Sie sind einfach überall: Auf den Straßen, am Hafen und in verlassenen Häusern… Die Rede ist von Katzen, die die japanische Insel Aoshima im Süden Japans belagern. Eigentlich wurden sie vor ein paar Jahren auf die Insel geholt, um Mäuse in Fischerbooten zu fangen, die zur echten Plage wurden. Nun sind die Mäuse weg und die Katzeninsel ist zu einem echten Trendziel geworden.

Aoshima, die Insel der Katzen, wie sie bereits genannt wird, wird wahrlich nicht von besonders vielen Menschen bewohnt. Lediglich 22 Menschen sollen offiziell auf der Insel beheimatet sein. Davon sind die meisten Rentner, die nach dem Zweiten Weltkrieg nicht, wie etwa die meisten anderen, zum Arbeiten in die Großstädte gezogen sind. Früher, genauer gesagt im Jahr 1945, lebten nämlich noch 900 Einwohner auf Aoshima. Nur gut, dass die gerade einmal 1,5 Kilometer lange Insel nicht ganz menschenleer, oder soll ich besser sagen katzenleer, aussieht – dafür sorgen die neuen, samtpfotigen Bewohner der Insel, Katzen. Diese haben sich auf Aoshima in den letzten Jahren so stark vermehrt und angesiedelt, dass sie insgesamt zu einer rund 122-köpfigen Familie geworden sind.

Video: My BB Bunny

122 Katzen beherrschen die Katzeninsel Aoshima

Sind wir mal ehrlich: Dass die Japaner von den Katzen begeistert sind, ist nicht so verwunderlich, oder? Schließlich haben sie die berühmte Zeichentrickfigur Hello Kitty zum Leben erweckt und auch die sogenannten Katzencafés, die in den letzten Jahren ihren Siegeszug durch die Welt antraten, sind in Japan sehr beliebt. Allerdings sind die paar Bewohner der Insel nicht immer so erfreut über die Katzen. Und zwar dann, wenn diese beispielsweise den Eingang zur Haustür blockieren oder aber in den Lebensmittel-Abfällen herumwühlen. Doch gleichzeitig sorgen die süßen Fellknäuel auch für neues Leben auf der Insel, denn seit die Katzeninsel bekannt wurde, kann sich das verlassene Eiland kaum vor Touristen retten.

Ein von @aoshima_cat geteilter Beitrag am

Die Samtpfoten lieben Fisch:

Ein von @aoshima_cat geteilter Beitrag am

 Und Kuscheleinheiten:

Ein von @aoshima_cat geteilter Beitrag am

So kommt ihr auf die japanische Katzeninsel

Ihr gehört auch zu der Community der Catlover und möchtet Aoshima einen Besuch abstatten? Mit der Fähre könnt ihr die Insel von der Präfektur Ehime auf der japanischen Insel Shikoku in 30 Minuten erreichen. Auch wenn auf Aoshima kein Restaurant, Kiosk, Auto oder Geschäft zu finden ist, interessiert das die meisten Touristen nicht. Sie erfreuen sich einfach an den tierischen Bewohnern der Insel, und natürlich freuen sich die Katzen über den Besuch, schließlich werden sie mit Reisbällchen, Kartoffeln oder anderen Leckereien gefüttert.

Katzeninsel in Japan

Wie findet ihr die Katzeninsel Aoshima in Japan? Seid ihr echte Katzenfans und würdet den vierbeinigen Bewohnern der Insel gerne einen Besuch abstatten? Sicher ließe sich ein solcher Abstecher wunderbar in eine Rundreise durch Japan einbinden. Die passenden Tipps für euren Urlaub bekommt ihr natürlich in meinem Reisemagazin!

Reisemagazin

Japan Tipps