Los Angeles – die Stadt der Engel, des wilden Treibens, der Stars und Sternchen und schlichtweg eine Glamourmetropole! Doch auch wenn ihr es nicht glaubt: In dem Bundesstaat Kalifornien gibt es ebenso einen Ort, an dem vom Trubel und regen Betrieb in Downtown nichts zu spüren ist.

Die Rede ist vom Runyon Canyon Park! Lediglich zwei Blocks vom lebhaften Hollywood Boulevard entfernt, befindet sich dieser Park und zeigt seinen Besuchern eine ganz andere, stille und zugleich wundervolle Seite von L.A.!

Runyon Canyon park Los Angeles 1130344

Grüne Liegewiesen, dichte Gewächse verschiedenster Pflanzenarten und vor allem eine Vielzahl an ansehnlichen Lauf- und Wanderwegen. Der Runyon Canyon Park ist ein fantastischer Ort, um einfach einmal abzuschalten, die Natur um sich herum zu genießen und von dem sonst so geschäftigen Leben in Hollywood zu flüchten.

Promi-Spotting im Runyon Canyon Park L.A.

Von daher ist es auch nicht verwunderlich, dass sich auch mal der eine oder andere Prominente dort herumtreibt. Justin Bieber, Kelly Brook oder auch Cara Delevigne, Kendall Jenner und Joanna Krupa – hier kann man mit etwas Glück bei jedem Hike einen Celebrity treffen.

justin

Kebdall und Cara

kelly

Runyon Canyon Park – beliebter Anlaufpunkt der Angelenos

Das Herz des Parks bildet ein breiter Weg, der die Besucher in den Santa Monica Mountains durch das Gelände führt. Doch wer hier zu Besuch ist, sollte von dem Hauptweg abweichen – keine Angst, euch erwartet nicht Schlimmes, ganz im Gegenteil! Auf den kleinen Seitenpfaden erlebt man bei einer Wanderung schlichtweg die besten Ausblicke. Generell leiten kreuz und quer diverse Routen vom leichten bis anspruchsvollerem Schwierigkeitsgrad durch den Park, sodass jeder für sich selbst seine optimale Strecke aussuchen kann. Insbesondere für Sportbegeisterte ist der Park ein wahres Eldorado und ein beliebter Anziehungspunkt für ihr tägliches Training. Somit ist es auch kein seltener Anblick, dass auf der einen Seite Jogger mit Schweiß auf der Stirn die Wege entlang laufen, während andere Fitnessbegeisterte auf einer der grünen Wiesen beim Yoga meditieren.

Runyon Canyon Park Webstagram

Doch egal ob man den Park hinaufwandert oder hochjoggt, so oder so zahlt sich die sportliche Betätigung aus, denn man wird mit einem hervorragenden Traumblick auf L.A. belohnt. Vor allem vom Indian Rock, dem höchsten Punkt des Parks, erlebt man eine herrliche Aussicht. Auf der 402 Meter hohen Erhebung können Besucher ein 360-Grad-Panorama über die Stadt der Engel genießen! Besonders abends ist es ein eindrucksvoller Anziehungspunkt, um die glänzenden Lichter von Los Angeles zu bewundern.

aussicht

Also, falls ihr auch unbedingt mal die grandiose Aussicht auf Hollywood und die andere Seite der lebendigen Stadt erleben wollt, dann nichts wie hin! In meinem Reisemagazin-Artikel „Los Angeles: Highlights einer Stadt der Superlative“ könnt ihr übrigens noch mehr über diese faszinierende Metropole erfahren! :)