Absolut chaotisch und durcheinander kommt mir das vor. Jedes Mal wenn ich in den Urlaub fahre, also eigentlich die ganze Zeit und ständig, bin ich mir total unsicher, wie und was da jetzt mit dem Handgepäck abläuft. Bei der einen Fluggesellschaft darf man 10 Kilo Handgepäck mitnehmen, bei der anderen nur 6 Kilo.

Dann hab ich das Gerücht gehört, dass man jetzt wieder eine Nagelfeile mit an Bord nehmen kann… Aber was da jetzt genau die Regelung ist, wusste ich leider nicht. WUSSTE! Denn als Urlaubsguru eures Vertrauens habe ich mich kopfüber ins Internet gestürzt und mal alle Regelungen und Richtlinien durchforstet. Was genau darf also ins Handgepäck? So sieht’s aus:

Handgepäck Beschränkung

Was darf überhaupt ins Handgepäck? Die Sicherheitsvorschriften

Was die Mitnahme von Handgepäck an Bord angeht, waren viele Fluggesellschaften vor einigen Jahren noch etwas flexibler. Mittlerweile werden die Maße und das Gewicht des Handgepäcks genau kontrolliert, nicht nur bei den Billigfliegern wie Ryanair. Deshalb ist es wichtig – außer ihr möchtet gerne etwas mehr Geld ausgeben – die Regelung der jeweiligen Airline vorab zu checken.
Für alle Passagiere und Fluggesellschaften gibt es aber einheitliche Sicherheitsvorschriften für Produkte, die im Handgepäck mitgeführt werden dürfen.

Folgende Produkte sind erlaubt:

  • Persönliche Medikamente, Babynahrung (wenn ein Kind unter 3 Jahren mitreist)
  • Flüssigkeiten wie u.a. Getränke und flüssige Speisen, sowie jegliche Körperprodukte, etwa Duschgels, Lotionen, Zahnpasta; Mascara und Parfums in einem Behälter mit der maximalen Größe von 100 ml, insgesamt nicht mehr als 10 Behälter, also 1 Liter. Die Produkte müssen unbedingt in einem durchsichtigen, wiederverschließbaren Beutel verstaut werden. Solche Beutel könnt ihr in vielen Drogerien erwerben, Notfalls tut es auch ein Zipperbeutel.
  • Dinge des täglichen Gebrauchs wie Einmalrasierer und Taschenmesser mit einer maximalen Klingenlänge von 6 cm (In einigen wenigen EU-Staaten können gegenüber Deutschland abweichende Regelungen bestehen. Informiert euch im Zweifelsfall im Voraus bei eurer Fluggesellschaft)

Im Flugzeug nicht erlaubt sind folgende Gegenstände:

  • Benzinfeuerzeuge, Gas und Sprühdosen – alle Dinge, die explodieren können
  • Taschenmesser mit einer Klingenlänge von über 6 cm, Golfschläger, Wanderstöcke und natürlich Waffen jeglicher Art

An diese Richtlinien solltet ihr euch auf jeden Fall halten, weil eure teuren Produkte sonst den Mülleimer von Innen besichtigen müssen. Klar ist es mir auch schon mal passiert, dass ich aus Versehen mein 3-Wetter-Taft-Haarspray für den optimalen Halt in der Handtasche hatte, und es ist bei der Sicherheitskontrolle tatsächlich nicht aufgefallen. Dennoch: Nur weil es an dem einen Flughafen durchgeht, heißt das nicht, dass es beim anderen ebenfalls funktioniert. Geht auf Nummer sicher und packt nur das ein, was erlaubt ist. Das spart Ärger und Zeit!

Gepäckbestimmungen der verschiedenen Airlines

Jede Airline hat bei den Handgepäcksbestimmungen ihre eigene Philosophie und Berechnungen. Man denkt schnell, dass die Bestimmungen für das Handgepäck ja bei allen Fluggesellschaften gleich sein sollten, wegen Platz, Gewicht, Sicherheit etc. – doch nichts da! Ob Ryanair, Lufthansa oder airberlinalle Gesellschaften erheben eine eigene Regelung, die mich doch schon einige Male überrascht haben. Billigflieger heißt nicht direkt, dass man weniger Handgepäck mitnehmen darf, und mit höheren Extrazahlung bestraft wird, als bei renommierten großen Airlines. Damit ihr bei eurem nächsten Urlaub genau wisst, wie viel und in welcher Größe ihr Handgepäck an Bord mitnehmen dürft, gibt es hier eine Übersicht über die aktuellen Gepäckbestimmungen der geläufigsten Fluggesellschaften.

Handgepäck Bestimmungen Ärger

Übrigens: Reist ihr mit Kleinkindern, gibt es zum Teil unterschiedliche Gepäckbestimmungen, auch dürft ihr häufig den Kinderwagen und Kindersitz umsonst mitnehmen. Dafür lest euch am Besten meinen Artikel über das Reisen mit Kleinkindern durch.

Gepäckrichtlinien bei Ryanair

Bei Ryanair hat sich in letzter Zeit einiges getan. Das Ziel, größere Kundenzufriedenheit zu schaffen, zeigt sich auch in den Bestimmungen für das Handgepäck. Folgendes dürft ihr bei Ryanair mit an Bord nehmen:

  • Pro Passagier ein Handgepäckstück mit einem Gewicht von bis zu 10 kg und maximaler Abmessungen von 55x40x20 cm
  • Eine kleine Tasche (Handtasche) mit maximalen Abmessungen von 35x20x20 cm zusätzlich!
  • Für Kleinkinder ist kein Freigepäck zu 10 kg vorgesehen, doch die Aufsichtsperson darf zusätzlich eine Babytasche mit einem Gewicht von maximal 5 kg mitnehmen

Passiert es dann doch, dass ihr übergroßes Handgepäck hineinschmuggelt, kann es gut sein, dass ihr am Flugsteig erwischt werdet und das Gepäck gegen eine Gebühr von 50€ im Flugzeug-Bauch verstaut wird. Auch Musikinstrumente, die die zulässigen Höchstabmessungen überschreiten, müssen zusätzlich gebucht und bezahlt werden. Bei der Buchung dies direkt anzugeben, ist um einiges günstiger, als erst am Check-in Schalter bei Ryanair.

Gepäckrichtlinien bei Lufthansa

Vier unterschiedliche Klassen gibt es bei Lufthansa und demnach genau so viele Regelungen für das Handgepäck. Gehen wir davon aus, dass ihr genau so Spar-Füchse seid wie ich, dann sehen die Gepäckbestimmungen für die Economy Class und Premium Economy Class wie folgt aus:

  • Pro Passagier ein Handgepäckstück bis maximal 8 kg und einer Größe von 55x40x23 cm, bzw. für faltbare Kleidersäcke 57x54x15 cm
  • Ein weiteres Gepäckstück mit einer Größe von maximal 30 x 40 x 10 cm (Handtasche oder Laptoptasche)
  • Pro Kind ein Babytragekorb oder ein Kinderautositz oder ein faltbarer Kinderwagen, der gegebenenfalls im Frachtraum transportiert wird
  • Rollstühle bzw. orthopädische Hilfsmitttel, z.B. Mobilitätshilfen, können derzeit mit an Bord genommen werden

Reist ihr mit Lufthansa in der Premium Economy Class gelten dieselben Bestimmungen. Bucht ihr euch in die Business oder First Class dürft ihr das Doppelte an Gepäck mitnehmen, also zwei Gepäckstücke mit jeweils 8 kg.

