Wer hat nicht immer schon davon geträumt, Silvester in New York zu verbringen? Die Stadt, die niemals schläft, ist das perfekte Ziel für die Nacht der Nächte: Times Square, Partyboot, Club oder Central Park – in der Stadt der Superlative habt ihr die Wahl!

Der diesjährige Jahreswechsel soll etwas ganz Besonderes werden? Dann verbringt Silvester in New York! Wo gibt es schließlich mehr zu sehen und zu feiern als im Big Apple? New York ist über die Neujahrstage sicher keine schlechte Wahl für eine Reise: Wenn ich an Silvester in New York denke, fällt mir als allererstes die riesige Feier am Times Square ein. Doch auch andere Locations versprechen eine fantastische Nacht. Ich habe euch die besten Tipps und Tricks für einen unvergesslichen Jahreswechsel kompakt zusammengefasst. Denn eines ist sicher: Hier könnt ihr die ultimative Silvesterparty feiern!

Feiert Silvester in New York

Feuerwerk | Partyboote 

 Silvester am Times Square

Die besten Silvesterpartys

Angebote für Silvester in New York

New York Pass kaufen

Silvesterfeuerwerk in New York

Ein richtig spektakuläres Feuerwerk gehört zu Silvester einfach mit dazu – da ist New York natürlich keine Ausnahme. Anders als in Deutschland solltet ihr euch aber nicht darauf verlassen, dass ihr euer eigenes Feuerwerk zünden könnt. Das ist hier verboten, denn die Gefahr, dass die in die Lüfte rasenden Raketen in die Wolkenkratzer fliegen, ist zu hoch. Handfeuerwerk wie Wunderkerzen sind erlaubt, Raketen und Knallfrösche hingegen nicht. Deshalb müsst ihr euch auch nicht wundern, wenn ihr auf den Straßen keine Menschentrauben sehen werdet, die ihr eigenes Raketen- und Böllerfestival abbrennen, wie es bei uns in Deutschland üblich ist. Dafür könnt ihr euch aber auf professionelles Feuerwerk in New York freuen. Ich stelle euch ein paar Plätze vor, an denen ihr einen guten Blick auf eines der Spektakel habt, die zum New Year’s Eve organisiert werden.

Central Park – Midnight Run

Der Central Park ist die grüne Lunge des Big Apple, hier findet am 31.12. regelmäßig der NYRR Midnight Run statt, ein vier Meilen (ca. 6,5 km) Lauf, dessen Rahmenprogramm mit Musik und Tanz um 22 Uhr beginnt. Um 23:59 Uhr geht es mit dem Countdown los und um Mitternacht startet der Lauf dann direkt mit Blick aufs Feuerwerk. Anmelden könnt ihr euch noch bis 17 Uhr am Silvestertag. Pro Läufer ist eine Begleitperson auf dem Festivalgelände gestattet, mit der ihr zum Startbereich und der Pre-Race Party könnt. Diese findet am Rumsey Field Park statt.

Wenn ihr auf das Lauf-Event nicht so viel Lust habt, dann könnt ihr das Feuerwerk allerdings auch ohne Sportambitionen im Park sehen, dazu werdet ihr vermutlich einmal am Eingang zum Park kontrolliert und könnt euch dann ein gemütliches Plätzchen auf einer Parkbank suchen, um das Feuerwerk anzuschauen.

Winter im Central Park in New York

Battery Park – Spektakel am Hudson River

Traditionell gibt es ein Feuerwerk über der Statue of Liberty, das man natürlich von den vielen River-Cruise Booten sehr gut sehen kann. Wenn ihr allerdings kein Geld für eine opulente Bootsfahrt mit Dinner ausgeben wollt, dann könnt ihr euch auch ein Fahrrad schnappen oder in die U-Bahn steigen und am späten Abend in den Battery Park ganz im Süden von Manhattan fahren. Dort habt ihr einen guten Blick auf das Feuerwerk. Wie voll es da um Mitternacht ist, hängt ein bisschen vom Wetter ab – wenn es relativ warm ist, ist es häufig ziemlich voll.

Es gibt zwei Restaurants im Battery Park, das Battery Gardens und das Pier A, doch bisher gibt es noch keine aktuellen Infos, ob diese vielleicht sogar ein NYE Dinner anbieten. Das wäre die beste Möglichkeit, um das Feuerwerk gemütlich im Warmen zu genießen und dabei fürstlich zu speisen. Da solltet ihr in den kommenden Wochen unbedingt immer mal wieder nachschauen, ob die Restaurants wie üblich Silvesterevents anbieten.

Sonnenuntergang im Battery Park in New York

Brooklyn Heights – Abseits von Manhattan

Alternativ könnt ihr aber auch über die Brooklyn Bridge rüber nach Brooklyn laufen und das Feuerwerk von der Brooklyn Heights Promenade anschauen. Der Stadtteil ist hip und total abwechslungsreich – wenn ihr bereits das zweite oder dritte Mal in New York seid, kann ich euch nur empfehlen, euch hier mal genauer umzuschauen und vielleicht sogar darauf zu verzichten, ein Hotel in Manhattan zu buchen. Hier gibt es so viele coole Ecken, Geschäfte, Menschen und Parks, dass es sich lohnt, die Neighbourhood mehrere Tage zu erkunden.

