„Yes, I do“ – die Worte gehen einem in Vegas manchmal leichter über die Lippen, als einem hinterher lieb ist. Heiraten in Las Vegas liegt ungefähr genauso im Trend, wie sich durch die Casinos zu zocken. Was ihr beim Ja-Sagen beachten müsst, erfahrt ihr hier.

What happens in Vegas, stays in Vegas? Nicht immer! Vielleicht mögen bei dem einen oder anderen ja die Erinnerungen schwinden aber irgendwann kommt die Zeit, an dem auch der noch so kleinste Beweis ans Tageslicht kommt. Zur falschen Zeit am falschen Ort „I do“ gesagt und schwups ist man auf einmal verheiratet. Naja, ganz so einfach ist es dann doch nicht – aber ein Kinderspiel ist Heiraten in Vegas irgendwie schon und gehört zu einem legendären Besuch am Strip schon fast dazu. Alles, was ihr über (spontane) Hochzeiten in Vegas besser im Vorfeld wissen solltet, erfahrt ihr hier. Man weiß ja nie, wozu es einen in der Stadt, die niemals schläft, treibt…

Der Las Vegas Hochzeitsguide

Voraussetzungen | Anerkennung in Deutschland | Hochzeitslocations | Traut ihr euch?

Heiraten in Vegas
Foto: nito/Shutterstock.com

Heiraten in Vegas – so klappt’s!

Mal eben in eine der kleinen Kapellen springen und sich das Ja-Wort geben – was nach einer Blitz-Hochzeit in Las Vegas klingt, ist selbst am Strip nicht so einfach möglich. So spontan, wie manche Hochzeit dort aussieht, ist sie also in Wirklichkeit gar nicht. Denn auch in der Stadt der ewigen Sünde müssen Gesetze eingehalten und bestimmte Bedingungen für eine Eheschließung erfüllt werden. Zwar sind diese im Gegensatz zu Deutschland deutlich lockerer, doch bestimmte Schritte müsst ihr vorher gehen.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter: 18
  • Familienstand: ledig, verwitwet, geschieden
  • Dokumente: Reisepass, Marriage License (77$)
  • Trauzeugen: erforderlich
  • Sexualität: egal
  • Kosten: 75$ zzgl. Marriage License

Entscheidet ihr euch für eine Hochzeit in Las Vegas, müsst ihr zunächst eine sogenannte Marriage License, eine Heiratserlaubnis, im Marriage Bureau beantragen. Ob ihr persönlich dort erscheint oder die Lizenz im Internet beantragt, ist euch dabei selbst überlassen. Wichtig: Die Lizenz müsst ihr nüchtern beantragen. Ab einem Mindestalter von 18 Jahren wird sie euch direkt ausgestellt, Minderjährige sind auf die Zustimmung eines Elternteils / gesetzlichen Vormundes angewiesen – lediglich Personen unter 16 Jahren benötigen eine Genehmigung vom Berzirksgericht Nevada. Mit einer Gültigkeit von einem Jahr und rund 77 Dollar weniger in der Tasche, habt ihr mit der Heiratserlaubnis schon mal das wichtigste Dokument in der Hand. Mitbringen müsst ihr dann nur noch euren Reisepass – Geburtsurkunden können getrost zuhause gelassen werden. Auch im Falle einer Scheidung oder eines Sterbefalls muss kein Dokument vorgelegt werden, hier reicht es lediglich, das jeweilige Datum und den Ort wahrheitsgemäß zu nennen. Bittet beachtet, dass bei eurer Trauung unbedingt Trauzeugen anwesend sein müssen – so will es das Gesetz. Ob das nun der Fotograf ist oder eine fremde Person, die über eine Hochzeitsagentur gestellt wird, ist dabei ganz egal. Für alle Fälle: Ein Zeitfenster von 24 Stunden bietet euch nach der Trauung die Option, die Eheschließung zu anulieren.

Heiraten in Vegas
Foto: iStock.com/oscity

Wird die Ehe auch in Deutschland anerkannt?

Immer wieder ranken sich Mythen um die Frage, ob die Heirat in Las Vegas auch in Deutschland anerkannt wird. Wer denkt, er könne am Strip zum Spaß heiraten, irrt gewaltig – so viel kann ich euch vorab verraten. Zwar müsst ihr einige Behördengänge über euch ergehen lassen, um die Ehe in Deutschland rechtens zu machen, dann aber führt kein Weg mehr dran vorbei, dass ihr auch zu Hause von fortan als Ehepaar anerkannt werdet.

Anerkennung in Deutschland:

  • Beglaubigte Kopie des Trauscheins beantragen
  • Apostille beantragen
  • Erklärung: Eine Apostille bestätigt die Echtheit eurer Heiratsurkunde
  • Antrag auf Nachbeurkundung in Deutschland stellen
  • Ehe in Deutschland registrieren lassen

Nun aber mal ganz von vorne. Nachdem ihr in Vegas geheiratet habt, erhaltet ihr selbstverständlich eine Heiratsurkunde, die sogenannte Marriage Certificate. Obwohl hier schwarz auf weiß steht, dass ihr euch das Ja-Wort gegeben habt, reicht dieses Dokument nicht aus, um eure Ehe in Deutschland anerkennen zu lassen. Stattdessen müsst ihr euch eine beglaubigte Kopie des Trauscheins sowie eine Apostille besorgen, gegebenenfalls wird auch eine Übersetzung der Heiratsurkunde verlangt, das ist aber von Standesamt zu Standesamt unterschiedlich. Dieser Behördengang kann einige Wochen dauern. Zunächst muss eure Hochzeit innerhalb von 10 Tagen im Clark County Government Center registriert werden, darum müsst ihr euch jedoch nicht selbst kümmern. Erst dann könnt ihr die beglaubigte Kopie des Trauscheins beantragen, die ihr im Anschluss an das Nevada Secretary of State sendet, um eine Apostille zu erhalten. Keine Sorge, diese Schritte könnt ihr auch alle online von zuhause aus gehen, falls ihr nach eurer Trauung nicht mehr in Las Vegas seid. In diesem Fall bekommt ihr die nötigen Dokumente per Post zugeschickt, mit denen ihr dann einen Antrag auf Nachbeurkundung stellen könnt. Im letzten Schritt registriert ihr eure Ehe bei den zuständigen Behörden und seid auch in Deutschland ganz offiziell verheiratet. Kleiner Tipp: Wer wert auf das Hochzeitsdatum legt, sollte auch in Vegas darauf achten – die Anerkennung in Deutschland erfolgt nämlich rückwirkend mit dem Hochzeitsdatum in Vegas.

Heiraten in Vegas

Eine waschechte Vegas-Hochzeit

Nur wenige Paare reisen nach Las Vegas, um dort ganz klassisch zu heiraten. Viele reizt das Abenteuer, die Originalität und die verrückte Art, zu heiraten. Nach nur wenigen Metern über den Strip werdet ihr merken, dass es hier wirklich ziemlich viele Kapellen gibt. Das Tolle daran: Selbst, wenn ihr bereits geschieden oder aus der Kirche ausgetreten seid, dürft ihr in Vegas in einer dieser urigen Kapellen heiraten – ob traditionell oder überkonfessionell ist dabei euch überlassen. Auch bei der Gestaltung könnt ihr frei wählen, ob ihr gerne Musik, Blumen, einen Fotografen oder einen Elvis-Imitator als Pastor bei der Zeremonie hättet. Gut zu wissen: Fotografieren ist in den Kapellen verboten, möchtet ihr also ein Andenken an die Trauung haben, kommt ihr um einen professionellen Fotografen nicht herum.

Heiraten im Helikopter

Was bisher noch ziemlich unspektakulär klingt, lässt sich natürlich noch toppen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Trauung in den Wolken? Eine Hochzeit im Helikopter ist für Las Vegas nichts Außergewöhnliches, aber eine unglaubliche Erinnerung. Fliegt über den Strip und lasst euch von einem Standesbeamten zu Mann und Frau vermählen. In den meisten Hubschraubern können bis zu 5 Personen mitfliegen und an der Zeremonie teilnehmen. Gebt euch das Ja-Wort in unzähligen Metern Höhe, stoßt mit einem Glas Champagner an und genießt eure Hochzeitstorte – bei den meisten Anbietern sind die Arrangements in den Angeboten enthalten. Mit einem Blick auf die luxuriösesten Hotels geht es nach der Vermählung wieder in Richtung Hotel, wo dann meist noch ausgelassener gefeiert wird.

Trauung im High Roller

Ebenfalls in luftiger Höhe, aber mit deutlich mehr Platz für eure Hochzeitsgäste, ist der High Roller. Allein die Vorstellung, in einem Riesenrad zu heiraten, ist irgendwie romantisch, oder? Während sich das Rad langsam dreht und ihr euch das Ja-Wort gebt, scheint die Welt für einen Moment lang still zu stehen. Gänsehaut pur! Mit 170 Metern Höhe ist es das größte Riesenrad der Welt und bietet in den Gondeln Platz für bis zu 40 Gäste – der anschließenden Feier steht also nichts im Wege!

Heiraten in Vegas Roller Coaster
Foto: iStock.com/4kodiak

Hochzeit im Valley of Fire oder Red Rock Canyon

Habt ihr lieber festen Boden unter euren Füßen, wollt aber dennoch nicht in einer Kapelle heiraten, bieten sich das Valley of Fire und der Red Rock Canyon an. Inmitten einer atemberaubenden Kulisse, zu der ihr meist in einer Limousine gefahren werdet, könnt ihr euch unter freiem Himmel das Ja-Wort geben. Je nachdem, welchen Veranstalter ihr für diese außergewöhnliche Hochzeitslocation wählt, sind häufig auch die Hochzeitstorte und Blumenschmuck im Preis mitinbegriffen.

Vermählung im Drive Thru

Irgendwie schräg und ohne großes Tamtam ist euer Ding? In Las Vegas kann man auch prima im Drive Thru heiraten! Was total absurd klingt, ist tatsächlich möglich. Mit einem Luxusschlitten und einem auf der Motorhaube befestigten „JA“ heiratet ihr mal eben locker flockig im Vorbeifahren. Die sogenannte Lovers Lane führt euch zum „Drive Up Window“ – unspektakulär, aber ganz schön verrückt.

Vegas im Hochzeitsrausch

Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht, wo ich bei der Bandbreite an Hochzeitslocations anfangen und aufhören soll – in Vegas ist einfach nichts unmöglich. Alles, was ihr bezahlen könnt, bekommt ihr – so in etwa könnte man das Hochzeitsangebot auf den Punkt bringen. Ihr könnt sogar im Wachsfigurenkabinett heiraten, mit Gästen wie der Hangover Gang, oder ihr gebt euch das Ja-Wort im Mob-Museum, schwört euch ewige Treue im Stil der Rocky-Horror-Picture-Show oder haltet eine Zeremonie in einer alten Goldmine ab. Doch seid gewarnt – „what happens in Vegas, stays in Vegas“ gilt in diesem Falle nicht! Verheiratet ist verheiratet…

 

Begleitet mich in Vegas

Vegasguru