Es ist wieder so weit: Weihnachten steht vor der Tür und die große Suche nach den perfekten Geschenken beginnt. Falls ihr euren Einkaufsbummel zur Abwechslung etwas außergewöhnlicher gestalten möchtet, erfahrt ihr hier die besten Tipps für das berühmt berüchtigte Christmas Shopping in New York!

Feine Nasen riechen ihn schon – den Duft, der nun langsam aber sicher in der Luft liegt und für besinnliche Stunden sorgt. Während die immer früher einkehrende Dunkelheit zwar das ein oder andere trübe Gemüt hervorruft, zieht gleichzeitig eine wunderschöne Jahreszeit mit großen Schritten ein – die Weihnachtszeit. Straßen und Schaufenster werden festlich geschmückt, überall duftet es nach Zimt und Glühwein und die wilde Suche nach den schönsten Geschenken fängt wie jedes Jahr aufs Neue an. Doch warum das Weihnachtsshopping nicht einfach mal in den USA erledigen, statt die Geschäfte in der Heimat abzuklappern? Christmas Shopping in New York ist ein ganz großes Thema, denn der Big Apple ist zur Weihnachtszeit noch faszinierender als sonst. Ein Grund mehr, euch die größten Highlights mal etwas genauer vorzustellen.

So wird Christmas Shopping in New York zelebriert

Beginn der Weihnachtszeit | Shopping Hotspots

Weihnachtsbaum am Rockefeller | Weihnachtsstimmung | Reisen in der Adventszeit

Tipps für die Winterzeit

Christmas Shopping in New York
Foto: iStock.com/Lance King

Feierliche Eröffnung der Weihnachtszeit

Während wir uns in Deutschland erst mit dem Einbruch der Kälte und der Eröffnung der Glühweinstände langsam aber sicher auf Weihnachten einstimmen, geht es in den USA etwas feierlicher zu. Pünktlich zum Nationalfeiertaga am vierten Donnerstag im November eines jeden Jahres findet die Macy’s Thanksgiving Day Parade statt und läutet traditionell die Weihnachtszeit ein.

Angefangen beim Central Park bis hin zum allseits beliebten Geschäft Macy’s in der 34. Straße verläuft der riesige Festzug durch New York und lässt Kindheitsträume wahr werden. Comic-Helden ziehen durch die Straßen, riesige Luftballons gleiten durch die Luft, Stars und Sternchen zeigen ihre Präsenz – letztendlich ist es aber der Auftritt von Santa Claus, der die bevorstehende Weihnacht einstimmt.

Die Thanksgiving Day Parade in New York City
Foto: iStock.com/dapoopta

Christmas Shopping am Black Friday

Ebenso traditionell geht es aber auch nach Thanksgiving weiter – und zwar direkt am Freitag. Der „Black Friday“ dürfte inzwischen jedem von euch ein Begriff sein. An besagtem Freitag stürzen sich in den USA nahezu alle Menschen in die zahlreichen Kaufhäuser der Stadt, um sich von tollen Rabatten und Werbegeschenken verführen zu lassen. Nun gibt’s auch beim Weihnachtsshopping kein Halten mehr, schließlich sind die Tage bis zum Heiligen Abend gezählt.

Die besten Anlaufstellen zum Shoppen

Wer zur Adventszeit bereits am Broadway war, der weiß über das Glitzern und Funkeln an jeder Ecke Bescheid. Die Schaufenster sind festlich geschmückt und stehlen einander die Show, die Dekorationen gehen weit über jene, die wir aus Deutschland kennen, hinaus. Allein deswegen ist ein Bummel durch die Ladenzeilen schon ein Genuss für Augen und Sinne. Nichtsdestotrotz solltet ihr es euch aber nicht entgehen lassen, einmal durch Tiffany & Co. zu schlendern, euch in der Saks Fifth Avenue verzaubern zu lassen oder aber auch den einen oder anderen Dollar im Macy’s zu lassen – ob ihr euch nur an den funkelnden Steinchen und Lichtern satt seht oder aber eure Kreditkarte zum Glühen bringt, ist euch überlassen.

