Ihr wollt auf Weltreise gehen oder einfach nur ein kleines Backpacking Abenteuer starten? Dann habe ich hier genau die richtige Packliste für euch, damit ihr nichts Wichtiges vergesst!

Alles hinter sich lassen, seine Tasche packen und in die ferne, unbekannte Welt aufbrechen… Viele träumen vom sogenanntenBackpacking und es wird schlichtweg immer beliebter. Aber sind wir mal ehrlich: In manchen Momenten gibt es doch auch keine bessere Vorstellung, als einfach mal eben ein neues Abenteuer mit wahnsinnigen Erlebnissen zu bestreiten und dem Alltagstrott zu entfliehen, oder? Während manchen der Mut für diesen Schritt fehlt, gibt es dennoch unzählige Weltreisende, die genau diesen Weg einschlagen. Hat man seine Entscheidung erstmal getroffen, geht die große Planung los. Erst wenige Tage vorher ist man dann auch mal bereit, um sich mit dem Thema Packen auseinanderzusetzen. Was brauche ich für meine Weltreise, was nicht? Wie packe ich meinen Koffer? Und welcher Rucksack eignet sich überhaupt am besten für meinen Trip? Um euch all diese Fragen zu beantworten, habe ich mich einmal etwas schlau gemacht.

couple planning honeymoon

Ich packe meinen Koffer und nehme mit…

Die Weltreise steht an und was ist neben der Routenplanung und der Buchung von Flügen die größte Hürde? Richtig, das Packen! Der Gedanke, dass alles, was eingepackt wird, auch getragen werden muss, macht es nicht leichter… Die Weltreisende Conny schrieb auf ihrem Blog „Planet Backpack“ folgendes: „Wenn ihr euch jemals die Frage stellt: Habe ich auch wirklich alles? Dann denkt sofort danach: Wenn nicht, dann kann ich es vor Ort kaufen. Oftmals sogar billiger.“ Nach Einschätzung der Backpackerin sei es sinnvoll, alle Sachen, die man nicht mindestens zwei Mal die Woche benutzt, Zuhause zu lassen. „Vergesst all die „Für den Fall, dass“-Dinge, denn wenn der Fall wirklich eintreten sollte, gibt es das jeweilige Objekt der Notwendigkeit zu sehr hoher Wahrscheinlichkeit dort, wo ihr euch gerade befindet.“

old traveller equipment

Selbstverständlich probiert man beim Packen einiges aus: Die Sachen werden eingepackt, wieder rausgekramt, Dinge werden ausgewechselt und auf ein Neues in den Rucksack gepackt… Was für eine nervenaufreibende Prozedur! Zum Glück haben Reiseblogs, wie etwa „Planet Backpack“, aber auch unzählige andere einige wertvolle Tipps und Listen für’s Packen zusammengestellt. Im Grunde genommen ähneln sie sich alle, sodass ich euch einfach mal die besten Dinge aus allen Listen aufführen möchte.

Die optimale Packliste für die anstehende Weltreise

Voilà, hier kommen die wichtigsten Dinge auf einen Blick:

Bekleidung

  • Unterwäsche für etwa eine Woche
  • Socken
  • Bikini bzw. Badehose
  • Flip Flops
  • feste Turnschuhe, eventuell Wanderschuhe
  • Frauen: Ballerinas
  • Sonnenhut oder Kappe
  • lange Hose
  • kurze Hose
  • T-shirts / Tops
  • Langarmshirts
  • Sweatshirt/ Pullover
  • Strickjacke
  • Softshelljacke / Regenjacke
  • Schal / Halstuch
  • Sporthose / Jogginghose
  • Gürtel
  • Mütze

Hygiene & Kosmetik

  • Zahnbürste & Zahnpasta (im Miniformat)
  • Duschgel, Shampoo (im Miniformat, oder auch gerne als Kombi in einem)
  • Creme
  • Waschgel
  • Deo
  • Parfüm
  • Rasierer
  • für Frauen: Schminke
  • für Frauen: Tampons / Binden
  • Sonnencreme
  • Bürste
  • Haargummis
  • Pinzette / Schere
  • Nagelpfeile
  • Wattestäbchen
  • eventuell bei Bedarf: Ersatzbrille bzw. Kontaktlinsen

Reiseapotheke

  • Paracetamol
  • Ibuprofen
  • Desinfektionsspray
  • Bepanthensalbe
  • Tabletten gegen See- und Reisekrankheit
  • Anti-Mücken-Spray
  • Fenistil Gel
  • Pflaster
  • Fieberthermometer
  • Vitamintabletten
  • Kohletabletten
  • ggf. weitere spezielle Medikamente
  • Verhütungsmittel

