Sauerland Sehenswürdigkeiten

Sehenswertes Sauerland: Die Highlights der Region

Mystische Wälder, geschichtsträchtige Burgen und Höhlensysteme, die ihresgleichen suchen… Das alles klingt für euch nach einer Beschreibung aus einem Märchenbuch? Könnte man meinen – doch ganz so unrealistisch ist es gar nicht, durch eben diese Landschaften zu wandern, unterirdische Tropfsteinhöhlen zu erkunden und in uralten Burggemäuern auf die Suche nach faszinierenden Geschichten zu gehen.

Um all das zu erleben, müsst ihr euch nur ins Auto schwingen, die ein oder andere Stunde Richtung Altena, Olpe oder Balve fahren und euch von einem bunten Mix aus fantastischer Natur, einer vielfältigen Seenlandschaft und tollen Sehenswürdigkeiten verzaubern lassen. Kommt mit ins Sauerland – ich stelle euch einige Sehenswürdigkeiten und Highlights vor!

 

Mountainbike im Sauerland

 

Die faszinierende Burg Altena

Beginnen wir mit einem echten Schätzchen: der beeindruckenden Burg Altena. Zu Beginn des 12. Jahrhunderts vom Grafen von Berg errichtet, ist sie seit jeher eines der sehenswertesten Bauwerke der Region. 1914 eröffnete auf der Burg die weltweit erste Jugendherberge, von der aus die internationale Jugendherbergsbewegung ausging. Ihr könnt heutzutage noch durch die ehemaligen Schlafräume schlendern und sogar ausprobieren, wie es sich auf den Strohmatratzen aushalten lässt.

In den Burggebäuden befinden sich heute einige interessante Dauerausstellungen – das Verlies und das sogenannte Angstloch warten ebenfalls auf euch. Im Restaurant der Burg könnt ihr an einer höfischen Tafelrunde teilnehmen, die euch durch Gaukeleien und Zaubereien in eine andere Zeit versetzt. Es gibt eine Menge zu entdecken.

Besonderes Highlight für Familien ist aber vor allem der toll gestaltete und sehr unterhaltsame Erlebnis-Aufzug. Er startet unten in der Innenstadt von Altena und vom Eingang bis zur Aufzug-Tür führt euch ein Weg durch den Berg bis unter die Burg. Währenddessen stellen euch charmante Multimedia-Angebote die Geschichte der Burg im Detail vor. Rund 80 Meter fahrt ihr dann mit dem Lift nach oben und steigt direkt im Innenhof wieder aus. (Preise für Auf- und Abfahrt: 9€ für Erwachsene, 5€ für Kinder)

Mittelalter-Festival: Einmal im Jahr verwandelt sich Altena in ein fantastisches und buntes Paradies für alle Fans des Mittelalters. Am 3.-5. August strömen bis zu 30.000 Gäste in die Stadt und lassen die faszinierenden Jahre detailliert und realistisch wieder aufleben. Ein tolles Event, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Die Höhenburg Bilstein

Ein nicht weniger imposanter Anblick ist jener der Burg Bilstein. Diese ist eine sogenannte Höhenburg und liegt im Stadtteil Lennestadt-Bilstein. Sie wurde zwischen den Jahren 1202 und 1225 auf dem Rosenberg erbaut und kann sich ebenfalls mit einer beliebten Jugendherberge schmücken. Gerade für Familien und Jugendgruppen ist ein Aufenthalt hier ein echtes Abenteuer. Mit ein wenig Fantasie fühlt man sich hier wie in einem Mittelalterroman, denn bei Burgführungen und Ritterfreizeiten wird allen Besuchern einiges geboten. Immer wieder finden hier außerdem sogenannte LARP Games statt, also Live Rollenspiele, bei denen die Teilnehmer in fantasievolle Rollen schlüpfen und den Alltag hinter sich lassen.

Wenn ihr euch im Inneren der Burg satt gesehen habt, solltet ihr den Innenbereich auf jeden Fall verlassen und die Gegend erkunden. Die eindrucksvolle Sicht auf die Burg vom Stadtteil Bilstein aus ist besonders bei Fotografen beliebt und wird euren Instagram Feed mit Sicherheit bereichern.

Neben einem Fußweg von Bilstein zur Burg führen auch einige Wanderwege an der Burg vorbei. Schnappt euch also die ganze Familie und macht euch auf zu einer abwechslungsreichen Wanderung entlang des Veischeder Sonnenpfads. Ein Spaziergang durch die Natur mit Blick auf die alten Mauern lohnt sich zu jeder Jahreszeit.

burg bilstein sauerland shutterstock_751825642

Spannende Höhlen

Die Atta-Höhle

Die Attendorner Tropfsteinhöhle ist eine der schönsten Tropfsteinhöhlen in ganz Deutschland. Jährlich kommen rund 350.000 Gästen her, um in die unterirdische Höhlenwelt einzutauchen. Die Gesamtlänge beläuft sich auf rund 6.600 Meter, davon sind etwa 1.800 Meter für Touristen zugänglich. Farbenprächtige Stalaktiten und Stalagmiten sorgen für ein wirklich außergewöhnliches und spektakuläres Höhlenerlebnis. Die Temperatur in der Atta-Höhle beträgt das ganze Jahr über stetig kühle neun Grad, die Wege sind feucht, darum tragt besser festes Schuhwerk und eine Jacke bei eurem Besuch.

Wusstet ihr, dass hier sogar köstlicher Käse reift? Die besonderen Bedingungen machen ihn unverwechselbar lecker und weit über die Grenzen des Sauerlands berühmt. Wenn ihr ihn schonmal probieren wollt, dann bestellt euch einfach ein Stück im Online Shop.

Bilstein- und Dechenhöhle

Etwas weniger bekannt, aber dennoch nicht weniger spannend ist ein Besuch zweier weiterer Tropfsteinhöhlen. In der Bilsteinhöhle in Warstein könnt ihr viele Höhlenfunde aus längst vergangenen Zeiten besichtigen und nach einem aufregenden unterirdischen Spaziergang im direkt nebenan liegenden Wildpark kostenlos auf die Suche nach den scheuen Luchsen gehen. Auf dem Waldspielplatz können sich Kinder wunderbar austoben.

In der Dechenhöhle in Iserlohn wartet ein beeindruckendes Lichtschauspiel auf euch, während ihr mit eurem Guide durch die rund 400 Meter langen Gänge spaziert und viel über die Urgeschichte der Region lernt. Immer wieder finden hier tolle Konzerte statt, die in den allermeisten Fällen sehr schnell ausverkauft sind – fix sein lohnt sich also. Das Flair hier unten ist wirklich beeindruckend. Anschließend lohnt sich ein Besuch des Deutschen Höhlenmuseums, in dem ihr weitere spannende Informationen über die Dechenhöhle bekommt. Nicht nur für Kinder super spannend!

Bilsteinhoehle_LTT_0054_4__Fotostudio Tölle (1)
Die Bilsteinhöhle Foto: Fotostudio Tölle

Geologische Highlights - Balver Höhle und Kilian Stollen

Die Balver Höhle

Ein weiterer spannender unterirdischer Tipp ist die Balver Höhle. Sie reicht etwa 70 Meter in den Berg hinein und soll die größte offene Hallenhöhle in Europa sein. Diese beeindruckend große, tunnelförmige Halle hat zwei abzweigende Nebenarme, ist an ihrer breitesten Stelle 18 Meter breit und zwölf Meter hoch und wie in den anderen Höhlen wurden auch hier einige spannende Artefakte aus der Eiszeit entdeckt. Wer es liebt, sich mit der Urgeschichte der Menschheit zu beschäftigen, wird hier garantiert glücklich.

In der Balver Höhle finden übrigens ebenfalls oft verschiedene Veranstaltungen statt. Wegen ihrer einzigartigen Atmosphäre und der tollen Akustik wird sie seit 1922 für Musik- und Theateraufführungen genutzt.

Der Kilianstollen

Der Kilianstollen, ein altes, stillgelegtes Kupferbergwerk in Marsberg, ist ein weiteres beliebtes Ausflugsziel im Sauerland. Zwischen seiner ersten Erwähnung im Jahre 1150 und der endgültigen Stilllegung 1984 war der Stollen in Betrieb, damals arbeiteten über 700 Bergarbeiter hier. Heute könnt ihr euch auf spannende Art und Weise in diese außergewöhnliche Zeit entführen lassen. Das ganze Jahr über finden von April bis Oktober regelmäßig Führungen statt, die euch in die Welt unter Tage mitnehmen.

Wenn ihr das Sauerland und all seine unterirdischen Geheimnisse und viele spannende Geschichten über die Industrie der Region kennenlernen wollt, seid ihr hier genau richtig.

Der wunderschöne Wanderweg Sauerland-Höhenflug

Auf einer Strecke von über 250 Kilometern führt der Wanderweg Sauerland Höhenflug von Meinerzhagen und Altena bis in das hessische Korbach. Während dieser tollen Wanderung könnt ihr die grandiosen Panoramaaussichten über die Felder und Berggipfel genießen und die Ruhe der Natur so richtig in euch aufsaugen. Der Wanderweg wurde im Mai 2008 eröffnet und erhielt bereits ein Jahr später in der Kategorie Weitwanderwege in der Fachzeitschrift „Wandermagazin“ die Auszeichnung „Zweitschönster Wanderweg Deutschlands“. Und das hat er auch wirklich verdient. Der Höhenflug, der sich durch den Naturpark Sauerland Rothaargebirge und durch den Naturpark Diemelsee zieht, bietet euch auf der gesamten Strecke wunderschöne Aussichten. Der Weg ist übrigens bestens beschildert – verloren gehen könnt ihr hier nicht.

