Drauß‘ vom Walde komm ich her, lasst euch sagen, es weihnachtet sehr! Endlich ist es wieder so weit: Die schönste Jahreszeit steht nun bevor – und damit auch das Suchen nach Geschenken. Weihnachtsshopping in Berlin verspricht euch nicht nur volle Tüten, sondern auch jede Menge Winterspaß! Warum? Das erfahrt ihr hier.

Während einige die Weihnachtszeit vielleicht als eine der stressigsten im ganzen Jahr wahrnehmen, bereitet sie anderen wiederum große Freude. Ein himmlischer Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln liegt in der Luft, leise Weihnachtsmusik ertönt und die eisige Kälte lässt uns alle ein wenig näher zusammenrücken. Sobald die Dunkelheit einbricht, schlendern Massen von Menschen durch die festlich geschmückten Straßen und tummeln sich vor den kleinen Holzbuden, an denen es von selbstgemachter Handwerkskunst bis zu traditionellen Köstlichkeiten allerhand zu bestaunen gibt. Doch Weihnachtsshopping in Berlin wäre nur halb so aufregend, wenn sich unsere Hauptstadt zur Adventszeit nicht etwas Besonderes einfallen lassen würde. Um auch den letzten Weihnachtsmuffel in Stimmung zu bringen, verwandelt sich die Metropole in ein faszinierendes Winterwunderland.

Shoppen in Berlin zur Weihnachtszeit

Christmasshopping | Die besten Adressen für Weihnachtsdeko

Last Minute Shopping an Heilig Abend |Attraktionen während der Adventszeit

Auf nach Berlin!

Weihnachtsshopping in Berlin

Weihnachtsshopping in der Hauptstadt

Shoppen in Berlin? Na, klar! Weihnachtsgeschenke lassen sich hier mit Sicherheit schnell finden, schließlich glänzt Berlin mit unzähligen Geschäften und Einkaufscentern auf dem Kurfürstendamm, der Friedrichstraße und dem Potsdamer Platz. Sowohl auf der glamourösen Flaniermeile als auch auf der etwas erschwinglicheren Bummelmeile locken die Geschäfte zur Weihnachtszeit mit individuellen Angeboten, bei denen man durchaus den einen oder anderen Schnapper ergattern kann. Auch das KaDeWe, das Europa-Center sowie das Alexa lassen sich die Laufkundschaft in den Wintermonaten nicht entgehen und präsentieren ihre besten Angebote.

Die Schaufenster sind herrlich weihnachtlich dekoriert

Selbst, wenn man diese Shoppingcenter, was ich mir kaum vorstellen kann, am Abend mit leeren Händen verlässt, ist doch allein die Dekoration in den Schaufenstern und Malls allemal einen Besuch wert gewesen. Und das Beste ist: Wollt ihr zwischen den drei erstgenannten Einkaufszentren hin- und herpendeln, steigt einfach in die U-Bahnlinie 2 – eure Füße tun euch am Ende des Tages mit Sicherheit schon genug weh.

Geheimtipps für Weihnachtsdeko

Falls ihr mit großen Kaufhäusern absolut nichts anfangen könnt und Kettenlabels boykottiert, hat Berlin aber auch viele unbekannte Geschäfte zu bieten, die mit ihrem individuellen Charme überzeugen. Vor allem in Prenzlauer Berg, in Friedrichshain und in Berlin Mitte findet ihr in den kleinen Straßen zahlreiche Künstler- und Szene-Bezirke.

Weihnachtsshopping in Berlin Weihnachtsdeko

Was beim Christmas-Shopping in Berlin auf keinen Fall außer Acht gelassen werden sollte, ist aber auch das Stöbern nach traditioneller und individueller Dekoration. Mein Tipp: Für ausgefallenen Baumschmuck ist ein Besuch des Dekogeschäfts Käthe Wohlfahrt am Kudamm unabdinglich. Legt ihr Wert auf traditionelle Holzpyramiden und Keramik, dann seid ihr im Bürgelhaus in der Friedrichstraße an der richtigen Adresse. Und wer noch keinen Adventskranz hat, der sollte sich schleunigst in die Königliche Gartenakademie begeben, bevor alle vier Kerzen abgebrannt sind.

Last Minute Shopping an Heilig Abend

Ihr habt es nicht geschafft, rechtzeitig Geschenke für eure Liebsten zu besorgen? Dann aber hurtig! An Heiligabend haben die meisten Geschäfte noch bis 14 Uhr geöffnet, sodass ihr noch eine Chance auf den letzten Drücker bekommt. An den Weihnachtsfeiertagen sind die Geschäfte in der Stadt geschlossen – Glück habt ihr hingegen in einigen Bahnhöfen, sollten euch ein paar Lebensmittel fehlen. Die Bahnhöfe Zoo, Gesundbrunnen, der Ostbahnhof sowie der Hauptbahnhof sind dann eure Adressen.

Zur Adventszeit in Berlin – ein unvergessliches Erlebnis

Wer zur Weihnachtszeit schon mal in Berlin war, der weiß um das besinnliche und funkelnde Spektakel Bescheid. Die Hauptstadt verwandelt sich gegen Ende des Jahres nämlich in ein wahrhaftiges Winterwonderland.

Berlin verwandelt sich in ein Winterwonderland

Weihnachtsmärkte in den verschiedensten Stadtteilen, traumhafte Dekoration in den Schaufenstern der Geschäfte und die verschiedensten Attraktionen für Groß und Klein lassen das Herz eines jeden Weihnachts-Fans aufgehen. Weihnachtsmuffel sollten die öffentlichen Plätze unserer Hauptstadt vielleicht besser meiden, entkommen kann man dem ganzen Zauber nämlich nicht.

Weihnachtsshopping in Berlin

Winterzauber für Kinder und Erwachsene

Neben nostalgischen Karussells, auf denen der Nachwuchs Runde für Runde weiter in das Winterwunderland geschaukelt wird, Zuckerwatte und heißer Schokolade wartet in Berlin allerhand Unterhaltung auf die kleinen Gäste. Für Große Augen bei den Allerkleinsten sorgen zum Beispiel die Märchenhütten im Monbijoupark. Dreizehn Märchen, darunter Rotkäppchen, Hänsel & Gretel sowie Hans im Glück, werden von den Darstellern des Monbijou-Theaters ab dem 04. November aufgeführt. Nicht weniger beliebt sind auch die alljährlichen Kindershows am Friedrichstadtpalast. Mit einem vom Veranstalter empfohlenen Mindestalter von fünf Jahren findet die diesjährige Show „Spiel mit der Zeit“ vom 16. November bis zum 31. Januar 2018 statt. Mein Tipp: Erfahrungsgemäß rate ich euch, Tickets für die Aufführungen im Voraus zu kaufen – meist sind die Aufführungen recht schnell ausverkauft. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die verschiedensten Kinder-Musicals zur Adventszeit. Alice im Wunderland, Bibi & Tina oder Benjamin Blümchen werfen sich zur Weihnachtszeit in ihr schönstes Kostüm und performen ihre schönsten Geschichten. Auch der Roncalli-Weihnachtscircus lädt in diesem Jahr wieder in den Tempodrom ein – vom 16. Dezember 2017 bis zum 02. Januar 2018 ist hier Spaß für die gesamte Familie vorprogrammiert.

Weihnachtsshopping in Berlin

Auch auf die beliebte Eisbahn am Potsdamer Platz muss dieses Jahr nicht verzichtet werden. Als Teil des Weihnachtsmarktes „Winterwelt“ könnt ihr hier auf 520 m² vom 3. November bis zum 31. Dezember ein paar Runden auf den Kufen drehen. Am Wochenende werden hier sogar kostenlose Unterrichtsstunden auf dem Eis für Kinder zwischen 4 und 7 Jahren angeboten. Ganz in der Nähe findet ihr außerdem eine Rodelbahn, von der ihr aus 12 Metern Höhe 70 Meter lang roden könnt. Eine weitere Attraktion, die ihr euch ebenfalls nicht entgehen lassen solltet, bietet sich im Sony Center. Vom 27. November bis zum 1. Januar 2018 wird ein traumhaftes Lichtspiel zelebriert, bestehend aus Fabelwesen, Elfen und einem Feuervogel inmitten unzähliger Glanzlichter. Wer dem ganzen Zauber noch einen Hauch mehr Romantik verleihen will, der gönnt sich eine Kutschfahrt durch die Stadt. Schöner könnte die Adventszeit wohl kaum sein, oder?

Weihnachtsshopping in Berlin Kutsche

Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung?

Unsere Hauptstadt ist ja an sich schon immer eine Reise wert – aber das, was euch dort zur Adventszeit erwartet, ist kaum zu übertreffen. Wie wär es also in geraumer Zeit mit einem Wochenendtrip nach Berlin? Also schnappt euch ein muckeliges Hotel und falls ihr neben dem Weihnachtsbummel auch noch ein wenig kulturelle Luft schnuppern wollt, habe ich ein paar Berlin Tipps in meinem Reisemagazin für euch zusammengestellt, die zweifelsohne für unvergessliche Tage in der Metropole sorgen.

Lust auf Weihnachtsshopping in Berlin?