Brasilianische Rhythmen, schöne Strände, leckere Caipirinhas und ganz viel Action – Fortaleza in Brasilien bietet euch alles, was das Reiseherz begehrt. Die Millionenstadt ist immer eine Reise wert und ich verrate euch, wieso!

Fortaleza im Nordosten von Brasilien lockt mit spannenden Sehenswürdigkeiten, einem bunten Nachtleben und tollen Aktivitäten. Hier könnt ihr einen Städtetrip in einer lebendigen Millionenstadt direkt mit einem entspannten Strandurlaub verbinden. Ziemlich praktisch, oder? Und das ist immer noch nicht alles! Lest meine 5 Gründe für Fortaleza und euch wird schnell klar, warum ihr diese einzigartige Stadt für euren Brasilien Urlaub einplanen solltet!

5 Gründe für Fortaleza

1. Märkte & Sehenswertes | 2. Sonne & Strand

3. Buntes Nachtleben | 4. Brasilianische Küche

5. Und Action! | Brasilien Angebote

1. Mercado Central und weitere Sehenswürdigkeiten

Fortaleza ist die fünftgrößte Stadt Brasiliens und das Stadtbild ist insbesondere entlang der Promenade von modernen Hochhäusern geprägt. Bei einer Tour durch die Straßen fallen aber auch einige historische Gebäude und bunte Häuser auf, die der Stadt ihren besonderen Charme verleihen. Ein imposanter Anblick ist die Catedral Metropolitana de Fortaleza mit ihren 75 Meter hohen Türmen und dem schneeweißen Innenraum. Am Centro Dragão do Mar, einem modernen Kulturzentrum mit einem Theater, einem Kino und einem Planetarium, findet ihr einen großen Platz mit bunten Häuserfassaden und gemütlichen Cafés.

Neugierig geworden?

Erfahrt mehr über die beeindruckende Stadt in meinen Fortaleza Reisetipps!

Etwas weiter im Stadtinneren überrascht das Theatro José de Alencar mit seiner Architektur, den bunten Glasfenstern und verschnörkelten Eisengeländern. Die grüne Lunge der Stadt ist der riesige Stadtpark Parque Ecológico do Rio Cocó, hier könnt ihr lange Spaziergänge machen und viele Tiere entdecken.

Wollt ihr euren Liebsten ein schönes Souvenir mitbringen, solltet ihr den Mercado Central besuchen. In der riesigen Markthalle reihen sich Stände mit Stoffen, Kunsthandwerk, Lederwaren und Kleidung, aber auch mit kulinarischen Spezialitäten wie Cashewkernen oder dem beliebten Zuckerrohrschnaps Cachaça aneinander. Alternativ könnt ihr auch über den Kunsthandwerkermarkt auf der Promenadenstraße Baira Mar bummeln. Wie ihr seht, gibt es viel zu tun an einem Tag in Fortaleza!

Kathedrale Metropolitana von Fortaleza, Brasilien
Foto: iStock.com / advjmneto

2. Traumhafte Strände bei strahlendem Sonnenschein

Ich habe euch ja schon versprochen, dass Fortaleza nicht nur tolle Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Zum Meer hin ist die Großstadt von kilometerlangen Sandstränden eingerahmt, die zum Entspannen, Baden oder auch zum Surfen einladen. Die beiden bekanntesten Strände sind Praia de Iracema und Praia do Futuro. An heißen Tagen könnt ihr euch hier vom Sightseeing erholen oder in eine der zahlreichen Strandbars, die sogenannten Barracas, einkehren. Von dem langen Steg zwischen Meireles und Praia de Iracema habt ihr zudem eine tolle Sicht auf die Skyline von Fortaleza.

Einer der schönsten Strände der Welt…

Auch die meisten Hotels und Airbnbs befinden sich in Strandnähe. Und das könnt ihr so richtig ausnutzen, denn in der Großstadt herrscht fast immer gutes Wetter! Aufgrund der Nähe zum Äquator liegen die Temperaturen durchgängig bei etwa 30 Grad und Reisende werden mit rund 300 Sonnentagen im Jahr verwöhnt. Wenn ihr doch mal aus der Stadt rauskommen wollt, lohnt sich ein Trip zum malerischen Praia dos Fontes oder zum Praia do Jericoacoara. Letzterer wurde von der Washington Post bereits als einer der zehn schönsten Strände der Welt gekürt.

