Wenn ihr fleißige Leser meines Blogs seid, dann wisst ihr, dass ich immer versuche, nur Hotels mit sehr guten Bewertungen für euch herauszusuchen. Denn es gibt doch nichts nervigeres als ein Hotel, das nicht zu den eigenen Ansprüchen passt. Ich habe schon oft bewiesen, dass gute Hotels nicht immer teuer sein müssen. Ich lese mir vor jedem Urlaub die Bewertungen meines Wunschhotels genau durch, damit ich weiß, ob sich eine Reise dorthin auch wirklich lohnt. Es kann nämlich sein, dass ein Hotel, dass vor 10 Jahren absolut einem 4 Sterne Standard entsprach, heute nur noch mittelmäßige 3 Sterne verdient. Grund dafür kann zum Beispiel sein, dass keinerlei Modernisierungen vorgenommen wurden und viele Zimmer einfach abgewohnt sind. Teilweise werden Hotels nach der Eröffnung einfach nicht perfekt gepflegt und vermitteln auf den schillernden Fotos einen ganz anderen Eindruck als in der Realität. Es ist im Grunde auch gar nicht wichtig, was die Gründe für eine Verschlechterung der Qualität sind. Für euch als Gäste muss nur gewährleistet sein, das ihr das bekommt, was ihr gebucht habt.

Die einfachste Art und Weise, sich für ein Hotel zu entscheiden ist über eine eindeutige Empfehlung. Denn wenn mir jemand sagt, dass ein Hotel sehr gut ist, gehe ich davon aus, dass auch ich dort einen tollen Urlaub verbringen kann. Während eine Empfehlung früher häufig aus dem Freundeskreis kam, orientierten wir uns heute vor allem an den Hotelbewertungen in den gängigen Vergleichsportalen. Ich habe mich für euch mal umgehört, wie vertrauenswürdig diese Bewertungen im Internet sind. Während meiner Recherche habe ich festgestellt, dass es durchaus manipulierte Bewertungen für Hotels auf der ganzen Welt gibt. Die Hoteliers befinden sich gerade in den beliebten Urlaubsregionen wie der Türkei, Ägypten oder auch den Balearen in ständiger Konkurrenz zu den vielen anderen Hotels. Da sich die Urlauber immer häufiger für Hotels entscheiden, die gute Bewertungen auf Reiseportalen haben, liegt es da ja nahe, als Hotelbesitzer selbst sehr positive Bewertungen zu verfassen, um den eigenen Punktedurchschnitt zu heben. Es gibt aber mittlerweile sogar ganze Firmen, die sich darauf spezialisiert haben, Bewertungen im Auftrag von Hotels zu schreiben.

Artikelbild_Punta_Cana_Hotel_Dominikanische_Republik

Ich habe deshalb für euch eine Checkliste zusammengestellt, anhand derer ihr vielleicht leichter erkennt, ob ihr es mit einer vertrauenswürdigen Einschätzung zu tun habt. Als Vorbild dient mir holidaycheck, da dieses Vergleichsportal eine große Anzahl der beliebten Reiseregionen abdeckt. Außerdem hat es im Test die besten Noten für eine einfache Handhabung erhalten. Ihr könnt aber auch guten Gewissens alle anderen gängigen Webseiten (tripadvisor, trivago etc.) nutzen.

 

Auf die Anzahl der Bewertungen achten

Sowohl sehr wenige (0-5) als auch überdurchschnittlich viele (1000+) Bewertungen sind negativ. Bei weniger als 5 Bewertungen ist das prozentuale Ergebnis nicht besonders aussagekräftig. Andererseits bedeuten mehr als tausend Bewertungen nicht gleich, dass das Hotel sehr beliebt ist. Denn selbst ein riesiges Hotel wie das Caesars Palace in Las Vegas (3960 Zimmer) hat bei holidaycheck nur 130 Bewertungen. Diese Zählung bezieht sich nur auf die deutsche Seite des Vergleichsportals. Wenn ein Hotel mit weniger Zimmern dann über 3000 Bewertungen hat, könnt ihr gerne stutzig werden. Eventuell sind dann viele Bewertungen gekauft.