Warten auf das Boarding

Gepäckrichtlinien bei Air Berlin

Auf der Internetseite weist Air Berlin ausdrücklich darauf hin, dass die Handgepäckregelungen streng kontrolliert würden, da der Platz an Bord limitiert sei und bei hoher Auslastung einige Handgepäckstücke sogar kostenlos aufgegeben werden müssen. Damit ihr keine zusätzlichen Kosten tragen müsst, haltet euch an folgende Regelungen:

  • Pro Passagier ein Handgepäckstück mit maximalem Gewicht von 8 kg und Abmessungen von 55x40x23 cm
  • Zusätzlich darf man eine Laptoptasche oder Handtasche (max. 40x30x10 cm, 2 kg) ohne Aufpreis in die Kabine nehmen
  • Gehhilfen, Prothesen und Arztkoffer können mit ins Flugzeug genommen werden; Rollstühle müssen am Gate abgegeben werden

Air Berlin Passagiere, die mit FlyFlex bzw. in der Business Class fliegen oder Inhaber der Topbonus Gold oder Platinum Card sind, dürfen ein zweites Gepäckstück von 8 kg mitnehmen.

Gepäckrichtlinien bei Eurowings / Germanwings

Obwohl sie ja stolze Tochter der großen Lufthansa ist, gelten bei Germanwings / Eurowings einige andere Regelungen für das Handgepäck. Haltet euch an folgende Bestimmungen, ansonsten kann es am Flughafen ziemlich teuer werden:

  • Pro Passagier ein Handgepäckstück mit einem maximalen Gewicht von 8 kg und mit Höchstmaßen von 55x40x23 cm – faltbare Kleidersäcke dürfen 57x54x15 cm groß sein

Im Gegensatz zu vielen anderen Airlines darf bei Eurowings / Germanwings lediglich ein Gepäckstück mit an Bord genommen werden, alle weiteren Gepäckstücke sind am Check-in gegen Aufpreis abzugeben. Nutzt ihr die beliebte Möglichkeit des Blind Bookings, gelten die gleichen Bestimmungen. Wollt ihr mehr Gepäck mitnehmen, kostet jedes weitere Gepäckstück einen Zuschlag, der vom Gewicht des Gepäckstückes abhängig ist.

Gepäckrichtlinien bei Easyjet

Auch Easyjet hat harte Gepäckrichtlinien. Das Gepäckstück darf höchstens die Maße 50x40x20 cm haben, inklusive Rollen und Griffen. Wenn es euch nicht allzu wichtig ist, ob das Handgepäck über euch oder ein paar Meter unter euch liegt, gelten folgende normale Bestimmungen:

  • Pro Passagier ein Handgepäckstück bis maximal 56x45x26 cm (bei ausgelasteten Flügen wird das Gepäckstück in Frachtraum transportiert)
  • Es besteht KEINE Gewichtsbeschränkung – man muss nur das Gepäckstück sicher und ohne Hilfe in einem Gepäckfach verstauen und wieder herausnehmen können

Da staunt ihr nicht schlecht, oder? Richtig, bei Easyjet gibt es keine Gewichtsbeschränkung, dennoch müsst ihr euren gesamten Krimskrams in die vorgesehenen Maße hineinpacken. Ein zweites Gepäckstück ist nicht erlaubt, auch keine Laptop- oder winzige Handtasche. Kleinkinder, die auf dem Schoß eines Erwachsenen sitzen, dürfen kein Handgepäck mitführen.

Handgepäck – Was darf rein?

Gepäckrichtlinien bei Condor-Flügen

Obwohl Condor seit dem 01.07.2014 die Handgepäckmenge für die Premium Economy Class und in der Condor Business Class erhöht hat, liegt die Fluggesellschaft, was die Freimenge angeht, etwas weiter hinten. Folgende Regelungen erwarten euch bei einem Flug mit Condor:

  • Pro Erwachsener bzw. Kind zwischen 2 und 12 Jahren ein Handgepäckstück mit den maximalen Maßen von 55x40x20 cm und einem Gewicht von 6 kg
  • Zusätzlich eine kleine Handtasche, ein Laptop bzw. Tablet inklusive Tasche und ein Regenschirm sind kostenfrei

Aus Sicherheitsgründen, erklärt Condor auf seiner Internetseite, dürfe das Handgepäck gewogen werden, wenn Grund zu der Annahme bestünde, dass die beschränkte Handgepäckmenge überschritten werde. Nicht zulässige Gepäckstücke werden gegen zusätzliche Gebühr mit dem übrigen Gepäck im Laderaum verstaut. Bucht ihr aber die Premium Economy Class, darf euer Gepäckstück 8 kg wiegen, fliegt ihr direkt in der Business Class, habt ihr 12 kg frei, verteilbar auf bis zu zwei Gepäckstücke.