Foto: iStock.com/anouchka

Funkelnde Augen im Tiffany & Co.

Bei diesem Namen dürften die Augen aller Frauen aufleuchten. Während es in den Schaufensterauslagen und in den Vitrinen glitzert und funkelt, strahlen Diamanten und Augen um die Wette. Da es dieses stilvolle Juweliergeschäft gleich viermal in New York gibt, wird es nicht schwer sein, einem der Läden auf seinem Weg durch die Straßen zu begegnen. Zugegeben kann Weihnachtsshopping hier zum teuren Spaß werden, solltet ihr aber in der Adventszeit in die USA reisen, darf ein kleiner Abstecher in dieses Schmuck-Paradies nicht fehlen!

Winterwunderland im Saks Fith Avenue

Auch die Kaufhauskette Saks Fith Avenue, die ihr gleich zweimal in Manhattan findet, lässt sich für seine Besucher in der besinnlichen Zeit etwas ganz Besonderes einfallen. Vor allem die kleinen Gäste kommen bei einem Besuch nicht mehr aus dem Staunen heraus. Jahr für Jahr wird die Dekoration nämlich einer Weihnachtsgeschichte für Kinder nachempfunden. Doch auch Erwachsene verspüren große Freude und Begeisterung dabei, in eine märchenhafte Kulisse einzutauchen. Mein Tipp: Wer bei der Geschenkesuche etwas sparen möchte, wird hier mit Sicherheit fündig!

Weihnachtsbeleuchtung an der Saks Fifth Avenue in New York
Foto: Andrew F. Kazmierski/Shutterstock.com

Santa Land im Macy’s

Extrem bekannt im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist die Kette Macy’s. Über 700 Geschäfte findet ihr in den USA, unter anderem selbstverständlich auch in New York City. Nicht nur im Winter, sondern das ganze Jahr über, sind die Schaufenster hier thematisch geschmückt.

Trefft Santa Claus höchstpersönlich

Schaut also unbedingt während eures Aufenthalts vorbei – schon im letzten Jahr war das sogenannte Santa Land, in dem ihr Santa Claus höchstpersönlich treffen könnt, ein besonderes Highlight. Da der liebe Santa allerdings, nach Aussage von Macy’s, ein sehr bekannter und gefragter Mann ist, müsst ihr euch anmelden, um ihn im Santa Land besuchen zu dürfen. Sicherlich eine Ehre – also nichts wie los!

Macy's in New York
Foto: iStock.com/dolphinfoto

Erlebt die Tree Lighting Ceremony

Wie bereits erwähnt, beginnt die Vorfreude auf Weihnachten nach Thanksgiving. Gut eine Woche nach der Macy’s Thanksgiving Day Parade findet eine weitere traditionelle Veranstaltung statt, nämlich die Tree Lighting Ceremony am Rockefeller Center.

Tree Lighting Ceremony 2018:

Dieses Jahr findet der bewegende Moment am 28.11.2018 am Rockefeller Plaza statt, eröffnet wird die Veranstaltung um 19 Uhr mit Musik-Acts.

Nachdem über mehrere Wochen unzählige Weihnachtsbäume zu einem großen Baum zusammen gesteckt worden sind, werden bei dieser Zeremonie unter Millionen von Zuschauern die Lichter angemacht. Rund zwei Stunden später ist es dann so weit: 45.000 LEDs leuchten auf und bringen den zwanzig Meter hohen Baum zum Strahlen. Ein besonderes Highlight ist der Weihnachtsstern on top, der mit seinen 25.000 Swarovski-Kristallen ein Vermögen wert ist.