Auf mehreren Portalen vergleichen

Vergleicht das Hotel am besten auf mehreren Portalen. Eventuell haben sich die Hotels keine Mühe gemacht, sich auf mehreren Webseiten gleichzeitig besonders gut bewerten zu lassen. Und sollten sie doch auf diese Idee gekommen sein, gleichen sich die Texte vielleicht aufs Wort. Dann wisst ihr, dass es sich vermutlich um eine gefakte Bewertung handelt.

Nach Flüchtigkeitsfehlern suchen

Wenn ihr euch so durch die Bewertungen klickt, werdet ihr sehen, dass der Großteil der Artikel nicht ohne kleinere Flüchtigkeitsfehler daherkommt. Die Hotelbewertungen, die von einer Agentur geschrieben wurden, sind häufig in der blumigen Sprache der Reisekataloge geschrieben und haben oft keine Rechtschreibfehler. So komisch es klingt, aber an den kleinen Unachtsamkeiten erkennt ihr, dass es sich um echte Bewertungen handelt.

Auf Aktualität achten

Je aktueller die Meinungen, desto besser für euch. Denn es kann immer sein, dass ein Hotel vor seiner Renovierung sehr schlechte Kritiken bekommen hat, nun aber seit der Wiedereröffnung tadellos ist. Deshalb dürft ihr euch nicht von einer mittelmäßigen Durchschnittsprozent-Zahl abschrecken lassen. Häufig archivieren die Portale Bewertungen, wenn diese vor einer grundlegenden Wandlung eines Hotels geschrieben wurden, um das aktuelle Meinungsbild nicht zu verfälschen.

Differenzen erkennen

Wenn ein Hotel 20 sehr schlechte Bewertungen hat, denen weitere 20 sehr guten Meinungen gegenüber stehen, solltet ihr hellhörig werden, denn dann stimmt etwas nicht. Denn es ist sehr selten so, dass Urlaubern ein Hotel ohne Wenn und Aber gefällt, währende der direkte Zimmernachbar (im übertragenen Sinne) das Hotel auf keine Fall weiterempfehlen würde.

Nutzerprofile genauer ansehen

Je nach Portal sind denjenigen, die häufiger ihren Urlaub bewerten, mit Foto registriert. Professionelle Schreiber von Bewertungen, die dafür bezahlt werden, haben das vermutlich eher selten. Schreiber, die nachweislich über das gleiche Portal gebucht haben aud dem sie jetzt das Hotel bewerten, werden oft als bestätigte Nutzer angezeigt. Dann seht ihr, dass ihr auf deren Meinung vertrauen könnt.

Design Hotels, Hotels.com, Luxus

Wenn ihr diese Tipps beachtet, könnt ihr die eine oder andere gefälschte Bewertung ausschließen. Nicht nur Hotels mit einer 100%igen Weiterempfehlung sind auch wirklich perfekt für einen wunderschönen Urlaub geeignet. Lest euch die letzten 10 bis 20 Bewertungen durch. Wenn ihr dann ein gutes Gefühl habt, vertraut einfach eurem Bauchgefühl. Das trügt mich eigentlich nie. Sogar in Hotels mit einer 70%igen Weiterempfehlungsrate habe ich schon tolle Urlaubstage verbracht. Denn wenn das Hotel zum Beispiel wegen des kleinen Pools immer wieder schlechte Kritiken bekommt, heißt das noch lange nicht, dass der Strand, die Zimmer und das Essen auch schlecht sind. Und wenn ihr sowieso viel lieber am traumhaft schönen Strand liegt, muss euch die Kritik am Pool nicht stören. Der Sommer steht in den Startlöchern und ich bin mir sicher, dass ihr bei mir das passende Hotelschnäppchen finden werdet. ;)