Zoo Safaripark Stukenbrock

Safaripark Stukenbrock – Ein Park voller Attraktionen und wilder Tiere

Am Fuße des Teutoburger Waldes in der Nähe von Bielefeld gelegen, befindet sich der Safaripark Stukenbrock mit seinen mehr als 600 Tieren. Ob weiße Löwen, Tiger, Giraffen, Kamele oder Elefanten – viele Tiere finden dort ein Zuhause und ihr könnt sie zum Teil in freier Wildbahn beobachten. Das Ideale: Wer einen Tag im Safaripark verbringt, kann anschließend den dazugehörigen Streichelzoo, einen weiteren Zoobereich sowie einen Freizeitpark mit Attraktionen und Shows besuchen. In diesem Artikel stelle ich euch den Freizeitpark in Schloß Holte-Stukenbrock in allen Einzelheiten vor. Ihr erfahrt die Eintrittspreise, die Öffnungszeiten, ich zeige euch, wie ihr den Freizeitpark am besten erreicht und vieles mehr.

Safaripark Stukenbrock Parkplan
Safaripark Stukenbrock Parkplan

Safaripark Stukenbrock Preise – Tickets, Eintritt und Parkplatzgebühren

Anders als in vielen anderen deutschen Freizeitparks gelten über die gesamte Saison dieselben Preise im Safaripark Stukenbrock. Wie hoch die Eintrittspreise sind, hängt vom Alter der Besucher ab. Kinder unter vier Jahre genießen grundsätzlich freien Eintritt. Ebenso wie Geburtstagskinder jeden Alters. Kinder ab vier bis einschließlich 14 Jahre zahlen an der Kasse einen Eintrittspreis von 26€. Mitglieder des Kids-Clubs bis 16 Jahre zahlen einen Eintrittspreis von 24€. Für Erwachsene gilt der Kassenpreis von 30€ für eine Tageskarte. Senioren ab 60 Jahre erhalten für 28€ Eintritt in den Park. Rollstuhlfahrer und blinde Besucher erhalten kostenlosen Eintritt. Die Begleitperson zahlt den regulären Eintrittspreis. Für Menschen mit Behinderungen gelten reduzierte Eintrittspreise. Die könnt ihr der nachfolgenden Tabelle entnehmen.

Eintrittspreise auf einen Blick:

Eintrittspreis
Kinder unter 4 Jahren freier Eintritt
Geburtstagskinder jeden Alters freier Eintritt
Kinder ab 4 bis einschl. 14 Jahre 26€
Erwachsene 30€
Kids-Club-Kinder 24€
Rollstuhlfahrer und Blinde (unabhängig vom GdB) freier Eintritt
Erwachsene mit Behinderung (GdB unter 100%) 28€
Kinder bis 14 Jahre mit Behinderung (GdB unter 100%) 24€
Senioren ab 60 Jahre 28€

Urlaubsguru Tipp: Kauft eure Tickets für den Safaripark Stukenbrock online. Auf die regulären Eintrittspreise erhaltet ihr dann 2€ Rabatt pro Ticket. Beim Onlinekauf stehen euch zwei Optionen zur Wahl. Ihr könnt die Tickets zum einen sofort kaufen und erhaltet das Ticket per Mail. Das druckt ihr aus und könnt es an einem beliebigen Tag der Saison einlösen. Zum anderen könnt ihr euch Tickets online reservieren. Für das Ticket zahlt ihr erst, wenn ihr euch für einen Tag entschieden habt. Habt ihr Tickets reserviert, besucht den Freizeitpark aber doch nicht, verfallen die Tickets zum Ende der Saison. Es fallen für euch keine Kosten an.

Für Familien sind besonders die Freitage in der Saison interessant. Jeden Freitag (außer an Feiertagen) ist der große Familientag im Safaripark Stukenbrock. An diesen Tagen zahlen die Familienmitglieder 24€ pro Tageskarte, auch Erwachsene.

Wer den Park an zwei aufeinanderfolgenden Tagen oder mehrmals  in der Saison besuchen will, profitiert von einer 2-Tages-Eintrittskarte oder der Saisonkarte. Die Saisonkarte ist an jedem Tag gültig, an dem der Erlebnispark geöffnet ist.

Preise für 2-Tages-Eintrittskarten und Saisonkarten:

2-Tages-Eintrittskarte Saisonkarte
Kinder ab 4 bis 14 Jahren 38€ 75€
Erwachsene 42€ 90€

Grundsätzlich gilt: Nehmt einen gültigen Ausweis mit, um euer Alter nachzuweisen und eventuell Vergünstigungen zu erhalten. Des Weiteren müsst ihr einen Ausweis vorzeigen, um den Grad der Behinderung nachzuweisen.

Reist ihr mit dem Auto an, fällt eine Parkgebühr von 3€ pro Tag an.