Hotels in Brooklyn

Aussicht auf Manhattan von Brooklyn

Luna Park – NYE auf Coney Island

Kennt ihr Coney Island im Süden von Brooklyn? Die Halbinsel ist ein ziemlich cooler Ausflugsort – hier gibt es einiges zu sehen: einen langen Strandabschnitt direkt an der Atlantikküste, einen ehemaligen Freizeitpark, einige charmante Fahrgeschäfte im Luna Park und vieles mehr. Hier fühlt man sich ein bisschen wie auf einer Kirmes. Zu Silvester gibt es eigentlich jedes Jahr eine Veranstaltung im Luna Park – eine Bekanntgabe für die kommende Silvesterparty gab es noch nicht.

Auf Partybooten habt ihr die beste Aussicht

Eine ganz besonders großartige Aussicht auf das Feuerwerk, gepaart mit der Skyline Manhattans und der Freiheitsstatue, bekommt ihr auf einem der Partyboote, die an Silvester die Gewässer rund um Manhattan durchkreuzen. Allem voran gibt es unter all den Bootstouren die beliebte Circle Line Cruise, die ab 22 Uhr von Pier 83 aus die ganze Insel umrundet, sodass ihr das tolle Spektakel von allen Seiten bewundern könnt. Sie fährt an allen wichtigen New York Sehenswürdigkeiten vorbei und bietet euch den Countdown und den Ball Drop um Mitternacht live als Übertragung auf einem Plasma Bildschirm zusammen mit einem Gläschen Champagner. Außerdem könnt ihr euch während der 3-stündigen Bootstour am offenen Buffet und an der Bar bedienen, die mit Bier, Wein und Softdrinks auf euch wartet. Das Ticket gibt’s für 229$ inklusive Verzehr, Getränken und Unterhaltung durch einen Live-DJ. Das Boarding beginnt um 21 Uhr.

Bootsfahrt mit New York River Cruise Line

Die Bootstouren mit einem exklusiven Partyboot sind wirklich eine großartige Art und Weise, Silvester in New York zu verbringen. Die Aussicht auf die Insel, die Skyline von Manhattan und Ellis Island mit der Statue of Liberty sind an sich schon beeindruckend, aber an Silvester mit dem explodierenden und funkelnden Himmel als Kulisse wird sie zu einem absolut überwältigenden Anblick!

Ball Drop – Silvesterfeier am Times Square

Wir alle kennen die Bilder aus dem Fernsehen, auf denen tausende Leute zu sehen sind, die dicht gedrängt auf dem bekanntesten aller Plätze in Manhattan stehen und sehnsüchtig dem „Ball Drop“ entgegenfiebern. Dieser „Ball“ ist in Wirklichkeit eine 3,5 Meter große Kugel, die aus rund 2.500 Kristallen besteht, die wiederum mit mehr als 30.000 LED-Lichtern beleuchtet werden.

It’s up to you, New York, New York…

Erst wenn diese fünf Tonnen schwere Kristallkugel die letzten Sekunden des Jahres abgezählt, das Ende der Stange erreicht und alle Menschen auf dem Platz und vor den Fernsehern dazu gebracht hat, sich gegenseitig freudig ein „Happy New Year“ zu wünschen und lauthals den Klassiker „New York, New York“ mitzusingen, dann kann in New York City die ultimative Silvesternacht starten.

Silvester am Times Square in New York

Ihr solltet euch aber im Klaren darüber sein, dass es am Times Square kein Spektakel mit Pyrotechnik geben wird, stattdessen wird hier eher mit einem Lichter- und Konfettifeuerwerk gefeiert. Alkoholische Getränke sind außerdem auf der Straße generell verboten und im Winter kann es hier richtig kalt werden. Wer sich warm einpackt und sich an all dem nicht stören lässt, der kann am Times Square in New York aber eine tolle Party erleben.

Wenn ihr zwar den Ball Drop am Times Square sehen wollt, euch aber etwas mehr Komfort wünscht, dann reserviert am besten einen Tisch in einem Restaurant in der Nähe. Silvestermenüs sind zwar häufig teuer, aber immerhin könnt ihr dann den Abend in der Wärme und mit leckerem Essen genießen. Einige davon sind sogar direkt im Hotel gelegen, wie etwa das SuperNova Restaurant im Novotel New York Times Square oder das The View im Marriott Marquis. Alternativ bietet sich ein Airbnb am Times Square an, diese sind über New Year’s Eve allerdings ebenfalls nicht ganz günstig. Falls noch nicht das Richtige dabei ist, dann stöbert ein wenig in den weiteren Hotel- und Airbnb Angeboten.

