Vormittags schlendert ihr durch die schmalen Gassen der Altstadt, genießt die Aussicht über den Alten Hafen und am Nachmittag liegt ihr nur einige Meter weiter am Strand und lasst euch bräunen. Die türkische Großstadt Antalya bedeutet Urlaub auf ganzer Linie.

Die Provinz Antalya im Süden der Türkei liegt direkt am Mittelmeer und bietet euch nicht nur ein herrliches Klima, sondern auch einen endlos langen Strand, der sich über die gesamte Küste zieht. Antalya ist der Hauptort der blühenden Küstenebene am Mittelmeer, die wegen der langen Sandstrände auch oft Türkische Riviera genannt wird. Heute ist die Stadt der Mittelpunkt des Tourismuszentrums an der Türkischen Riviera, das jährlich Lieblingsziel vieler Touristen ist. Neben der Stadt gibt es auch so einige Hochebenen wie Derme oder Gödene in der Provinz Antalya zu entdecken. Auch landschaftlich hat die Region so einiges zu bieten, denn durch den fruchtbaren Boden gibt es hier viele Zitruspflanzen und Plantagen, die die Region schmücken. Die kulturellen Liebhaber unter euch werden Antalya für ihre wunderbare Kultur lieben. Über die ganze Stadt verteilt finden sich dutzende kulturelle Stätten mit langen, interessanten Geschichten, die ihr besichtigen könnt. Ich stelle euch Antalya genauer vor.

Antalya in der Türkei – Stadt und Provinz

Antalya im Überblick | Sehenswürdigkeiten der Stadt | die Altstadt 

 Strände der Stadt | lecker Essen | Los geht’s 

Antalya im Überblick

  • Die gesamten Provinz Antalya hat rund 2.250.000 Einwohner. Die Hälfte davon lebt in der Provinzhauptstadt Antalya.
  • Die Provinz bildet den Großteil der Touristenregion Türkische Riviera an der Südküste der Türkei.
  • Entlang der Provinz Antalya verläuft eine 630 Kilometer lange Küste.
  • Die Gebirgslandschaft macht dreiviertel der Provinz aus.
  • Der beliebte Touristenort Alanya liegt auch in der Provinz, östlich von der Stadt Antalya.

Sehenswürdigkeiten der Stadt Antalya

Während eures Aufenthaltes in der Hauptstadt der Provinz solltet ihr einigen Sehenswürdigkeiten auf jeden Fall einen Besuch abstatten und die kulturelle Seite der Türkei erleben.

Das Hadrianstor ist das einzige erhaltene Eingangstor zu der antiken Stadt von Antalya und dem Hafen. Zu beiden Seiten dieses beeindruckenden Tores verlief vor Hunderten Jahren die Stadtmauer. Es wurde im Jahre 130 zu Ehren des Besuchs des römischen Kaisers Hadrian auf vier Sockeln errichtet und im Jahre 1959 restauriert. Ein Besuch dieser drei Torbögen und mit Ornamenten verzierten Pfeilern lohnt sich auf jeden Fall. Rechts und links neben dem Tor, welches stark an einen Triumphbogen erinnert, stehen die beiden Wehrtürme.

Das Wahrzeichen Antalyas ist das Minarett der Yivli-Minare-Mosche im Stadtzentrum der Stadt. Dieses wurde im 13. Jahrhundert erbaut und prägt seither das Stadtbild Antalyas. Ein Besuch dieses Wahrzeichens sollte auf jeden Fall auf eurer Liste stehen. Der Turm diente im Krieg übrigens auch als Wachturm.

Der Blick über die Stadt mit dem Yivli Minaret

Direkt am Hafen gelegen, befindet sich ein weiteres Highlight Antalyas: Vor rund 1800 Jahren wurde der Hidirlik Kulesi als Hafenbefestigungsanlage und Leuchtturm erbaut und wacht seither über den Hafen der Stadt. Das runde Bauwerk ist 14 Meter hoch und liegt zwischen den Land- und Seemauern der Stadt. Direkt neben dem Bauwerk liegt der Karaalioglu Park, in dem ihr wunderbar eine kleine Pause einlegen und euch von eurem Stadtspaziergang erholen könnt.

Aber nicht nur die alten Gebäude in der Innenstadt sind beeindruckend – an den Klippen Antalyas stürzen sich die Wassermassen des Düden Wasserfalls hinab ins Meer. Dieses wunderschöne und einmalige Naturspektakel könnt ihr von Land und auch vom Wasser aus bestaunen.

