Ihr sucht noch nach einem Städtereiseziel zum Jahreswechsel? Wie wäre es mit Mailand? Alle Tipps und Ideen für Partys findet ihr hier.

Obwohl die Hauptstadt Italiens Rom ist, sind sich viele Italiener einig: Wenn es um Mode oder ums Feiern geht, da hat „Milano“ die Nase ganz weit vorne! Silvester in Mailand ist unglaublich beliebt, nicht nur bei den Italienern. Das lässt natürlich das Herz eines jeden Mailand-Besuchers höher schlagen, denn so gibt es in der wunderschönen Stadt im Norden Italiens viel zu sehen und zu erleben! Aber nicht nur für den dicken Geldbeutel und Feiertiere bietet Mailand eine tolle Zeit: Die kulturellen Angebote sind so vielfältig und interessant wie die kulinarischen Köstlichkeiten, die es hier gibt! Ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus ist Mailand, sodass man am Ende der Reise nicht traurig sein muss, keines der teuren Designer-Outfits gekauft zu haben, für das man dann ja schnell wieder abnehmen müsste!

Silvester in Mailand

Jahreswechsel | FeuerwerkSilvestermenüTeatro alla Scala | Party | Neujahr

Milano spirit

Der Jahreswechsel in Mailand

Mode, Party, Kultur, kulinarische Leckerbissen – so in etwa kann man auch das breite Angebot hier beschreiben, wenn es um den letzten Tag im Jahr geht. Silvester in Mailand ist ein Spektakel. Besonders, wenn es ums Feiern geht, lassen sich die Mailänder (auch Milanesen genannt) ganz und gar nicht lumpen: Schon Stunden vor dem Jahreswechsel finden in der Stadt auf manchen der zahlreichen Piazzen große Partys mit Livemusik und jeder Menge guten Laune statt. Und wenn es dann überall zu Mitternacht “ Buon Anno!“ heißt, knallt es auf den öffentlichen Plätzen der Stadt so richtig. Und das ist wörtlich zu nehmen, denn wo die Mailänder gar nicht so sehr wert auf bunt funkelnde Raketen legen, lassen sie es mit unzähligen Böllern gerne ordentlich krachen! Aber keine Angst: Mailand bleibt trotzdem schön und bietet euch trotzdem einen wunderschönen, harmonischen letzten Abend im Jahr! Was es euch denn genau alles zu bieten hat, das habe ich mir mal in Ruhe angeschaut. Und die Ergebnisse will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Eins vorweg: Silvester in Mailand wird euch umhauen!

Clubbing

Feuerwerk in Mailand: Auf jeden Fall eine Open Air Party

Wie bereits angedeutet lieben die Mailänder es zu feiern. Und das können sie auch richtig gut, das werdet ihr an Silvester erleben! Allein auf dem Domplatz, der Piazza del Duomo, findet jedes Jahr ein großes Open Air Livekonzert statt, das die Menge mit viel Party einheizt und sie bis Mitternacht warm hält. Und auch auf der Piazza della Scala oder dem Corso Vittorio Emanuele, also im „Centro,“ der Innenstadt, finden überall Veranstaltungen statt, bei denen ihr fröhlich mitfeiern und dem neuen Jahr entgegen fiebern könnt. Auf eine etwas andere Art und Weise werdet ihr auf der Piazza del Cannone, dem Platz an dem schönen Castello Sforzesco in der Innenstadt in Stimmung für das neue Jahr gebracht. Hier findet ebenfalls ein größeres Konzert statt, bei dem die Musik eher in Richtung Klassik geht. Zusammen mit dem schön beleuchteten Schloss im Hintergrund wird euch eine wunderschöne, romantische Atmosphäre geboten.

