Shopping in Düsseldorf

Shopping Guide für Düsseldorf

Kaum eine Stadt in Deutschland steht so sehr für Mode und Shopping wie Düsseldorf, die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen. In erster Linie bekannt durch die Luxusshopping-Meile Königsallee, auf der sich die Boutiquen weltbekannter Designer ihr Stelldichein geben, bietet die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens wirklich für jeden Geschmack und Geldbeutel das passende Einkaufserlebenis.

Die angesagtesten Shoppingviertel Düsseldorfs

Was viele vielleicht noch gar nicht wussten: Neben den Stores bekannter Luxuslabel warten in Düsseldorf auch kleine Ateliers und Concept Stores cooler Nachwuchsdesigner auf alle, die das außergewöhnliche und individuelle Shoppingerlebnis suchen. In diesem Artikel zeige ich euch die angesagtesten Viertel zum ausgiebigen Shoppen und gebe euch interessante Einblicke in die wirklich vielfältige Modeszene in Düsseldorf.

Eine Frau shoppt Handtaschen in Düsseldorf
Düsseldorf Tourismus | Sabrina Weniger

Support your Locals

Gerade die letzten Monate haben es gezeigt: unsere lokalen Ladengeschäfte, Bars, Cafés und Restaurants sind auf unsere Hilfe angewiesen. Immer mehr Shops bieten einen exzellenten Lieferservice an, viele sind via Mail, WhatsApp oder online erreichbar und freuen sich über jeden Kunden, der an ihre Produkte glaubt. Sollte euer Lieblingsladen also mal geschlossen sein (müssen), könnt ihr zunächst immer auf der jeweiligen Webseite nachschauen, ob euer Store andere Shoppingmöglichkeiten anbietet.

Häufig könnt ihr euch zum Beispiel telefonisch beraten lassen, 2-3 Teile reservieren und diese dann abholen, um sie ganz entspannt daheim anzuprobieren oder anschauen. Das ist natürlich etwas aufwendiger als sonst, macht aber einen großen Unterschied und hilft dabei, kleinere Geschäfte durch unwegsame Zeiten zu führen. Support your Locals – damit wir alle die wunderbare Vielfalt der unterschiedlichen Angebote noch lange genießen können.

Medienhafen Düsseldorf

Nicht von der Stange: Concept Stores

Wenn ihr viel Wert auf Individualität setzt und gerne ganz besondere Stücke shoppt, stellen die Concept und Pop-Up Stores in Düsseldorf die perfekte Anlaufstelle dar. In den letzten Jahren haben sich besonders in den trendigen Vierteln Flingern, Unterbilk und Carlstadt viele Designer mit ihren Boutiquen und Concept-Stores angesiedelt, in denen ihr von Kleidung, über Möbel, bis hin zu stylischen Dekoartikeln und Schmuck tolle Unikate kaufen könnt.

Wenn das Shopping zur Schatzsuche wird

Das Besondere an Concept Stores ist, dass hier ein bunter Mix von Produkten – oft auch verschiedener Designer – angeboten wird. Viele von ihnen sind echte Einzelstücke, was das Shopping zu einer kleinen Schatzsuche macht. Wie ihr seht, kann Düsseldorf in Sachen Shopping viel mehr als nur Luxus auf der Kö.

Ihr seid neugierig geworden? Eine Übersicht der Concept Stores in Düsseldorf bekommt ihr hier.

Concept Store in Düsseldorf
Düsseldorf Tourismus | Sabrina Weniger

Shopping auf der Königsallee

Sie ist Düsseldorfs bekannteste Einkaufsstraße: die Königsallee, kurz . Ob ihr nur zum Windowshopping herkommt oder euch endlich das IT-Piece gönnt, von dem ihr schon seit Jahren träumt: Ein Bummel auf der ein Kilometer langen Luxusmeile ist einfach Pflicht bei einem Städtetrip nach Düsseldorf. Die im Herzen Düsseldorfs gelegene, rechts und links des Stadtgrabens verlaufende Königsallee bietet neben hochpreisigen Designerstücken und exklusiven Unikaten aber auch Mode für das kleine Budget. Beliebte Modeketten und trendige Labels runden das modische Angebot auf der Kö perfekt ab, sodass ihr euch auch mit kleinerem Geldbeutel guten Gewissens ein modisches Souvenir von eurem Bummel auf der Königsallee gönnen könnt.

Ist euch nach einer kleinen Pause zumute, könnt ihr euch in eines der zahlreichen Cafés setzen und die Düsseldorfer und Touristen auf ihrem Shoppingtrip entlang der Königsallee beobachten. Etwas, was ich bei Ausflügen nach Düsseldorf immer wieder gerne mache. Hin und wieder trifft man dabei sogar auf den ein oder anderen Promi, die Königsallee ist schließlich die Flaniermeile zum Sehen und Gesehen werden.

