Demnächst ist es wieder soweit – die kalte Jahreszeit beginnt und das heißt für alle Skifreunde: Skier raus und ab auf die Piste! Was gibt es Schöneres, als sich seinen Skianzug anzuziehen, die Skier unter die Füße zu schnallen und mit einem Lift hoch hinaus auf den Berg zu fahren, um dann seine Bahnen bis hin ins Tal zu ziehen? Ich finde, dass ist eine tolle Gelegenheit, um Zeit im Schnee und an der frischen Luft zu verbringen und zudem macht es auch noch wahnsinnigen Spaß.

Bei den vielen Skigebieten, die wir in der Nähe haben, weiß manch einer gar nicht, wohin er denn im Skiurlaub fahren soll. Italien, Österreich, die Schweiz und Frankreich haben einiges zu bieten, aber muss man zum Skiurlaub überhaupt extra raus aus Deutschland? Das definitiv nicht, denn auch Deutschland hat schöne Pisten zu bieten, sowohl für Anfänger, Fortgeschrittene als auch für Profis. Um euch die Suche nach einem perfekten Skiort zu erleichtern, habe ich euch mal eine kleine Auswahl Deutschlands schönster Skigebiete zusammen gestellt. Vielleicht ward ihr ja sogar selbst schon einmal da und wenn nicht kann ich euch nur empfehlen die Pisten mal auszuprobieren!

Das sind Deutschlands schönste Skigebiete

Garmisch-Partenkirchen | Winterberg | Oberstdorf | Willingen | Bayerischer Wald

Skigebiete Deutschland

Garmisch-Partenkirchen

Auch Profis fangen klein an, und so auch einer der besten Skifahrer Deutschlands – Felix Neureuther. Der bekannte Skifahrer hat in Garmisch-Partenkirchen gelernt richtig auf den Skiern zu stehen. In dem mit der 2.962 Meter hohen Zugspitze höchstem Skigebiet Deutschlands  ist Schneeaction auf jeden Fall garantiert. Modernste Liftanlagen und über 40 Pistenkilometer sorgen für Spaß auf den Skiern für Groß und Klein. Ob Skifahrer, Snowboarder, Carver oder Freestyler, jeder ist dort willkommen und kann sich auf den Pisten mit Schwierigkeitsgraden von leicht bis anspruchsvoll vergnügen. Die Skiberge Hausberg, Kreuzeck und Alpspitze haben sich zu dem Gebiet Garmisch-Classic zusammengeschlossen und bieten mit 12 Kilometer blauen Pisten, 18 Kilometer roten Pisten und 10 Kilometer schwarzen Pisten ihren Besuchern Skifahren der Superlative. 18 Lifte bringen die Fahrer hoch hinaus, damit sie die Pisten runter düsen können.
Der Wintersportort in Oberbayern gehört zu den Klassikern in Deutschland und ist in diesem Jahr bis zum 2. April. Die Tageskarte für Erwachsene kostet 42 Euro, für Jugendliche 33,50 Euro und für Kinder 23,50 Euro. Für Familien gibt es Ermäßigungen.

Skigebite Deutschland

Skiliftkarussell Winterberg

Am bekanntesten Berg des Sauerlands, dem 842 Meter hohen kahlen Asten befindet sich das Skiliftkarussell Winterberg. Es ist das größte zusammenhängende Skiresort nördlich des Mains. Insgesamt 7 Berge und 34 Abfahrten mit einer Gesamtlänge von rund 28 Pistenkilometern garantieren Skifahrern jede Menge Spaß. Besonders anspruchsvoll – der Slalomhang, der die steilste Abfahrt nördlich der Alpen darstellt, oder aber auch der schwarze Hang an der St. Georgs Schanze. Anfänger hingegen können sich an den Übungsliften Herrrenloh und auf den Pisten am Bremberg und am Käppchenhang austoben. Insgesamt 11 moderne Sesselbahnen, 8 Schlepplifte, 3 Seillifte und außerdem 3 Förderbänder und 2 Sunkid Zauberteppiche sorgen dafür, dass die Skifahrer die Pisten hinunter düsen können. Neben 1,5 Kilometer langen schwarzen Piste sorgen überwiegend blaue und rote Pisten für das Vergnügen im Schnee. Ein Tagespass kostet für Erwachsene 34 Euro und für Kinder 23 Euro. Es können auch mehrtägige Skipässe gebucht werden, die dann sogar noch für weitere Skigebiete im Sauerland gelten.

Wer gerne im Dunkeln Ski fährt, kann jeden Freitag und Samstag von 18:30 bis 22 Uhr in dem beleuchteten Skigebiet auf 14 verschiedenen Pisten sein Können unter Beweis stellen. Erwachsene können eine Abendkarte für 20 Euro und Kinder für 14 Euro ergattern. Neben dem Skifahrern hat das Skigebiet aber auch noch zwei spezielle Rodelgebiete für seine Besucher im Petto.

