Seen im Bayerischen Wald

Die schönsten Seen im Bayerischen Wald

Ab ins kühle Nass oder sich einfach am Ufer mit seinen Blicken in den Tiefen des Sees verlieren – euch packt mal wieder die Sehnsucht nach dem Wasser? Dann solltet ihr euch auf zum Bayerischen Wald machen.

Wasserlandschaften im Bayerischen Wald

Der Bayerische Wald ist voller wunderschöner Seen, die euch zum Badespaß, aber auch einfach nur zum Träumen und Verweilen einladen. Ich verrate euch, welche Seen ihr im Bayerischen Wald unbedingt besuchen solltet und was ihr dort alles erleben könnt!

Kleiner Arbersee im Bayerischen Wald


Großer Arbersee und Kleiner Arbersee

Rund um den Großen Arber, dem höchsten Berg im Bayerischen Wald, befinden sich zwei wunderschöne Seen, die einzigartige Relikte aus der letzten Eiszeit sind. Der Große Arber liegt im über 2.000 km weiten Wegenetz des Goldsteigs – Deutschlands längstem und vielfältigsten Fernwanderweg, der zu den Top Trails of Germany gehört und zum Teil durch den Bayerischen Wald sowie auf den Großen Arber führt. Wer Lust aufs Wandern hat, kann hier seine Wandertour ideal mit einem Besuch an einem Arbersee kombinieren. An der östlichen Flanke zum Großen Arber liegt der Große Arbersee. Begebt ihr euch vom Arberhang aus in Richtung Norden, steuert ihr direkt auf den Kleinen Arbersee zu.

An beiden Arberseen erwartet euch ein geographisch einzigartiges Naturphänomen: die schwimmenden Inseln. Diese liegen lose auf dem Wasser ohne feste Verbindung zum Untergrund. Je nach Windrichtung verändern sie ihre Lage und bewegen sich im Rhythmus des Wasserspiegels. Ihr solltet es aber nicht riskieren, die markierten Wege zu verlassen und die schwimmenden Inseln zu betreten! Die Arberseen sind ohnehin mehr zum Bestaunen als zum Baden geeignet, da sie in Naturschutzgebieten liegen, die das Baden verbieten. Genießt hier einfach die Ruhe und vergesst für einen Moment den gesamten Alltagsstress um euch herum.

Kleiner Arbersee und schwimmende Inseln im Bayerischen Wald.
Kleiner Arbersee und seine schwimmenden Inseln

Perlsee in Waldmünchen

Der Perlsee liegt in der Festspielstadt Waldmünchen, in der jährlich im Sommer das historische Freilicht-Festspiel „Trenck der Pandur vor Waldmünchen“ aufgeführt wird. Nachdem ihr euch das beeindruckende Schauspiel angesehen habt, könnt ihr in gut fünf Minuten mit dem Auto weiter zum künstlich angelegten Perlsee ziehen. Dort angekommen, könnt ihr euch in eine der großen Liegewiesen am Strandbad in die Sonne legen oder auf der Sonnenterrasse des Perlsee-Restaurants einen kühlen Drink genießen.

„Der See für jeden Geschmack“

Wer aktiv werden möchte, tobt sich beim Rudern, Windsurfen, Segeln, Tretbootfahren oder auch auf dem Minigolfplatz aus. Wollt ihr es entspannt angehen lassen, könnt ihr den Kräutererlebnispfad mit seinen zwölf Ratestationen erkunden, genüsslich um den See wandern oder die Kultur des Glasmachens in der Glasstraße erkunden, die durch Waldmünchen führt und zu den schönsten Ferienstraßen Deutschlands gehört.

Treetboot fahren auf dem Perlsee in Waldmünchen
Treetboot fahren auf dem Perlsee | Foto: Tourist Info Waldmünchen

 

Rannasee in Wegscheid

Den größten Badesee im Bayerischen Wald findet ihr bei Wegscheid im niederbayerischen Landkreis Passau. Der Rannasee ist 20 Hektar groß und entstand durch einen Aufstau von drei Bächen. Direkt an der Grenze zu Österreich gelegen, befindet sich ein Teil der Seefläche bereits auf österreichischem Gebiet. Am Rannasee erwartet euch eine wahrhaftig landschaftliche Schönheit. Flaniert entlang des Seeufers und genießt eure Auszeit inmitten wundervoller Landschaften und idyllischer Natur.

