Sie führt vom Main bis zu den Alpen, von Nord nach Süd, vorbei an einigen der schönsten Städte unseres Landes, den beeindruckendsten Denkmälern und spannendsten historischen Plätzen. Die Romantische Straße ist schlichtweg beeindruckend. Warum diese Straße so beliebt ist, verrät euch dieser Artikel.

Die Romantische Straße ist ein Muss für jeden Naturfan, Historiker, aber auch für Freunde des Wander- und Fahrradsports. Mit einer Länge von knapp 400 Kilometern führt sie von Würzburg im Norden bis nach Füssen im Allgäu, im Süden Bayerns – vorbei an pittoresken Städten, historischen Ortskernen und wahren Märchenschlössern. Die genaue Länge der Strecke hängt davon ab, ob ihr zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Auto unterwegs seid. Doch was genau macht die älteste Ferienstraße Deutschlands eigentlich so beliebt und welche Highlights darf man sich unterwegs auf keinen Fall entgehen lassen?

Wie alles begann…Von Würzburg nach Dinkelsbühl | Von Dinkelsbühl nach Füssen

Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Auto – Plant euren Trip!

Romantische_Strasse neu 4

Die Romantische Straße – Wie alles begann…

Die Romantische Straße ist keineswegs nur bei uns Deutschen für einen schönen Urlaub in der Heimat bekannt, sondern unter dem englischen Namen „Romantic Road“ auch bei ausländischen Touristen – und genau das war unter anderem die Idee des Ganzen. Gegründet im Jahr 1950, versuchte man Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg als Urlaubsziel wieder etwas attraktiver zu machen. Deutschland sollte nach dem Terror wieder von einer ganz neuen, lebensfreundlichen und vielfältigen Seite präsentiert werden. Schaut man sich die heutigen Besucherzahlen etwas genauer an, kann man sagen – das Konzept hat sichtlich Erfolg.

Von Würzburg nach Dinkelsbühl

Die berühmte Ferienstraße, die größtenteils durch Bayern führt, wartet mit malerischen Ortschaften, verwunschenen Landschaften und großartigen, geschichtsträchtigen Bauwerken auf euch. Je nachdem, wie viel Zeit und Lust ihr mitbringt, könnt ihr diese wunderschöne Strecke innerhalb weniger Stunden mit dem Auto entlang fahren. Doch das ist natürlich nicht Sinn der Sache. Am besten sucht ihr euch die Route vorher auf eurer Landkarte oder ganz modern via Google Maps heraus ;) – und plant drei bis vier Übernachtungsmöglichkeiten mit ein, schließlich gibt es unterwegs jede Menge zu sehen. Als Alternative zum Auto ist man mittlerweile auch mit Bus und Bahn sehr flexibel unterwegs, besonders wenn man sich etwas mehr Zeit nimmt und die Route mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen möchte.

Beginnen sollte man die Tour idealerweise im bezaubernden Würzburg, einer Stadt, die mit prachtvollen Bauten, darunter allen voran der Würzburger Residenz und der Festung Marienburg, weltberühmt geworden ist. Schlendert oder radelt durch die schöne Altstadt, überquert die Alte Mainbrücke und besucht die imposante Residenz, eines der bedeutendsten Schlösser Europas, das bereits seit 1981 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Lasst euch verzaubern von dieser geschichtsträchtigen Universitäts- und Kongressstadt.

Rothenburg_Bayern_172557722

Von Würzburg aus geht es dann weiter in Richtung Süden, vorbei an schönen Ortschaften wie etwa Wertheim, Lauda-Königshofen im idyllischen Taubertal und Weikersheim, ein rund 7000 Einwohner großes Städtchen, das vor allem für sein prunkvolles Schloss bekannt ist. Und dann kommt auch schon das nächste Ziel – Rothenburg ob der Tauber. Diese mittelalterliche Kleinstadt ist ein absolutes Muss während eures Trips. Einmal dort, ist es bei vielen Besuchern so etwas wie Liebe auf den ersten Blick. Die gut erhaltene Altstadt mit ihren liebevoll geschmückten Fachwerkhäusern lädt zum Flanieren ein, die imposanten Stadttore verleihen ihr ein mittelalterliches Flair und hinzu kommt noch dieses entzückende Landschaftspanorama – ja, diese Stadt ist einfach nur zum Träumen schön!

Doch genug geschwärmt, denn schließlich erwarten euch noch weitere sehenswerte Städte. Vorbei am schönen Schillingsfürst, einem kleinen Erholungsort mitten im Naturpark Frankenhöhe, geht es weiter in das nicht weit entfernte Dinkelsbühl. Die ehemalige Reichsstadt gehört, genau wie Rothenburg ob der Tauber, zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Städten Deutschlands. Besichtigt hier den einzigartigen Mauerring mit seinen imposanten Türmen und Toren und stattet dem gotischen Münster St. Georg unbedingt einen Besuch ab.

Historic old town of Dikelsbuehl

Weiter geht’s von Dinkelsbühl nach Füssen

Von Dinkelsbühl geht es schließlich etwas weiter in die Mitte der Romantischen Straße, beliebte Zwischenstopps sind hier Wallerstein, Nördlingen, Harburg und Donauwörth. Besondere Aufmerksamkeit sollte vor allem dem Städtchen Nördlingen geschenkt werden, da sich hier die einzige vollständig erhaltene und rundum begehbare Stadtmauer Deutschlands befindet. Die nächste größere Stadt, die euch entlang der Ferienstraße erwartet, ist Augsburg, eine der ältesten Städte Deutschlands.

Gelegen im Südwesten Bayerns, ist die vor mehr als 2000 Jahren gegründete Studentenstadt ein echter Hingucker. Ihren Höhepunkt erlebte sie im 15. und 16. Jahrhundert dank des Fernhandels und der Bankgeschäfte der Fugger und Welser. Am besten nimmt man sich hier etwas mehr Zeit, um einen Spaziergang durch das prachtvolle Zentrum Augsburg zu unternehmen, genauer gesagt entlang der Maximiliansstraße, vorbei an schönen Renaissance- und Barock-Fassaden. Besonders beliebt sind hier die Fuggerei und das Augsburger Rathaus mit seinem goldenen Saal, aber auch der beeindruckende Schäzlerpalais, der Mariendom und der Perlachturm mit seiner großartigen Aussichtsplattform.

Augsburg iStock_000036168018_Large

Gerade mal knapp 9 Kilometer vom schönen Augsburg entfernt, befindet sich auch schon das nächste beliebte Reiseziel – Friedberg. Dieser überschaubare Ort liegt mitten im geschichtsträchtigen Wittelsbacher Land und ist vor allem für seine kleinen romantischen Gassen bekannt, die auf einen gemütlichen Spaziergang durch die Altstadt einladen. Weitere sehenswerte Orte entlang der Route in Richtung Füssen sind unter anderem Landsberg am Lech mit seiner am Lechsteilufer gelegenen, prächtigen Altstadt, aber auch Schongau, Peiting und Steingaden. Eines der größten Highlights, bevor sich die berühmte Straße dem Ende nähert, ist Schwangau.

Einige von euch wissen wahrscheinlich schon, worauf ich nun anspielen möchte. Es sind zwei imposante Schlösser, ja sagen wir sogar Märchenschlösser, die zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands gehören – das berühmte Schloss Hohenschwangau und Schloss Neuschwanstein, wobei sich letzteres vielmehr oberhalb vom Ortsteil Hohenschwangau befindet. Wusstet ihr, dass letzteres sogar als Vorbild für das Märchenschloss im Disneyland Resort diente? Also wer hier keinen Stopp einlegt, der begeht einen großen Fehler. Die beiden Prachtbauten sind übrigens gerade mal einen etwa 30-minütigen Spaziergang voneinander entfernt.

Schloss Neuschwanstein 3

Kommen wir nun zum südlichsten Punkt und Ende der Romantischen Straße. Wir sind in Füssen angelangt, einem entzückenden und idyllischen Urlaubsort im Allgäu und der höchst gelegenen Stadt Bayerns, die umgeben ist von einer prächtigen Bergkulisse. Die kleine romantische Altstadt lädt mit ihren verwinkelten Gässchen zum Daherschlendern und Verweilen ein, beeindruckende Kirchen, das barocke Kloster St. Mang und das Hohe Schloss sind ein Paradies für Kulturliebhaber. Natur und Kultur könnten kaum schöner in Einlang gebracht werden als an diesem Ort. Man könnte sagen, dieser entzückende Ort rundet die Tour entlang der der Romantischen Straße perfekt ab. Hach, wie herrlich!

Fussen, Germany Old Townscape

Plant euren Trip entlang der Romantischen Straße!

Na, wie sieht’s mit euch aus? Habt ihr jetzt auch Lust bekommen, euch endlich ins Auto oder aufs Fahrrad zu schwingen und die Romantische Straße zu erkunden? Dann ran an die Planung, denn der Frühling steht so gut wie vor der Tür! ;) Entscheidet euch für die euch passende Jahreszeit – empfehlenswert sind vor allem die Monate April bis Oktober – und das richtige Fortbewegungsmittel, haltet nach günstigen Hotels Ausschau und schon steht eurem Trip nichts mehr im Wege. Ich bin gespannt, mit welchen schönen Erinnerungen ihr zurückkehrt. Vergesst also bitte nicht, mir danach einen Erfahrungsbericht zu schicken!