Liebt ihr Rom mit seinen unzähligen Sehenswürdigkeiten auch so sehr wie ich? Die ewige Stadt hat so viel zu bieten. Unzählige Kirchen, Ruinen und weitere historische Schätze sind dort zu entdecken und machen den Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ob ein Besuch an der spanischen Treppe, im Kolosseum oder aber auch in einem kleinen, gemütlichen Restaurant, wo ihr das köstliche italienische Essen probieren könnt. In Rom ist Abwechslung garantiert und vor allen Dingen wird  überall das italienische Flair versprüht.

Doch neben den Sehenswürdigkeiten, ist Rom auch für etwas anderes bekannt. An jeder Ecke oder in den kleinen Gassen stehen sie: Vespas in ihren unterschiedlichsten Farben.  Und wenn sie nicht gerade irgendwo von ihren Haltern abgestellt wurden, düsen die Mopedfahrer durch die Innenstadt der italienischen Hauptstadt.  Allerdings gehört dies nun auch der Geschichte an, denn Roms Bürgermeister Ignazio Marino will die Mopedfahrer aus der Innenstadt verbannen und deren Dolce Vita ein Ende setzen.

Vespas in Rom verboten

Römische Innenstadt soll vom Autoverkehr befreit werden

Marino, selbst leidenschaftlicher Radfahrer, möchte das römische Zentrum vom Autoverkehr befreien und die Fußgängerzonen immer mehr erweitern. Er setzt auf eine grüne Revolution. Die Mopedfahrer sind davon natürlich alles andere als begeistert und haben bereits dagegen demonstriert.

In dem Stadtteil von der Piazza del Popolo über die Luxusmeile Via del Babuino bis zum Parlament gilt das Verbot bereits. Ab Dezember sollen 15 weitere Straßen für Mopedfahrer und ihre geliebten Vespas gesperrt werden. Wer sich nicht an das Verbot hält, muss mit einer Strafe von 84 Euro rechnen. Auch Autofahrer, die nicht in der Innenstadt wohnen, müssen sich an das Verbot halten.

Doch trotz des Verbots ist Rom immer wieder eine Reise wert. Also lasst euch nicht von der Entscheidung des Bürgermeister abhalten Urlaub in der bekannten italienischen Stadt zu machen. Und falls ihr eine Münze in den Trevi Brunnen geworfen habt, werdet ihr, wie ihr ja bestimmt wisst, sowieso nach Rom zurückkommen, ob mit oder ohne Mopedfahrer. ;)

Silvester in Rom