Bei diesen Bildern muss man wirklich zwei oder dreimal hinsehen und fragt sich trotzdem was darauf zu sehen ist. Ist das etwa ein Fluss unter Wasser? Ich kann euch verraten: Ja, das ist es. Und zwar der Cenote Angelita!

Der faszinierende Unterwasser-Fluss liegt auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán. Seinen Namen „Angelita“, zu deutsch „kleiner Engel“, trägt dieser magische Ort, der nur 15 Autominuten von Tulum gelegen ist, auf jeden Fall zu Recht. Wenn ihr erfahren möchtet, wie dieses Naturphänomen zustande kommt und wie ihr den Fluss selbst live erleben könnt, dann lest einfach weiter und seid gespannt.

Unterwasser-Fluss: Wie entsteht dieses Naturphänomen?

Um euch erstmal zu verdeutlichen, was die Cenote Angelita ist: Eine Cenote ist ein Kalksteinloch, das durch einen Einsturz einer Höhlendecke entstanden und mit Süßwasser gefüllt ist. Im mexikanischen Bundesstaat Quintana Roo gibt es mehr als 100 Cenotes. Die Gesamtlänge aller erforschten Unterwasserhöhlensysteme beträgt über 480 Kilometer. Sogenannte Tagöffnungen, die durch den Einstutz der Höhlendecke sichtbar werden, bieten die Möglichkeit, einen Eingang in die Höhlensysteme zu schaffen. Der Unterwasser-Fluss an sich ist kein wirklicher Fluss, sondern eine Illusion, die durch ein Phänomen zustande kommt, das Halokline oder auch Salzgehaltsprungschicht genannt wird.

Cenote Angelita in Mexiko
Foto: tripadvisor

Wenn Wasser mit verschiedenen Salzgehalten, in diesem Fall Salz- und Süßwasser, aufeinander treffen, dann vermischen sie sich nicht aufgrund der unterschiedlichen Dichte. Die Höhle, 15 Kilometer südlich von Tulum, fällt direkt 60 Meter steil ab. In der Cenote Angelita gibt es frisches Süßwasser auf den ersten 30 Metern, in denen man eine klare Sicht hat. Danach folgt eine circa 1 bis 2 Meter dicke Schicht von Hydrogen Sulfat, was einfach erklärt eine Art Schwefelschicht ist. Diese Schicht ist milchig, neblig und versperrt den Blick in die Tiefe. Darunter ist die Cenote noch etwa 30 Meter tief mit Salzwasser gefüllt. Der vermeintliche Unterwasser-Fluss ist also eher eine Schicht von Salzwasser, die sich in der Höhle unter Wasser absetzt.

Nur erfahrene Taucher können in den Genuss dieses surrealen Anblicks kommen

Um diese Unterwasserhöhle zu erreichen, müsst ihr eine kurze Strecke durch den Dschungel zurücklegen und erreicht dann die gut versteckte Cenote, die zu Tauchausflügen der Extraklasse einlädt. Dieses Höhlensystem ist allerdings nur für erfahrene Taucher mit mindestens 20 absolvierten Tauchgängen geeignet, da es bis auf 60 Meter hinab geht. Erfüllt ihr diese Bedingung, dann werdet ihr Zeugen eines unglaublichen Phänomens, könnt durch Wolken tauchen und sogar Unterwasser-Bäume beobachten mit Laubblättern, die am Rande des „Flusses“ liegen. Das macht die Illusion perfekt!

Weitere Impressionen des Unterwasser-Flusses in Mexiko

Video: TecdiveTV

Seid ihr auch so begeistert davon, wie wunderschön und vielfältig unsere Erde doch ist? Dass es einen Fluss unter Wasser gibt, das hätte ich vorher nie geglaubt! Soll ich in Zukunft öfter über solche außergewöhnlichen Orte und Naturphänomenen berichten? Dann schreibt mir gerne in den Kommentaren eure Meinung dazu. Ich freue mich sehr über euer Feedback. Wenn ihr eine Reise nach Mexiko plant und erfahrene Taucher seid, dann ist eine Exkursion in die Cenote Angelita ein Muss. Für günstige Flüge und eine tolle Unterkunft schreibt ihr einfach eine Anfrage in mein Reisebüro 2.0 und ich suche euch ein tolles Schnäppchen raus!