DealsSuchen & BuchenUrlaubszieleLast Minute

Aktivitäten auf Norderney

Erlebnisreiches Norderney

Ihr plant einen Urlaub auf der Nordseeinsel Norderney und wollt dabei mehr als nur entspannen? Dann habe ich eine gute Nachricht für euch: Obwohl die Strände auf Norderney und die Möglichkeiten an Thalasso auf Norderney zu Wellness und Erholung einladen, gibt es auf der Insel auch jede Menge zu erleben.

Aktiv werden auf der Nordseeinsel

Ihr habt auf Norderney viele Möglichkeiten aktiv zu werden. Wassersportler kommen hier mit Wellenreiten, Windsurfen, Kitesurfen, Stand Up Paddling, Kajakfahren, Segeln und Angeln voll auf ihre Kosten. Hoch zu Ross entlang der kilometerlangen, traumhaften Strände hat für die Reiter unter euch seinen ganz eigenen Charme. Aber auch die jährlichen Zugvogeltage sind immer wieder ein faszinierendes Erlebnis für alle Zuschauer. Auf Norderney wird euch mit den zahlreichen Freizeitmöglichkeiten sicherlich nicht langweilig!

Hafen auf Norderney
Hafen von Norderney | Foto: Michael Mehle

Surfen auf Norderney

Norderney ist ein wahres Surf-Eldorado. Den taffsten Spot für Wellenreiter auf der Insel findet ihr am Januskopf, im Westen des Nordstrands auf Norderney. Internationale Surfer aus aller Welt tummeln sich an diesem beliebten Surfspot. Ob Surfneuling oder Profi – gesellt euch dazu und lasst euch vom Rausch der Wellen mitziehen. Besonders zwei Stunden vor und nach dem Hochwasser habt ihr hier ideale Bedingungen, um euch aufs Brett zu schwingen und die Wellen der Nordsee zu bezwingen. Weht ein starker Wind aus Nordwesten, offenbart das Surfrevier noch einmal sein ganzes Potenzial.

Mit der Surfschule zum Profi auf dem Brett

Für alle, die noch nie auf dem Brett standen, sich noch etwas unsicher fühlen oder ihre bereits vorhandenen Surfskills perfektionieren wollen, ist die Surfschule auf Norderney die richtige Adresse. Die „Happy Surfschule“ zählt zu Deutschlands größten und besten Surfschulen. Neben dem Wellenreiten werdet ihr hier auch in anderen Wassersportarten wie im Kitesurfen oder im Kajakfahren geschult.

Strand, Meer und Hütten auf Norderney
Surfen auf Norderney | Foto: Michael Mehle

Weitere Wassersportarten auf Norderney

Norderney bietet ein Meer an Möglichkeiten für Wassersportler. Durch den starken Wind ist die Insel ideal für Windsurfing geeignet, wobei die Brandung am Nordstrand definitiv nicht zu unterschätzen und auch für echte Profis noch eine harte Challenge ist. Etwas entspannter könnt ihr es auf der Südseite der Insel angehen lassen. Die windgeschützte Bucht am Yachthafen ist das perfekte Einstiegsrevier für Windsurfneulinge. Die guten Wind- und Wasserbedingungen auf der Insel bieten sich auch hervorragend zum Kitesurfen an. Ihr könnt hier jährlich von April bis Mai in der Kitezone zwischen dem Nordstrand und der Weißen Düne mit eurem Lenkdrachen abheben. Schwimmen in der Nordsee ist aufgrund der starken Strömungen, der Wassertemperaturen von etwa 15 bis 19 Grad sowie der Wellen nur etwas für Geübte.

Wassersport auf Norderney
Werdet auf dem Wasser aktiv | Foto: König Event Marketing

Etwas ruhiger auf dem Brett geht’s beim Stand Up Paddling zu – heißt aber nicht, dass dabei weniger von euch gefordert wird. Bei diesem Trendsport handelt es sich wahrlich um ein Ganzkörperworkout. Wer den Dreh aber einmal raus hat, kann auf seinem neuen Fortbewegungsmittel entspannt die Umgebung auf dem Wasser erkunden. Und wer auf dem Wasser statt dem Brett unter den Füßen lieber die Paddeln in der Hand hat, kann das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer im Kajak erleben. Die Surfschule auf Norderney bietet auch geführte Touren im Kajak an. Besonders traditionsreich auf Norderney ist das Segeln – erlebt dabei ein paar unvergessliche Stunden auf dem Wasser der wunderschönen Nordsee. Die ganz Entspannten unter euch können sich auf Norderney auch ein ruhiges Fleckchen suchen und hervorragend angeln.