Düsseldorfer Königsallee
© Düsseldorf Tourismus | Foto: U. Otte

Überblick: Geschäfte auf der Königsallee

Nachfolgend findet ihr einen kompakten Überblick über die Fashionshops, Malls, Juweliere, Uhrengeschäfte und Parfümerien auf der Königsallee. Vom teuren Luxuslabel bis zur beliebten Modekette ist alles dabei. In den großen Malls Sevens, Kö-Bogen, Kö-Center und Kö-Galerie findet ihr zahlreiche weitere Geschäfte. Ein Paradies für alle Shoppingbegeisterte!

  • Akris
  • Al Coro Boutique Düsseldorf
  • Barbara Frères
  • Barleés
  • Bogner
  • Breuninger
  • Brioni
  • Bucherer
  • Bulgari
  • Burberry
  • C. Wirschke
  • Calida
  • Cartier
  • Catherine Sauvage
  • Chanel
  • Christine Kube
  • Dior Boutique Düsseldorf
  • Dodo
  • Dorothee Schumacher
  • Elsweiler & Temme
  • Escada
  • Gucci
  • Hestermann & Sohn
  • Hogan
  • Jimmy Choo
  • Juwelier Andreas Menze
  • Karl Lagerfeld
  • Kö-Bogen
  • Kö-Center
  • Kö-Galerie
  • Kreis Jewellery
  • Kiton
  • Loro Piana
  • Louis Vuitton
  • Maje
  • Mcm
  • Montblanc
  • Niessing Düsseldorf
  • Pio O’Kan
  • Porsche Design Düsseldorf
  • Prange
  • Rigby & Peller
  • Salvatore Ferragamo
  • Sarar
  • Sevens
  • Stadtparfümerie Pieper
  • Stefano Ricci
  • Stillwerk
  • Swarovski
  • Talbot Runhof
  • Tiffany & Co.
  • Tod’s

Shopping in Düsseldorf
Düsseldorf Tourismus | Sabrina Weniger

Shopping auf der Schadowstraße

In fußläufiger Entfernung von der Königsallee befindet sich auch schon die nächste Shoppingmeile in Düsseldorf: Die Schadowstraße ist die meistbesuchte und beliebteste Einkaufsstraße Deutschlands. Dank der Fußgängerzone könnt ihr hier ungestört von Geschäft zu Geschäft flanieren und euch die schönsten Pieces der Saison gönnen. International beliebte Modeketten wie Primark, Urban Outfitters, Hunkemöller, Peek & Cloppenburg, Fossil, H&M und Tommy Hilfiger lassen keine Wünsche offen und bedienen jeden Modegeschmack.

Ergänzt durch Restaurants und Cafés ist auf der Schadowstraße ein gelungener und erfolgreicher Shoppingtag in Düsseldorf vorprogrammiert. Tipp: Verbindet am besten einfach den Bummel über die Königsallee mit dem Shopping auf der Schadowstraße. Anschließend könnt ihr zum Beispiel den Tag bei Sushi und Ramen in der Immermannstraße, dem Zentrum des japanischen Viertels in Düsseldorf, ausklingen lassen.

Eine Frau shoppt in Düsseldorf

Szenestadtteil Flingern

Wer keine 0815-Mode von der Stange kaufen möchte und das außergewöhnliche Shoppingerlebnis sucht, sollte unbedingt in den Düsseldorfer Stadtteil Flingern fahren. Das bunte und trendige Viertel ist ein beliebter Treffpunkt für Künstler aller Art, sodass ihr hier neben cooler Street Art vor allem auf kleine Boutiquen, hochwertiges Second Hand und alternative Ateliers stoßen werdet.

Shopping in Flingern macht gute Laune

Startet euren Streifzug durch Flingern am besten an der Ackerstraße (Haltestelle Birkenstraße), auf der sich kleine, persönliche Bekleidungsgeschäfte mit melodischen Namen wie Glückskauf, Stoffwerke, Bittersüß und Damenwahl, aber auch Weinhandlungen, Bücher- und Spielwarengeschäfte oder Lädchen für den Heimgärtnerbedarf befinden. Der Kaffee und ein Stück selbstgebackener Kuchen in einem der hübschen Cafés darf im Anschluss natürlich nicht fehlen.

Guru Tipp: Den leckersten Kuchen gibt es im Cafe Hüftgold. In der Vitrine an der Bar steht euch täglich eine frische Auswahl zur Verfügung.

sales_Ackerstrasse_Duesseldorf-Tourismus-–-Sabrina-Weniger_klein
Düsseldorf Tourismus | Sabrina Weniger

Shopping in Bilk & Unterbilk

Fragt man Düsseldorfer nach den Szenevierteln der Stadt, werden diese unter Garantie neben Flingern auch die Stadtteile Bilk und Unterbilk nennen. Und das zurecht: Besonders die Lorettostraße im Stadtteil Unterbilk überzeugt mich bei jedem Besuch erneut und wird garantiert auch die Shoppingmuffel unter euch begeistern. Hier könnt ihr nämlich nicht nur in den kleinen Boutiquen und alternativen Läden mit echten Unikaten einkaufen, sondern auch das Leben in den zahlreichen Kneipen, Bars, Restaurants und Cafés genießen – das muss schließlich auch mal sein!

