Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Die niederländische Insel Texel ist ein wahrhaftiges Urlaubs- und Naturparadies!

Sommer, Sonne, Strand und Meer – das ist es doch, wonach wir uns im Urlaub sehnen. Während viele dafür ihre Koffer packen und in den Flieger steigen, um gefühlt einmal um die halbe Welt zu reisen, gibt es doch auch viele schöne Ecken in der Nähe, die uns beinahe vor den Füßen liegen. Eines dieser Ziele befindet sich sogar wirklich ganz nah an Deutschland. In unserem schönen Nachbarland die Niederlande wartet ein wahres Juwel auf euch: die niederländische Sonneninsel Texel. Und nein, ich übertreibe ganz und gar nicht. Mit rund 1650 Sonnenstunden im Jahr macht sich Texel bei Urlaubern besonders beliebt (wohl bemerkt scheint die Sonne auf der Insel häufiger als am Festland). Also spitzt eure Ohren, was ich euch alles über Texel zu erzählen habe!

Inselurlaub auf Texel

Typisch Holland | Idylle pur | Inselleben | Aktivitäten | Urlaubsplanung | Weitere Urlaubsziele

Texel Niederlande Dünen

100% Holland, klein und kompakt

Die Niederlande ist für uns lang kein unentdecktes Reiseziel mehr. Bequem und schnell ist mal eben ein Tagesausflug ins Land der Tulpen organisiert, ein verlängertes Wochenende gerne geplant. Mit dem Bild vor Augen, einen tiefen Atemzug purer Idylle zu erhaschen, hier und da Windmühlen sowie -räder zu sehen, durch von Tulpen gesäumte Felder zu streifen und sich anschließend einfach auf das Hollandrad zu schwingen, um von A nach B zu kommen, besuchen wir unser Nachbarland immer wieder gern. Schnell ist ein Zelt am strandnahen Campingplatz aufgeschlagen, die frische Brise weht um die Nase, und schon ist eine entspannte Auszeit vorprogrammiert. All das erwartet euch aber nicht nur am Festland, sondern vor allem auf der Insel Texel. Was diese Insel aber so besonders macht, ist vor allem ihre kompakte Größe. Ein Blick auf die Landkarte lässt staunen, denn zu messen ist eine Länge von nur 24 Kilometern; nur 10 Kilometer kann man sich in der Breite fortbewegen. Hier kommt ein Hollandrad also wie gerufen! Nur bei der Anreise kommt ihr mit einem Fahrrad nicht gut voran. Hier solltet ihr besser auf eine Fähre zurückgreifen, die euch von Den Helder in gerade mal 20 Minuten auf die Insel bringt.

Texel Niederlande Tulpen

Idylle pur in den Dünen von Texel

Mit Sicherheit habt ihr schon mal was über die Dünen von Texel gehört. Die sind nämlich nicht nur für ihr Vorkommen bekannt, sondern ebenfalls für den gleichnamigen Nationalpark. Ihr werdet überrascht sein, wie gut ein Aufenthalt auf dieser Insel tun kann. Balsam für die Seele ist nämlich die unglaublich schöne, ruhige und vor allem idyllische Landschaft, die Texel prägt. Streift mit nackten Füßen durch die Dünen, geht morgens am Strand joggen, macht ein Picknick auf einer der Salzwiesen – verbringt einfach so viel Zeit wie möglich inmitten der Natur. Kleine Lagunen durchzeichnen die Landschaft, Seen laden zum Baden und Relaxen ein.

Insel-Know-how:

Die Einteilung der Strandabschnitte nennt man auf Texel Paal.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Wattwanderung? Passt euch den Gezeiten an und plant einen Ausflug zum Wattenmeer im Osten der Insel. Im Westen hingegen findet ihr einen wunderschönen, 30 Kilometer langen Sandstrand vor, an dem ihr euch dann in der Sonne aalen könnt.