Planning The Next Trip

Dokumente

  • Reisepass
  • Personalausweis
  • Nationaler- und Internationaler Führerschein
  • Impfausweis
  • Flugunterlagen
  • Kreditkarte
  • EC Karte
  • Extra Passbilder für Visas unterwegs
  • Nachweis der Auslandskrankenversicherung
  • Unterlagen zur Reiseversicherung
  • etwas Bargeld
  • Notrufnummern

Technisches

  • Kamera + Ladekabel
  • SD-Karte für die Kamera
  • Handy + Ladekabel
  • Laptop + Laptoptasche + Ladekabel
  • Steckdosen-Adapter (je nach Reiseland, oder einen für alle Länder)
  • USB-Stick
  • MP3-Player
  • Taschenlampe
  • ggf. E-Book Reader
  • Stirnlampe + Ersatzbatterien

Weiteres

  • Taschenmesser mit Korkenzieher und Flaschenöffner
  • kleines + großes Reisehandtuch, am besten: dünn, leicht und schnell trocknend
  • Taschentücher
  • Drybag (wasserdichte Tasche)
  • Sonnenbrille
  • Ohrenstöpsel
  • Notizblock + Stifte
  • Regenschirm
  • Zahlenschloss
  • Feuerzeug oder Streichhölzer
  • kleine Reisespiele
  • eventuell eine kleine Wärmflasche, hilfreich bei Verspannungen, Kälte,…
  • Reise-Nähset
  • Wäscheleine
  • aufblasbares Nackenkissen

Travel accessories set

So, das wäre ein Vorschlag für eine optimale Packliste für eine anstehende Weltreise. Bezüglich der Menge der Oberteile müsst ihr natürlich aufpassen, dass ihr nicht zu viel einpackt, sondern stattdessen lieber mal einen Waschtag einplant. Schließlich wisst ihr ja: Alles, was ihr einpackt, müsst ihr die ganze Zeit mit euch rumschleppen! ;)

Welches ist der richtige Rucksack zum Backpacking?

Nachdem wir nun die Frage geklärt haben, was alles auf eure Weltreise mit muss, bleibt natürlich noch die Frage, welcher Rucksack der Optimale ist. Vorab könnt ihr euch schon einmal folgenden Tipp merken, den Backpacker Patrick auf seinem Blog „101places“ genannt hat: „Je mehr Platz du hast, desto mehr unnützes Zeug wirst du mitschleppen. Ein kleiner Rucksack zwingt Dich zu Verzicht!“ Wo er Recht hat, hat er Recht! ;) Allerdings gibt es so eine große Auswahl an Rucksäcken, dass die Entscheidung gar nicht so leicht fällt. Schließlich trägt man den Backpack die nächsten Wochen, Monate, wenn nicht sogar Jahre mit sich herum, sodass man schon mehrere Modelle ausprobieren muss bis der optimale Rucksack dabei ist.

world in hands

Doch worauf müsst ihr achten? Auf den verschiedenen Blogs liest man häufig, dass neben der Qualität vor allem das Volumen und der Tragekomfort wichtig seien. So muss der Rucksack bequem sein, gut gepolsterte Träger haben und ebenfalls der Hüftgurt sollte möglichst breit und komfortabel sitzen, da dieser für die Verteilung des Gewichts sorgt. Darüber hinaus solle man sich vorher bezüglich des Volumens überlegen, wofür man genau den Rucksack braucht. Trägt man ihn nur auf kurzen Strecken oder wandert man lange Wege? Nachdem ihr euch dessen bewusst seid, hängt das Volumen dann auch noch von der Körpergröße, dem Reiseziel und der Menge an Gepäck ab, die man mitnehmen möchte.

Grundsätzlich können die Rucksäcke sowohl im Internet als auch in einem speziellen Fachgeschäft gekauft werden. Ich habe einmal ein paar Modelle herausgesucht, die auf den Seiten der Backpacker genannt wurden:

Young Women Hiking In Nature.

Der Vorschlag für eine Packliste steht, mehrere Rucksäcke stehen auch zur Auswahl, also worauf wartet ihr noch? Ich hoffe, dass ich den Weltreisenden unter euch ein wenig bei der Frage des Gepäcks helfen konnte. Und nun an alle Mutigen und Abenteurer unter euch, nichts wie raus in die ferne weite Welt und stürzt euch in neue, aufregende Erlebnisse! :)