Was? Surfen in den Emiraten? Im Wasser? Wohl eher in den Sanddünen bei einer Wüstensafari… Aber nicht heute, denn der Wadi Adventure Park ist ein wahrer Geheimtipp für alle Dubai und Abu Dhabi Touristen oder besser gesagt eine Oase für alle Wassersport-Fans.

Blickt man durch die weiten Dünen der Wüste und sieht, wie die Sonne über den Horizont steigt und der Sand zu strahlen beginnt, denkt wohl niemand daran, sein Surfboard oder Kajak zu schnappen, um damit über Wellen zu reiten. Da habt ihr aber falsch gedacht, denn heute nehme ich euch mit in den Wadi Adventure Park in den Vereinigten Arabischen Emiraten, die ja schon bekannt sind für ihre außergewöhnlichen Bauten. Dieser Wasserpark ist aber noch ein Geheimnis – bis heute!

Wadi Adventure Park – ein Wasserpark in der Wüste

Überblick | Sportarten | Überzeugt?

 

Was erwartet euch?

Der Wadi Adventure Park liegt an der Landesgrenze zum Oman und von Dubai und Abu Dhabi aus trennen euch nur 90 Fahrminuten mit dem Auto, um inmitten dieser trockenen Landschaft ins kühle Nass zu springen. Vielen ist der Wasserpark in Dubai bekannt, bei denen ihr durch das berühmte Hai-Becken rutscht, der Wadi Adventure Park aber ist kein klassischer Vergnügungspark, denn hier könnt ihr euer sportliches Können unter Beweis stellen. Welche Sportarten genau ihr dabei entweder auf Profi-Niveau oder als Anfänger ausprobieren könnt, lest ihr weiter unten. Der Tageseintritt in den Park liegt bei 12€, je nach Aktivität bezahlt ihr dann zusätzlich. Es gibt auch einen Kinder-Pool und einen Familien Bereich, in dem sich die Kleinen austoben können, während die anderen das Paddel schwingen oder selbst durch die Wellen paddeln. Für Anfänger gibt es Unterrichtsstunden, während die Welle für Profis vom „Surfing Magazine“ zu den 50 besten der Welt ernannt wurde. Das ist ziemlich beeindruckend. Zwischen den Bergen des Jebel Hafeet wurde diese bisher größte von Menschenhand erschaffene Anlage für Wassersportarten gebaut – geht es um Rekorde, fackeln die Emirate eben nicht lange rum. Mit über 3 Metern ist die künstliche Welle die größte ihrer Art, während der 1,7 Meter lange Kanal der längste künstlich erschaffene Bau für Kajaks ist – und das mitten in der Wüste.

plan
Screenshot: www.wadiadventure.ae

Für die sportlichen Wasserratten

Surfen:  Im größten Surf-Pool der Welt kann man entweder hinten in die großen Wellen paddeln oder vorne seine ersten Versuche auf einem Board machen. Profis können auch zwischen „Left- und Right-Handed“ Waves wählen. So ist für jeden etwas dabei. 36€ kostet eine 55 Minuten Session und das Equipment ist inkludiert. Rafting: Mit einem professionellen Guide im Boot könnt ihr zwischen drei Schwierigkeitsstufen beim Raften wählen – egal ob in einer Freundesgruppe oder als Einzelkämpfer, gemeinsam geht es in einem Schlauchboot wild zu. Zusammen paddelt ihr euch durch die reißende Strömung. Kajak: Auch hier gilt, egal ob Anfänger oder Profi beim Training für die nächste Olympiade: Der Wadi Adventure Park wird niemanden enttäuschen. Auf der längsten Strecke der Welt könnt ihr an der Wüstenlandschaft vorbeipaddeln. Für 36€ könnt ihr euch den ganzen Tag auspowern. Wakeboarding: Selbstverständlich gibt es hier auch einen Wakepark für alle, die an den angelegten Schanzen ihr Können auf dem Wakeboard unter Beweis stellen wollen. Auf 350 Metern erreicht ihr eine Geschwindigkeit von bis zu 45 km/h und wie auch sonst überall, sind hier ebenso sowohl Anfänger als auch Trickser-Profis willkommen.

Außerhalb des Wassers: Wer neben den vielen nassen Aktivitäten nach Abwechslung sucht, für den hat der Wadi Adventure Park natürlich noch einen Ass im Ärmel: Im Airpark könnt ihr durch einen Hochseilgarten klettern, mit einer Zip-Line über die Anlage fliegen oder aber ihr lasst euch mit euren Freunden auf der 11 Meter hohen „Giant Swing“, einer Riesen-Schaukel, in den Abgrund schwingen. Kletterfreunde finden eine 13 Meter hohe Wand mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Wenn hier nicht jeder Profi- oder Hobby-Sportler auf seine Kosten kommt, dann weiß ich auch nicht weiter…

 

Also ich bin überzeugt

Auch, wenn diese Anlage uns ein wenig zum Staunen bringt, wie man so etwas inmitten der Wüste bauen kann, muss ich schon sagen, dass mir etwas die Spucke wegbleibt. Ich finde den Wadi Adventure Park grandios und kann es kaum erwarten, meine Badehose einzupacken und mich bei meinem nächsten Dubai oder Abu Dhabi Trip in die Fluten zu schmeißen und selbst ein paar Wellen zu reiten. Wer ist noch dabei? :-)

 

Noch weitere Tipps aus dem Reisemagazin: