Jeder von uns kennt das Szenario: Endlich ist der Tag gekommen, ihr macht euch auf den Weg zum Flughafen und nur noch wenige Stunden halten euch von einem erholsamen Urlaub mit Sonne, Strand, Palmen und dem azurblauen Meer fern. Doch bevor man ins Flugzeug steigt, steht natürlich zunächst einmal das Check-in an. Also ab geht’s in die Warteschlange, Stück für Stück rückt man mit seinen Koffern ein bisschen nach vorne bis man letztendlich vor der netten Check-In-Mitarbeiterin steht, um sein Gepäck abzugeben und seine Bordkarte zu bekommen…

Aufbewahrungsdienst am Frankfurter Flughafen für Winterjacken

Doch, dann kommt der Schock! Kalter Schweiß läuft euch den Rücken runter, euer Herz fängt wie wild an zu rasen – die Buchungsbestätigung ist weg! Ihr kramt nervös in eurer Tasche, doch nirgendwo ist der Beleg zu finden… War es das nun mit dem langersehnten Urlaub und zwei Wochen Erholung? Selbstverständlich nicht, denn letztendlich ist eine verlorene oder vergessene Buchungsbestätigung halb so wild, euer Guru erklärt euch, warum! :)

Buchungsbestätigung verloren oder vergessen – was ist zu tun?

Wart ihr schon einmal in solch einer Situation? Natürlich kriegt man erst einmal Panik, wenn man seine Buchungsbestätigung nicht mehr wiederfindet, doch gewöhnlich reicht es aus, wenn ihr eure Identität mit dem Personalausweis oder Reisepass vorweisen könnt. Seit der neuen Regelung aus dem Jahr 2008 bekommen nämlich Flugpassagiere bei einer Reisebuchung statt des üblichen Papiertickets eine elektronische Buchungsnummer. Somit erhalten Urlauber sowohl bei einer Onlinebuchung als auch bei einer Buchung im Reisebüro ein E-Ticket, welches sie ganz entspannt Zuhause ausdrucken können.

Dieses Verfahren hat zwei Gründe, zum einen ist es kostengünstiger und zum anderen dient es der erhöhten Sicherheit am Flughafen. Denn durch die elektronischen Tickets wird eine präzisere Überprüfung gewährleistet, indem der Reisende in dem Reservierungssystem einer Fluggesellschaft mit einem persönlichen Buchungscode identifiziert wird.

Check-In Schalter Flughafen
Foto: Paul-J. Richards/ AFP

Allerdings bedeutet dies nicht, dass man seine Buchungsbestätigung nun schlichtweg verlieren oder vergessen sollte! Natürlich ist die Buchungsnummer auf den Namen des Urlaubers registriert, aber eine eindeutige Identifizierung wird letztendlich am besten mit dem Beleg gewährleistet. Darüber hinaus braucht man den Code, falls man online einchecken oder eventuell seine Reise umbuchen möchte.

Also, passt immer schön auf eure Buchungsbestätigung auf und merkt euch genau, wo ihr sie hingelegt habt! Und wie ihr nun wisst, solltet ihr wirklich einmal den Beleg vergessen oder verloren haben, bleibt ganz ruhig – alles kein Grund zur Panik! :)