Aarhus mag sicherlich noch zu Dänemarks eher unbekannten Perlen zählen, doch spätestens mit Verleihung des Titels „Europas Kulturhauptstadt 2017“ wird sich Aarhus zu einem echten Besuchermagneten mausern. Werft schon jetzt einen Blick auf die Stadt, die weiß, traditionelle Wurzeln und jugendliche Energie zu einer aufregenden Mischung zu kombinieren.

Bei dem Gedanken an das schöne Dänemark kommt uns meist sofort dessen Hauptstadt Kopenhagen in den Sinn. Zugegeben, die hippe Hauptstadt kann mit so einigen Highlights wie moderner Architektur, stylischen Modeboutiquen und unzähligen Kunst- und Kulturtempeln aufwarten. Dennoch sollte es euch nicht schwer fallen, den Blick auf Kopenhagens kleine Schwester Aarhus zu werfen. Meine Aarhus Tipps werden euch ganz schnell vor Augen führen, warum sich Dänemarks zweitgrößte Stadt auf keinen Fall verstecken muss.

Aarhus Tipps – Europas Kulturhauptstadt 2017

Aarhus und die Wikinger | Tradition und Moderne | Und sonst so?

city of Aarhus in Denmark shutterstock_388711270 EDITORIAL ONLY balipadma
Foto: balipadma/shutterstock.com

Die reiche Stadtgeschichte von Aarhus

Blickt man auf Aarhus‘ Stadtgeschichte, kann man sagen, dass die Stadt schon so einige Jahre auf dem Buckel hat. Die ersten Spuren lassen sich auf das achte Jahrhundert zurückdatieren, als sich dort, wie in vielen Städten zu dieser Zeit, Wikingerstämme angesiedelt haben. Die talentierten Seefahrer und Handwerker ließen sich in Aarhus nieder und legten so den Grundstein für Aarhus‘ Monopolstellung als Fischerei- und Handelsmacht. Auch Kriege konnten das Stadtwachstum nicht aufhalten und die Industrielle Revolution bescherte der Stadt dann noch einmal gehörigen Aufwind. Heutzutage ist der Hafen immer noch Dreh- und Angelpunkt für den seewärts betriebenen Handel, Wissenschaft, Forschung und Technik sind nur einige der weiteren Standbeine. So eine Vormachtstellung lockt natürlich Arbeitnehmer aus aller Herren Ländern an, was Aarhus nicht nur zu eine der am schnellsten wachsenden, sondern auch zu einer der kulturell attraktivsten Städte macht. Nicht umsonst wurde Aarhus zu Europas Kulturhauptstadt 2017 gewählt.

The river of Aarhus (Aarhus Canal) in Midtbyen

Die perfekte Symbiose von Tradition und Moderne

1. Traditionelles Aarhus

Aarhus‘ Attraktivität für Bewohner und Touristen lässt sich an einem ganz besonderen Merkmal festmachen, bei dem sowohl die Wikinger- und Handelswurzeln als auch die Vorliebe der Dänen für Kultur und zeitgenössische Kunst eine Rolle spielen. Kurz um erwartet euch hier eine ideale Kombination aus traditionellem Glanz und modernen Schick! Besonders stolz – wer könnte es ihr verübeln – ist Aarhus auf seine weit zurückreichende Geschichte. Im Moesgaard Museum, einem futuristisch anmutendem Gebäude mit begehbarem Dach, könnt ihr tief in die Ära der Wikinger eintauchen.

Skelette, Schmuckstücke und sogar einige rekonstruierte Wikingerhäuser werfen euch Tausende von Jahren zurück in die Vergangenheit. Weitere Highlights sind das Freilichtmuseum, ein Vorzeitpfad und ein Monumentpark, die einen Besuch nie langweilig werden lassen. Wenn ihr Geschichte hautnah erleben wollt, empfehle ich euch das Freilichtmuseum Den Gamle By, welches euch das städtische Leben im Aarhus des 17. bis 19. Jahrhunderts näher bringen will. Eine richtige mittelalterliche Kleinstadt mit hübschen Fachwerkhäusern haben ihre Pforten für euch geöffnet und warten nur darauf, erkundet zu werden.