Gepäckrichtlinien bei TUIfly

Auch bei der Fluggesellschaft TUIfly darf ein Handgepäckstück plus eine kleine Hand- oder Laptoptasche mit an Bord.  Es gelten folgende Bestimmungen:

  • Es darf pro Erwachsener ein Handgepäckstück mit den Höchstmaßen 55x40x20 cm und einem Höchstgewicht von 6 kg an Bord.
  • Zusätzlich darf eine kleine Handtasche, oder eine Laptoptasche mitgenommen werden.
  • Kinder zwischen 2 und 11 Jahren haben nur dann einen Anspruch auf eigenes Handgepäck, wenn ein Ticket mit Perfect -Tarif gebucht wurde.

Gepäckrichtlinien bei SunExpress

Die türkische Fluggesellschaft SunExpress, über die ihr mit Sicherheit schon einmal in meinen Deals gestolpert seid, hat ebenfalls harte Gepäckbestimmungen:

  • Pro Passagier darf ein Gepäckstück mit den Maßen 55x40x20 cm bis maximal 6 kg mit ins Flugzeug.
  • Des Weiteren darf eine kleine Handtasche, eine Kamera, oder Babytragetasche mitgenommen werden.
  • Kinderwägen, Sitze und Buggys werden umsonst mitgenommen.

Gepäckrichtlinien bei Germania

Die Fluggesellschaft Germania verspricht, dass jeder Fluggast ein Handgepäckstück in den folgenden Maßen mitnehmen darf:

  • Höchstens 55x40x20 cm mit einem Gewicht von 6 kg (8 kg auf Flügen in den Iran).
  • Zusätzlich darf eine Hand- oder Laptoptasche mit an Bord.

Sollte der Flug stark ausgelastet sein, so wird euer Handgepäck kostenfrei im Bauch des Flugzeuges transportiert.

Handgepäck Gewicht Größe Bestimmung

Duty Free – Was darf ich mitnehmen?

Kennt ihr diese lecker präsentierten Schokoriegel-Schubladen an der Kasse? Genau so ist das auch am Flughafen. Nach der Sicherheitskontrolle läuft man erst einmal durch jegliche Kosmetik-, Alkohol- und Süßigkeiten-Shops. Also mindestens nach dem dritten Shop habe ich ja schon 4 Tüten mit Leckereien und preiswertem Schnickschnack in der Hand. Doch wie viel Duty Free Waren darf man überhaupt mit an Bord nehmen, wenn man das Maximalgewicht des Handgepäcks schon erreicht hat?

Wie ich herausgefunden und selbst erlebt habe, könnt ihr schier endlos viele Duty Free Waren mit an Bord nehmen. Sperrige Möbel und Autoreifen gibt es ja eh nicht zum Verkauf, aber was Alkohol, Süßigkeiten, Kosmetika etc. angeht, dürft ihr so viel einkaufen und mit an Bord nehmen, wie ihr möchtet. Natürlich solltet ihr euch an die Zollbestimmungen des jeweiligen Landes, in das ihr fliegt, halten. Dazu könnt ihr euch am Besten auf der Internetseite des Auswärtigen Amts informieren.

Ob Duty Free Waren übrigens tatsächlich so günstig sind, wie immer angepriesen, habe ich euch in meinem Text Duty-Free-Shops am Flughafen – Spart man hier wirklich? gezeigt.

25€ pro Zusatzkilo – so teuer kann es gerne mal werden, wenn man etwas mehr einpackt als erlaubt. Mit den Richtlinien für’s Handgepäck im Hinterkopf, die ich euch oben für die verschiedenen Fluggesellschaften aufgelistet habe, sollte das ab jetzt aber kein Problem mehr werden. Das gesparte Geld könnt ihr dann doch viel besser in einen weiteren Städtetrip stecken!Viel Spaß!