Tree Lighting Ceremony am Rockefeller Center
Foto: iStock.com/Luke Abrahams

Leider wird es zu diesem Termin sehr voll am Rockefeller Center, sodass ihr entweder früh vor Ort sein oder aber das Spektakel im Fernsehen verfolgen solltet. Einen guten Blick habt ihr nämlich nicht nur von der 5th Avenue, auf der 49. und 50. Straße, sondern auch vom heimischen Sofa aus. Oder aber ihr bestaunt den gigantischen Baum nach der Tree Lighting Ceremony – dazu habt ihr nämlich Zeit bis zur ersten Januarwoche, täglich ab 17.30 Uhr.

Weihnachtsstimmung in New York

Mindestens genauso berühmt wie der Weihnachtsbaum am Rockefeller Center ist auch die Eisbahn, die ihm zu Füßen liegt. Wenn ihr mich fragt, gibt es nichts Romantischeres, als im Winter eine Runde auf dem Eis zu drehen – vor allem dann, wenn die gesamte Stadt im Weihnachtsglanz erstrahlt und fast aus jeder Ecke festliche Musik ertönt. Doch auch mit diesem Gedanken stehe ich mal wieder nicht alleine da, sodass es häufig sehr voll ist auf der Bahn. Etwas ruhiger hingegen geht es auf den Eisbahnen am Central Park und hinter der Public Library zu.

Habt ihr euch meine New York Tipps im Reisemagazin bereits durchgelesen, stehen sicherlich noch weitere Anlaufstellen auf eurem Plan, die ihr entdecken möchtet. Das trifft sich ganz gut, denn in New York wird Weihnachten überall groß zelebriert. Das Empire State Building zum Beispiel ist in Rot und Grün erleuchtet, um Weihnachten zu symbolisieren. Ebenfalls erstrahlt es in Blau und Weiß, um an das jüdische Fest der Lichter, Hanukkah, zu erinnern.

Ganz Manhattan leuchtet und erstrahlt in wundervollen Lichtern

Auch ein Besuch im Bronx Zoo gestaltet sich zu dieser Jahreszeit anders als im Sommer. Festlich geschmückt und beleuchtet, kommt hier eine ganz besondere Stimmung auf und Ausstellungen bieten den Besuchern zusätzlich die Chance, ausgiebig zu shoppen. Ihr könnt außerdem Weihnachts-Bus- und Bootstouren buchen, die euch an den schönsten, weihnachtlich geschmückten Orten vorbeifahren. Allerdings empfehle ich euch, New York zu Fuß zu erkunden, denn ganz Manhattan leuchtet und strahlt in wundervollen Lichtern, alle Schaufenster sind geschmückt und zu Fuß erlebt man doch viel mehr davon. Bis in den Januar hinein könnt ihr in New York auch die Weihnachtsmärkte besuchen. Am Bryant Park, Union Square, Grand Central Terminal oder Columbus Circle erwarten euch leckeres Essen, ein breites Angebot für euer Christmas Shopping und natürlich eine festliche Atmosphäre mit Musik. Jetzt kann Weihnachten kommen!

Reist zum Christmas Shopping nach New York!

Leider habe ich eine etwas weniger erfreuliche Nachricht für euch: Der Preis für Flug und Hotel schnellt gerade zur Zeit vor Heiligabend in die Höhe.

Guru Tipp:

Mir ist zu Ohren gekommen, dass die Preise bereits Mitte Dezember sinken. Wenn ihr also fleißig auf meiner Seite vorbeischaut, wird euch mit Sicherheit ein günstiges Angebot in die Hände fallen.

Vor allem die Tree Lighting Ceremony nutzen viele Hotels als Aufhänger, um den Preis noch mal deutlich anzuziehen. Aber ich kann euch nur raten, die Augen nach guten Deals offen zu halten. Und wenn ihr beim Sightseeing etwas Geld sparen möchtet, empfehle ich euch den beliebten New York Pass, mit dem ihr viele Sehenswürdigkeiten vergünstigt besichtigen könnt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Christmas Shopping in New York!

 

Plant euren winterlichen New York Trip

New York Urlaub buchen

 

Tipps für die Weihnachtszeit

 

 

Beitragsbild: TerraceStudio/Shutterstock.com