029_Nele-Martensen_Segeln-auf-Norderney
Segeln auf Norderney | Foto: Nele Martensen

Strandsportarten

Sport auf Norderney ist doppelt gut für eure Gesundheit. An den kilometerlangen Stränden könnt ihr Nordic-Walking betreiben, laufen gehen, reiten oder Beachvolleyball spielen und dabei die allergenarme und mit Aerosol angereicherte Nordseeluft einatmen. Auch Gymnastik und Krafttraining könnt ihr auf Norderney bei Strandkulisse und mit einem erfahrenen Trainer machen. Die angebotenen Programme sind für jedes Alter geeignet und dauern jeweils 45 Minuten.

„Werdet auf Norderney aktiv und tut eurer Gesundheit etwas Gutes“

Hinzu kommt die zusätzliche Anstrengung durch den weichen Sand, was für einen Konditionskick und eine intensive Kalorienverbrennung sorgt. Wann die nächsten Sportveranstaltungen an den Stränden Norderneys stattfinden, seht ihr im Veranstaltungskalender. Der Treffpunkt für alle Freiluft-Workoutfans ist die jeweilige Badehalle am West- bzw. Nordstrand.

030_Koenig-Event-Marketing_Beachvolleyball-am-Strand-von-Norderney
Beachvolleyball am Strand von Norderney | Foto: König Event Marketing

Wattwanderung auf Norderney

Auf Norderney werden unterschiedliche Wattwanderungen angeboten. Das Wattenmeer auf Norderney wurde aufgrund seines einzigartigen Ökosystems und seiner einmaligen Artenvielfalt 2009 zum UNESCO Weltnaturerbe ernannt, was die Bedeutung dieser Wattwanderungen unterstreicht.

Denkt daran, ein altes Handtuch und etwas Leitungswasser mitzunehmen, um eure Füße hinterher sauber zu machen.
Es ist ebenfalls gewünscht, dass ihr den entsprechenden Veranstaltungsbetrag passend und in bar mitbringt.

Ihr könnt in Surfschuhen, in Gummistiefeln oder auf nackten Sohlen durch das Watt wandern und dabei interessante Fakten und Wissenswertes über die Besonderheiten des Wattenmeeres erfahren. Bei eurer Wanderung lernt ihr auch den Lebensraum der Wattbewohner kennen: Wattschnecken, Wattwürmer, Strandkrabben und Schlickkrebse erwarten euch bei eurer Tour. Alle weiteren Infos inklusive der Preise für die einzelnen Wattwanderungen findet ihr auf der Homepage des Nationalpark Wattenmeer.

Wattwanderung auf Norderney
Wattwanderung auf Norderney | Foto: Nadine Cirksena

Laufen und Radfahren auf Norderney

In Laufschuhen auf Norderney

Laufen und Radfahren gehören auf Norderney zur Insel dazu wie die Wellen zur Nordsee. Auf dem rund 80 km weiten Wegenetz walkt oder joggt ihr durch malerische Landschaften. Besonders frühmorgens, wenn die Sonne es noch nicht ganz nach oben geschafft hat und der Strand noch menschenleer ist, hat das Laufen auf Norderney etwas ganz Magisches an sich. Zieht also eure Laufschuhe an und überzeugt euch selbst von der meditativen Wirkung des Laufens auf Norderney!

032_Koenig-Event-Marketing_Laufen-am-Strand-von-Norderney
Joggt entlang schöner Strandabschnitte | Foto: König Event Marketing

Auf dem Rad durch die Dünenlandschaften

Seid ihr lieber auf zwei Rädern unterwegs, könnt ihr auf eurem Fahrrad die vielen Radwegenetze erkunden und dabei durch die schönen Dünenlandschaften der Insel fahren. Das Praktische an der Insel: Ihr könnt euch nicht verfahren, denn irgendwann endet jede Radstrecke am Wasser. Habt ihr keine Lust, ein eigenes Fahrrad mitzubringen, könnt ihr euch auf Norderney Fahrräder, E-Bikes oder auch Segways ausleihen. Freut euch also auf eine entspannte Radtour auf der schönen Nordseeinsel!