Zu Mitternacht trifft man sich in Mailand natürlich auf der Straße, unabhängig davon, was man vorher gemacht hat. Am zentralen Platz am Dom wird am meisten geböllert. Und das ist, wie bereits gesagt, keinesfalls übertrieben. Das Feuerwerk fällt aus Erfahrung eher kleiner aus als wir es beispielsweise aus den deutschen Städten kennen. Die Mailänder stehen eher weniger auf die bunten Raketen am Silvesterhimmel. Aber glaubt ja nicht, dass es dann zu Mitternacht gediegen zugeht! Ein wahres Getöse geht hier nämlich los, sobald das alte Jahr angezählt ist und in das neue übergeht. Die Menschen lieben es, ordentlich Krach zu schlagen und die Mitte des Platzes ist für Böller aller Art reserviert. Leider gibt es jedes Jahr auch manchmal welche, die es damit übertreiben. Ein wenig Vorsicht beim Feuerwerk ist also angebracht.

Cenone di Capodanno: Ein traditionelles Silvestermenü gehört in Mailand dazu

Capodanno,“ so heißt das Neujahrsfest in Italien. Es wird in Mailand auf traditionelle Art mit einem „cenone,“ einem ordentlichen Festmahl vor dem Feuerwerk begangen. Dabei stehen einzelne Gerichte für bestimmte Wünsche für das neue Jahr. Speist man „lenticchie,“ also Linsen zum Silvesterabend, so verspricht das kommende Jahr finanziell sehr erfolgreich zu werden. Auch Trauben haben diese „Wirkung“. Gibt es „zampone,“ also Schweinefleisch und das am Besten schön fettig, so wird für die Gäste das nächste Jahr ebenfalls reichhaltig und voller Lebensfreuden. Falls ihr nicht zufällig auf ein „cenone di capodanno“ bei einer italienischen Familie eingeladen seid, macht euch nichts draus. In Mailand gibt es gutes Essen in Hülle und Fülle und zum letzten Abend im Jahr findet sich in jedem Restaurant ein reichhaltiges und vor allem ganz köstliches Silvestermenü!

Galleria Vittorio Emanuele II in Milano, Italy

 

So zum Beispiel im Marcellino Pane e Vino, einer tollen, heimeligen „Vineria con Cucina“ in der Corso Sempione unweit des Castello Sforzesco. Die Atmosphäre ist hier eine bezaubernde Mischung aus Gemütlichkeit mit einem Hauch zum Rustikalen und feiner Eleganz, die sich besonders durch die ausgewählten Speisen, die vorzügliche Weinauswahl und den gehobenen Service auszeichnet. Die köstliche mediterrane Küche lässt sich auch an Silvester nicht lumpen und bietet euch ein nettes Angebot. Zum Menü gehören ausgefallene Schmankerl wie Octopus Carpaccio, Hummer, Spinat-Trüffel-Soufflé und Shrimptartar zu Kokos-Orangen-Ravioli. Das und noch vieles mehr, wie einem Mitternachtssnack oder orientalisch angehauchtem Unterhaltungsprogramm und anschließender Party mit DJ bis 03.00 Uhr morgens, bekommt ihr hier für 80€. Ganz in der Nähe befinden sich außerdem mehrere Haltestellen, sodass ihr gar keine Probleme haben solltet, hier hin zu finden!

Für Fleischfans, für die hohe Qualität auch mal etwas mehr kosten darf, geht es zum Spanier. Das El Carnicero liegt in der Via Spartaco, nicht weit der Innenstadt im Osten gelegen. Auch hier zahlt sich das gute Verkehrsnetz Mailands aus, denn es befinden sich ebenfalls Haltestellen in der Nähe. Das Menü, das ihr hier für 100€ pro Person buchen könnt, lässt für den anspruchsvollen Fleischliebhaber wirklich keine Wünsche offen. Es gibt unter anderem Leckerbissen wie Carpaccio vom Iberico Schinken, Aargentinisches Angusfilet und Lendchen in Rotweinsauce. In der wunderschönen Location, die ein spanisch-mediterranes Flair zaubert, gibt es außerdem eine Flasche Wein für drei zum Menü.

