Eure nächste Reise führt euch über Seoul zu eurem Wunschziel? Dann solltet ihr die Zeit eures Stopovers unbedingt nutzen, denn Südkoreas Hauptstadt hat einiges zu bieten. Mit diesen Tipps für einen Stopover in Seoul kann nichts mehr schiefgehen!

Rund 18 Millionen Passagiere verkehren jährlich am Incheon Airport in Südkoreas Hauptstadt Seoul. Viele davon sind allerdings nur für einen kurzen Stopover hier und wollen daher ihre Zeit am Flughafen so gut es geht nutzen. Damit ihr für euren Stopover in Seoul bestens vorbereitet seid, gibt es jetzt nützliche Tipps.

Stopover in Seoul

Wissenswertes | Gratis Transit Touren

Kulturzentrum am Airport

Flugangebote von Asiana Airlines

Auf nach Korea!

Seoul_shutterstock_365792627_900x600

Das müsst ihr wissen

Bevor es losgeht, könnt ihr euch hier schon mal einen kleinen Überblick mit den wichtigsten Fakten zu Seoul verschaffen.

  • Visum: Das kostenlose Besuchervisum in Form eines Stempels mit einer Gültigkeit von 90 Tagen wurde aufgrund der Corona-Pandemie ausgesetzt. Somit ist aktuell kein visumfreies Einreisen möglich. Ihr könnt aber den Transit in Seoul nutzen, um den Flughafen zu erkunden.
  • Transport: Vom Incheon Airport verkehren regelmäßig Busse und Bahnen ins Stadtzentrum von Seoul. Die AREX Bahn benötigt ca. 45 Minuten und kostet etwa 7€ pro Fahrt. Seid ihr nur für einen Stopover dort, so lohnt es sich, an einer der kostenlosen Transit-Touren teilzunehmen, die euch in regelmäßigen Abständen zu den Highlights der südkoreanischen Hauptstadt bringen.
  • Währung: In Südkorea zahlt ihr mit Won (KRW/₩). 1€ entspricht aktuell etwa 1.350 ₩.
  • Klima: Im Sommer könnt ihr in Seoul im Schnitt mit 30 Grad rechnen, im Winter im Extremfall mit bis zu minus 20 Grad. Der heißeste Monat ist der August, unter anderem auch wegen der extrem hohen Luftfeuchtigkeit. Der kälteste Monat ist der Dezember. Die schönste Reisezeit ist übrigens zwischen April und Mai zur Zeit der Kirschblüte sowie zwischen September und November, wenn die Landschaft in ein buntes, herbstliches Meer aus Farben getaucht wird und der Niederschlag relativ gering ist.
  • Gut zu wissen: Die südkoreanische Hauptstadt Seoul zählt knapp 9,8 Millionen Einwohner und gehört damit zu den größten Metropolen der Welt. Durch die gute Infrastruktur könnt ihr euch während eines Stopovers schon einen guten Eindruck von der einmaligen Mischung aus Tradition und Moderne verschaffen.
  • Bester Airport: Der Incheon Airport in Seoul wurde von SKYTRAX erst kürzlich zu einem der besten Flughäfen der Welt gekürt und landete 2020 auf Platz vier. In den Jahren von 2006-2011 gewann der Flughafen sogar sechs Mal in Folge den Preis für den besten Airport Service.
  • Mehr Infos:  Seoul Tipps
Flughafen-Incheon-Seoul_shutterstock_659740_900x600

Transit Touren – Seoul an einem Tag

Seoul an nur einem Tag und sogar innerhalb weniger Stunden erkunden – ist das in der Millionenmetropole überhaupt möglich? Dank der Transit Touren, die euch am Flughafen kostenlos angeboten werden, auf jeden Fall! Hierbei müsst ihr euch nämlich um nichts selbst kümmern – lediglich eine Online-Reservierung ist vorab notwendig.

Asiana Airlines:

Die Airline mit Hauptsitz in Südkorea bedient mittlerweile 76 Flugrouten weltweit in insgesamt 22 Länder, unter anderem gibt es auch Direktflüge mit dem modernen Airbus A380 von Frankfurt nach Seoul. Von hier aus werden dann viele weitere Verbindungen angeboten, beispielsweise in asiatische Nachbarländer oder nach Australien, Neuseeland und in die USA.

Die Transit Touren, die direkt am Terminal 1 des Incheon Airports starten, werden täglich zu festgelegten Zeiten angeboten. Je nachdem, wie viel Zeit ihr bei eurer Zwischenlandung mitbringt, könnt ihr euch zwischen vier verschiedenen Touren entscheiden, die inklusive Transfer zwischen einer und fünf Stunden dauern.

Besucht zum Beispiel die wunderschöne Yonggungsa Tempelanlage in Incheon, entdeckt spannende Kunstgalerien im Bukchon Hanok Village und taucht bei einem Marktbesuch ein in die traditionelle Welt der Locals.

Ihr könnt aber auch die Zeit nutzen, um die wunderschöne Jeju Insel zu besuchen. Sie ist vor 1,8 Mio. Jahren durch Vulkanaktivitäten entstanden und wird heute als das „koreanische Hawaii“ bezeichnet. Jeju erreicht ihr in einer Flugzeit von ungefähr einer Stunde direkt von Seoul aus. Jejudo hat wunderschöne Landschaften und traumhafte Strände zu bieten. Zu jeder Jahreszeit gibt es ein eigenes Highlight. Im Frühling blühen die Rapsblüten, im Sommer könnt ihr euch im smaragdgrünen Meer erfrischen, im Herbst ist das Landschaftsbild geprägt von Schliffeldern und im Winter findet die Kamelienblüte statt. 2007 wurde die Insel sogar als UNESCO Weltnaturerbe anerkannt. Auch die Wanderwege Jeju Olle sind sehr beliebt, falls ihr aktiv sein wollt. Kulinarisch gibt es auch vieles, was außergewöhnlich ist und ihr probieren solltet: Umu Pudding,  Fleischnudeln (im Restaurant Olle Guksu), Gerichte mit Haarschwänzen und Makrelen (im Restaurant Yurine) und gegrilltes, schwarzes Schwein (im Restaurant Jeju Gomjip). Egal, ob ihr die Lava-Höhlen entdecken, essen gehen, tauchen, am paradiesischen Strand relaxen oder einen kleinen Spaziergang machen wollt – Jeju wird euch bestimmt sehr gut gefallen!

