Märchenhaftes Quedlinburg

Quedlinburg – eine Kleinstadt zum Verlieben

Nördlich des Harzes, im Herzen von Sachsen-Anhalt, befindet sich die kleine beschauliche Stadt Quedlinburg. Noch nicht in aller Munde, ist sie aktuell noch ein echter Geheimtipp für alle, die sich von mittelalterlichem Charme verzaubern lassen wollen. Der Stadtkern mit seinen Bauten aus den unterschiedlichen Stil- und Zeitepochen sowie die zahlreichen Fachwerkhäuser, die die Kleinstadt prägen, entführen euch bei eurem Besuch auf eine Zeitreise der ganz speziellen Art. Bevor ihr euch direkt auf dem Weg begebt, verrate ich euch jetzt, was Quedlinburg so besonders macht, was euch in eurem Urlaub im Harz alles erwartet und was ihr euch bei eurer Reise in die wundervolle Kleinstadt mit malerischem Ambiente auf keinen Fall entgehen lassen solltet!

Quedlinburg

Mit der Harzer Schmalspurbahn auf Zeitreise

Direkt bei eurer Anreise nach Quedlinburg werdet ihr in eine andere Zeit versetzt. Durch die begrenzten Parkplätze für Busse und Autos in der Kleinstadt, empfiehlt sich nämlich die Anreise mit der dampfbetriebenen Eisenbahn, mit der ihr auf angemessener Art und Weise historisch unterwegs sein könnt. Besonders im Winter, wenn die Gleise mit einer pudrig weißen Schneeschicht bedeckt werden, bekommt ihr bei eurer Fahrt in der Dampflokomotive das Gefühl, in einer längst vergessenen Zeit gelandet zu sein. Bei der Harzer Schmalspurbahn handelt es sich sogar um das längste von Dampf betriebene Streckennetz in ganz Europa. Doch nicht nur die historische Dampflokomotive, in der ihr euch ein wenig wie im Hogwarts-Express fühlt, sondern auch der kleine charmante Bahnhof in Quedlinburg ist eine einzigartige Sehenswürdigkeit, die als beliebtes Ausflugsziel viele Touristen anlockt.

Schmalspurbahn im Harz

UNESCO-Weltkulturstadt

In Quedlinburg angekommen, erwartet euch ein malerisches Ambiente in der historischen Altstadt. Mit über 2000 Fachwerkhäusern aus insgesamt acht Stil-Epochen zählt Quedlinburg zu den am besten erhaltenen Fachwerkensembles in Deutschland. Nirgendwo anders als hier könnt ihr so viele Fachwerkbauten auf so engem Raum bewundern. Von den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges weitestgehend verschont geblieben wurde Quedlinburg 1994 von der UNESCO in die Liste der geschützten Kulturdenkmale aufgenommen.

Begebt euch also in Quedlinburg auf eine einzigartige Zeitreise, die von der spätgotischen Epoche über die Renaissance- und Barockzeit bis hin zum Klassizismus führt.

Guru Tipp: Möchtet ihr mehr über die Geschichte der traditionellen Bauweise der Fachwerkgebäuden erfahren, solltet ihr unbedingt dem Fachwerkmuseum im Ständerbau in der Quedlinburger Altstadt einen Besuch abstatten. 1349 erbaut, gehört der Ständerbau zu den ältesten Fachwerkbauten überhaupt.

Quedlinburg

Der Charme des Mittelalters

Neben den vielen Fachwerkhäusern hat die Altstadt in Quedlinburg aber noch weitaus mehr zu bieten. So erzählen die zahlreichen historischen Kirchen in der Altstadt alle ihre eigene Geschichte. Die Kirche St. Blasii ist beispielsweise die wahrscheinlich älteste Kirche der Stadt. Das achteckige Kirchenschiff erhielt seine heutige Form zwar durch einen vollständigen Neubau um das Jahr 1715, der romanische Turm lässt aber darauf schließen, dass die Kirche schon lange vor ihrer ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 1231 bestand.

Möchtet ihr bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen entspannen, könnt ihr es euch am Marktplatz gemütlich machen. Der Marktplatz befindet sich im Zentrum der historischen Altstadt. Umgeben von mittelalterlichem Flair und mit Blick auf das im Renaissance-Stil erbaute Rathaus ist das hier der ideale Ort, um die einzigartigen Einblicke dieser wunderschönen Kleinstadt in Ruhe auf euch wirken zu lassen.

Marktplatz Quedlinburg

Kleines Märchenland

Nach einer entspannten Pause am Marktplatz in der Altstadt könnt ihr euch in Richtung Südwesten begeben, wo euch der Blick auf einen eindrucksvollen, steil abfallenden Sandsteinfelsen erwartet. 20 Meter über den Dächern der Stadt ragt auf dem Schlossberg die mehr als tausendjährige romanische Stiftskirche sowie das prachtvolle Schloss Quedlinburg wie ein Wahrzeichen über die Stadt. Besonders das Schlossbergensemble mit dem Renaissanceschloss erinnert an ein kleines mittelalterliches Schloss aus märchenhaften Erzählungen. Den Schlossberg solltet ihr aber nicht nur von der Ferne betrachten. Oben angekommen, könnt ihr euch noch einmal innehalten und euch von dem atemberaubenden Ausblick auf die Stadt Quedlinburg verzaubern lassen – ein Panorama-Bild, wie ihr es sonst nur auf Postkarten seht!

Schloss Quedlinburg

Ein weihnachtlicher Traum der besonderen Art

Im Dezember verwandelt sich Quedlinburg in ein wahrliches Christmas-Wonderland. Nicht genug, dass der Quedlinburger Weihnachtsmarkt mit seiner großen erleuchteten Tanne und seinen Köstlichkeiten bereits zweimal zum schönsten Weihnachtsmarkt Sachsen-Anhalts ausgezeichnet wurde.

Größter Adventskalender Deutschlands

In Quedlinburg gibt es auch noch den größten Adventskalender Deutschlands. Vom 1. bis zum 24. Dezember öffnet sich jeweils täglich eine Tür von insgesamt 24 weihnachtlich dekorierten Häusern auf dem Quedlinburger Schlossberg. Welche süße Überraschung sich dahinter verbirgt, erfahren Kinder (und natürlich auch Erwachsene) erst dann, wenn sich das magische Törchen nach Einbruch der Dunkelheit öffnet. So verkürzt sich die Vorfreude auf den Heiligen Abend von Tag zu Tag mit märchenhaften Überraschungen in Quedlinburg.

Weihnachtsmarkt Quedlinburg

Eine der zehn schönsten Städte der Welt

Quedlinburg hat es nicht nur auf die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes geschafft, sondern erkämpft sich mit seinem Charme seinen Platz auf vielen weiteren Toplisten. Nach einer Umfrage des Instituts für Handelsforschung Köln wurde Quedlinburg zur Kleinstadt mit der attraktivsten Innenstadt von allen Kleinstädten Deutschlands mit vergleichbarer Größe gewählt. Besonders gut abgeschnitten haben dabei Ambiente und Flair des Stadtkerns von Quedlinburg. Aber auch mit ihren Sehenswürdigkeiten und mit dem Gastronomieangebot konnte die bezaubernde Kleinstadt punkten.

Aber damit nicht genug: Wusstest ihr, dass Quedlinburg auch internationales Ansehen genießt? Quedlinburg ist eine der zehn schönsten Städte der Welt – laut einer Abstimmung von japanischen Reisebüromitarbeitern. In der japanischen Sondersendung über diese weltweite Hitliste urteilte die Jury, dass Quedlinburg eine besonders schöne und bunte Stadt sei. Was soll ich sagen? Der Meinung bin ich auch! Lasst euch diese einzigartige Stadt, die nur so vor Charme sprüht, nicht entgehen und stattet Quedlinburg bei Zeiten doch mal einen Besuch ab! Bestimmt findet ihr dann auch schnell wunderbare Fotomotive!

Märchenhaftes Quedlinburg

Na, seid ihr jetzt genauso verliebt in Quedlinburg wie ich? Die Stadt in Sachsen-Anhalt hat einfach etwas märchenhaftes an sich. Seid ihr einmal dort, reist ihr in eine andere Zeit und könnt euch vom romantischen Charme Quedlinburgs mitreißen lassen.

Kommentare

Was sagst du dazu?