Es gibt Grund zur Freude: Die High Line in New York wird erweitert und bietet nun noch mehr Fläche zum Flanieren, Spazieren und Fahrradfahren!

Wenn ihr meinen Reiseführer-Bericht zu den schönsten Ecken in New York gesehen habt, dann  habt ihr ja schon von der High Line gehört. Diese ehemalige Bahntrasse ist mittlerweile eine Wander- und Fahrradweg und zieht sich wie ein grüner Faden durch Teile der Stadt.

Der erste Teil des Weges wurde bereits 2009 eröffnet, nach und nach kamen immer mehr Blocks dazu. Mittlerweile zieht sich die Trasse auf 2,5 Kilometern durch die Stadt. Wie ein Park oberhalb der Straßen mutet der Weg an und ist wunderschön begrünt. Nicht nur die geschäftigen New Yorker lieben die High Line, sondern auch die vielen Touristen, die Jahr für Jahr in die Stadt strömen. Pro Jahr nutzen mehr als 3 Millionen Besucher die High Line und genießen in rund neun Metern Höhe die Aussichten auf die Straßen der Stadt. Hier können Besucher auf Holzbänken entspannen, sich an den Essensständen einen Snack kaufen und einfach nur  den Ausblick genießen.

High Line Park in New York
Marco Rubino/shutterstock.com

Der High Line Park in New York ist eine echter Touristenmagnet

Am 21. September wird nun der nächste Teil der High Line eröffnet und bietet so noch mehr Platz zum Flanieren und Radfahren. Um die High Line zu erreichen, müsst ihr zunächst einmal in das ehemalige Gewerbegebiet von Manhattan, den Meatpacking District fahren. Dieser befindet sich im Westen der Insel direkt am Ufer des Hudson River.

Aufgänge zum High Line findet ihr hier:

Gansevoort Street

14 th Street

West 16 th Street

West 18th Street

West 20 th  Street

32nd Street

West 26 th  Street

West 28 th  Street

West 30 th  Street

Alle Aufgänge sind rollstuhlgeeignet. So steht einem Ausflug wirklich nicht mehr im Wege. Viel Spaß dabei.  ;)