Adresse und Anfahrt zum Safaripark Stukenbrock

Der einfachste Weg, den Safaripark Stukenbrock zu erreichen, ist mit dem Auto. Gebt dafür folgende Adresse in euer Navi ein:

Zoo Safaripark Stukenbrock

Mittweg16

33758 Schloß Holte-Stukenbrock

 

Auch ohne Navigationssystem erreicht ihr den Freizeitpark schnell und einfach. Je nachdem aus welcher Richtung ihr kommt, stehen euch unterschiedliche Routen zur Verfügung. Nehmt die A44 (Dortmund – Kassel, Kassel – Dortmund) bis zum Autobahnkreuz Wünneberg-Haren. Biegt dann auf die A33 Richtung Bielefeld ab und nehmt die Abfahrt 23 Stukenbrock-Senne. Alternativ nehmt ihr die A2 (Dortmund – Hannover, Hannover – Dortmund) bis zum Autobahnkreuz Bielefeld. Auf dieser Route biegt ihr auf die A33 in Richtung Paderborn und nehmt ebenfalls die Abfahrt 23. Nach der Abfahrt ist der Safaripark Stukenbrock ausgeschildert. Für die Richtung Bielefeld – Paderborn nehmt ihr die Landesstraße 756.

Eine stressfreie Alternative ist die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Auf der Seite der Deutschen Bahn, könnt ihr euren Startpunkt eingeben und erhaltet alle Infos zu Fahrtzeiten und Bahnlinien zum Safaripark Stukenbrock. Kommt ihr aus der näheren Umgebung, könnt ihr mit der Buslinie 84.1 fahren. Des Weiteren gibt es die „Safari-Linie“ für Besucher mit und ohne Fahrrad. Zwischen Paderborn und dem Safaripark Stukenbrock fährt die Linie R20/421/426 an vielen Tagen. Die exakten Fahrtzeiten entnehmt ihr der Auskunft auf der Zoo Safaripark Stukenbrock Webseite.

Safaripark Stukenbrock Öffnungszeiten

Die Saison 2017 beginnt im Safaripark Stukenbrock am 08. April und endet am 31. Oktober 2017. In dieser Zeit hat der Freizeitpark täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Die Fahrgeschäfte öffnen ihre Pforten eine halbe Stunde nach Parköffnung um 10:30 Uhr. Wollt ihr den Park nur wenige Stunden am Nachmittag besuchen, beachtet, dass die Kassen um 16:00 Uhr schließen. Des Weiteren müsst ihr wissen, dass der Safaripark Stukenbrock an ausgewählten Tagen geschlossen ist. Beispielsweise ist der Park im gesamten September ausschließlich am Wochenende geöffnet. Fast im gesamten Mai öffnet der Park erst Mittwochs für die restliche Woche. Montags und Dienstags ist er im Mai in der Regel geschlossen. Die exakten Öffnungszeiten des Safariparks Stukenbrock für die Saison 2017 könnt ihr dem Saisonkalender auf der Webseite entnehmen.

Öffnungszeiten
April bis Oktober 10:00 bis 18:00
Fahrgeschäfte ab 10:30
Kassen bis 16:00

Bereiche und Attraktionen im Safaripark Stukenbrock

Der Erlebnispark besteht aus zwei Bereichen: dem Safaribereich mit wilden Tieren und dem Freizeitpark mit tollen Attraktionen und Fahrgeschäften. Auf was ihr euch in den verschiedenen Bereichen freuen könnt, zeige ich euch jetzt.

Im Safaribereich wilde Tiere hautnah erleben

Die Besucher haben am Eingang des Parks die Wahl mit ihrem Auto durch den Safaribereich zu fahren oder den Safaribus zu nehmen. Fahrt ihr mit dem eigenen Auto, seid ihr flexibler und könnt öfter durch das Areal fahren. Nehmt ihr den Bus, könnt ihr eure volle Aufmerksamkeit den Tieren schenken und müsst nicht selber hinterm Steuer sitzen. Entscheidet ihr euch für das eigene Auto, müsst ihr im Raubtierbereich mit Tigern und Löwen die Fenster und Türen geschlossen halten. Beobachtet Zebras, Giraffen und Antilopen, wie sie auf großen Rasenflächen grasen und sich euch vielleicht nähern.

Safaripark Stukenbrock

Allerdings dürfen nicht alle Tiere in freier Wildbahn in dem Safaripark umherlaufen. Die Elefanten befinden sich beispielsweise in einem eigenen Terrain mit Sandbergen und einem Badeteich. Auch die Dromedare sind direkt auf der gegenüberliegenden Seite der Elefanten in einem abgetrennten Bereich angesiedelt. Freut euch außerdem auf jede Menge Gehege mit Erdmännchen, weißen Löwen, Affen und anderen Tieren. Das Einzigartige an dem Affengehege: Ihr sitzt in einem sogenannten Affenaufzug. Die Affen turnen um euch herum. Statt der Affen sitzt ihr hier im Käfig.

Safaripark Stukenbrock Tiere

Im Safaribereich fahren überall Mitarbeiter in ihren Jeeps, die der Farbe eines Zebras gleichen, herum. Sie sorgen dafür, dass die Tiere den Besuchern nicht allzu nahe kommen und keine Gefahren entstehen.

