Wer derzeit Visa für die Einreise in die USA beantragt, muss sich eventuell noch einige Tage gedulden, denn wie die amerikanischen Behörden mitteilten, arbeitet die Datenbank, die für die Visa-Vergabe unerlässlich ist, nur eingeschränkt. Ein Updateversuch des Hauptcomputers des U. S. State Departments soll zu einen Komplettausfall des Systems geführt haben. Mittlerweile laufe das System wieder, allerdings nur mit beschränkter Kapazität. Der wohl bekannteste Deutsche, der von dieser Panne betroffen war, ist Karl-Heinz Rummenigge, denn bei dessen Visa-Antrag gab es offensichtlich Probleme. Der FC Bayern musste also vorerst ohne ihn auf die einwöchige USA-Tour gehen. Mittlerweile soll Rummenigge allerdings seine Einreisegenehmigung erhalten haben und kann somit ohne Probleme einreisen.

USA-Urlauber ohne große Probleme

Wer nur einen Urlaub in den USA plant, muss sich allerdings keine Sorgen machen, denn von diesen Problemen sind insbesondere langfristige Anträge für Studenten und Arbeitsvisa betroffen. Da es durch den Ausfall zu einer langen Warteschlange bereits gestellter Anträge gekommen ist, kann die Bestätigung etwas länger dauern. Besitzer eines roten deutschen Reisepasses dürfen nach der obligatorischen ESTA-Beantragung problemlos einreisen.

In den USA angekommen, führen derzeit jedoch Stellenstreichungen an den Flughäfen zu längeren Wartezeiten beim Zoll und auch bei der Einreise. Das Auswärtige Amt rät deshalb dazu, genug Zeit für den Umstieg innerhalb der USA einzuplanen.

Artikelbild_LV NY Roundtrip USA