Der Wasserfall rauscht 30 Meter tief ins Meer.

Vom Hafen aus fahren regelmäßig Ausflugsboote zu dem mehr als 30 Meter hohen Wasserfall. Der Ausflug lohnt sich! Einen etwas kleineren Wasserfall des Düden könnt ihr bestaunen, wenn ihr eine Wanderung in einem kleinen Waldgebiet unternehmt. Hinter dem oberen Düden Wasserfall befindet sich eine Höhle. Der perfekte Ort, um sich an heißen Sommertagen abzukühlen. Im Park finden sich außerdem viele Restaurants und Teegärten.

Von Antalya lohnen sich auch Tagesausflüge ins Landesinnere der Provinz. Von hier aus könnt ihr einen Tagesausflug in die antike Stadt Termessos unternehmen, wo ihr die Ruinen der Stadtmauern, Tempel und Verteidigungsringe bestaunen könnt. Besonders das gut erhaltene Theater und das Odeion lohnen den Fußmarsch auf die Bergfestung.

Altstadt von Antalya

Was mir auf meiner Reise nach Antalya besonders gut gefallen hat, ist die wunderschöne Altstadt. Das oberhalb der Klippen gelegene Altstadtviertel Kaleici hält die meisten Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt für euch parat. Hier reihen sich Bauwerke der Römer, Seldschuken und Osmanen dicht aneinander und entführen euch in eine andere Welt.

Genießt bei einer Tasse Tee die Aussicht über den Yachthafen.

Natürlich wäre das Flair der Alstadt nicht perfekt, wenn es hier nicht auch süße Einkaufsstraßen, Cafés und Bars, Restaurants und einen großartigen Basar geben würde. Die Altstadt Antalyas ist von zwei Stadtmauern umgeben, die innere der beiden Mauern zieht sich in einem Halbkreis um den alten Hafen. Setzte euch am besten mit einem leckeren Tee in eines der Cafés oberhalb dieser und genießt die herrliche Aussicht.

Am besten startet ihr eure Tour durch die Altstadt Antalyas an dem Saat Kulesi, dem Uhrturm der Stadt, der zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Antalyas zählt. Mit einem zweiten Turm zusammen hat er – damals noch uhrenlos – zu den Befestigungsanlagen am alten Haupttor der Stadtmauern gehört. An dem großen Platz vor dem Turm könnt ihr es euch auf einer der Bänke bequem machen und das Treiben um euch beobachten oder einfach die warme Sonne genießen.

Der Saat Kulesi ist ein beliebter Treffpunkt in Antalya
Der Saat Kulesi ist ein beliebter Treffpunkt in der Stadt. Foto: eFesenko / Shutterstock.com

Was wäre ein Urlaub in der Türkei ohne den Besuch eines Marktes? Genau deswegen gehört das Basarviertel in der Altstadt auf jeden Fall auf eure Liste für Antalya. Schlendert gemütlich durch die Gassen, die zum Teil nach dem Muster alter orientalischer Basare angelegt sind, und begutachtet die unterschiedlichen Waren, die an den vielen Ständen angeboten werden. Von Handwerkern über verschiedene Leckereien hin zu modernen Waren, werdet ihr hier alles finden, was euer Shoppingherz begehrt. Vergesst dabei aber das Handeln nicht!

Feilschen its ein Muss!

Außer bei Nahrungsmitteln kann man durch Handeln den Preis um 30 bis 50% senken

Fangt beim Verhandeln bei der Hälfte des vom Händler angebotenen Preises an. Ein paar Prozent lassen sich immer herausschlagen. Während oder nach dem Verkaufsgespräch wird oft eine Tasse Tee angeboten.

Auch der Regenschirmstraße in der Altstadt solltet ihr unbedingt gesehen haben. Anders als die kleinen verwinkelten Gassen ist diese zwar sehr touristisch, doch finde ich die vielen bunten Regenschirme, die über der Straße aufgespannt sind, wunderschön. Die bunten Farben machen mich einfach jedes Mal glücklich. Wenn dann auch noch die Sonne scheint und der blaue Himmel als Hintergrund dient, ist das Bild perfekt.

Die Regenschirmstraße in Antalya
Foto: engineervoshkin / Shuterstock.com

Antalyas Strände

Selbstverständlich dürfen Strände bei einem Urlaub in Antalya nicht fehlen. Nach einem warmen und anstrengenden Tag in der Innenstadt braucht ihr sicherlich eine Erfrischung und da kommt die Strände der Türkische Riviera wie gerufen. Deswegen habe ich euch hier meine drei Favoriten aufgelistet, die ihr außerdem in unmittelbarer Stadtnähe findet.

Mermerli Beach

Dieser kleine Strand liegt direkt neben dem alten Hafen von Antalya, unterhalb der Altstadt. Um zu dem braunen Sandstrand mit den feinen Kieseln zu gelangen, müsst ihr zunächst durch die Fußgängerzone und das gleichnamige Mermerli Restaurant. Für einen geringen Eintrittspreis erhaltet ihr unten am Strand kostenlos Liegen und Sonnenschirme, die hier dicht an dicht stehen. Dafür habt ihr beim Baden im erfrischenden Nass auf jeden Fall ausreichend Platz und könnt dabei sogar noch die herrliche Sicht auf die steilen Steinklippen genießen. Wenn ihr zwischendurch eine Stärkung braucht, versorgt euch das Restaurant sogar direkt an euren Liegen.

Konyaalti Beach

Auf einer 7 Kilometer langen Fläche findet ihr hier im Westen von Antalya diesen wunderschönen Strand. Während ihr in den kühlen Fluten plantscht, könnt ihr die Felssteinwände und die gigantischen Berge im Hintergrund bewundern und die entspannte Atmosphäre genießen. Fast am ganzen Strand zieht sich eine Promenade entlang und ihr findet viele Essens- und Einkaufsmöglichkeiten. An diesem familienfreundlichen Strand kommt auf jeden Fall Urlaubsfeeling auf.

Lara Beach

Dieser Strand zählt zu den beliebtesten an der Türkischen Riviera. Er lockt jedes Jahr viele Urlauber an und bietet dementsprechend auch alles, was das Urlauberherz höherschlagen lässt. Liegen und Sonnenschirme, ein breites Angebot von Restaurants und natürlich auch jede Menge Wassersportarten, damit keine Langeweile aufkommt. Schnappt euch eure Handtücher und lasst euch ordentlich von der Sonne brutzeln. Mit ein wenig Glück findet während eures Aufenthaltes sogar eine Strandparty statt, bei der ihr bis in die frühen Morgenstunden feiern könnt.

Der Konyaalti Strand mit dem Taurusgebirge im Hintergrund.

Schlemmt euch durch Antalya

Wie ihr wisst liebe ich es, mich in fremden Ländern durch die leckeren nationalen Küchen zu testen. Das super leckere türkische Essen durfte ich schon einige Male probieren und es überzeugt mich jedes Mal erneut. Besonders die super leckeren Falafel und verschiedenen Tees haben es mir angetan. Deswegen habe ich euch hier einige Läden aufgelistet, denen ihr unbedingt einen Besuch abstatten solltet. Ich wünsche euch einen guten Appetit!

  • Das Panorama Restaurant liegt zwar nicht direkt in der Stadt, doch ein Ausflug hierher lohnt sich ganz sicher. Probiert euch durch leckere traditionelle und liebevoll zubereitete Gerichte, während ihr eine herrliche Aussicht über die unberührte Natur genießt.
  • Bei einem Aufenthalt in der Türkei dürfen natürlich die landestypischen Gerichte wie Falafel, Köfte und Co. nicht fehlen. In den Restaurant Rokka könnt ihr die wohl besten Falafel der Stadt genießen und beim Schlemmen dem Trubel der Stadt entkommen.
  • Auch bei hochsommerlichen Temperaturen liebe ich es einen leckeren türkischen Tee zu trinken und dabei das Treiben um mich herum zu beobachten. In dem kleinen Laden Çay-Tea’s Lunchroom könnt ihr in dem perfekten Ambiente eure süßen Getränke und Desserts zu euch nehmen.

Auf an die Türkische Riviera!

Wie ihr seht, hat Antalya über weite Strände, verwinkelte Gassen und tolle Sehenswürdigkeiten alles zu bieten, was ihr euch für einen wunderbaren Urlaub in der Türkei wünschen könnt. Mir hat die Hauptstadt der Provinz von der ersten Sekunde an sehr gut gefallen. Vielleicht wart ihr auch schon einmal in Antalya oder in der Nähe und könnt mir davon in den Kommentaren berichten. Ich freue mich darauf, eure Meinungen zu lesen! Ihr möchtet mal wieder einen Urlaub in der Türkei verbringen? In meinen aktuellen Angeboten ist sicher der passende Deal für euren nächsten Urlaub dabei.

Türkei Urlaub

Erfahrt mehr über die Türkei