Skigebiete Deutschland

Skigebiet Fellhorn-Kanzelwand in Oberstdorf

Ein Skidorado vom Feinsten erwartet Skifreunde in der größten Skiarena Deutschlands – dem Zweiländer-Skigebiet Fellhorn-Kanzelwand im Allgäu. Etwa 6 Kilometer entfernt von Oberstdorf in Faistenoy starten Bahnen hinauf zum Fellhorn und in Richtung Kanzelwand, um Skifahrern bis zu 33 Kilometer Pistenlänge zu bieten. Direkt an der Grenze zu Österreich ist bereits bei den kleinen Skianfängern, die im Easypark und in der Funslope große Sprünge machen können, für ganz viel Spaß gesorgt. Aber auch für die Fortgeschrittenen kommt keine Langeweile auf, denn die dürfen sich im Snowpark Crystal Ground am Kessler Lift austoben.Wer allerdings mal eine kleine Verschnaufpause braucht oder aber Hunger verspürt, kann sich auf den Terrassen der Bergrestaurants entspannen und den herrlichen Panoramablick genießen.
Um in das bekannte Skigebiet zu gelangen, können Skifahrer mit der Fellhornbahn II, Deutschlands längste Einseillaufbahn, in einer der 94 8er-Gondeln fahren. Dort warten zudem noch 14 moderne Liftanlagen, die die Skifahrer zu den Pisten bringen.  In der Saison vom 10.12.2016 bis zum 17.04.2017 können sich Erwachsene mit einer Tageskarte für 44,50 Euro, Jugendliche für 33 Euro und Kinder für 17,50 Euro in dem Skigebiet komplett austoben und ihre Zeit im Schnee genießen, und das jeweils von 8.30 bis 16.30 Uhr.

Skigebiete Deutschland

Willingen – sauerländisches Schneeparadies

Es ist bekannt durch seinen jährlichen Skisprung Weltcup und hat auch für  Skifreunde einiges zu bieten: das Skigebiet in Willingen. Willingen liegt im Talkessel und seine umliegenden Berge sind mit Seilbahnen und Skipisten ausgestattet. Insgesamt 8 Lifte, darunter eine Gondelbahn, eine Sesselbahn, 6 Schlepplifte und 3 Förderbänder und 2 Sunkid Zauberteppiche, sorgen dafür, dass die Skifahrer oben an den Pisten ankommen. Insgesamt 16 Pistenkilometer hat das Gebiet zur Verfügung. Schwarze Bahnen sind zwar nicht darunter, doch dafür kann das Skigebiet seinen Besucher die längste Abfahrt im Sauerland mit einer Länge von 2 Kilometern vom Ettelsberg bis hin zum Hoppernkopf bieten.

Und auch hier kann man Mittwochs, Freitags- und Samstagabends von 18:30 bis 21:45Uhr an 6 Kilometer langen Flutlichtpisten beim Nachtskilauf seine Bahnen ziehen. Neben dem Skifahren kommt hier die Hüttengaudi auch nicht zu kurz, sodass auch nach dem Skifahren ein Spaßfaktor garantiert ist. Eine Tageskarte für Erwachsene kostet 27 Euro und für Kinder 17 Euro. Es gibt verschiedene Zeitabstufungen, mit denen ihr Geld sparen könnt und euch ein Punktekartensystem.

Skigebiete Deutschland

Bayerischer Wald

Es ist von keinem Geringerem die Rede als dem 1456 Meter hohen Berg Großer Arber. Hier finden Skifreunde ein winterliches Schneeparadies mit besonders guter Schneequalität auf Grund kalter, böhmischer Wetterlage vor. Es ist eines der modernsten Skigebiete Deutschlands, sehr übersichtlich gestaltet und vor allen Dingen das beliebteste und größte Familienskigebiet im Bayerischen Wald. Sowohl für Groß und Klein hat das Schneeparadies viel zu bieten, unter anderem den Zwergerlgarten oder aber auch der Funpark, indem Snowboarder ihr Können unter Beweis stellen können. Im „ArBär-Kinderland“ lernen Kinder selbst auf Skiern zu stehen ohne gleich wieder umzukippen. Damit in dem Winter-Wunderland perfekte Pistenverhältnisse vorhanden sind, sind modernste Pistenraupen und Schneekanonen im Einsatz. Insgesamt beträgt die Pistenlänge 10 Kilometer, wovon jeweils 4 Kilometer blaue und rote und 2 Kilometer schwarze Abfahrten sind. Eine 6-er Gondel und zwei 6er- Sessellifte befördern die Besucher hoch hinaus.

Eine Tageskarte kostet für Erwachsene 33 Euro und für Kinder 25 Euro. Senioren, Studenten und Familien können ebenfalls sparen. Ihr könnt außerdem Skipässe für mehrere Tage oder auch nur für einige Stunden kaufen.

Hier geht es zu meinen aktuellen Bayerischer Wald Deals

Skigebiete Deutschland
Der Bayerische Wald im Winter – ein Traum!

Lust auf einen Skiurlaub?

Hier geht es zu meinen aktuellen Skiurlaub Deals

Abwechslungsreiches Deutschland: