Ob bewusst oder unbewusst, fast jeder war schon mal an einem Drehort eines Filmes oder einer Serie. Schöne Filmmotive findet man nämlich rund um den Globus, so zum Beispiel auch auf der Nordhalbkugel gelegenen Insel Island.

Die ca. 103.000 km² große Insel Island ist wegen ihrer Einzigartigkeit nicht nur bei Touristen sehr beliebt, sondern auch bei der Filmindustrie, die viele schöne Drehorte auf Island für sich nutzt. Viele Szenen aus unterschiedlichsten Filmen finden ihren Drehplatz im schönen Island und verleihen den Filmen ein ganz besonderes Flair. Natürlich kann man diese Drehorte auf Island auch besuchen, sogar das Naturschutzgebiet des Mývatn-Sees ist für Besucher zugänglich. Wenn ihr also auch schon mal nach Island gereist seid, oder es vorhabt, dann könnt ihr euch zur Erinnerung oder aber auch zur Einstimmung auf die Reise, folgende Filme und Serien anschauen:

Drehorte auf Island

Game of Thrones | Walter Mitty | Tomb Raider

Weitere Filme

Drehorte auf Island

1. Game of Thrones – Die Welt „Jenseits der Mauer“

Bei Game of Thrones handelt es sich um eine US-Fantasy-Serie, die auf den Romanen „Das Lied von Eis und Feuer“ von George R. R. Martin basiert. Die erste Staffel ist Bestandteil des ersten Buches der Reihe und spielt im mittelalterlichen und fiktiven Kontinent Westeros, der von sieben Königreichen bevölkert ist. Herrscher aller Königreiche ist König Robert Baratheon und gleichzeitig auch Inhaber des eisernen Throns, um den sich zahlreiche Kämpfe entfachen. Der besagte Thron sichert nämlich das Überleben im kommenden Winter und da sich bei Game of Thrones die Jahreszeiten über mehrere Jahrzehnte hinweg ziehen, sind die Kämpfe nicht gerade harmlos. Es kommen Spannungen zwischen den Adelshäusern im Königreich auf, die letztendlich zu einem offenen und spannenden Thronkampf führen.

 

Szenen für den eisigen Norden von Westeros sind in Island entstanden. Der See Mývatn im Nordosten Islands bot hierfür eine ansehnliche Kulisse. Genauer gesagt in Dimmuborgir und Kálfaströnd, hier entstanden unter anderem Szenen des „Jenseits der Mauer“, wo die Wildlinge und die „White Walkers“ leben. Auch für die dritte und vierte Staffel von Game of Thrones wurden in Island passende Filmmotive gefunden, unter anderem das historische Parlament im Nationalpark des „Þingvellir“ und die Höhle, in welcher Jon Snow und Ygritte die erste romantische Begegnung hatten. Weitere Drehorte sind z.B Höfðabrekkuheiði, der Skaftafell Nationalpark im Süden der Insel und verschiedene Gletscher, wie der Myrdalsjokull-Gletscher und der Vatnajökull-Gletscher.

Die größte Herausforderung für einen Dreh an bestimmten Orten auf Island ist, dass es nur vier Stunden Tageslicht gibt. Diese müssen bestmöglich ausgenutzt werden. Es kostet viel Mühe und Zeit, das Equipment durch den teilweise hohen Schnee an Ort und Stelle zu bekommen. Daher ist es notwendig, dass alles rechtzeitig da ist, damit man beim Sonnenaufgang sofort anfangen kann zu drehen. Die Szenen, die sich den Darstellern und Regisseuren dank Schnee und Kälte bieten, sind einfach authentisch. Besonders diese Gegebenheiten des Drehortes machen das Schauspiel sehr real.

 

2. Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

Walter Mitty, gespielt von Ben Stiller, ist ein eher unscheinbarer und für seine Arbeitskollegen unsichtbarer Bildredakteur beim Life Magazine. Während seines grauen Alltags verliert er sich häufig in Tagträumen, in denen er Abenteuer erlebt und seine große Liebe findet. Als seine neue Kollegin Cheryl im Büro arbeitet, bewundert Walter sie. Das aber nur aus der Ferne, denn er traut sich nicht, Cheryl anzusprechen. Walters Job ist plötzlich in Gefahr, denn es wurde beschlossen, dass das Life Magazine nur noch online erscheinen soll. Für die letzte Print-Ausgabe soll eine Aufnahme des berühmten Starfotografen Sean O´Connell für die Titelseite verwendet werden. Doch diese Aufnahme ist plötzlich verschwunden, und so macht sich Walter Mitty auf die spannende und aufregende Suche nach O´Connell. Diese führt ihn um die halbe Welt, aber auch immer näher zu seiner verehrten Cheryl.

 

Diese Reise führt Walter Mitty unter anderem nach Island. In dem Film diente die im Südosten liegende Hafenstadt „Höfn“ als Flughafen der grönländischen Hauptstadt Nuuk. Der dort nahe liegende Gletschersee Jökulsárlón wurde ebenfalls als Filmmotiv genutzt. Durch die unheimlich große Naturvielfalt, die Island zu bieten hat, gibt es hier noch etliche weitere Orte, an denen man Szenen drehen kann. Zwischen Mount Strandartindur und Mount Bjólfur, bei der kleinen Stadt Seyðisfjörður, wurde die Fahrt auf dem Longboard gedreht. Auf der Suche nach O´Connell fährt Walter Mitty durch ein Lavafeld, welches sich in Grundarfjörður befindet. Den waghalsigen Sprung aus dem Helikopter wagt Walter im Fischerdörfchen Garður, welches sich an der Nordspitze der Halbinsel Reykjanes befindet. Die Himalaya-Szenen des Films wurden im Nationalpark Vatnajökull im Tal Kálfafellsdalur und in der Gletscherlagune Fjallsárlón aufgenommen. Sogar der Trailersong „Dirty Paws“ stammt von einer isländischen Band namens „Of Monsters and Men“.

 

3. Tomb Raider: Lara Croft auf Expedition durch Island

Mit Angelina Jolie in der Hauptrolle der Lara Croft, basiert der Film auf der Computerspiel-Reihe Tomb Raider. Auch für diesen Film wurden Drehorte in Island aufgesucht. Für die letzte Expedition von Tomb Raider, die eigentlich nach Sibirien führen sollte, wurde in Island gleichwertiger Ersatz gesucht. Grund dafür war, laut Produktionsdesigner Kirk Petrucelli, eindeutig die atemberaubende Landschaft, in der passend zur Drehzeit die Schneeschmelze stattfand. Die unzähligen Gletscher, Flüsse, vulkanischen Landschaften und Wasserfälle zeigten sich als perfekte Drehorte. Manchmal waren die Farben der Natur so leuchtend, dass man sie glatt für künstlich halten konnte. Das Filmteam siedelte sich im kleinen Fischerörtchen Höfn an, von hier aus waren alle Drehorte innerhalb von zwei Stunden zu erreichen.

Allerdings liegt der Ort ca. 5 Stunden entfernt von der Landeshauptstadt Reykjavik, die nur schwer über Landwege zu erreichen ist. Dies machte die Anlieferung des Equipments nicht grade einfach. Entschuldigt die schlechte Qualität des Videos – die Aufnahmen sind vor mehr als 10 Jahren entstanden, da war die Technik vermutlich noch nicht so ausgereift.

 

Weitere Filme, die Islands Landschaften als Drehort nutzten sind zum Beispiel:

Wer diese unterschiedlichen Drehorte unbedingt einmal selbst besuchen will, wird ohne Zweifel begeistert sein von der unglaublichen Natur auf Island. Günstige Flüge gibt es zum Beispiel bei WOW air, besonders coole Unterkünfte habe ich euch im Reisemagazin zusammengestellt. Worauf wartet ihr noch?