Das Rote Meer ist ein Paradies für Schnorchler und Taucher. Es reiht sich in die Riege der größten und schönsten Tauchgebiete weltweit ein und kann durchaus in einem Atemzug mit den Malediven, Thailand oder Australien genannt werden. Kommt mit auf einen Ausflug zum Roten Meer und entdeckt seine unglaubliche Artenvielfalt!

Kaum eine Destination ist im deutschen Winter bei den Touristen so beliebt wie das nordafrikanische Land Ägypten. Temperaturen von bis zu 30°, während unser Thermometer schon unter die 0° Grenze fällt, Hotels, die Urlaubsträume wahr werden lassen und freundliche, offene Menschen, die euch ihr Land zeigen wollen – ja, diese Gegebenheiten laden wohl jeden Urlaubsreifen zum Träumen ein. Eine der Aktivitäten, die ihr während eines Urlaubs in Ägypten meiner Meinung nach unbedingt gemacht haben solltet, ist ein Schnorchelausflug zu den bunten Riffen des Roten Meeres! Glaubt mir, auf so einem Ausflug werdet ihr Ägypten von einer seiner schönsten Seiten kennenlernen und garantiert nicht mehr aus dem Schwärmen herauskommen!

Schnorcheln im Roten Meer

Urlaub am Roten Meer | Riffe & Schnorchelausflüge | Euer Ägyptenurlaub

Schnorcheln im Roten Meer

So schön ist ein Urlaub am Roten Meer

Auf meiner Ägyptenreise hat mich besonders der Urlaubsort El Gouna beeindruckt, denn hier erwartet euch all das, was ihr von einem gelungenen Urlaub erwartet. Was ihr in El Gouna erleben und in welche Hotels ihr einchecken könnt, habe ich euch ja bereits vorgestellt, auch habe ich euch gezeigt, welche sportlichen Aktivitäten ihr unbedingt einmal ausprobieren solltet. Eine davon möchte ich euch ganz besonders ans Herz legen: das Schnorcheln im Roten Meer! Ägyptenfans schwören bereits seit Jahren auf die Vielfältigkeit des Roten Meeres und allen Neulingen und Skeptikern sei gesagt: Wer einmal ins glasklare, türkise Wasser des Roten Meeres gesprungen und mit den bunten Fischen geschwommen ist, wird dieses Erlebnis sein Leben lang nicht mehr vergessen!

Impressionen

Schnorcheln im Roten Meer – Ein unvergessliches Erlebnis

Das Rote Meer ist ein sogenanntes Nebenmeer des wunderschönen Indischen Ozeans. Im Sommer ist das Wasser hier bis zu 30° warm und selbst im Winter sinken die Temperaturen nicht unter 20°, was ideale Bedingungen für Korallen, Fische und diverse andere Tiere darstellt. Schildkröten, Rochen, Muränen, Delfine, Riffhaie sowie Clown- und Doktorfische (Nemo und Dory lassen grüßen) sind nur einige der bunten und beeindruckenden Lebewesen, die ihr im Roten Meer in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten könnt.

Wer diesen unglaublichen Artenreichtum mit eigenen Augen sehen möchte, kann entweder eine geführte Tagestour unternehmen, auf der 2-3 Riffe mit einem Boot angesteuert werden, oder ihr sucht euch ein Hotel, das über ein eigenes Hausriff verfügt. Hotels wie diese findet ihr in El Gouna zuhauf, werft am besten einen Blick in meinen ausführlichen Artikel über die Hotels in El Gouna, um euch einen besseren Überblick zu verschaffen. Seid ihr Gäste eines Hotels, das einen direkten Zugang zu einem Riff bietet, müsst ihr euch quasi nur noch eure Taucherbrille schnappen und könnt direkt losschnorcheln.

Schnorcheln im Roten Meer
Schnappt euch eure Taucherbrille und los geht’s!

Eine Tagestour mit einem Boot macht Sinn, wenn ihr neben den bunten Riffen auch Meeresbewohner wie Delfine oder kleine Haie sehen möchtet. Diese sind oftmals nicht in unmittelbarer Küstennähe anzutreffen, sodass es sich lohnt, mehrere Riffe und Spots abzufahren. Bei einer solchen Tagestour solltet ihr unbedingt Wert darauf legen, dass der Veranstalter den Tier- und Korallenschutz achtet und nicht nur Profit auf Kosten dieses einmaligen Ökosystems schlagen möchte. Seriöse Veranstalter erklären euch vor jedem Schnorchelgang genau, wie ihr euch im Wasser verhalten solltet, um die heimische Tier- und Pflanzenwelt nicht zu (zer)stören.

Der Artenschutz sollte immer an erster Stelle stehen!

Auch das Zusammentreiben von Delfinen mit mehreren Booten gehört zu den Praktiken, die leider immer wieder angewendet werden, um Touristen zu bespaßen. Was viele Touristen dabei nicht wissen: Für die Tiere bedeutet eine solche Hetzjagd unheimlichen Stress! Bitte verzichtet auf Touren wie diese, indem ihr am besten die Veranstalter ausschließt, die euch eine Garantie geben, dass ihr auf jeden Fall Delfine sehen werdet, denn diese arbeiten oftmals mit solchen Methoden, um diese Garantie dann auch einhalten zu können. Am besten sprecht ihr im Vorfeld mit den Mitarbeitern eures Hotels und lasst euch einen Anbieter empfehlen. Empfohlene Veranstalter von Tauch- und Schnorchelausflügen in El Gouna sind zum Beispiel Colona Divers El Gouna, TGI Diving El Gouna und Orca Dive Clubs. Da in El Gouna generell sehr viel Wert auf nachhaltigen Tourismus und Umweltschutz gelegt wird, könnt ihr euch hier sicher sein, dass der Artenschutz auch wirklich an erster Stelle steht und dass alles dafür getan wird, dass die Riffe des Roten Meeres auch in den nächsten Jahren noch so prächtig farbenfroh leuchten.

Auf nach Ägypten!

Ägypten am Roten Meer ist wirklich ein gut erreichbares Paradies für alle, die im kalten Winter nochmal ordentlich Sonne tanken möchten. Wer dabei noch aktiv sein und etwas erleben möchte, ist in Urlaubsorten wie El Gouna genau richtig. Probiert doch mal etwas Neues aus, geht Schnorcheln oder sogar Tauchen im Roten Meer und lernt die unglaubliche Schönheit der Riffe vor der Küste Ägyptens kennen! Nun kennt ihr einige Tipps, mit denen das Schnorcheln im Roten Meer zum unvergesslichen und tierfreundlichen Erlebnis wird. Ich wünsche euch viel Spaß in Ägypten!

► Die besten El Gouna Deals und weitere spannende Artikel ◄