Folgende Transit Touren stehen euch bei einem Stopover in Seoul zur Auswahl:

Hinweis: Aktuell finden die Transit Touren aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt.

A380 von Asiana Airlines
Foto: Asiana Airlines

Temple Tour

  • Diese Transit Tour zeigt euch innerhalb einer Stunde eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Seoul: den berühmten Yonggungsa Tempel. Dieser Tempel wurde bereits vor mehr als 1.300 Jahren erbaut und weiß allein durch seine interessante Bauweise zu beeindrucken. Er befindet sich direkt in Incheon, gleich in der Nähe vom Flughafen.
  • Startzeiten: 8 Uhr, 9 Uhr und 14 Uhr
  • Dauer: 1 Stunde

Paradise City Art-Tainment Tour

  • Entdeckt bei dieser Tour den einmaligen Resortkomplex im koreanischen Stil. Hier gibt es das ganze Jahr über ein riesiges Angebot an Unterkünften, Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten sowie viele kulturelle Erlebnisse, darunter zum Beispiel ein Casino, eine Kunstgalerie und einen eigenen Vergnügungspark.
  • Startzeiten: 10 Uhr, 13 Uhr
  • Dauer: 1 Stunde

Songdo Hanok Village  & Triple Shopping

  • In Hanok Village könnt ihr die pulsierende Millionenmetropole von ihrer traditionellen Seite kennenlernen – ein spannender Kontrast zu den modernen Wolkenkratzern. Danach lädt euch die Triple Shopping Street zum Bummeln und Genießen ein, hier gibt es eine Vielzahl an Shops, Outlets und Food Courts.
  • Startzeit: 15 Uhr
  • Dauer: 2 Stunden

Myeong-dong & Namdaemun Market

  • Besucht bei dieser 5-stündigen Tour eines der beliebtesten Einkaufsviertel von Seoul, das sogenannte Myeong-dong, probiert euch durch das beste Street Food der Stadt und lasst euch anschließend auf dem größten traditionellen Markt Koreas, dem Namdaemun Market, treiben.
  • Startzeit: 13 Uhr
  • Dauer: 5 Stunden

Mein Tipp: Falls euch die Reiselust jetzt gepackt hat, dann nutzt die Gelegenheit und schnappt euch noch schnell eines der Top Angebote der renommierten Fluggesellschaft Asiana Airlines. Es findet aktuell ein eigenes „Stopover Korea!“-Event von Korea Tourism Organization und Asiana Airlines statt. Dabei könnt ihr mit günstigen Flugpreisen von Frankfurt nach Südostasien reisen und dabei einen Stopover in Südkorea einlegen. Währenddessen könnt ihr die paradiesische Insel Jeju oder die Metropole Seoul entdecken.

  • Beim Stop Over Programm, könnt ihr euch eure gewünschten Zwischenstopps buchen und dabei Seoul erkunden
  • Das Programm findet bis 31.12.2021 statt
  • mehr Infos zur Stop Over Aktion

Aktuell gibt es auch die Early Bird Aktion von Asiana Airlines, die ihr für einen Stopover in Seoul prima nutzen könnt.

  • Ihr bekommt zwischen 15% und 30% Rabatt auf den regulären Flugpreis
  • Ihr könnt das Flugticket kostenlos auf ein anderes Flugdatum umbuchen oder ausstellen lassen – aktuell gültig bis 31. Oktober 2021
  • Ihr bekommt vergünstige Inlandsflüge nach Jeju Island

Angebote von Asiana Airlines

Traditionelles Kulturzentrum im Incheon Airport

Ihr habt nach eurer Transit Tour noch etwas Zeit oder wollt vielleicht gar nicht erst den Flughafen verlassen, da es zeitlich nicht mehr passt? Dann solltet ihr unbedingt einen Abstecher zu Terminal 2 machen, das erst im Januar diesen Jahres eröffnet hat und nun auch mit einem traditionellen Kulturzentrum lockt. Das Zentrum befindet sich jeweils im Ost- und Westflügel des Abflugbereiches im 3. Stock und bietet euch neben verschiedensten Ausstellungen auch eine Vielzahl an interaktiven Programmen an. So könnt ihr zum Beispiel traditionelle Kunsthandwerke mitgestalten oder einen 30-minütigen, traditionellen Maskentanz miterleben. Das Kulturzentrum hat täglich von 7 bis 22 Uhr geöffnet und befindet sich in der Nähe des Duty Free Bereichs.

Nutzt euren Stopover in Seoul!

Wahnsinn, was man während eines Stopovers alles erleben kann! Falls euch euer nächster Langstreckenflug also über Seoul zu eurer gewünschten Destination führt, dann wisst nun, wie ihr euch die Zeit vertreiben könnt. Bei so einer fantastischen Mischung aus Tradition und Moderne kann man doch gar nicht anders, als sich einfach mal hinein zu stürzen in diese aufregende Metropole, oder?

Mehr Infos findet ihr bei Visit Korea.

Entdeckt noch mehr von Ostasien!