Radfahren auf Norderney
Auf dem Rad unterwegs auf Norderney | Foto: Carsten Heidmann

Reiten auf Norderney

Ob entspannt durch die verträumten Dünenlandschaften oder im scharfen Galopp entlang der Wasserkanten, wo ihr den Puls der Gezeiten regelrecht spüren könnt: Wonach euch auch ist, auf Norderney erwarten euch hoch oben auf eurem Ross Strandkulissen, die bezaubernder nicht sein könnten. Unterschiedliche Reitwege führen hier mit einer Gesamtlänge von 40 Kilometern kreuz und quer über die Insel – an Reitrouten mangelt es hier also definitiv nicht. Auf Norderney werden Ponyreiten und Reiten an der Longe angeboten. Möchtet ihr euer eigenes Pferd mitbringen, ist das auch kein Problem. Auf der Insel gibt es verschiedene Unterstellmöglichkeiten für eure Galopper.

Die Profi-Reiter unter euch sollten sich insbesondere den September im Kalender rot markieren, denn in diesem Monat steht auf Norderney alles im Zeichen des Reitsports. Jährlich finden hier im September die Jagdreiterwoche und das traditionelle Reit- und Springturnier statt, was hunderte Reiter auf die Nordseeinsel zieht. Beweist euch in den Top-Dressuren und Springprüfungen vor dem fachkundigen Publikum oder lasst euch einfach beim Zugucken der Profis begeistern.

Frau mit Pferd am Strand von Norderney
Reitet durch die schönen Landschaften von Norderney | Foto: Nele Martensen

Die Zugvogeltage

Jedes Jahr im Oktober erwartet euch auf Norderney ein einmaliges Naturschauspiel: die Bird Watching Days. Das Bild des Nationalparks Wattenmeer wird das ganze Jahr über von Vögeln geprägt. Aber zu den Zugzeiten im Frühjahr und Herbst werdet ihr auf Norderney einen Vogelreichtum sehen, wie ihr es fast nirgendwo anders erleben könnt. Das Wattenmeer auf Norderney gilt als wichtige Drehscheibe des Ostatlantischen Vogelzuges. Auf ihrem Weg in die Winterquartiere in der Arktis, im Norden Europas, Asiens oder gar Amerikas machen die Zugvögel nur eine einzige Pause – und das im Wattenmeer. Das Wattenmeer bietet durch ihren Nahrungsreichtum den idealen Rastplatz für Zugvögel, um ihre Energiereserveren wieder aufzutanken.

Die nächsten Zugvogeltage finden vom 12.-20. Oktober 2019 statt.

Ohne diesen Zwischenstopp wäre der weite Zugweg für viele Zugvögel nicht machbar. Dieser Umstand unterstreicht die Bedeutung des Wattenmeeres für Zugvögel und die weltweite Verantwortung, die der Nationalpark Wattenmeer trägt. An den Zugvogeltagen im Oktober gibt es auf Norderney ein Programm mit mehr als 200 Veranstaltungen für Groß und Klein. Wichtig ist, dass bei den Exkursionen und bei den Vogelbeobachtungen die Vogelwelt und die Natur im Wattenmeer in keinster Weise beeinträchtigt werden.

Zugvögel am Strand von Norderney
Zugvögeltage auf Norderney | Foto: Klaus Dinkla

Bereit für Norderney?

Konnte ich euch von Norderney überzeugen? Ihr habt es ja jetzt selbst gelesen: Auf der Nordseeinsel könnt ihr euch nicht nur ein paar entspannte Tage gönnen, sondern auch richtig aktiv werden. Powert euch beim Surfen, Stand Up Paddling oder Segeln auf dem Wasser aus, geht am Strand joggen oder lasst euch in den Bann der Zugvögel ziehen. Ich wünsche euch viel Spaß auf Norderney!

Beitragsbild: Janis Meyer

Kommentare

Was sagst du dazu?