Kleine enge Gassen, bunte Häuser, von irgendwo her der Klang von Musik, in der Ferne das Rauschen des Meeres und die Sonne im Gesicht. Wer jetzt auch ein Lächeln auf den Lippen hat, sollte sich schleunigst in den Flieger setzen – und zwar in Richtung der wunderschönen Algarve nach Lagos!

Ich habe euch in meinen Algarve Tipps und dem Artikel zu den schönsten Stränden an der Algarve bereits ausführlich über die traumhafte Region in Südportugal berichtet. Da eine Stadt an der Atlantikküste es mir aber besonders angetan hat, möchte ich ihr einen eigenen Artikel widmen. Die Rede ist von der Stadt, in der Sommerträume wahr werden und Bilder von verträumten Gassen und versteckten Stränden zur Realität werden – Vorhang auf für Lagos!

Traumhaftes Lagos

Orientierung | Planung | Sehenswürdigkeiten | Strände | Ponta da Piedade

Lasst den Traum Wirklichkeit werden!

Lagos Portugal Algarve

Warum ihr Lagos besuchen müsst

Die malerische Stadt an der Südküste Portugals, der der Atlantik praktisch zu Füßen liegt, ist schon seit Jahrzehnten eines der beliebtesten Urlaubsziele in ganz Europa – und das zurecht! Im Sommer erwarten euch hier ein strahlend blauer Himmel und knappe 30 Grad, im Winter könnt ihr bei angenehmen 15 Grad dem Winterwetter in Deutschland entfliehen. Insgesamt kann euch Lagos unglaubliche 3000 Sonnenstunden im Jahr bieten. Die Wassertemperatur liegt stetig zwischen 13 und 19 Grad.

In Lagos findet ihr die Überreste eines der aufregendsten Kapitel der Menschheit.

Beste Voraussetzungen also für einen perfekten Urlaub. Zum angenehmen Sommerklima kommen noch wunderschöne Strände, Straßen, die stark an Postkartenmotive erinnern, eine Menge Sehenswürdigkeiten und eine Vergangenheit, die es in sich hat! Die vergleichsweise kleine Stadt stand erst unter römischer Herrschaft, danach unter maurischer, bevor sie um 1249 von den Christen zurückerobert wurde. Danach begannen von hier die Entdeckungsfahrten in die neue Welt unter Heinrich dem Seefahrer, mit eines der aufregendsten Kapitel der Menschheit! Und das Ganze könnt ihr auch noch in nur knapp drei Stunden von Deutschland aus erreichen – oder sogar nur zwei, wenn man bedenkt, dass ihr die Uhren um eine Stunde zurückstellen müsst. ;-) Aber bevor ich jetzt schon zu viel verrate, lege ich mal los und nehme euch mit auf eine kleine Reise nach Lagos.

Lagos Portugal Algarve

So kommt ihr nach Lagos

Der Flughafen, den ihr ansteuern müsst, ist der Faro Airport, Flüge bekommt ihr von Deutschland aus mit Ryanair schon ab 27€. Wenn ihr eine Pauschalreise gebucht habt, ist der Transfer von Faro nach Lagos – das sind etwa 90 km – ja meist schon im Preis inbegriffen. Wenn er das nicht ist oder ihr Unterkunft und Flug unabhängig voneinander gebucht habt, ist das an der Algarve sogar besser! Warum? So könnt ihr euch direkt am Flughafen einen Mietwagen nehmen, der an der Algarve eigentlich ein Muss ist, um die vielen versteckten Strände zu erkunden. Mehr dazu findet ihr auch in meinen Algarve Tipps. Ich empfehle euch übrigens, die Mautstraßen – an der Algarve also die A22 – zu meiden und über die N-Straßen zu fahren. So spart ihr euch schon bei der Abholung am Flughafen die Kosten für das elektronische Mautgerät und müsst am Ende eures Urlaubs nicht nochmal ins Portmonee greifen. Außerdem könnt ihr auf den kleineren Straßen viel mehr von der Landschaft sehen, und das wollt ihr doch im Urlaub, oder?

Guru-Tipp

Wenn ihr die Autobahn meiden wollt, kommt ihr von Faro über die N125 am schnellsten nach Lagos – ihr braucht etwa zwei Stunden.

Falls ihr die Bilderbuchstadt während eures Algarve Urlaubs nur als Tagesziel auf eurer Liste stehen habt oder ihr auf einem Portugal Roadtrip seid, könnt ihr euren Wagen einfach in dem Parkhaus direkt am Eingang der Innenstadt abstellen – günstig und unkompliziert! Vor Ort findet ihr dann einen ganzen Haufen schöner Hotels – sowohl für den kleinen Geldbeutel als auch für die Chanel Brieftasche. Wer morgens lieber auf seiner eigenen Terrasse mit einem ruhigen Frühstück den Tag beginnt und vielleicht auch noch seinen eigenen Pool etwas abseits der Innenstadt haben möchte, der sollte sich eine der zahlreichen Airbnb Unterkünfte in Lagos und Umgebung aussuchen. Sobald ihr dann vor Ort seid, kann es losgehen mit dem Genießen der wunderschönen Stadt am Atlantik.

Lagos Portugal Algarve

Was ihr in Lagos sehen müsst

Schon mal vorweg: Das Schönste an Lagos sind die Straßen, die Gassen und die ganze Atmosphäre. Hier seid ihr wirklich an einem Ort, an dem das Urlaubsfeeling perfekt ist. Links und rechts von euch bunte Häuser aus dem 18.Jahrhundert, blauer Himmel, warme Temperaturen, hin und wieder ein Orangenbaum, kleine Restaurants und Cafés, südländische Musik, fröhliche portugiesische Gespräche in den Ohren – wenn ihr dann wirklich selbst vor Ort seid, werdet ihr eines ganz sicher sein: Einfach glücklich!

Urlaubsfeeling in den Straßen und Restaurants

Wenn ihr euch zur Stärkung in eines der vielen Cafés oder Restaurants setzt und den fangfrischen Fisch genießt, kann es gut sein, dass neben euch plötzlich ein Straßenkünstler auftaucht, der die Szenerie um euch herum mit einem Lied auf der Gitarre perfekt macht. Nach ein, zwei Liedern gehen die Musiker dann an den Restauranttischen vorbei – wenn euch die Einlage gefallen hat, könnt ihr ihm oder ihr ein kleines Trinkgeld in den Hut werfen.

Lagos Portugal Algarve
Foto: iStock.com / Dmitry_Chulov

Historische Plätze und Bauwerke

Die Straßen in Lagos laufen immer irgendwo zu einem mal kleineren, mal größeren Platz zusammen und diese stehen den Straßen und Gassen in Sachen Romantik in nichts nach! Zu den wichtigsten gehört der Praça Gil Eanes, benannt nach einem Seefahrer, der mit der Umsegelung des Kap Badajor in Nordafrika bewiesen hat, dass die Welt dort noch nicht zu Ende ist – zur damaligen Zeit eine bahnbrechende und revolutionäre Entdeckung! Auf der anderen Seite der Fußgängerzone liegt der Praça do Infante, wo ihr das Denkmal von Heinrich dem Seefahrer findet, das auf den Hafen zu blicken scheint, von wo aus der echte Heinrich im 15. Jahrhundert seine Entdeckungstouren in die neue Welt gestartet hat. Am Rand des Platzes links neben der Statue findet ihr außerdem die Kirche Igreja de Santa Maria. Sie liegt rechts von Heinrich dem Seefahrer unter vier Torbögen, ein kleines Schild erinnert an den Mercado de Escravos – hier wurden im 15. Jahrhundert die ersten Sklaven aus Afrika in Europa verkauft. Unter den Torbögen solltet ihr auf jeden Fall einen Blick nach oben werfen, dort sehr ihr eine alte schwarze Weltkarte aufgemalt – einfach wunderschön!

Wenn ihr den Platz schräg nach links hinter der der Kirche verlasst und in die kleine Straße mit der Apotheke einbiegt, kommt ihr zu noch einer Kirche, der Igreja de Santo Antonio, die von innen mit atemberaubenden vergoldeten Holzschnitzereien ausgestattet ist. Wenn ihr dann wieder zum Praça do Infante zurückkehrt, könnt ihr ein Stück weiter den Hafen entlang das alte Fort von Lagos mit seinen beeindruckenden Mauern und dem riesigen Porta de São Gonçalo bestaunen. Im Inneren befindet sich ein Museum, dort werden die einzelnen Länder beschrieben, die von den portugiesischen Seefahrern entdeckt und erobert wurden. Der Aufstieg zu den Zinnen lohnt sich besonders, denn von oben habt ihr einen tollen Ausblick über den Hafen und die Stadt.

Markt am Hafen

Apropos Hafen: Die lange Promenade solltet ihr auch einmal hoch und wieder runter schlendern, in der Nähe des Praça Gil Eanes bieten die Einheimischen an kleinen Ständen außerdem allerlei Textilien, Souvenirs und Andenken an. In Lagos gibt es natürlich noch viel mehr zu entdecken, haltet einfach nach den schönsten Plätzen, Gebäuden und Aussichtspunkten Ausschau, wenn ihr durch die malerischen Straßen flaniert.

Lagos Portugal Algarve
Das Porta de São Gonçalo in der Dämmerung.

