Seit Juli 2016 müssen Touristen nun schon eine Tourismus Abgabe auf Mallorca zahlen. In diesem Jahr hat sich diese Steuer sogar fast verdoppelt. Wie hoch die sogenannte Ecotasa auf Mallorca 2018 ausfällt, lest ihr hier.

Was im Jahr 2016 mit einer zusätzlichen Abgabe von bis zu 2€ pro Nacht begann, wurde in diesem Jahr erneut erhöht – die Rede ist von der Ecotasa, der Tourismus Abgabe auf Mallorca. Wie hoch diese ist, wann ihr sie zahlen müsst und warum Mallorca die Touristensteuer überhaupt eingeführt hat, lest ihr jetzt.

Auf Mallorca Urlauber kommen höhere Kosten zu

So hoch ist die Tourismus Abgabe auf Mallorca 2018

Einige werden sich vielleicht erinnern: Schon im Sommer 2002 und 2003 mussten Touristen bei einem Mallorca Urlaub etwas tiefer in die Tasche greifen. Bereits in diesen beiden Saisons zahlte man die Ecotasa, eine Ökosteuer, die der Insel zugute kommen sollte. Diese wurde bereits in der Saison 2016 wiederbelebt und nun zum 01. Januar 2018 erneut angehoben. Hier bekommt ihr einen Überblick über die Tourismus Abgabe auf Mallorca 2018, die nach Hotel- bzw Unterkunftskategorie und Reisezeitraum sowie pro Nacht und Person berechnet wird.

  • Tourismus Abgabe in 5 und 4 Sterne plus sowie in 5 Sterne Hotels
    • 4€ in der Hauptsaison bzw. 1€ in der Nebensaison
  • Tourismus Abgabe in 4 und 3 Sterne plus Hotels
    • 3€ in der Hauptsaison bzw. 0,75€ in der Nebensaison
  • Tourismus Abgabe in 3, 2 sowie in 1 Sterne Hotels
    • 2€ in der Hauptsaison bzw. 0,50€ in der Nebensaison
  • Tourismus Abgabe in Fincas, Apartments und Häusern
    • 2€ in der Hauptsaison bzw. 0,50€ in der Nebensaison
  • Tourismus Abgabe in Landhotels, Agroturismos und Gasthöfen
    • 2€ in der Hauptsaison bzw. 0,50€ in der Nebensaison
  • Tourismus Abgabe in Pensionen, Gasthäusern und Campingplätzen sowie Herbergen und Berghütten
    • 1€ in der Hauptsaison bzw. 0,25€ in der Nebensaison
  • Neu: Tourismus Abgabe für Reisende auf touristischen Kreuzfahrtschiffen
    • 2€ in der Hauptsaison bzw. 0,50€ in der Nebensaison

Die Hauptsaison auf Mallorca ist in der Zeit vom 01. Mai bis zum 31. Oktober. Zur Nebensaison wird die Zeit vom 01. November bis zum 30. April gezählt. Von der Tourismus Abgabe ausgenommen sind Kinder unter 16 Jahren sowie Passagiere von Kreuzfahrtschiffen, die ihren Heimathafen auf den Balearen haben. Ab der 9. Übernachtung verringert sich die Abgabe außerdem um 50%.

Beispiel: Sowohl als vierköpfige Familie mit zwei Kindern unter 16, als auch als Paar zahlt ihr für einen 7-tägigen Mallorca Urlaub in einem 4 Sterne Hotel in der Hauptsaison 36€ extra. Gezahlt wird die Tourismus Abgabe direkt vor Ort, beim Check-in oder Check-out im Hotel oder der Ferienwohnung.

Egal, ob Finca oder Hotel – beides ist von der Tourismus Abgabe auf Mallorca betroffen

Wofür wird die Tourismus Abgabe eingesetzt?

Die zusätzlichen Gelder, die die Tourismus Abgabe einbringt, sollen direkt wieder in den nachhaltigen Tourismus der Insel investiert werden. Beispielsweise werden damit die Müllboote finanziert, die rund um die Insel im Einsatz sind und täglich Unrat aus dem Ozean fischen. Außerdem wird die Ökosteuer verwendet, um intensiver in den Umweltschutz zu investieren, die Modernisierung der Urlaubsorte voranzutreiben und Kulturstätten zu pflegen. Insgesamt keine schlechte Sache, oder?

Die Balearen möchten sich für nachhaltigen Tourismus einsetzen.

Ökosteuer auf Mallorca – Eure Meinung

Was haltet ihr von der Tourismus Abgabe auf Mallorca? Ärgert euch die zusätzliche Gebühr oder könnt ihr den Schritt der Regierung nachvollziehen? Übrigens gibt es auch auf den anderen Baleareninseln wie Ibiza und Menorca eine zusätzliche Abgabe, die für jede Übernachtung gezahlt werden muss. Mit den zusätzlichen Geldern bleibt unsere Lieblingsinsel Mallorca hoffentlich noch lange so schön wie wir sie kennen und lieben! Ich komme wieder – trotz erhöhter Tourismus Abgabe! Ihr auch? Dann werft doch mal einen Blick in meine aktuellen Angebote, mit denen die zusätzliche Abgabe auch gar nicht mehr so im Geldbeutel schmerzt.

Mallorca Urlaub buchen

Alles über unsere Lieblingsinsel