Ja, ein Städtetrip nach New York City ist teuer. Trotzdem gibt es auch in dieser beliebten Metropole einige Hotspots und Sehenswürdigkeiten, die kein Eintrittsgeld verlangen. Wie ihr New York kostenlos entdecken könnt, erfahrt ihr hier.

Auch, wenn New York eine der teuersten Metropolen der Welt ist, heißt das nicht, dass man nicht auch hier tolle Schnäppchen ergattern kann. Aber was heißt hier eigentlich Schnäppchen, in New York könnt ihr nicht nur hier und da mal ordentlich Geld sparen, sondern einige Dinge sogar völlig kostenlos erleben. Bei manchen Sehenswürdigkeiten hätte selbst ich nicht damit gerechnet, doch lasst euch einfach überraschen und erfahrt in meinem Artikel, wie ihr bei eurem nächsten Besuch in New York jede Menge Geld sparen könnt.

Diese 10 Highlights sind in New York kostenlos

Staten Island Ferry | Brooklyn BridgeKostenlose Stadtführung | Gratis Events 

 Freier Eintritt in Museen | Tolle Parks | Umsonst Kanu fahren | Besuch einer Rooftop-Bar 

 Manhattanhenge | Ermäßigungen

1. Die Freiheitsstatue kostenlos besichtigen

Die Besichtigung der Freiheitsstatue ist einfach ein Muss bei jedem Städtetrip nach New York! Wie gut, dass man sie kostenlos machen kann.

Staten Island Ferry

  • Whitehall Terminal unweit des Battery Parks
  • Abfahrt alle viertel bis halbe Stunde rund um die Uhr
  • Fahrradmitnahme möglich

Wenn ihr die Staten Island Ferry nehmt und ein Metroticket besitzt (welches ihr euch unbedingt anschaffen solltet), fahrt ihr kostenlos von Manhattan nach Staten Island, vorbei an der weltberühmten Statue of Liberty. Abgesehen davon, dass ihr das Wahrzeichen von der Wasserseite aus am besten besichtigen könnt, erlebt ihr auch noch eine tolle Fahrt mit Aussicht auf die gigantischen Wolkenkratzer New Yorks. Um nochmal auf die Metro Card zurückzukommen: Diese solltet ihr euch auf jeden Fall zu Beginn eures Aufenthalts besorgen, denn damit spart ihr enorm viel Geld. Eine Metro Card bekommt ihr schon für 32$ pro Person und könnt damit unbegrenzt sieben Tage lang mit der Metro quer durch New York fahren.

2. Die Brooklyn Bridge überqueren

In New York unterwegs sein, ohne mindestens einmal die Brooklyn Bridge überquert zu haben – das ist nahezu ein Ding der Unmöglichkeit. Also, ihr müsst definitiv die berühmte Brücke zu Fuß überqueren! Dieses kostenlose Erlebnis ist noch cooler als es sich anhört. Holt euch etwas zu trinken, lauft los und genießt beim Schlendern die Aussicht auf Manhattan.

Diese Ausblicke machen sprachlos

Inbesondere den Erstbesuchern unter euch kann ich jetzt schon versprechen: Ihr werdet sprachlos sein und tolle Fotos mit nach Hause bringen. Alternativ könnt ihr die Brooklyn Bridge auch mit dem Fahrrad überqueren, diese hat nämlich eine eigene Spur für Fahrradfahrer. Mein Tipp: Fahrt mit der Metro nach Brooklyn zur Station Borough Hall und lauft von dort aus über die Brücke nach Manhattan.

3. Kostenlose Stadtführung durch New York City

Bei Big Apple Greeter bieten mehr als 300 freiwillige New Yorker ehrenamtlich Führungen für Touristen an. Dabei verstehen sie sich nicht als klassische Stadtführer, sondern wollen euch ihr ganz persönliches New York City näherbringen und euch bei eurem New York Trip mit hilfreichen Tipps zur Seite stehen. Um ein Treffen mit eurem persönlichen „Greeter“ zu vereinbaren, müsst ihr euch vorher auf der Webseite anmelden, das bevorzugte Stadtviertel, das ihr kennenlernen möchtet, und persönliche Vorlieben und Interessen angeben und mit etwas Glück steht euch euer kostenloserer New York Guide mit tollen Insidertipps zur Seite. In diesem Video bekommt ihr mehr Informationen zu diesem kostenlosen Programm:

Video: BigAppleGreeter

4. Kostenlose Events im Big Apple

Kostenlose Events, Veranstaltungen, sportliche Aktivitäten, Konzerte und Clubs – all das und noch vieles mehr findet ihr auf der Webseite Clubfreetime.com. Auf dieser Seite seht ihr nämlich regelmäßig alle Veranstaltungen, die aktuell kostenlos in New York angeboten werden. Mit dabei sind unter anderem Theateraufführungen, Musikfestivals, Ausstellungen und Lesungen. Ein bunter Mix für alle, die sich für Kultur und Events interessieren.