2. Modernes Aarhus

Bei einem Spaziergang durch die Innenstadt Aarhus‘ wird euch sicherlich schon die Dachkonstruktion des ARoS Aarhus Kunstmuseum aufgefallen sein. Der in Regenbogenfarben-erstrahlende Ring scheint wie ein Ufo über dem Museum zu schweben und ist bei Weitem nicht nur schmückendes Beiwerk. Habt ihr euch von ihm ins Museum locken lassen, könnt ihr nicht nur unzählige Stücke der Gegenwartskunst bewundern, sondern eben auch das Your rainbow panorama besichtigen. Bei einem Rundgang durch die Konstruktion habt ihr durch die farbigen Fenster mal einen ganz anderen Blick auf die unter euch liegende Stadt. Euren Augen werdet ihr auch bei dem nächsten Bauwerk kaum trauen wollen, besonders wenn ihr hört, dass im Dokk 1 Aarhus‘ öffentliche Bibliothek untergebracht ist. Vergesst das Bild eines Betonbunkers mit verstaubten Büchern besser wieder ganz schnell, das Dokk 1 kann mit einem Café, Tonstudio und digitalem Spielplatz für Kinder aufwarten. Das zukunftsorientierte Dänemark gibt auch hier mal wieder den Ton an. Und auch in den Yachthafen Aarhus‘ ist die Zukunft eingekehrt, nämlich dort, wo sich der Isbergjet (Eisberg) Wohnkomplex gen Himmel schiebt. Die Gebäude sind so konstruiert, dass sie wie schwimmende Eisberge aussehen. Bleibt nur zu hoffen, dass sie die aufbrausenden Wellen nicht wirklich irgendwann einmal aufs offene Meer hinausziehen.

Was Aarhus sonst noch kann

Unglaublich aber wahr, Aahus ist für mich irgendwie wie der bekannte Wolf im Schafspelz. Von außen nett und unschuldig, doch wirft man einen Blick hinter die Fassade, kommt ein ganz neuer Charakter zum Vorschein. So kommt es auch, dass ich mit meinen Aarhus Tipps noch nicht am Ende der Reise angekommen bin. Im Südwesten der Stadt findet ihr Schloss Marselisborg, die Sommerresidenz von Margrethe II., vor.

Marselisborg
Foto: tripadvisor

Margrethe II. ist bei eurem Besuch sogar anwesend? Hervorragend! Nun heißt es nur noch, bis 12:00 Uhr dort zu warten, um Teil der eindrucksvollen Wachablösung zu sein. Elizabeth II lässt grüßen! Margrethe II. glänzt durch Abwesenheit? Auch das ist kein Problem, denn so könnt ihr vollkommen kostenlos in den Genuss des Schlossparks kommen. Was bei einem Besuch in Europas Kulturhauptstadt 2017 auf keinen Fall fehlen darf, ist ein unvergesslicher Abend in einem von Aarhus‘ Theatern. Das Aarhus Theatre kann mit sage und schreibe 5 Bühnen aufwarten, deren Bretter sicherlich für jeden von euch ein passendes Stück parat haben. Und auch im Musikhuset Aarhus, das sogar mit einem Amphitheater punkten kann, kommt jeder auf seine Kosten.

Zu guter Letzt habe ich noch einen Tipp für alle Adrenalinjunkies unter euch, die vielleicht so gar nichts mit Kunst und Kultur am Hut haben. Im Tivoli Friheden, den ihr übrigens fußläufig von der Innenstadt aus erreichen könnt, bringen über 40 Attraktionen und 4 Achterbahnen euer Blut in Wallung. Wer nicht ganz so viel Action mag, wird an den verschiedenen Shows und Konzerten, die regelmäßig hier stattfinden, seine helle Freude haben.

Aarhus Teater
Foto: istock.com/balipadma

Na, konnten euch meine Aarhus Tipps davon überzeugen, eure Fühler auch mal nach anderen Städten abseits von Kopenhagen auszustrecken? Glaubt mir, selten hat mir die Verbindung von Tradition und Moderne so gut gefallen wie hier. Die Geschichten und Mythen rund um die Wikinger werden auch euch in den Bann ziehen und die Architektur lässt euch sicherlich so manches Mal Bauklötze staunen. Vielleicht gibt es ja sogar Leute unter euch, die schon einmal in Aarhus waren!? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Tipps für eure Urlaubsplanung

Titelbild: istock.com/MarekUsz