Im Teatro alla Scala gibt es zu Silvester ein kulturelles Highlight

Mailand ist sehr stolz auf seine vielfältigen kulturellen Angebote. Und auch zu Silvester wird euch hier einiges gezeigt. Absolutes Highlight ist für alle, die sich von der pompösen, herrschaftlichen Atmosphäre in der kulturellen Metropole Italiens mitreißen lassen wollen, ist das Teatro alla Scala. Hier genießt ihr das Ballet „Cinderella“ und bekommt ein feines italienisches Silvester-Menü serviert. Kostenpunkt (Achtung, jetzt festhalten): 590€ pro Person.

Castello Sforzesco in Milan

Mailand feiert: Zu Silvester gibt es Partys in Hülle und Fülle

Ob ihr den Abend bei klassischer Musik, einem opulenten Mahl oder im Ballet verbringt: Nachdem die letzten Böller geschmissen wurden, geht es für alle zum Feiern! Denn da sind sich alle einig: Mailand ist zum Party machen berühmt und das aus gutem Grund. Ob Bars, Discos oder schicke Clubs, hier kommt ihr immer auf eure Kosten! Innerhalb Italiens ist die Stadt weithin berühmt für „1 Night out in“ und junge Leute sowie Junggebliebene strömen aus dem ganzen Land in die Stadt, um hier eine ausgelassene Zeit zu verbringen.

An Neujahr gibt es Entspannung und Kultur

Den 01. Januar kann man in Mailand wunderbar für einen kleinen Streifzug durch die schöne Innenstadt nutzen. Zu Neujahr gibt es im zu weiten Teilen strenggläubigen Italien wohl zwar nicht viele Läden, die an dem Feiertag tatsächlich geöffnet haben. Ihr könnt aber dem Dom einen Besuch abstatten, der seine Pforten an dem Tag geöffnet hat und für den Eintritt auch nichts verlangt, außer, dass ihr keinen Krach schlagt! ;) Hier könnt ihr in der Zeit von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr auf die Aussichtsterrasse, von der der Blick auf die Umgebung wirklich sagenhaft schön ist (wenn es nicht gerade neblig ist)! Mit dem Lift kommt ihr für 12 € (ermäßigt 6 €) hinauf, zu Fuß die immerhin 300 Stufen hinauf geht es für 7€ (ermäßigt 3,50€). Nur das Baptisterium ist an dem Tag geschlossen. Für mehr Infos rund um den Dom und auch zu den Ermäßigungen könnt ihr euch auf der offiziellen Internetseite des Mailänder Doms austoben. Noch mehr Kultur könnt ihr im Castello Sforzesco erleben. Die Museen in der Burg mitten in der Stadt haben zwar leider an dem Tag geschlossen, doch die Burg selbst kann nach wie vor besichtigt werden.

Milan Piazza Del Duomo, Italy
Panoramic Milan Piazza Del Duomo and Vittorio Emanuele Gallery II in blue sky at sunset, Milan, Italy.

Am ersten Tag im Jahr könnt ihr auch schön an den vielen Edelboutiquen in der Nähe des Mailänder Doms entlangschlendern. Die Preise sind natürlich zum Kaufen für die meisten etwas zu hoch, aber für einen Blick lohnt es sich allemal! Denn meist sind die Schaufenster, besonders zur Winterzeit, bezaubernd geschmückt und die ausgestellen Stücke laden zum Träumen ein… Schnäppchen werdet ihr hier allerdings vergeblich suchen. Die findet ihr eher auf dem samstäglichen Flohmarkt, der an der Viale Papiniano stattfindet und das ein oder andere Mega-Angebot für Designerstücke bereithält.

Silvester in Mailand bietet wirklich sehr viel Schönes. Ob ihr zum Feiern, zum Schlemmen, für kulturelle Aktivitäten oder zum Shoppen herkommt, hier werdet ihr auf jeden Fall auf eure Kosten kommen! Besonders was das Feiern angeht, bietet Mailand eine schier unüberschaubare Anzahl an Möglichkeiten. Und auch der Silvesterschmaus, der „cenone di capodanno,“ darf in Italien auf keinen Fall zu kurz kommen. Lasst euch von Silvester in Mailand verzaubern und rutscht mir gut rein!

Alles für euren perfekten Silvester-Trip nach Mailand