Braucht man ein Ticket für den Ball Drop am Times Square?

Diese Frage wird sehr häufig gestellt und kann ganz klar mit NEIN beantwortet werden. Jeder, der möchte, kann sich seinen Platz hier kostenlos sichern, allerdings habt ihr kaum eine Chance auf einen Platz mit guter Sicht auf den Ball, wenn ihr nicht schon sehr früh am Vormittag da seid und euren Platz dann den ganzen Tag über gegen die anderen Besucher verteidigt. Zudem wird Besuchern kein Eintritt mehr gewährt, sobald der Platz gefüllt ist. Nur Gäste einer offiziellen Veranstaltung innerhalb des Times Square, die ein Ticket nachweisen können, werden dann noch auf das Gelände gelassen.

Wichtige Infos für euren Silvesterabend am Times Square:

  • Zieht euch warm an, es kann ziemlich kalt und windig werden
  • Nehmt euch Snacks und Getränke mit
  • Toiletten sind rar, bedenkt das bei der Abendplanung
  • Es wird streng kontrolliert, große Taschen und Schirme sind verboten
  • Alkoholkonsum ist auf den Straßen verboten, auch ein Sekt zum Anstoßen ist nicht erlaubt
  • Reserviert euch frühzeitig einen Platz im Restaurant, falls ihr das Spektakel im Warmen beobachten wollt

Das wird euch geboten

Die Wartezeit bis Mitternacht wird euch mit toller Unterhaltung und Musik Live-Acts verkürzt. Es ist schon eine unbeschreiblich aufregende Atmosphäre, am bunt schillernden Times Square zu stehen, auf dem an den restlichen 364 Tagen im Jahr immer größte Hektik herrscht – und dann mitzuerleben, wie tausende Menschen den Atem anhalten und die Welt für einen Moment still steht, bevor die Atmosphäre dann explodiert und alle in stürmischen Jubel ausbrechen, wenn Mitternacht endlich gekommen ist.

New Years Eve Ball Drop am Times Square in New York
Foto: iStock.com / Christophe Ledent

Die besten Partys im Big Apple

Für den Silvester-Klassiker am Times Square gibt es den allseits begehrten „BallDrop Pass“, bei dem ihr ab einem Preis von 189$ an vielen Partys am und in der Nähe des Times Square teilnehmen könnt. Dazu kommen häufig freie Getränke und Snacks oder gar inkludierte Buffets. Doch das ist noch längst nicht alles. Die Stadt, die sowieso niemals schläft, ist in dieser speziellen Nacht wacher denn je und lässt es in jeder Bar so richtig krachen! Silvesterpartys in New York sind so zahlreich wie sonst nirgendwo.

Achtung: 
Kommt gar nicht erst auf die Idee, an Silvester in New York zu versuchen, ein Taxi zu ergattern. Es ist schier unmöglich! Die U-Bahnen fahren dafür rund um die Uhr, also 24 Stunden lang, und nehmen euch hundertprozentig mit!

Über die insgesamt 29 Partys für euer Silvester in New York City, die bisher offiziell bekanntgegeben wurden, könnt ihr auf balldrop.com mehr erfahren. Es lohnt sich auf jeden Fall, auf der Webseite mal genauer zu stöbern, weil es hier viele Angebote für Partys in verschiedenen Locations gibt. Anders als auf der Straße ist es hier dann auch möglich, mit einem Glas Champagner oder einem anderen Drink auf das neue Jahr anzustoßen.

Ihr könnt allerdings auch zum Dinner in eines der schicken Hotels der Stadt oder in ein bezahlbares Restaurant gehen und dort den letzten Abend des Jahres feiern. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Dinner im Greenwich Village: Französisch in der Petite Boucherie oder Italienisch im Olio e Piu? In Midtown Manhattan bietet euch das Restaurant Spice Symphony auch am Silvesterabend köstliche asiatische Küche und das Club A Steakhouse saftige amerikanische Steaks. Egal, wonach euch der Sinn steht, wichtig ist, dass ihr vorab einen Tisch reserviert, denn die Nachfrage ist sehr groß.

Blick auf die Skyline in New York

Habt ihr Lust auf Silvester in New York?

New York ist und bleibt eins der beliebtesten Reiseziele. Neben den größten Sehenswürdigkeiten wie dem Times Square und Broadway, der Fifth Avenue, den tollen Vierteln Soho und Greenwich Village und natürlich der Statue of Liberty gibt es noch unzählige weitere Highlights. Noch dazu lassen sich hunderte kleine versteckte Orte ausfindig machen, an denen man jedes Mal aufs Neue überwältigt wird. Wenn ihr beim Sightseeing etwas Geld sparen möchtet, empfehle ich euch den beliebten New York Pass, mit dem ihr viele Sehenswürdigkeiten vergünstigt besichtigen könnt. Wäre das nicht mal das perfekte Geschenk zu Weihnachten, um die Vorfreude auf eure große Reise zu steigern?

New York Pass kaufen

Mehr zu New York