Chile Urlaub

Destinationen & Reisearten | Einreise und Corona-HinweisAnreise | KlimaWissenswertesDie schönsten Ziele

Beliebte Destinationen und Reisearten in Chile

Jetzt habt ihr einen besseren Überblick wie vielseitig Chile wirklich ist. Im Folgenden erfahrt ihr, welche Orte und Sehenswürdigkeiten ganz oben auf eurer Bucketlist stehen sollten sowie wo ihr am besten übernachten solltet. Entdeckt Chile bei einer individuellen, einer Pauschal- oder einer Rundreise. Schaut euch folgende Deals an und entscheidet, was am besten zu euch passt.

Skigebiete in Chile

Dank seiner Größe und vor allem Länge bietet das wunderschöne Land Chile vom Strand- bis hin zum Skiurlaub eine ganze Palette an unvergesslichen Erlebnissen. Die größte Bergkette der Welt – die Anden, ist das Zuhause zahlreicher Skigebiete. Bei uns findet ihr Unterkünfte in der Nähe der beliebtesten Ski- und Sportgebiete Chiles. Nahe der Hauptstadt Santiago findet ihr das Populärste – Valle Nevado, was übrigens das südlichste Skigebiet der Welt ist. Hier könnt ihr auf bis zu 3.670 Metern Höhe durch den Schnee rasen und bis zu 40 verschiedene Pisten befahren. Wenn euch die Finger einfrieren, hüpft einfach in den Bus oder euren Mietwagen und fahrt circa zwei Stunden bis zum Strand von Vina del Mar oder Valparaíso. Dort findet übrigens auch Après-Ski statt – was ein abwechslungsreicher Tag, findet ihr nicht?

Weitere Rundreisen in Südamerika und Chile

Einreise und Corona-Hinweis

Bevor ihr euch in den abenteuerlichen und unfassbar schönen Landschaften Chiles verliert und aus dem Schwärmen nicht mehr rauskommt, gibt es einige Informationen über Land und Leute, die euch vielleicht interessieren könnten.

Allgemeine Einreisebestimmungen 

  • Für die Einreise nach Chile benötigt ihr einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass. Nach chilenischem Recht müsst ihr diesen immer und überall mit euch mitführen.
  • Bereits im Flugzeug oder im Ankunftsbereich des Flughafens erhaltet ihr eine Touristenkarte „Tarjeta de Turismo“, die ihr ausfüllen und bis Ausreise überall mit euch mitführen müsst.
  • Sollte der Aufenthalt länger als 90 Tage sein, dann müsst ihr zusätzlich ein Visum beantragen.

Chile Urlaub mit Kindern

  • Unabhängig vom Alter muss jedes Kind einen gültigen Reisepass vorzeigen können.
  • Wenn die Einreise nur mit einem Elternteil erfolgt, dann muss dieser eine Einwilligungserklärung des anderen Elternteils sowohl bei der Ein- als auch bei der Ausreise vorzeigen können.

Einreisebestimmungen und Covid-19-Pandemie

Aktuelle Informationen bezüglich der Einreise nach Chile und Rückreise nach Deutschland findet ihr auf den offiziellen Seiten des Auswärtigen Amtes und des Bundesministerium für Gesundheit. Außerdem hält euch auch die offziellen Seite des Chile Travels auf dem neuesten Stand.

Anreise und Transport in Chile

Um das Abenteuer in Südamerika beginnen zu können, braucht ihr einen mindestens noch 6 Monate lang gültigen Reisepass. Damit könnt ihr 90 Tage ohne Visum in Chile verbringen. Etwas schwieriger gestaltet sich die Anreise, da ihr meist einen Zwischenstopp in Sao Paulo, Madrid oder Paris einplanen müsst. Mit etwas Glück schafft ihr es dennoch, innerhalb von 17 Stunden am Ziel anzukommen.