Theoretisch könnt ihr die gesamte Strecke an mehreren Tagen komplett bewältigen. Gut verteilt über die 250 Kilometer findet ihr viele Hotels und Unterkünfte, in denen ihr für die Nacht einkehren könnt. Egal, ob ihr auf der Strecke gemütlich oder doch lieber etwas sportlicher unterwegs seid, hier könnt ihr die wunderschöne Natur des Sauerlands entdecken, die herrliche Stille genießen und voll und ganz den Alltag vergessen. Also schnappt euch eure Wanderschuhe und ab ins Grüne.

Mein Tipp für Sportliche: Wenn ihr es richtig sportlich mögt, könnt ihr jedes Jahr im Juni wieder den Höhenflug Trailrun mitlaufen, bei dem ihr 5, 10 oder gleich 21 Kilometer bewältigt und dabei fantastische Aussichten genießt. Ich habe ihn selbst getestet und den Lauf und die Atmosphäre sehr genossen.

Action & Fun in den Freizeitparks

Panorama Park Sauerland Wildpark

In Kirchhundem befindet sich der Panorama Park Sauerland Wildpark. Der Park bietet euch viele Attraktionen wie zum Beispiel ein Rutschen-Paradies, ein Mega-Hüpfkissen, ein Labyrinth, ein riesiges Trampolin oder die beliebte und bekannte Sommerrodelbahn Fichtenflitzer. Im Streichelzoo findet ihr viele kleine und handzahme Ziegen, während im Wildpark Wölfe, Luchse, Mufflons und Bisons auf euch warten. Mein Tipp: Schaut euch die beeindruckende Greifvogel Flugshow an. Nach einem Tag hier fallen alle garantiert müde und glücklich ins Bett.

Freizeitpark Fort Fun Abenteuerland

Das Fort Fun erinnert ein wenig an ein Dorf im Wilden Westen und wartet mit rund 40 Attraktionen und zwei sehenswerten Shows auf euch. Der Drachenflug „Wild Eagle“, mit dem ihr mit über 75 km/h einen Berg hinunterfliegt oder auch die Show „Endstation Yukon Creek“, in der Stuntmen ihr Können zeigen, solltet ihr euch unbedingt auf die Bucketlist schreiben. Zwar könnte man meinen, dass der Park nur für Familien geeignet ist, doch lasst es euch gesagt sein, auch wenn ihr ohne Kinder, dafür aber mit euren Freunden herkommt, werdet ihr auf den blitzschnellen Achterbahnen euren Spaß haben.

presse-devilsmine-cmyk
Foto: Fort Fun

Urlaubsfeeling am Biggesee

Der größte Stausee Westfalens mit seiner malerischen Kulisse hat für mich einen ganz besonderen Platz in dieser Auflistung verdient. Ihr könnt den See mit einem der beiden Fahrgastschiffe überqueren oder ihr powert euch bei Wassersportarten wie Tauchen, Segeln, Surfen oder Rudern aus. Beim Strandbad Waldenburger Bucht wurden etwa 1.500 Tonnen Sand aufgeschüttet und zu einem 7.000 Quadratkilometer großen Beachclub umgebaut.

Alternativ könnt ihr euch an der riesigen Badeinsel des Campingplatzes Vier Jahreszeiten auf der Blob Base, einem großen Luftkissen, in die Luft katapultieren lassen. Wenn euch das zu krass ist, dann probiert bei Bigge Elements nebenan doch mal den Trendsport Stand Up Paddeln aus.

Perfekte Aussichten genießt ihr oberhalb des Biggedamms auf der Plattform Biggeblick. Über einen Wanderweg aus ist der Biggeblick einfach zu Fuß zu erreichen. Von hier aus habt ihr eine atemberaubend weite Sicht über die Talsperre, die Gilberginsel, die Burgruine Waldenburg und die umliegenden, unberührten Wälder. Ein Besuch dieses 90 Meter hohen Aussichtspunktes lohnt sich allerdings nicht nur bei Tag. Der Biggeblick ist nämlich außerdem ein Landschaftskunstobjekt und wird nachts eindrucksvoll beleuchtet. Ich kann euch versprechen: Das ist garantiert ein einmaliger Anblick, der sogar kostenlos ist! Schnappt euch die ganze Familie und verbringt einen abwechslungsreichen Urlaub am See.

Der Biggeblick am Biggesee im Sauerland
Foto: Johannes Ginsberg

Entdeckt das vielfältige Sauerland!

Wie ihr seht, hält das Sauerland die ein oder andere außergewöhnliche Sehenswürdigkeit für euch bereit. Hättet ihr’s gedacht? Egal ob Naturfreund, Sportler oder einfach nur für ein relaxtes Wochenende – hier findet jeder von euch das passende Plätzchen für sich. Die wunderschöne Natur und viele tolle Ausflugsmöglichkeiten sorgen auf jeden Fall für eine Menge Abwechslung. Ich wünsche euch viel Spaß beim Entdecken der Sehenswürdigkeiten dieser einzigartigen Region, die an vielen Stellen immer wieder überrascht.

Beitragsbild: Klaus Peter Kappest

sauerland

deutschlandLiebe