Texel Niederlande Dünen

Inselleben und Orte auf Texel

Trotz der überschaubaren Größe findet ihr stolze sieben Orte auf der Insel. Während einer davon charmanter als der andere ist, stechen doch ganz klar zwei hervor. Zum einen denke ich da an die Hauptstadt Den Burg. Ganz gleich wonach euch der Sinn steht, findet ihr hier das passende Angebot. Kleine Boutiquen und Geschäfte laden zum gemütlichen Bummeln ein, Bars und Restaurants sorgen für gastronomische Unterhaltung. Sehenswürdigkeiten und historische Kirchen liefern zusätzlich eine Portion Sightseeing. Und wer im Urlaub einmal krank wird, der wird seinen Weg ebenfalls nach Den Burg gehen, denn im Hauptort ist die medizinische Versorgung gewährleistet.
Texel Niederlande Leuchtturm

Welcher Inselort mir aber direkt als nächstes in den Sinn kommt, ist die Touristenhochburg De Koog. Naja, Hochburg ist vielleicht übertrieben, aber die meisten Urlauber zieht es dennoch in diese Stadt. Kein Wunder, denn sie ist die einzige, die über eine direkte Strandverbindung verfügt. Nahezu an jeder Ecke ist für Entertainment von Groß und Klein gesorgt: Nicht nur am Strand könnt ihr die unterschiedlichsten Wassersportangebote in Anspruch nehmen, auch ein Hallenbad und eine Karthalle stehen euch in diesem Ort zur Verfügung. Während in den anderen Orten sprichwörtlich gegen Abend die Bürgersteige hochgeklappt werden, sieht auch das in De Koog anders aus. Wer abends gerne um die Häuser ziehen möchte, ist hier bestens aufgehoben.

Entertainment und Aktivitäten im Urlaub

Wem es zu langweilig ist, sich den lieben langen Tag an der Natur zu erfreuen, der kann auf der niederländischen Insel selbstverständlich auch allerhand unternehmen. Museumsfreunde kommen definitiv im Schiffbruch- und Strandräuber-Museum auf ihre Kosten. Wollt ihr mehr über die Insel erfahren, stattet dieser Institution unbedingt einen Besuch ab. Ausgestellt sind dort Funde von ehemaligen Strandräubern – ihr werdet staunen, was da alles zusammenkommt! Interessiert ihr euch eher für die Luftfahrt als für Seeräuber, findet ihr am Flugplatz ein Luftfahrt- und Kriegsmuseum, das euch ebenfalls Aufschluss über die Geschichte der Insel verschafft. Typisch für einen Urlaub in den Niederlanden ist vor allem aber auch ein Besuch des Leuchtturms. Steigt ruhig mal hinauf und lasst euch von der atemberaubenden Aussicht, die ihr übrigens bis nach Vlieland habt, verzaubern.

Texel Niederlande Robben

Ein besonderes Highlight für die kleinen Urlauber ist auf Texel die Robbenzuchtstation. Während die Tierbabys hier gefüttert werden, dürfen sich Zuschauer gerne in die Jungtiere verlieben. Anfassen der Robben ist verboten, wer jedoch unbedingt tierische Bewohner der Insel streicheln möchte, kann sich am Schafsbauernhof anmelden. Habt ihr schon mal gesehen, wie ein Schaf geboren wird? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit! Und zum krönenden Abschluss dürft ihr den Tieren sogar durchs Fell wuscheln.

Diese Lebensmittel werden auf Texel hergestellt:

  • Bier
  • Schokolade
  • Eis
  • Likör Juttertje

Eine Alternative, die ebenfalls zum Mitmachen animiert, ist der Selbstpflückgarten auf Texel. Verschiedene Obstsorten könnt ihr hier ernten und euch hinterher schmecken lassen. Apropos schmecken lassen: Wie wäre es mit einem kühlen Bier zum Obstsalat? Probiert euch unbedingt durch die zehn verschiedenen Sorten, die auf der Insel gebraut werden. Schmeckt natürlich am besten bei einer Brauereibesichtigung! ;-)

Auf nach Texel!

Na, hab ich euch etwa zu viel versprochen? Wie heißt es doch so schön: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah! ;-) Und wie ihr wisst, weist die Niederlande noch viele weitere Juwele auf, die so hell glänzen wie Texel. Schaut doch einfach mal in meinem Reisemagazin vorbei, wenn ihr ein bisschen Inspiration sucht.

 

Aktuelle Niederlande Angebote

Weitere Urlaubsziele in den Niederlanden