Stolz und mächtig steht sie vor mir, die beeindruckende Burg Eltz. Kaum ein anderes mittelalterliches Bauwerk bekommt derzeit so viele Likes bei Instagram und Facebook wie diese kleine, trutzige Burg in Rheinland-Pfalz. Das allein ist schon Grund genug, mir Eltz Castle mal ganz genau anzuschauen.

Nebel liegt noch in der Luft, als ich mich auf den Weg zur Burg Eltz in Rheinland-Pfalz mache. Um mich herum färben sich die Blätter der Bäume gerade golden und rot, der Herbst ist da und ich bin auf kleiner Deutschland-Tour. Ziel ist eine der bekanntesten Burgen der Welt, die gerade auf allen möglichen Social Media Kanälen für Begeisterung sorgt. Doch warum ist das so? Was macht die kleine Burg so beliebt, dass tägliche viele hunderte Besucher aus aller Welt vorbeikommen, um sich das geheimnisvolle Innere und seine Umgebung ganz genau anzuschauen? Ich bin der Faszination auf der Spur.

Burg Eltz – ein echter Star

Faszination Mittelalter | Burg Eltz bei Instagram | Wichtige Infos für euren Besuch

 

Video: Urlaubsguru.de

Faszination Mittelalter

Kein Krieg konnte ihr etwas anhaben, kein einziges Mal wechselte sie ihren Besitzer, uralte Einrichtungsgegenstände zeugen von ihrer bewegten Vergangenheit und die Geschichte dieser Burg ist einzigartig in Deutschland. Burg Eltz ist eine Ritterburg wie sie im Buche steht, mit spannenden Geheimnissen, die ihr bei einem Besuch erkunden könnt. Im Besuchershop könnt ihr übrigens eine Ritterrüstung in Originalgröße kaufen – für etwas mehr als 2.000€.

Eine Ritterburg, wie sie im Buche steht!

Erste Erwähnung findet Burg Eltz bereits im Jahr 1157 – in einer Schenkungsurkunde, die Kaiser Friedrich I. Barbarossa an den Adeligen Rudolf von Eltz ausstellt. Seither befindet sich die Burg im Besitz der uradeligen, moselländischen Familie Eltz und wird von dieser liebevoll gehegt und gepflegt. Auch eine Erb-Aufteilung der Burg und der umliegenden Ländereien hat ihr nicht geschadet, im Gegenteil, denn erst durch die zahlreichen Anbauten und Türmchen erhielt sie ihr typisches, charmantes Aussehen, das heute noch viele Fotografen und Besucher fasziniert. Doch auch das Innere kann sich sehen lassen, zahlreiche Artefakte aus den unterschiedlichsten mittelalterlichen Jahrhunderten könnt ihr hier bestaunen – ein Paradies für Geschichtsfreaks.

Ziemlich wichtig: Wusstet ihr, dass Burg Eltz sogar jahrelang die 500 Mark Scheine zierte? Eine ziemlich große Ehre. 
Eigentümer der Burg ist heute Dr. Karl Graf von und zu Eltz-Kempenich – insgesamt in der 33. Generation. Kaum vorstellbar, dass eine Familie so viel Glück hat und dieses mittelalterliche Schätzchen schon so lange sein Eigen nennen darf, oder? Wenn ihr mehr zur Geschichte lesen wollt, dann schaut mal auf der Webseite der Burg vorbei. Hier findet ihr Infos zur beeindruckenden Anlage, zum Interieur und zu vielen weiteren wissenswerten Fakten rund um Eltz Castle.

Burg Eltz shutterstock_275101937

Burg Eltz ist Instagram-Star

Abgesehen vom Schloss Neuschwanstein gibt es kaum eine andere Burg, die so viele Likes sammelt wie Burg Eltz in Rheinland-Pfalz. Das ist kein Wunder, denn wenn ein Bauwerk so sinnbildlich für die bewegte Mittelalter-Vergangenheit Europas steht, dann dieses.