Das Interessante für Modebegeisterte: In Düsseldorf Bilk und in Flingern haben sich mittlerweile viele junge Modelabels angesiedelt, weshalb ich euch den Bummel durch die Szeneviertel unbedingt ans Herz lege. Sucht ihr zum Beispiel noch ein originelles Souvenir, das euch an den Besuch in Düsseldorf erinnert, solltet ihr unbedingt bei Null:zwo:elf vorbeischauen. Hier gibt es coole Street Wear in Düsseldorfer Machart. Liebhaber von edlen tollen Designerstücken werden bei Ela Selected fündig. Hier gibt es die aktuellen Kollektionen etablierter Designer und junger Newcomer.

Das szenige Viertel Bilk in Düsseldorf
Foto: ©Düsseldor Tourismus GmbH Photo | U.-Otte

Düsseldorf Fashion Days - Festival Edition

Einen Event Tipp solltet ihr euch unbedingt merken: In diesem Jahr haben sich die Organisatoren der Fachveranstaltung „Düsseldorf Fashion Days“ ein cooles Konzept ausgedacht, das die Zielgruppe des Events noch sehr viel weiter fasst als sonst. Wo unter normalen Umständen vor allem Einkäufer und Mitarbeiter der Modebranche unterwegs sind, sollen in diesem Jahr auch viele weitere Besucher unterhalten werden. Die Idee hinter diesem Konzept ist super, denn mit dem neuen Mode- und Lifestyle-Festival werden Händler und Locations in der gesamten Stadt zum Schauplatz für Modenschauen, Kunst und Kulturveranstaltungen und weitere Events rund um das Thema Fashion. Nach der langen Phase der Unsicherheit ist das für viele Händler ein toller Lichtblick.

Bei der Festival Edition der Düsseldorf Fashion Days stehen Themen wie Innovation und Nachhaltigkeit im Vordergrund. Beide Themen sind absolut wichtig und ein Grund mehr, dem Event selbst einen Besuch abzustatten, oder? Ihr tut nicht nur den Locals etwas Gutes, sondern könnt außerdem spannende Tage mit interessanten Menschen genießen. Schreibt euch das Datum deshalb schon jetzt in euren Kalender.

  • Düsseldorf Fashion Days – Festival Edition vom 21. bis 28. Juli 2021

Medienhafen_Düsseldorf

Shoppen und Erleben: Carlstadt & Altstadt

Auch die Düsseldorfer Altstadt, die nicht nur für ihre großartige Kneipenlandschaft, sondern auch für das überbordende Angebot an Geschäften bekannt ist, sowie die Carlstadt, in der ihr einen tollen Mix aus Designerläden, Wochenmarkt und Antiquitäten vorfindet, solltet ihr beim Shopping in Düsseldorf nicht außer Acht lassen. Das Gute: Beide Stadtteile können miteinander kombiniert werden. Plant euren Bummel am besten so, dass ihr euch mittags einen Snack auf dem angesagten Markt am Carlsplatz gönnt und dann den Rhein entlang in Richtung Altstadt schlendert. So lassen sich Sightseeing und Shopping in Düsseldorf optimal verbinden. Und glaubt mir: Nach dem erfolgreichen Shopping gibt es nichts Besseres, als sich ein kühles Alt inmitten der Düsseldorfer Altstadt zu gönnen.

Guru Tipp: In Carlstadt könnt ihr einen echten Düsseldorf Klassiker erwerben – im Senfladen in der Berger Straße dreht sich alles um den hier hergestellten Löwensenf. Kultig!

Ein Bummel durch die Altstadt von Düsseldorf
Foto: ©Düsseldor Tourismus GmbH Photo | U.-Otte

Lust auf Shopping in Düsseldorf?

Die müden Füße und zahlreichen Tüten unter den Armen zeigen: Düsseldorf wird ihrem Ruf als Mode- und Shoppingstadt mehr als gerecht. Die verschiedenen Stadtteile und Flaniermeilen halten für jeden Geldbeutel und modischen Geschmack das Richtige parat. Die tollen Cafés und die sehenswerten Straßenzüge runden jeden Shoppingtrip perfekt ab, meint ihr nicht auch? Wenn ihr nun Lust auf einen Städtetrip bekommen habt, empfehle ich euch einen Blick in meine weiteren Artikel über Düsseldorf. Holt euch Inspirationen und lernt die Landeshauptstadt von NRW von völlig neuen Seiten kennen. Ihr werdet überrascht sein, was euch hier alles erwartet!

Düsseldorf Angebote

Beitragsbild: Düsseldorf Tourismus | Sabrina Weniger

Erfahrt mehr über Düsseldorf

Kommentare

Was sagst du dazu?