gelangt ihr über eine Fußgängerampel auf den Place Bellecour, der zu den größten Plätzen des Landes gehört und in seiner Mitte die Statue Louis‘ XIV beherbergt. Da hier jegliche Art von Verkehrsmitteln verboten sind und der Platz gerne für Veranstaltungen genutzt wird, könnte es durchaus sein, dass hier zur EM die Spiele auf einer großen Leinwand übertragen werden.

Lyon

Von diesem Standpunkt aus könnt ihr bereits verschiedene Sehenswürdigkeiten erspähen, allen voran das Wahrzeichen der Stadt, die Basilika Notre-Dame de Fourvière, sowie die Kathedrale St. Jean am Fuße des Berges zur Basilika.

Tipp: Auf dem Place Bellecour findet ihr auch ein Touristenbüro
Um zur Basilika zu gelangen, passiert ihr einfach den Platz und überquert die sich in unmittelbarer Nähe befindende Brücke  – schon seid ihr in der Altstadt, oder wie der Franzose sagt in Vieux Lyon, angekommen. Allein der Blick über die Saône mit den historischen Bauwerken und der farbenfrohen Pflanzenpracht am Ufer ist atemberaubend.

Lyon

Nur wenige Meter hinter der Brücke befindet sich eine Drahtseilbahn-Station, die euch in Windeseile im 10-Minuten-Takt für gerade mal 2,80€ bis zur Basilika Notre-Dame de Fourvière bringt. Oben angekommen, ist aber nicht nur die Kirche an sich ein Highlight und beliebtes Fotomotiv, sondern gleichermaßen die Aussicht, die ihr aus dieser Höhe genießen könnt. Ein Blick über die gesamte Stadt inklusive all der Sehenswürdigkeiten, die ihr bereits vom Place Bellecour aus weiter Ferne erspähen konntet, bieten sich euch nun aus der Vogelperspektive. Diese herrliche Aussicht ist aber längst kein Geheimtipp mehr, denn an der Mauer tummeln sich Unmengen von Touristen mit der Mission, diese unglaubliche Aussicht fotografisch festzuhalten. Ebenfalls im Berg Fouvière befinden sich zwei Amphitheater und verschiedene Museen, weshalb sich der Rückweg durchaus zu Fuß lohnt.

So stimmt sich Lyon auf die EM ein

Überquert ihr den Place Bellecour zur anderen Seite, werdet ihr von einer kleinen Grünfläche überrascht, auf der die Lyoner bei gutem Wetter gerne auch mal picknicken. Blumen zieren den Rasen, Schatten spendende Bäume lassen eine kleine Promenade entstehen. Für Lyon typische Wasserfontänen sorgen für ein Licht reflektierendes Schauspiel, kleine und gemütliche Cafés laden zum Verweilen ein. Derzeit wird diese herrliche Idylle durch eine weitere Attraktion ergänzt: Eine Plastik der UEFA Euro 2016 stimmt auf die bevorstehende Europameisterschaft in der Stadt ein.

Lyon UEFA Frankreich

Apropos Europameisterschaft: Von enormer Bedeutung wird vor allem dieses Jahr im Gastgeberland der EM das Stadion Parc Olympique Lyonnais sein. Seid ihr zu einem der Spiele vor Ort und jubelt unserer Nationalmannschaft zu, empfiehlt es sich, mit dem Auto vorzufahren. Am Stadion gibt es einen großen Parkplatz, der dem Ansturm gerecht werden dürfte. Alternativ kommt ihr aber auch selbstverständlich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Stadion: Vom Bahnhof Perrache fahrt ihr einfach mit der Tram Linie 1 in Richtung Debourg IUT-Feyssine bis zum Gare Part-Dieu. Dort steigt ihr in die Tram Linie 3 Richtung Meyzieu und fahrt bis zur Haltestelle Décines Grand Large. Von dort aus sind es nur noch wenige Minuten Fußweg, das Stadion ist aber bereits unter dem Namen Parc Olympique Lyonnais ausgeschildert.

Lyon Stadion

Unbedingt einen Besuch wert

Lyon ist wirklich eine traumhaft schöne Stadt, die für mich aufgrund ihrer Bauten und der entzückenden Altstadt zu den schönsten Orten in Frankreich zählt. Shopping- und Flaniermeilen geben der Stadt einen modernen Charme, sodass für Jung und Alt, Groß und Klein definitiv die perfekte Komposition entsteht. Deutlich wird dies vor allem auch am Place des Terreaux: Obwohl hier bedeutsame Bauten wie das Rathaus, der Palais Saint-Pierre und das Musée des Beaux-Arts thronen, sind es doch die aus dem Boden schießenden Wasserfontänen, die dem Platz sein besonderes Flair verleihen. Vor allem am Abend bietet sich hier ein großartiges Bild, denn dann begeistern Brunnen und Fontänen mit einem Lichtspiel. Besucht Lyon doch am besten im Dezember, denn vom 8.-11.12. findet hier das berühmte Lichterfest statt, bei dem alle Bauten mit bunten Projektoren angestrahlt werden.