Durch die vielfältigen Freizeitangebote ist der Rannasee ein beliebtes Ausflugsziel sowohl für Jung und Alt. Ob ihr lieber Tretboot fahren, auf den Wellen surfen oder Beachvolleyball spielen wollt – am Rannasee habt ihr die freie Auswahl. Auch Familien mit Kindern werden hier glücklich: Mit dem Kinderplantschbecken, der 120 Meter langen Wasserrutsche und dem Abenteuerspielplatz wird den Kiddies hier sicherlich nicht langweilig.

Rannasee in der Abenddämmerung
Rannasee in der Abenddämmerung

Dreiburgensee zwischen Thurmansbang und Tittling

Im südlichen Bayerischen Wald liegt der Dreiburgensee, der früher noch als Rothauer See bezeichnet wurde. Der Dreiburgensee ist die perfekte Adresse für euch, wenn ihr es gerne ruhiger mögt – bedeutet aber nicht, dass es hier nichts zu erleben gibt. Am Dreiburgensee könnt ihr nach Herzenslust im Sommer eure Bahnen im Wasser ziehen, um den beschaulichen See spazieren oder im Winter auf dem zugefrorenen See Schlittschuhlaufen.

Mit etwas Glück könnt ihr am Dreiburgensee sogar auf Biber treffen, die sich im See ein etwa sechs Hektar großes Biotop geschaffen haben. Naturfreunde können ihren Seebesuch zudem mit einem Ausflug zum längsten Baumwipfelpfad der Welt verbinden, der im Nationalparkzentrum Lusen bei Neuschönbau etwa eine 30-minütige-Autofahrt vom Dreiburgensee entfernt liegt. Der Baumwipfelpfad ist ein beliebtes Ausflugsziel, bei dem ihr euch in acht bis 25 Metern Höhe durch den Bergmischwald schlängelt und den Bayerischen Wald von oben erkunden könnt.

Ausblick auf den Dreiburgensee
Dreiburgensee | Foto: Markt Tittling

Eginger See im Passauer Land

In der Gemeinde Eging am See im Landkreis Passau befindet sich der gleichnamige Eginger See, der eine der wenigen Naturbadeseen in der Region ist. Durch seinen langen, feinen Sandstrand bekommt ihr hier mediterranes Feeling mitten in Deutschland. Sportlich Aktive mieten sich ein Stand-up-Paddle und erkunden damit auf dem Wasser das spannende Gebiet. Kinder werden vor allem in der neuen Granitwasserlandschaft glücklich, in der sich Plantsch- und Erlebnisbecken auf drei Ebenen erstrecken. Nach dem Spiel und Spaß könnt ihr euch im gemütlichen Wirtshaus Seeufer auf der Terrasse kulinarisch verwöhnen lassen oder ihr gönnt euch im Biergarten ein kaltes Getränk.

Der Eginger See liegt mitten auf der Mountainbike-Reiseroute Trans Bayerwald, die auf insgesamt 700 km durch den Bayerischen Wald führt. Wer also auf dem Trans Bayerwald unterwegs war, findet am Eginger See den perfekten Ort für einen entspannten und erfrischenden Tagesabschluss.

Zwei Mountainbiker entspannen am Eginger See
Entspannt euch nach dem Mountainbiken am Eginger See. | Foto: woidlife photography

Blaibacher See im Kötzinger Land

Im Tal des Flusses Schwarzer Regen entstand 1964 durch das Stauwerk der Stadt Straubing der 47 Hektar große Blaibacher See, der die Wasserkraft für die Stromversorgung in der Region liefert. Der Blaibacher See ist aber nicht nur für die Stromversorgung zuständig, sondern vor allem ein beliebtes Ausflugsziel im Bayerischen Wald.