Wo ihr in Lagos sonnenbaden könnt

Ob neben den ganzen Sehenswürdigkeiten auch noch genug Platz zum Sonnenbaden ist? Natürlich, wir befinden uns schließlich an der Algarve und die hat bekanntlich die schönsten Strände weit und breit zu bieten! In Lagos findet ihr ganz im Osten der Stadt auch noch den größten Strand der ganzen Region, den Meia Praia. Ihr müsst nur die die Brücke am Hafen überqueren, am Bahnhof vorbei und schon erstreckt sich vor euch ein drei Kilometer langer traumhafter Sandstrand! Hier geht es lange ganz flach ins Wasser, perfekt also für Familien und die unter euch, die einfach gerne ein bisschen im seichten Wasser entspannen. 

Geteilte Algarve

Östlich von Faro befindet sich die Sandalgarve, also Strände ohne einen einzigen Felsen. Westlich die Felsalgarve, die ihr also auch in Lagos vorfindet.

Auf der anderen Seite der Stadt, ganz im Westen, findet ihr den Praia do Camilo – bevor ihr an dem vergleichsweise kleinen Strand die Aussicht auf die wunderschönen Felsformationen der Ponta da Piedade genießen könnt, müsst ihr allerdings ein wenig Arbeit leisten: 195 Stufen müsst ihr heruntersteigen – und nachher auch wieder erklimmen – kommt aber nicht zu spät, sonst könnte der Strand schon voll sein! Auch der Praia Dona Ana und der Praia do Pinãho, beide wieder ein Stück näher an der Innenstadt von Lagos, ziehen mit ihren bizarren Felsformationen mitten im Sand täglich die Urlauber und Einheimischen an den Atlantik. Der Praia da Batata liegt direkt am Hafenausgang von Lagos und eigenet sich weniger zum Baden, dafür aber umso mehr, um faszinierende Touren auf den Atlantik zu starten. Mehr Infos dazu findet ihr weiter unten im Artikel. Aber wie überall an der Algarve gilt: Fahrt am Besten einfach mit eurem Mietwagen los und entdeckt selbst die unzähligen kleinen, versteckten Strände – vielleicht findet ihr so ja irgendwo einen kleinen, versteckten Traumstrand, den ihr ganz für euch habt.

Lagos Portugal Algarve
Die 195 Stufen zum Praia do Camilo.

Ponta da Piedade – das Highlight in Lagos

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss, deshalb habe ich mir das Highlight in Lagos bis jetzt aufgespart – die Ponta da Piedade! Ponta was? Hört auf zu fragen und seht einfach selbst, Bilder sagen mehr als tausend Worte:

Was ihr auf den Fotos seht, sind einzigartige und atemberaubend schöne Grottenformationen. Am besten bestaunt ihr diese von einem Boot aus, für etwa 12€ pro Person könnt ihr die 60 minütige Tour an einem der kleinen Stände direkt an der Marina buchen – meistens geht es auch sofort los. Wenn ihr euch für die kleineren Touren entscheidet, die ich euch nur ans Herz legen kann, fahrt ihr mit nur zwei bis vier Personen durch die romantischen Grotten und bekommt vom netten, einheimischen Fahrer die in Lagos bekannten Namen für die außergewöhnlichsten Felsformationen genannt.

Erkundet Strände, die nur vom Meer aus zugänglich sind.

Erkennt ihr Pinocchio oder den Elefanten? Mit ein wenig Fantasie und der Erklärung des Fahrers bestimmt! Alternativ könnt ihr die vom Meer geschaffenen Höhlen und Tunnel auch bei einer Kajak Tour erkunden. So kommt ihr auch an ein paar kleine Strände, die nur vom Meer aus zugänglich sind – romantisch, oder? Die Touren könnt ihr am Ende des Hafens direkt am Strand buchen, zum Beispiel bei Kajak Adventures Lagos. Egal, wie ihr euch auf den Weg zur Ponta da Piedade macht, macht euch auch hier auf Motive gefasst, die man sonst nur von Postkarten kennt.

Lasst den Traum Wirklichkeit werden!

Lagos ist ein Traum, oder? Ihr wollt euch auch in einer der verträumten Gassen wiederfinden, den Einheimischen beim Plaudern zuhören, in der warmen Sonne an einem erfrischenden Eis schlecken und die Aussicht auf die schönsten Strände Europas genießen? Dann hört auf zu träumen und lasst die Vorstellung Realität werden! Ich nehme euch gerne die Arbeit ab und stelle euch in meinen Reiseanfragen den perfekten Lagos Urlaub zusammen, in der Zwischenzeit könnt ihr weiterträumen – oder am besten schon mal eure Koffer packen! ;-)

Aktuelle Algarve Angebote

Noch nicht genug von der Algarve?