Malta ist als Reiseziel schon längst kein Geheimtipp mehr. Die Mischung aus traumhaften Stränden, perfektem Wetter und wunderschönen Städten lockt jedes Jahr unzählige Touristen an. Vor allem beim Thema Kultur können nur wenige andere Urlaubsziele mithalten. Kein Wunder also, dass Maltas Hauptstadt Valletta, die sowieso schon UNESCO Weltkulturerbe ist, zu Europas Kulturhaupstadt 2018 gewählt wurde.

Im Mittelmeer, südlich von Italien und keine 300 Kilometer von der afrikanischen Küste entfernt, liegt einer der wohl geschichtsträchtigsten europäischen Staaten der Welt – Malta. Die Hauptstadt des kleinen Inselstaates, Valletta, ist die kleinste der EU-Hauptstädte, hat dafür aber die höchste Bevölkerungsdichte. Vor allem die Vielzahl an unterschiedlichen Menschen, die hier friedlich miteinander leben, macht den Charme der Küstenstadt aus. Dabei sieht Valletta von außen alles andere als offen und aufgeschlossen aus, ist die kleine Stadt doch eine der am besten gesichertesten Städte der Welt. Doch der Schein trügt – genau wie die dicken Mauern rings um die Stadt. Und das will Valletta als Europas Kulturhauptstadt 2018 beweisen. Ich habe euch die Highlights dieses besonderen Jahres zusammengestellt.

Was die Kulturhauptstadt Valletta zu bieten hat

Wissenswertes über Valletta | Kulturhauptstadt – Was bedeutet das eigentlich? 

Highlights im Jahr 2018 | Wunderbares Valletta

Kulturhauptstadt 2018 Valletta Skyline

Wissenswertes über Valletta

Damit ihr überhaupt wisst, wo ihr euch befindet: Valletta liegt an der Nordküste Maltas und – wichtig für euch – nur ca. 15 Minuten vom Flughafen in Luqa entfernt. Die kleine Hauptstadt ist gerade einmal doppelt so groß wie Vatikanstadt und trotzdem gibt es hier mehr zu entdecken, als in so mancher Großstadt. Und Valletta wurde auch wie eine Großstadt geplant: 1565 wurde der Stadtplan gezeichnet, 15 Jahre später waren die Gitternetz-Straßen und die malerischen Gebäude fertig und Valletta damit die erste europäische Stadt überhaupt, die nach einem vorgefertigten Plan erbaut wurde.

Aber nun zum Wichtigsten: Was müsst ihr vor Ort unbedingt sehen? Um eines schon mal vorweg zu nehmen, es ist kaum möglich, alle Sehenswürdigkeiten der wunderschönen Küstenstadt aufzuzählen, man nennt Valletta nicht umsonst ein riesiges Open-Air Museum. Damit ihr während eures Malta Urlaubs nicht den Überblick verliert, verrate ich euch, was ihr auf gar keinen Fall verpassen solltet: Da wäre zunächst einmal natürlich das imposante Stadttor und der Tritonenbrunnen, wo ihr eure ersten beeindruckenden Erinnerungsfotos bekommt. Falls ihr mit einem Mietwagen unterwegs seid, lasst das Auto unbedingt hier stehen und erkundet Valletta zu Fuß. Als nächstes Highlight kann ich euch die St. John’s Cathedral empfehlen, die ihr nicht verfehlen könnt, wenn ihr ab dem Stadttor einfach immer geradeaus geht. Falls ihr von der Kathedrale erstmal enttäuscht seid, kann ich euch beruhigen, hier zählen die „inneren Werte“. ;-) Denn von innen ist St. John’s mit seinen Wandteppichen, Gemälden und kleinen Kapellen wirklich atemberaubend.

Kulturhauptstadt 2018 Valletta Barrakka Gardens
Image: www.viewingmalta.com

Ein weiterer beliebter Touristenanlaufpunkt ist der Großmeisterpalast, der Sitz des maltesischen Staatspräsidenten. Die große Anlage mitten im Zentrum der Hauptstadt besticht durch romantische Innenhöfe und Grünanlagen, von innen beeindrucken prunkvolle Säle und eine Waffenkammer. Falls ihr vom ganzen Sightseeing mal eine Auszeit braucht, könnt ihr euch in den Barrakka Gardens, wunderschön angelegten Parkanlagen, erholen und unter anderem den Ausblick auf Grand Harbour, den wichtigsten Hafen des ganzen Landes genießen.

Projekt Kulturhauptstadt

Wegen diesen und zahlreichen anderen wichtigen Sehenswürdigkeiten hat sich die Europäische Union dazu entschieden, Valletta zu Europas Kulturhauptstadt 2018 zu machen – übrigens gemeinsam mit der niederländischen Stadt Leeuwarden. Aber was bedeutet der Titel Kulturhauptstadt überhaupt und was bringt das mit sich?

Europäische Kulturhauptstädte

  • 2014: Umeå und Riga
  • 2015: Mons und Pilsen
  • 2016: Breslau und San Sebastián
  • 2017: Aarhus und Paphos
  • 2018: Valletta und Leeuwarden

Das von der EU organisierte Projekt gibt es seit 1985. Ziel ist es nicht nur, die Qualität und das Gemeinschaftsgefühl der Städte zu fördern, sondern auch wirtschaftliches Wachstum zu erzeugen. Die jeweiligen Kulturhauptstädte müssen sich sechs Jahre vorher bewerben und werden von einer europäischen Expertenjury ausgewählt. Um neuere EU-Staaten schneller zu integrieren, werden seit 2009 jeweils zwei Städte pro Jahr zur Kulturhauptstadt ernannt. Und was muss eine Kulturhauptstadt machen? Ganz einfach ausgedrückt muss die jeweilige Stadt ein Jahr lang alle möglichen Arten von kulturellen Veranstaltungen organisieren. Von Festen über Ausstellungen bis hin zu Filmfestivals kann alles vertreten sein – und das sollte es auch: Der Titel Kulturhauptstadt ist mittlerweile so bekannt, dass die Touristenzahlen der jeweiligen Stadt in diesem Jahr stark ansteigen. Ihr könnt euch also sicher sein, 2018 in Valletta Menschen aus ganz Europa anzutreffen.

Kulturhauptstadt 2018 Valletta EU

Highlights im Hauptstadtjahr 2018

Es lohnt sich 2018 also auf jeden Fall, nach Valletta zu reisen. Zum einen wegen der vielen unterschiedlichen Menschen, zum anderen wegen des umfangreichen kulturellen Programms. Die Stadt hat als Hauptthemen des Jahres Festa, Generationen, Routen, Städte und Inseln angekündigt. Den Organisatoren ist es außerdem wichtig, dass alle Veranstaltungen auch immer von den Bürgern und Besuchern – also euch – mitgestaltet werden. Sucht euch aus meiner Zusammenstellung die Events aus, die euch am besten gefallen und bucht eure Reise entsprechend. Denkt dran: Die Veranstaltungen sind über das gesamte Jahr 2018 verteilt.

Die ganze Stadt wird zum Veranstaltungsplatz

Startschuss ist der 20. Januar 2018. An diesem Tag findet die Eröffnungsveranstaltung oder eher -veranstaltungen für das Kulturhauptstadtjahr 2018 statt. In der ganzen Stadt verteilt könnt ihr auf öffentlichen Plätzen Musik lauschen, Theater- oder Tanzaufführungen besuchen oder digitale Installationen von Künstlern aus aller Welt bewundern. All diese kleinen Veranstaltungen verbinden sich zu einer großen Festa – also einem Patronatsfest, ein wichtiger Teil der Kultur im katholischen Malta. Werdet Teil dieser großen Festa und schwingt im Januar 2018 doch einfach selbst das Tanzbein – zum Beispiel mitten auf dem Platz vor der St. John’s Cathedral zwischen hübschen Cafés vor der imposanten Kirche.

Kulturhauptstadt 2018 Valletta Leute
Foto: shutterstock.com / Roman Babakin

Spektakel am Hafen

Ein weiteres Highlight, das ihr euch in eurem Kalender eintragen solltet, ist das Valletta Pageant of the Seas, ebenfalls eine Großveranstaltung direkt im Grand Harbour. Vor allem die Sportskanonen unter euch sollten sich deshalb den 7. Juni im Kalender eintragen. Am großen Hafen könnt ihr an einer Regatta mit selbst gebauten Booten teilnehmen oder aber – es ist dann immerhin Sommer – euch beim L-Għawma Toni Bajada ins Wasser stürzen, einem Schwimmwettbewerb durch den Naturhafen im Mittelmeer.

Oper

Beim Thema Oper haben sich die beiden Kulturhauptstädte Valletta und Leeuwarden zusammen etwas ausgedacht und führen gleichzeitig vom 11. bis zum 15. September eine moderne Version von Aida auf – unter freiem Himmel. In Valletta findet ihr die Aufführung auf der Piazza Teatru Rjal, die sich ungefähr 200 Meter vom Stadttor entfernt befindet.

Film

Wem eine Oper doch zu klassisch ist, dem kann ich das Malta Mediterranean Literature Film Festival ans Herz legen. Das findet extra für das Kulturhauptstadtjahr 2018 in einer besonderen Auflage statt. Vom 24. bis zum 26. August werden beim geplanten Poetry on Film Projekt zwei ausgewählte maltesische Gedichte dem Publikum als Kurzfilm vorgestellt. Werdet vor Ort Zeuge davon, wie moderne Literatur ihren Weg auf die Leinwand findet.

Fashion Week

Wenn das alles noch nicht so ganz euren Vorstellungen entsprochen hat, habe ich noch etwas ganz anderes für euch: Wie wäre es 2018 zum Beispiel mit einem Abstecher auf die Malta Fashion Week? Ja, ihr habt richtig gehört, nicht die New York oder die Paris Fashion Week. Hier bekommt ihr ganz besondere Mode von jungen Designern aus Malta präsentiert und könnt einen Blick auf die angesagtesten maltesischen Models, Blogger und Fashionistas werfen. Und das ist lange noch nicht alles, in Valletta wird 2018 wirklich für jeden von euch etwas dabei sein. Besucht Vallettas Internetseite zum Kulturprogramm und macht euch selbst ein Bild – aber Vorsicht: Dieses Angebot ist nichts für Entscheidungsschwache!

Kulturhauptstadt 2018 Valletta Fashion Week

Wunderbares Valletta

Egal, wofür ihr euch entscheidet – ihr werdet eure Reise in die maltesische Hauptstadt nicht bereuen. Und 2018 habt ihr die einmalige Gelegenheit, den Urlaub in einem Traumland mit einem riesigen kulturellen und gesellschaftlichem Ereignis zu verbinden. Wenn ihr schon immer mal nach Malta wolltet, ist nächstes Jahr die perfekte Gelegenheit. Ich werde auf jeden Fall in der Kulturhauptstadt Europas sein und euch berichten. Kommt mit und bucht am besten gleich eure Reise bei mir.

Erfahrt mehr über Malta

Malta Themenwoche

Was gibt es noch auf Malta?