New York kostenlos Bryant Park
Foto: Miljan Mladenovic/Shutterstock.com

5. Kostenloser Eintritt in New Yorks Museen

Auch die Museen von New York sind ein absolutes Muss. Mindestens eines solltet ihr euch aussuchen und besuchen, denn die Museen sind hier wirklich sehenswert und weltberühmt. Besonders beliebt ist beispielsweise das Museum of Modern Art, das ihr jeden Freitag von 16 bis 20 Uhr kostenlos besuchen könnt. Einige Museen, wie das Guggenheim Soho oder das National Museum of American Indian gewähren sogar täglich kostenfreien Eintritt. In anderen Museen wiederum ist nur an bestimmten Tagen freier Eintritt.

Pay what you wish

Lasst euch aber bloß nicht davon irritieren, wenn am Eingang ein Schild hängt, auf dem ein Preis steht, denn das ist häufig nur ein sogenannter „Vorschlagspreis“, den ihr begleichen könnt, wenn ihr wollt, aber nicht müsst. „Pay what you wish“ gilt übrigens auch in einem der beliebtesten Museen in New York, dem American Museum of Natural History. Eigentlich wird hier ein Eintritt von rund 23$ fällig, ihr könnt aber theoretisch auch nur einen Dollar zahlen, um in das Museum eintreten zu dürfen.

Am Freitag ist der Eintritt in das MoMa kostenlos
Foto: istock.com/wdstock

Nachfolgend habe ich euch eine kleine Auswahl über die pay what you wish (pwyw) und die kostenlosen Museen in New York City zusammengestellt:

An allen Tagen kostenloser Eintritt / Pay what you wish

  • American Folk Art Museum
  • American Museum of Natural History (pwyw)
  • Bronx Museum (pwyw)
  • Brooklyn Museum (pwyw)
  • The Cloisters (pwyw)
  • El Museo del Barrio (pwyw)
  • Green-Wood Cemetery
  • International Print Center
  • Metropolitan Museum of Art (pwyw)
  • Museum at the Fashion Institute of Technology
  • National Museum of the American Indian-Smithsonian Institution
  • New York City Police Museum (pwyw)
  • P.S.1 MoMA (pwyw)
  • Queens Botanical Garden
  • Queens Museum of Art (pwyw)
  • SculptureCenter (pwyw)
  • Socrates Sculpture Park
  • Staten Island Museum (pwyw)
  • Storefront for Art & Architecture
  • Studio Museum in Harlem (pwyw)
  • Waterfront Museum

An bestimmten Tagen freier Eintritt

  • Montag
    Museum at Eldridge Street
    Yeshiva University Museum
  • Dienstag
    9/11 Memorial Museum (17-20 Uhr)
    Brooklyn Botanic Garden
    Staten Island Museum (12-14 Uhr)
  • Mittwoch
    Bronx Zoo (pwyw)
    Museum of Jewish Heritage (16-18 Uhr)
    New York Botanical Garden
  • Donnerstag
    Brooklyn Children’s Museum (15-17 Uhr)
    Museum of Chinese in America
    New Museum (17-19 Uhr)
  • Freitag
    Japan Society (18-21 Uhr)
    Morgan Library & Museum (17-19 Uhr)
    Museum of Modern Art (16-20 Uhr)
    Rubin Museum of Art (19-22 Uhr)
    Staten Island Museum (12-14 Uhr)
  • Samstag
    Brooklyn Botanic Garden (10-12 Uhr)
    Wave Hill (9-12 Uhr)
  • Sonntag
    Studio Museum in Harlem
Das beliebte American Museum of Natural History in Manhattan
Foto: istock.com/wdstock

6. Die Parks in New York besuchen

Wow! Auf einer umgebauten Eisenbahnstrecke liegt eine der angesagtesten Locations in New York – der sogenannte High Line Park. Er ist eine idyllische Trasse im angesagten Stadtteil Chelsea, die quasi über der Stadt schwebt. Im Sommer laden zahlreiche Bänke und Liegeflächen zum Verweilen ein, aber auch im Winter lohnt sich ein Spaziergang. Aber natürlich ist nicht nur dieser Park ein absoluter Hingucker, sondern besonders der berühmte Central Park. Ja, liebe New York-Fans, auch der kostenlose Besuch eines Parks in New York gehört definitiv auf eure To-Do-Liste! Besonders für den Besuch des Central Parks solltet ihr euch gut zwei bis drei Stunden Zeit nehmen, wenn ihr einen großen Teil des Parks sehen wollt, denn er ist wirklich riesig. Alternativ könnt ihr natürlich auch einfach auf der Wiese liegen und euch eine Auszeit vom hektischen Großstadtleben gönnen. Falls ihr im Sommer in New York seid, empfehle ich euch, ein Summer Festival im Central Park zu besuchen. Diese sind ebenfalls kostenlos.

