Sehenswürdigkeiten im Vogtland

Top 10 Sehenswürdigkeiten im Vogtland

Das Vogtland im Vierländereck von Sachsen, Thüringen, Bayern und Böhmen ist vor allem ein besonderes Ausflugsziel für Naturliebhaber. Wunderschöne Aussichten, zahlreiche Angebote für sportliche Aktivitäten und eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch warten auf jeden, der einen erholsamen Urlaub im Vogtland plant. Doch nicht nur die Naturliebhaber unter euch kommen in der Region voll und ganz auf ihre Kosten, denn im Vogtland sind einige spannende Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele zu finden, die auch Familien, Adrenalinjunkies und Kulturbegeisterte ansprechen. Freut euch auf einen spektakulären Freizeitpark, wunderschöne Schlösser, eine mystische Höhle und weitere Attraktionen! Ich stelle euch zehn abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten im Vogtland vor.

1. Die Göltzschtalbrücke

Die erste Sehenswürdigkeit im Vogtland, die ich euch vorstellen möchte, ist die imposante Göltzschtalbrücke. Beeindruckend überwindet sie das rund 80 m tiefe und 700 m breite Tal der Göltzsch und scheint den Fluss Göltzsch mit Leichtigkeit zu überspannen.

Für den Bau der Brücke wurden über 26 Mio. Ziegel verwendet.

Im Jahr 1846 begann der Bau der bis heute größten Ziegelsteinbrücke der Welt. Nach fünf Jahren war der Bau der mächtigen Brücke vollendet. Nicht nur damals war die Göltzschtalbrücke mit ihren vier Etagen und 29 Bögen ein echtes Meisterwerk, auch heute beeindruckt sie viele Menschen. Kein Wunder, beim Anblick der riesigen Brücke fühlt man sich einfach ganz klein.

Göltzschtalbrücke
Die imposante Göltzschtalbrücke | Foto: C. Beer

2. Freizeitpark Plohn

Wer einen Urlaub im Vogtland mit der ganzen Familie plant, sollte sich dieses Ausflugsziel besonders gut merken: Der Freizeitpark Plohn sorgt zwischen der Ruhe und Erholung in der Natur für Momente voller Action. Über 80 Attraktionen in acht Themenwelten warten auf die Besucher des Parks. Ob Achterbahnen, Wildwasserbahn, Trampolin-Anlage oder Damwildgehege – sowohl für Familien als auch für Adrenalinjunkies und Naturliebhaber hat der Park einiges im Angebot.

Im Mai feiert der Park eine Deutschlandpremiere

Seit dem 18. Mai feiert der Freizeitpark Plohn übrigens eine echte Deutschlandpremiere, denn seitdem können sich Mutige auf Deutschlands ersten Big Dipper Coaster „Dynamite“ wagen. Freut euch auf eine bis zu 40 m hohe und 500 m lange, abwechslungsreiche Fahrt mit Looping, Schrauben und Helix.

  • Adresse: Freizeitpark Plohn, Rodewischer Str. 21 in 08485 Lengenfeld
  • Öffnungszeiten: Saison 2019 (18.04.-03.11.2019) tägl. von 10-17 Uhr, in der Hauptsaison (06.07-01.09.2019) tägl. 10-18 Uhr
  • Die genauen Preise könnt ihr der Webseite des Parks entnehmen.

Freizeitpark Plohn
Der Freizeitpark Plohn bietet Spaß für die ganze Familie | Foto: Freizeitpark Plohn

3. Drachenhöhle Syrau

Ebenfalls ein Abenteuer für die ganze Familie ist der Besuch der Drachenhöhle in Syrau. Die Tropfsteinhöhle fasziniert ihre Besucher mit beleuchteten Höhlenräumen, bizarren Gesteins- und weichen Lehmformationen sowie kristallklaren Seen. Bei einer Führung könnt ihr in das beeindruckende Reich des Drachen Justus eintauchen und die Höhle sowie ihre vielen Besonderheiten genauer kennen lernen.

Bis zum 31.10.2019 könnt ihr euch am Ende jeder Führung von einer Lasershow mit Lichteffekten und Musik in der Höhle verzaubern lassen.