In Chile könnt ihr euch super einen Camper oder Mietwagen mieten. Beachtet jedoch, dass diese jedoch nicht ganz günstig sind. Für einen vernünftigen solltet ihr mit mindestens 40€ pro Tag rechnen. Für die Autovermietung reicht eine internationale Kreditkarte und natürlich der Führerschein. Mit dem Mietwagen könnt ihr die Nationalparks oder die Wüste erkunden ohne auf andere Urlaubergruppen angewiesen zu sein. Wenn ihr nicht so tief in die Taschen greifen wollt, dann empfiehlt sich der öffentliche Verkehr für euch. Mit dem Bus herumzufahren ist nicht nur eine besonders günstige, sondern auch eine sehr einfache und gute Alternative zum Mietwagen. Das Busnetz in Chile ist bestens ausgebaut und bringt euch in so ziemlich jede Ecke des Landes.

Santiago Chile

Santiago City

Ob mit dem Mietwagen oder mit dem Bus, das Reisen in Chile ist mit sehr langen Fahrten verbunden. Autofahrer aufgepasst! Vergesst nicht, wie groß Chile ist und überschätzt euch nicht! Manchmal benötigt ihr gleich 15 oder mehrere Stunden, um von A nach B zu kommen. Ein Beispiel: vom Norden (San Pedro de Atacama) bis nach Santiago braucht ihr ungefähr 17 Stunden.

Klima in Chile

Das wohl kniffligste Thema dieses Landes ist das Klima. Ihr müsst euch vorstellen, dass die Länge, über die sich Chile erstreckt, der Strecke von Norwegen bis in die Sahara entspricht – und dass es dort unterschiedliche Klimazonen gibt, muss ich euch wohl nicht erklären. Der Norden ist sonnig und das ganze Jahr über gut zu bereisen, je weiter man in Richtung Süden reist, desto kühler und niederschlagsreicher wird es. Grundsätzlich ist es zwischen Oktober und April am wärmsten, also könnt ihr in Chile gut dem deutschen Winter entfliehen. Alle Infos und Details zu Chiles Klima findet ihr im Reisekalender.

Klimatabelle für Chile (Santiago de Chile)

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur in °C 29 28 27 23 18 15 15 16 18 22 25 28
Min. Temperatur in °C 13 12 10 8 6 4 3 4 6 8 10 12
Sonnenstunden pro Tag 10 9 8 6 5 4 4 5 6 7 8 10
Regentage pro Monat 0 0 1 1 4 5 5 6 3 2 1 0

Wissenswertes über Chile

Amtssprache

In Chile wird Spanisch gesprochen. Allerdings solltet ihr mit eurem Schulspanisch oder Grundlagen nicht zu selbstbewusst eine Konversation starten, hier werden nämlich gerne mal Endungen, Silben oder auch ganze Wörter verschluckt, sodass sich die Verständigung etwas schwieriger gestalten kann. Aber keine Sorge, in den touristischen Gegenden könnt ihr euch auch auf Englisch unterhalten, was bei dem Großteil der Bevölkerung allerdings nicht zum Standard-Sprachrepertoire gehört.

Zeitverschiebung

Auch bei der Uhrzeit wird es knifflig. Während des deutschen Winters liegt Chile vier Stunden gegenüber der MEZ zurück, im März und April bzw. im September und Oktober sind es dann fünf Stunden und von Mai bis August sogar sechs. Elektronische Geräte kapitulieren hier gerne mal – daher rate ich euch, euch einfach von diesem Land verzaubern zu lassen und die Zeit zu vergessen.

Währung und Geschäfte

Bezahlt wird hier mit dem Chilenischen Peso (CLP). Dabei entsprechen 944 Pesos ungefähr 1€. Möchtet ihr Geld tauschen, gibt es einige Banken oder Wechselstuben, in denen ihr dies tun könnt. Vermeidet es, mit Dollar oder Euro zu bezahlen, da der Wechselkurs das Bezahlen mit Pesos günstiger macht. In einigen Geschäften ist es möglich, mit einer internationalen Kreditkarte zu zahlen, ihr habt also eine Menge Möglichkeiten.

In der Hauptstadt Chiles (Santiago) sind Einkaufen und Shoppen kein Problem. Die Supermärkte haben lange (oft bis 22 Uhr) geöffnet und in den letzten Jahren sind einige Malls gebaut worden, in denen ihr täglich von morgens bis abends eure Pesos ausgeben könnt. In den kleineren Städten können die Öffnungszeiten variieren.

Sounevirs from Chile

Sounevirs from Chile

Wichtiger Hinweis: Streng verboten ist die Einfuhr von Souvenirs, die aus geschützten Tieren oder Pflanzen hergestellt wurden. Dazu gehört auch der beliebte Regenmacher (palos de agua), der auf allen großen Märkten verkauft wird, da er aus einem geschützten Kaktus hergestellt wird. Also: Augen auf bei der Geschenkauswahl für die Familie!

Kriminalität

Die Kriminalität in Chile ist vergleichsweise gering. Es zählt zu den sichersten Reisezielen in Südamerika und ihr könnt hier ohne Probleme auch allein auf Wanderschaft gehen. Natürlich sollte man die typischen Gefahren im Auge behalten und stets Acht auf seine Wertsachen und Taschen geben. Solange ihr abends nicht unbedingt in armen oder verlassenen Gegenden unterwegs seid, mache ich mir gar keine Sorgen.

Die schönsten Ziele in Chile

Entdeckt unsere drei Lieblingsziele in Chile, die ihr auf keinen Fall verpassen dürft.

Marble Caves | Valparaíso | Rapa Nui

Die Marble Caves in Chile 

Es gibt Orte auf dieser Welt, die uns einfach nur zum Staunen bringen. Beim Betrachten kann man kaum glauben, dass Mutter Natur diese Phänomene erschaffen hat und sie nicht von einem Maler gemalt worden sind. So ein Phänomen sind auch die Marble Caves in Chile.

Die einzigartigen Marmorhöhlen befinden sich am Lago General Carrera, einem großen See, der an die südamerikanischen Länder Chile und Argentinien grenzt und dreimal so groß ist wie der Bodensee. Die besonderen Formen der Marble Caves entstanden in den letzten sechs Jahrtausenden durch die Bewegung der Wellen des Sees. Diese sorgten dafür, dass die Höhlen sogar mit einem Boot befahrbar sind.

Hafenstadt Valparaíso

An der chilenischen Pazifikküste, nur 120 Kilometer westlich der Hauptstadt Santiago de Chile, befindet sich Valparaíso. Eine Stadt, die ihren Besuchern den Kopf verdreht: Bunte Street Art und frische Meeresluft entführen euch hier in eine andere Welt. Kommt mit!

Bunte Häuser säumen die Gassen, Straßenkunst ziert die Wände und unzählige Aufzüge, die von den unteren Regionen in die oberen führen, prägen die chilenische Hafenstadt Valparaíso. Wer die Kultur des Landes genauer kennenlernen, ein paar kulinarische Highlights probieren und fabelhafte Ausblicke genießen möchte, der sollte bei einer Reise durch Chile unbedingt diese Stadt am Pazifischen Ozean besuchen. Was euch hier erwartet, verrate ich euch jetzt.

Rapa Nui – die Osterinsel

Sicherlich habt ihr die riesigen Steinskulpturen der Osterinsel schon mal auf Bildern gesehen, oder?

Wenn wir an die Osterinsel denken, haben wir direkt das Bild von überdimensional großen Steinskulpturen vor Augen – steinerne Köpfe mit charakteristisch langen Nasen und großen Ohren, die zugleich ein beeindruckendes, aber auch mulmiges Gefühl beim Betrachter auslösen. Ihnen haben wir es zu verdanken, dass die Osterinsel jedem ein Begriff ist. Ob die Figuren nun ursprünglich Götter oder Grabdenkmäler waren, ist bis heute ein Geheimnis. Wo ihr sie überhaupt findet, erfahrt ihr hier.

Weitere Tipps für euren Urlaub in Südamerika