7. Kostenloses Kanu fahren auf dem East River

Moment mal, Kanu fahren in New York? Ja, ihr habt richtig gelesen, denn mitten auf dem East River – mit tollem Ausblick auf die New Yorker Skyline – habt ihr die Möglichkeit in den wärmeren Monaten ab Mai kostenlos eine kleine Kanu-Tour zu starten. In New York gibt es verschiedene Organisationen, die kostenlos Kanus verleihen. Eine davon ist das Brooklyn Bridge Park Boathouse, das unter der Brooklyn Bridge zwischen Pier 1 und 2 gelegen ist. Die Sessions dauern zwar jeweils nur 20 Minuten, aber das reicht vollkommen aus, um New York von einer ungewöhnlichen und neuen Perspektive zu bestaunen, oder?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von chris niederer (@chrisniederer) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lauren Marchiano Mazzucca (@laurenmaarsh) am

8. Besuch einer Rooftop-Bar in New York

Wer kennt sie nicht, die berühmten Rooftop-Bars in New York City? Hoch oben über den Dächern von New York, mit einer Hammer-Aussicht und einem Cocktail in der Hand den Abend genießen – einfach herrlich! Ich empfehle euch die kostenlose 230 Fifth Rooftop Bar. Das Getränk ist natürlich nicht gratis, aber auf dieser genialen Dachterrasse habt ihr einfach DIE Aussicht auf das Empire State Building und Downtown Manhattan!

Ein Drink über den Dächern New Yorks

Und auch im Winter lohnt sich ein Besuch der 230 Fifth Rooftop Bar, denn dann werden hier zum Schutz vor Kälte kurzerhand gemütliche, beheizte Iglus aufgestellt, in denen ihr Platz nehmen und die Atmosphäre genießen könnt.

9. Manhattanhenge – ein Sonnenuntergang der Extraklasse

Manhattanhenge ist ein unfassbar schönes Erlebnis, das ihr leider nur zweimal im Jahr erleben könnt. Beim Sonnenuntergang strahlen an diesen beiden Tagen die Sonnenstrahlen in einer geraden Linie genau durch die Ost-West Häuserschluchten – der Anblick ist schlichtweg atemberaubend! Je weiter man sich im Osten befindet, desto besser wird der Blick. Wenn ihr Glück habt und zu dieser Zeit in New York seid, dürft ihr euch das Spektakel natürlich nicht entgehen lassen.

Die Termine für die Manhattanhenge 2019 stehen noch nicht genau fest, das Spektakel wird aber wohl wieder Ende Mai und Ende Juli zu bestaunen sein.

Manhattanhenge On 42Nd In New York

10. Ermäßigungen in der Stadt, die niemals schläft

Einen kleinen Tipp habe ich noch für euch: Es gibt eine Seite, auf der ihr erfahren könnt, wo die nächsten Happy Hours stattfinden. Mit den sogenannten Happy Hour Deals könnt ihr dann sogar bis zu 50% sparen! Das lohnt sich in einer Stadt wie New York City wirklich. Einen ähnlichen Rabatt könnt ihr euch für Broadway Musicals sichern, denn wenn ihr die Tickets bei TKTS am Times Square kauft, könnt ihr ebenfalls bis zu 50% sparen.

Und all denjenigen, die kein Highlight verpassen wollen, empfehle ich die Anschaffung eines New York Passes oder des New York Explorer Passes, mit dem ihr beim Sightseeing zusätzlich ordentlich sparen könnt.

Fußgänger, Taxen und Busse tummeln sich am mit Werbetafeln bestückten Broadway in New York.
Foto: Andrey Bayda/Shutterstock.com

Lust, New York zu entdecken?

Mit meinen Tipps spart ihr hoffentlich einiges an Geld bei eurem Trip nach New York City. War vielleicht von euch schon mal jemand dort und hat noch weitere tolle Tipps, um New York kostenlos zu erobern? Ich bin gespannt! Ich hätte da übrigens noch einen kleinen Tipp für euch: Mit meinen New York Angeboten kommt ihr günstig nach New York City. Viel Spaß beim Stöbern!

 

Lust auf New York?

 

Alle New York Angebote

Mehr zum Thema New York