Freizeitpark – die Top Attraktionen im Safaripark Stukenbrock

Habt ihr den Safaribereich abgefahren und die Tiere bewundert, könnt ihr euer Auto auf dem Parkplatz abstellen. Der Freizeitpark grenzt direkt an den Zoo Safaripark an und punktet mit tollen Attraktionen. Dort wartet ein hervorragendes Abenteuerland auf die Besucher mit tollen Fahrgeschäften sowie Shows. Zu den Fahrgeschäften gehört beispielsweise der „Giraffen Tower“. In dem „Free-Fall“ Adventure geht es für zwölf Leute in 40 Meter Höhe, um danach in rasanter Geschwindigkeit wieder nach unten zu fallen.

Safaripark Stukenbrock Attraktionen

Die „Flying Oil Pump“ ist eine weitere Attraktion im Park. Dabei handelt es sich um zwei Gondeln, die sich in entgegengesetzter Richtung und in schwungvollem Tempo in 20 Meter Höhe überschlagen.

Safaripark Stukenbrock

Auch die Achterbahn-Fans kommen nicht zu kurz: In der Looping-Achterbahn „Flying Tiger“ können Besucher mit 80km/h durch die engen Loopings düsen und die Fahrt in vollen Zügen genießen. Neben diesen Fahrgeschäften ist das Familien-Afrika Abenteuer „Wet & Wild“ beliebt. Dort heißt es: In die Boote, an die Kanonen und Wasser marsch – hier bleibt keiner trocken! Insgesamt sechs Boote fahren auf dem angelegten See, kommen sich gefährlich nahe und weichen im letzten Moment aus. Dabei könnt ihr wild mit den Wasserkanonen schießen.

Safaripark Stukenbrock

 

Fahrgeschäfte für die kleinen Gäste

Während die oben genannten Fahrgeschäfte etwas für Erwachsene und größere Kinder sind, gibt es für die kleinen Gäste andere Attraktion. Im Apfel-Karussell sitzen die Kleinen in einem langen Wurm und fahren um einen abgebissenen Apfel im Kreis. Eine weitere Attraktion für kleine Kinder ist der „Red Baron“, in dem sie in farbenfrohen kleinen Flugzeugen im Kreis fahren und mithilfe eines Ruders ein Stückchen nach oben abheben können. Im „Ballon Race“ sitzen die Kids in einer Gondel und über ihnen schwebt ein Ballon. Es ist wie in einem Heißluftballon!

Safaripark Stukenbrock

In dem Freizeitpark könnt ihr zudem eine Show anschauen und im Streichelzoo mit afrikanischen Zwergziegen auf Tuchfühlung gehen.

Vielfältiges Essensangebot im Zoo Safaripark

Den aufkommenden Hunger könnt ihr mit einer der vielen Essensmöglichkeiten stillen. Das Angebot an diversen Restaurants ist sehr vielfältig. Versorgt euch mit Pommes oder einer Bratwurst an dem sogenannten „Hollywood-Snack“, besucht die Pizzeria oder den schönen Biergarten. Bei dem Restaurant „Oriental“ handelt es sich um ein Lokal, das sich auf einem See befindet. Von dort aus könnt ihr Flamingos auf einer Insel und weiße Tiger auf der anderen Seite beobachten. Bei eurem Freizeitparkbesuch werdet ihr auf keinen Fall verhungern!

Hunde im Safaripark Stukenbrock

Hunde sind im Safaripark Stukenbrock willkommene Gäste. Ihr müsst eure vierbeinigen Freunde während des Parkbesuchs die gesamte Zeit an der Leine führen. Ihr könnt sie in die Fahrgeschäfte und in einige Shows nicht mitnehmen. Im gesamten Park gibt es speziell gekennzeichnete Bereiche, zu denen die Hunde keinen Zutritt haben.

Safaripark Stukenbrock mit Übenachtung

Um beide Bereiche stressfrei zu erkunden, lohnt sich nicht nur eine 2-Tages-Eintrittskarte, sondern auch ein Ausflug zum Safaripark Stukenbrock mit Übernachtung. In der Nähe des Erlebnisparks befinden sich zahlreiche Hotels, die euch einen schönen Aufenthalt garantieren. Der Safaripark Stukenbrock arbeitet mit vielen Hotels zusammen, sodass ihr Komplettpakete mit einem Hotel eurer Wahl buchen könnt. Im Preis sind die Eintrittskarte für den Erlebnispark, die Hotelübernachtung und in der Regel das Frühstück im Hotel inbegriffen. Alternativ stehen für euch verschiedene Campingplätze und Jugendherbergen in der Region zur Verfügung. Gerade für Besucher, die von weiter weg kommen, eignet sich der Ausflug zum Safaripark Stukenbrock mit Übernachtung.

Freizeitparks in Europa

Bildnachweis: © Zoo Safaripark Stukenbrock