Skyline und Strand von Fortaleza, Brasilien

3. Rhythmisch durch die Nacht

Brasilianer wissen, wie man feiert – das ist wohl kein Geheimnis! Auch in Fortaleza werden gerne mal die Nächte durchgetanzt. Vor allem in den Clubs und Bars am Praia de Iracema steigen die wildesten Partys, Live Bands und DJs sorgen für gute Stimmung und der Caipirinha fließt in Strömen.

Die ganze Nacht lang ausgelassen unter Palmen feiern

Eigentlich ist es egal, wo ihr einkehrt, denn Fortaleza ist bekannt für ein ausgelassenes Nachtleben. Am Montagabend sollte aber die Pirata Bar auf eurem Abendprogramm stehen, dann wird dort zu den rhythmischen Klängen der Live Bands der traditionelle Forró getanzt. Beim Anblick der brasilianischen Tänzerinnen, die ihre bunten und mit Rüschen besetzten Röcke durch die Luft wirbeln, hält euch bestimmt nichts mehr auf den Stühlen. Am Praia do Futuro hat sich unter anderem das Crocobeach einen Namen gemacht, hier könnt ihr tagsüber am Pool entspannen und die ganze Nacht lang ausgelassen unter Palmen feiern.

Skyline von Fortaleza bei Nacht
Foto: Ceará

4. Leckeres brasilianisches Essen

Die brasilianische Küche ist unglaublich vielfältig und im nordöstlichen Fortaleza vor allem von frischen Meeresfrüchten geprägt. Am Strand könnt ihr sogar oft die traditionellen Jangadas entdecken, kleine Segelboote, die zum Fangen von Langusten und Meeresfrüchten genutzt werden.

Lecker!

Lest in meinem Reisemagazin, wie ihr Fortaleza kulinarisch erleben könnt.

Dort gibt es auch zahlreiche Barracas, die kulinarische Köstlichkeiten wie Garnelen und Krabben, aber auch Eintöpfe aus Reis und Kartoffeln unter schattigen Palmen mit einem wunderschönen Blick aufs Meer anbieten – so schmeckt es gleich doppelt so gut! Unbedingt probieren solltet ihr Bacalhau (Stockfisch) oder den Bohneneintopf Feijoada. Fleischliebhaber kommen in einem der zahlreichen Steakhäuser auf ihre Kosten. Das beliebteste alkoholische Getränk in Fortaleza ist natürlich der Caipirinha. Mein Tipp: Probiert den Cocktail auch mal mit Mango statt Limette – ihr werdet begeistert sein!

Brasilianische Küche mit Meeresfrüchten
Fisch ist typisch für Fortalzea - wie in diesem "Moqueca" Eintopf

5. Spannende Aktivitäten

Spätestens der letzte meiner 5 Gründe für Fortaleza wird euch endgültig von der brasilianischen Großstadt überzeugen, denn in und rund um Fortaleza warten unglaublich viele Aktivitäten und tolle Ausflugsziele auf euch. Stürzt euch am Strand von Jericoacoara oder Cumbuco mit Surfbrett und Drachen in die Fluten, unternehmt eine Bootstour in den traditionellen Jangadas, düst mit einem Strandbuggy oder Quad über die weiten Dünen von Canoa Quebrada oder macht einen ausgiebigen Strandausritt.

Nur etwa 25 Kilometer südlich vom Stadtzentrum Fortalezas befindet sich übrigens der größte Wasserpark Lateinamerikas. Im Beach Park warten zahlreiche Reifen- und Wasserrutschen, ein riesiges Wellenbad sowie ein privater Strandabschnitt auf euch. Ihr werdet kaum genug Zeit haben, um alles einmal auszuprobieren!

Kitesurfer an einem Strand in Fortaleza, Brasilien
Perfekte Bedingungen zum Kitesurfen | Foto: Ceará

Erlebt einen unvergesslichen Urlaub in Fortaleza

Spätestens jetzt ist klar, wohin eure nächste Reise gehen sollte, oder? Die Hauptstadt von Ceará erwartet euch mit tollen Sehenswürdigkeiten, einem ausgelassenen Nachtleben, brasilianischen Köstlichkeiten und ganz vielen Unternehmungen. Wenn euch meine Gründe für Fortaleza neugierig gemacht haben, stöbert doch etwas durch die Themenwoche, schnappt euch das passende Flugangebot und plant euren nächsten Brasilien Urlaub.

Mit KLM nach Fortaleza

Weitere Tipps für Fortaleza