Vorsicht: Da der Badesee offiziell nicht als solcher ausgewiesen ist, befindet sich dort auch keine Wasseraufsicht.

Im Sommer lockt der Badesee viele Besucher auf seine großzügige Liegewiese und ins erfrischende, kühle Nass. Hier habt ihr zudem die Möglichkeit, euch ein Kanu zu mieten und eine Kanutour auf dem See zu unternehmen. Wollt ihr die Gegend rund um See erkunden, könnt ihr durch die traumhafte Landschaft am Blaibacher See flanieren oder auf dem Rad eure Runden drehen. Auch im Winter tummeln sich viele Besucher zum Eislaufen und Eisstockschießen am Blaibacher See.

Blaibacher-See_shutterstock_716822542
Ausblick auf den Blaibacher See

Weitere herrliche Seen im Bayerischen Wald

Drachensee bei Furth im Wald

Nordöstlich von Furth im Wald liegt ein weiterer wunderschöner See des Bayerischen Waldes. Auf der Seebühne des Drachensees finden über das ganze Jahr verteilt verschiedene Events statt – von Open-Air-Kino bis hin zu Konzerten direkt am See. Eine besondere Attraktion ist vor allem das begehbare Kunstwerk „Mythos Drache“. Nach einem kurzen Aufstieg werdet ihr hier mit einer traumhaften Aussicht über den Drachensee belohnt.

Friedenhain-See bei Parkstetten

Im Urlaubsland Straubing-Bogen mit Sankt Englmar gibt es noch einen beliebten Badesee, der mit gepflegten Liegewiesen und geprüftem EU-Badegewässer überzeugt. Am Friedenhain-See leuchten vor allem Wassersportlern die Augen auf, denn dort befindet sich mit 1.200 Metern Umlaufstrecke die längste Wasserski- und Wakeboard-Seilbahn der Welt – ein wahres Wassersport-Paradies also! Euch werden dort Leihski, Wakeboards und Schwimmwesten kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Wasserski am Friedenhain-See
Wasserski am Friedenhain-See | Foto: Landratsamt Straubing-Bogen

Neubäuer See bei Roding

Im Ortsteil Neubäu nahe der Stadt Roding befindet sich der Neubäuer See, der ein wahres Freizeitparadies ist. Am Neubäuer See habt ihr die Wahl zwischen Schwimmen, Bootfahren, Angeln, Skaten, Beachvolleyball oder auch Riesenschach.

Ebenreuther See bei Thurmansbang

Seid ihr im Bayerischen Wald unterwegs, lohnt sich ein Abstecher zum Ebenreuther See, der sich im Ilztal und Dreiburgenland befindet. Mit seiner ruhigen Umgebung ist das der ideale Ort zum Verweilen und Entspannen.

Feng-Shui-Kurparksee Lalling

Am südlichen Rande von Lalling findet ihr den Feng-Shui-Kurpark mit einem Kurparksee. Der Feng-Shui-Kurpark ist in seiner Form in Deutschland einzigartig. Unter dem Feng-Shui-Schwerpunkt könnt ihr am See euer inneres Gleichgewicht finden und im Einklang mit der Natur entspannen.

woidlife-photography_Neubaeuer-See_ChamTBW060818mf129-1
Neubäuer See | Foto: woidlife photography

Alle Seen im Bayerischen Wald auf einen Blick

Auf der folgenden Karte seht ihr noch einmal auf die Schnelle, wo sich die einzelnen Seen im Bayerischen Wald befinden!

Welcher See hat's euch angetan?

Im Bayerischen Wald erwarten euch viele wunderbare Seen mit einem riesigen Freizeitangebot. Habt ihr euch euren Lieblingssee bereits ausgesucht? Dann packt eure Siebensachen und los geht’s: Kombiniert euren Urlaub im Bayerischen Wald mit einem herrlichen Seebesuch und verbringt eine tolle Zeit am Wasser!

Kommentare

Was sagst du dazu?