Die Leute sind hingerissen!

Gerade amerikanische und asiatische Besucher sind von der uralten Struktur und Geschichte hingerissen – immer wieder sieht man Touristen mit großen Augen und Selfiesticks über das Burggelände laufen. Ich habe euch einige Instagam-Fotos herausgesucht – nicht wundern, Photoshop ist hier immer wieder der größte Freund der Fotografen.

Eltz Castle, Germany😊🏰🌅

Ein Beitrag geteilt von ALTUG GALIP (@kyrenian) am

Wichtige Infos für euren Besuch

Habt ihr Lust, euch die Burg mal selbst anzuschauen? Dann beachtet folgende Infos zu Parkmöglichkeiten, Eintrittspreisen und natürlich den Öffnungszeiten.

Parkmöglichkeiten an der Burg Eltz

Parken kann man an Burg Eltz ziemlich gut. Gebt einfach in euer Navi „Burg Eltz in Wirschem“ ein und folgt vor Ort dann den Schildern bis zum Parkplatz. Dieser kostet im Sommer 2€ pro PKW und Motorrad, habt ihr einen Anhänger dabei oder fahrt mit dem Wohnmobil, kostet euch der Spaß 4€. Vom Parkplatz aus könnt ihr entweder zu Fuß zur Burg hinunter gehen oder auch mit einem Pendelbus fahren, gerade für den späteren Aufstieg ist das eine gute Idee, der ist nämlich ziemlich steil. Pro Strecke und Person zahlt ihr hierfür weitere 2€.

Tipp: Im Winter ist der Parkplatz übrigens völlig kostenlos, dann fährt allerdings auch kein Shuttlebus.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

Derzeit ist Burg Eltz in der Winterpause. Das bedeutet allerdings nicht, dass ihr die Anlage nicht trotzdem mal besuchen solltet, wenn ihr in der Nähe seid. Auch ohne die Räumlichkeiten von innen zu sehen, ist ein Besuch eigentlich Pflicht. Gerade für Instagramer und Hobbyfotografen ist die winterliche Burg Eltz die perfekte Kulisse, zumal man dann nicht immer warten muss, bis die anderen Besucher endlich aus dem Bild getreten sind.

Eintrittspreise:

Erwachsene: 10€
Erwachsene in Gruppen ab 20 Personen: 9€
Schüler, Studenten, Behinderte: 6,50€
Schüler in Klassen: 6€
Familienkarte 2 Erw. – ab 2 Kindern: 28€

Ab dem 25. März 2018 kann dann auch wieder die Schatzkammer und der Innenbereich besichtigt werden. Der Eintrittspreis beinhaltet immer auch eine Burgführung und den Besuch der Schatzkammer – das lohnt sich übrigens sehr, weil aus vielen Jahrhunderten sehr authentische Gegenstände und Schmuckstücke zu bewundern sind. Die Führung beginnt alle 10 bis 15 Minuten und dauert ca. 35 Minuten. So erfahrt ihr alles über die Geschichte und viele interessante Details, die den Besuch hier noch sehr viel spannender machen.

Deutschland Liebe

Burg Eltz ist mittlerweile in der ganzen Welt berühmt – und das auch völlig zu Recht. Wenn ihr die Chance habt, schaut unbedingt mal vorbei, es lohnt sich sehr. Und wenn ihr gerade in der Gegend seid, dann lasst euch einen Besuch der ebenso coolen Geierlay Hängebrücke nicht entgehen. Die sollte auch unbedingt auf eurer Deutschland Bucketlist stehen und ist nur knapp 40 Minuten mit dem Auto von Wirschem entfernt.

Deutschland ist einfach wunderschön und es gibt noch viele weitere schöne Orte, die wir uns nicht entgehen lassen dürfen. Also ab ins Auto und ab geht’s auf einen Roadtrip!

Weitere Tipps für Deutschland Urlaub