Nicht nur die Höhle, die im Jahr 1928 entdeckt wurde, ist definitiv einen Besuch wert. Auch den Höhlenpark, der mal ein Kalksteinbruch war und sich heute auf einer Fläche von etwa 2 ha über der Drachenhöhle erstreckt, solltet ihr euch anschauen. Bei einem Spaziergang könnt ihr euch erholen, auf Kinder wartet ein Spielplatz und ein Erlebnisgarten.

  • Adresse: Drachenhöhle Syrau, Höhlenberg 10 in 08548 Syrau
  • Öffnungszeiten: Mai bis Okt. 2019 tägl. von 9.30-17 Uhr, Nov. täglich von 10-16 Uhr, 01.-26. Dez. geschlossen
  • Preise: Erwachsene 6,50€ (mit Lasershow 8,50€), Kinder 4-14 Jahre 4€ (mit Lasershow 5,50€)

Drachenhöhle Syrau
Erkundet die Welt des Drachen Justus | Foto: A. Wetzel

4. Zeulenrodaer Meer

Das Zeulenrodaer Meer, wie die Talsperre in Zeulenroda liebevoll genannt wird, ist ein echtes Paradies für Aktivsportler und Erholungsuchende. Ob einfach nur Faulenzen, Baden, Wandern, Radfahren, Tauchen oder Segeln – es gibt fast nichts, was man am Zeulenrodaer Meer nicht machen kann. Obwohl die einzigartige Natur rund um das Zeulenrodaer Meer vermutlich schon reichen würde, um sich mal wieder richtig zu erholen, gesellen sich noch weitere Highlights dazu, die einen Ausflug zur Talsperre besonders abwechslungsreich gestalten.

Drei Strandbäder laden zum Erholen und Wasserspaß ein

Die drei Strandbäder Zeulenroda, Zadelsdorf und das Strandbad am Bio-Hotel laden zu einer ordentlichen Portion Erholung und Wasserspaß ein. Der Panorama-Hochseilgarten am Bio-Seehotel beschert euch einzigartige Ausblicke über das Zeulenrodaer Meer. Wer nicht so hoch hinaus, aber dafür auch malerische Aussichten genießen möchte, kann gemütlich am Talsperrenweg entlang wandern. Dank vielseitiger Übernachtungsmöglichkeiten könnt ihr hier auch mehrere aufregende Tage verbringen.

Zeulenrodaer Meer
Das Bio-Seehotel am Zeulenrodaer Meer | Foto: BUR Werbeagentur GmbH

5. Thermen in Bad Brambach & Bad Elster

Obwohl die atemberaubende Natur im Vogtland schon erholsam genug ist, setzt die Region noch eins drauf. Sowohl in Bad Brambach als auch in Bad Elster erwarten euch Thermen, die für Entspannung vom stressigen Alltag sorgen. In der Bade- und Saunalandschaft Bad Brambach, die sich mitten im Kurpark der Stadt befindet, könnt ihr es euch zum Beispiel im 25-Meter-Becken oder im Whirlpool gut gehen lassen. Außerdem wartet eine herrliche Saunalandschaft sowohl mit Innen- als auch mit Außenbereich auf euch. Auch in der Soletherme & Saunawelt Bad Elster wartet ein absolutes Entspannungsprogramm auf euch. In der rund 4.500 m² großen Therme findet ihr unter anderem drei Becken mit unterschiedlichem Solegehalt, die aus einer eigenen Solequelle im Elstertal gespeist werden. Auch hier könnt ihr euch in einer Saunawelt, sowohl drinnen als auch draußen, vom Alltagsstress erholen.

  • Adresse Bade- und Saunalandschaft mit Saunadorf in Bad Brambach: Badstraße 47 in 08648 Bad Brambach
  • Die genauen Öffnungszeiten & Preise findet ihr hier.
  • Adresse Soletherme & Saunawelt Bad Elster: Badstraße 6 in 08645 Bad Elster
  • Die genauen Öffnungszeiten & Preise findet ihr hier.

Und jetzt habe ich noch einen Tipp für die Kulturliebhaber unter euch: Neben der Soletherme & Saunawelt befindet sich auch das berühmte König Albert Theater in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster. In dem Theater traten schon viele nationale und internationale Stars auf. Ob Comedy, Konzerte oder Schauspiel – das Theater bietet ganzjährig ein abwechslungsreiches Programm aller Genres.

6. Osterburg

Auf einem Berg in der Stadt Weida befindet sich die eindrucksvolle Osterburg, deren Bau im Jahr 1163 begann. Der Name „Osterburg“ leitet sich von der Landschaftsbezeichnung Osterland oder Ostland – also Land östlich der Saale – ab. Die Osterburg zieht nicht nur alle Blicke auf sich, sondern hat auch noch ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. Neben einer Galerie, einem Künstleratelier, Räumen für Ausstellungen und Veranstaltungen sowie einer Wirtschaft und einem Café findet ihr auf der Burg auch ein Museum.

Das „Türmerfrühstück“ ist in der Wirtschaft zur Osterburg buchbar.

Ein Highlight ist die 360° Projektion mit einem Film über die Geschichte des Vogtlandes und der Reußen, die direkt auf dem romanischen Ziegelmauerwerk im 54 m hohen Bergfried gezeigt wird. Etwas oberhalb des Zinnenkranzes befindet sich zudem die original eingerichtete Türmerstübe, die bis 1917 ständig bewohnt war. Diese könnt ihr nicht nur besichtigen, sondern dort auch auf Wunsch ein romantisches Türmerfrühstück zu zweit genießen.

  • Adresse: Osterburg Weida, Schlossberg 14 in 07570 Weida
  • Öffnungszeiten: Mrz. bis Okt. von Donnerstag bis Sonntag (auch an Feiertagen) 10-18 Uhr
  • Preise: Erwachsene 5€, Kinder ab 6 Jahren 1€

Osterburg Vogtland
Foto: Tourismus Verband Vogtland

7. Greizer Schlösser

Oberes Schloss Greiz: In der Schlösserstadt Greiz zieht eine Sehenswürdigkeit alle Blicke auf sich – das Obere Schloss Greiz im Tal der Weißen Elster. Es thront auf einem 50 m hohen Bergkegel hoch über der Stadt und sieht einfach majestätisch aus. Seit 2010 befindet sich im Südflügel des Schlosses ein Museum, das zum Anfassen und Mitmachen einlädt und so die Geschichte des Schlosses noch erlebbarer macht.

  • Adresse: Oberes Schloss Greiz, Schlossberg in 07973 Greiz
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10-17 Uhr
  • Preise: 6€ (ermäßigt 2,50€), Gruppenpreis 4,50€ (ab 10 Erw.)

Unteres Schloss Greiz: Über Jahrhunderte hinweg war das Untere Schloss das Residenzschloss der Untergreizer Herren und Reichsgrafen. Von seiner ursprünglichen Gestaltung aus dem 16. Jahrhundert ist heute kaum noch etwas sichtbar, denn im Jahre 1802 gab es einen verheerenden Brand. Der darauffolgende Neuaufbau erfolgte im klassizistischen Stil, Highlight des Schlosses ist heute vor allem der Weiße Saal. Daneben erwartet die Besucher unter anderem ein Museum, eine Textilwerkstatt und ein Café.

  • Adresse: Unteres Schloss Greiz, Burgplatz 12 in 07973 Greiz
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10-17 Uhr
  • Preise: 3€ (ermäßigt 2€), Gruppenpreis 2,50€ (ab 10 Erw.)

8. Musikinstrumenten-Museum

Wusstet ihr, dass es im Vogtland über 100 Musikinstrumenten-Hersteller gibt? Musik spielt in der Region eine ziemlich große Rolle, besonders in der Stadt Markneukirchen hat der Musikinstrumentenbau eine hohe Bedeutung. Im Musikinstrumenten-Museum der Stadt befinden sich über 3.200 Instrumente aus aller Welt, darunter die verschiedensten Instrumente aus Afrika, Asien und Amerika oder vogtländische Streich-, Zupf- und Blasinstrumente aus dem 17. Jahrhundert. Auch Besonderheiten wie die weltgrößte Geige oder die größte spielbare Tuba könnt ihr im Museum bestaunen.

Einen besonderen Blick hinter die Kulissen des Musikinstrumentenbaus bietet euch die Erlebniswelt Musikinstrumentenbau® Vogtland Diese stellt individuelle Erlebnisreisen für Musikvereine, Orchester und musisch Interessierte zusammen. In den für die Besucher ausgewählten Werkstätten werden dann interessante Schauvorführungen angeboten, bei denen die Gäste hautnah miterleben, wie Streichinstrumente von Hand hergestellt werden. Mehr über die verschiedenen Angebote und Preise erfahrt ihr auf der Webseite der Erlebniswelt.

  • Adresse: Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen, Bienengarten 2 in 08258 Markneukirchen
  • Öffnungszeiten und Preise: Die genauen Öffnungszeiten und Preise könnt ihr der Webseite des Museums entnehmen.

Musikinstrumentenbau
Erlebniswelt Musikinstrumentenbau® Vogtland | Foto: D. Otto

9. Deutsche Raumfahrtausstellung

Ihr wolltet schon immer einmal wissen, wie es ist, in den Weltraum zu fliegen? In der Deutschen Raumfahrtausstellung in Muldenhammer könnt ihr die Themen Raumfahrt und Weltraumforschung hautnah erleben. Schwerpunkt der Ausstellung ist die Darstellung des Nutzens der Weltraumforschung für den Menschen.

Bestaunt Originalraumanzüge und Forschungsgeräte

Lasst euch beeindrucken von den ersten Flug- und Raketenexperimenten, lernt die Raumstationen von damals bis hin zur neuen Internationalen Raumstation kennen oder betrachtet Originalraumanzüge und Forschungsgeräte. Auf einer Fläche von über 900 m² könnt ihr viele faszinierende Exponate bestaunen und spannende Geschichten erfahren. Beginnt eure Reise der besondern Art und erkundet das Weltall bei eurem Urlaub im Vogtland!

  • Adresse: Deutsche Raumfahrtausstellung, Bahnhofstraße 4 in 08262 Muldenhammer
  • Öffnungszeiten: tägl. 10-17 Uhr (letzter Einlass 16.30 Uhr), geschlossen am 24.12., 25.12 und 01.01.
  • Preise: Erwachsene 7€, Kinder 6-16 Jahre / Studenten / Schwerbehinderte 4€, Kinder unter 6 Jahre frei

Deutsche Raumfahrtausstellung
Foto: S. Theilig

10. Plauen

Der letzte Punkt auf der Liste der Sehenswürdigkeiten im Vogtland ist vielmehr ein Ausflugsziel, genauer gesagt die Stadt Plauen. Diese ist vor allem für ihre dort hergestellte Spitze weltberühmt. Ihr findet hier sogar ein Spitzenmuseum – das einzige seiner Art in Deutschland. In dem Museum könnt ihr unter anderem die größte Spitzendecke der Welt bestaunen. In der Schaustickerei könnt ihr dagegen einiges über die historische Technik erfahren.

Vom 21.06-23.06.2019 findet das nächste Plauener Spitzenfest mit abwechslungsreichem Programm statt.

Neben dem Spitzenmuseum und der Schaustickerei hat das idyllische Städtchen Plauen noch einige andere spannende Sehenswürdigkeiten zu bieten, darunter das Vogtlandmuseum, das Kulturzentrum Malzhaus, die St. Johanniskirche oder das Alte Rathaus. In der historischen Altstadt könnt ihr zudem gemütlich shoppen, es euch in kleinen Cafés gemütlich machen oder die Stadt bei einer Rundfahrt besser kennen lernen.

Facettenreiches Vogtland

Hättet ihr gedacht, dass das Vogtland so vielfältig ist? Sowohl Familien als auch Aktivurlauber, Kulturbegeisterte und Naturliebhaber können in der Region einen aufregenden Urlaub verbringen. Wenn euch die Sehenswürdigkeiten im Vogtland überzeugt haben, dann nichts wie auf in diese idyllische Urlaubsregion!

Beitragsbild: C. Freund