Urlaub in Modellregionen ist je nach Region ab dem 19. April wieder möglich – allerdings nicht ohne Einschränkungen. Hier findet ihr die wichtigsten Infos für Urlaub an der Nord- und Ostsee.

Es sind wunderbare Nachrichten, die uns aus unserem Norden erreichen. Insgesamt sieben Modellregionen wollen ihre Hotels, Ferienhäuser, Campingplätze und Gastronomie wieder für Touristen öffnen. Damit soll einen Monat lang getestet werden, wie ein Urlaub in Zeiten von Corona unter Auflagen und mit Hygienekonzepten im Jahr 2021 funktionieren kann. Voraussetzung für die einmonatige Laufzeit ist, dass die Zahl der Corona-Neuinfektionen je 100.000 Menschen stabil unter 100 liegt. Das wird in enger Absprache mit den Gesundheitsämtern und zuständigen Mitarbeitern von Hochschulen und Kliniken engmaschig geprüft. Im Falle eines übermäßigen Anstieges der Zahlen kann das Modellprojekt mit einem Veto vorzeitig beendet werden.

Alle Modellregionen | Regeln | Ändert der Bundeslockdown etwas?

Auszeit buchen

Diese Orte sind Modellregionen

In diesen Regionen könnt ihr wählen zwischen Hotels und Ferienhäusern. Welche Unterkunftsarten allerdings möglich sind, kann jede Modellregion selbst entscheiden. auch der Startzeitpunkt der Saison ist nicht einheitlich und final festgelegt.

Regeln für euren Urlaub in einer Modellregion

Es ist wie nahezu überall – einheitliche Regeln für euren Urlaub an der Nord- und Ostsee gibt es aktuell noch nicht. Jede Modellregion hat ihr ganz eigenes Konzept, das in der Regel aber in allen Fällen den Nachweis von negativen PCR-Tests bei der Anreise und mindestens einen bis zwei weitere Testungen im Laufe des Aufenthaltes vorsieht. Grundsätzlich soll der Urlaub möglichst kontaktarm verlaufen, weshalb Hotels mit geringen Auslastungen planen und Ferienhäuser besonders gefragt sein werden.

Das gilt voraussichtlich in allen Modellregionen

  • negativer PCR-Test ist bei Anreise Pflicht
  • Mindestens ein weiterer Test während des Aufenthalts ist vorgesehen – dafür werden aktuell Testzentren eingerichtet
  • Aufenthalte im Hotel teilweise sind erlaubt
  • Aufenthalte im Ferienhaus sind erlaubt
  • Aufenthalte auf Campingplätzen sind erlaubt
  • Frühstücksbuffets in Hotels sind nicht vorgesehen
  • Die Gastronomie öffnet ihre Außenbereiche

Regeln in der Schleiregion

  • Gäste müssen zwei negative Corona-Tests vorlegen, einen bei Anreise und einen nach 48h
  • Beherbergungsbetriebe müssen sicherstellen, dass sich Gäste selbst versorgen können – Buffets sind nicht gestattet

Regeln in Büsum

  • Corona-Testnachweis bei Anreise, weiterer Coronatest bei Ankunft und dann alle drei Tage ein weiterer Test
  • Die Kosten für den Test für die Anreise sollen Gäste selbst tragen, die weiteren sollen vom Bund gezahlt werden

Regeln in der Lübecker Bucht, Neustadt, Timmendorfer Strand & Scharbeutz

  • Die Orte Timmendorfer Strand, Scharbeutz, Niendorf, Haffkrug, Pelzerhaken und Rettin öffnen ausgewählte Tourismusbetriebe, vor allem Ferienhäuser
  • Bei Anreise ist der Nachweis eines negativen Corona-Tests erforderlich
  • Ein zweiter Test ist nach 72h Pflicht

Regeln für Kreis Nordfriesland und Sylt

  • Die Region öffnet erst am im Mai

Informationen zu eurer Anreise erhaltet ihr beim Veranstalter/Vermieter

In der Regel werdet ihr vor der Anreise über die geltenden Regeln für Touristen in eurer gewählten Modellregion informiert – entweder vom Reiseveranstalter, dem Hotel oder dem Vermieter eures Ferienhauses. Stellt euch darauf ein, dass ihr bei Anreise bereits einen negativen Corona-PCR-Test bereit halten müsst. Dann ist die größte Hürde bereits geschafft. Trotz möglicher Testungen und Abstandsregeln vor Ort wird euch eine Auszeit am Meer richtig gut tun, das kann ich euch versprechen. Die frische Meeresluft und lange Spaziergänge am Meer werden euch den Alltag ziemlich sicher einige Tage vergessen lassen.

Was ändert sich durch den Bundeslockdown?

Stand jetzt (16.04.2021) soll der Bundeslockdown nichts am Modellprojekt für touristische Wiedereröffnung ändern. Der Grenzwert in den betroffenen Regionen muss konstant unter 100 auf 100.00 Einwohner sein, damit das Projekt nicht vorzeitig beendet wird. Jede Region prüft die eigenen Zahlen regelmäßig und steht in enger Absprache mit Gesundheitsämtern und Mitarbeitern von Hochschulen und Kliniken. Es kann allerdings sein, dass ein Versuch in einer Region bei einem zu starken Anstieg nicht wie geplant einen Monat läuft, sondern früher beendet wird. Dann müssen Touristen eventuell vorzeitig abreisen.

Verschobene Starttermine

Derzeit erreichen uns allerdings Informationen zu einigen Hotelstornierungen aus der Urlaubsguru Community, weil die Modellregionen das aktuelle Regelwerk noch nicht fix festlegen können. Einige Regionen haben ihren Start sogar bereits komplett nach hinten verschoben. Es bleibt abzuwarten, was mit der Bundes-Notbremse letztendlich tatsächlich für Regelungen auf uns alle zukommen werden und ob die Projekte wie geplant stattfinden können. Fest steht, dass alle gebuchten Reisen kostenfrei storniert werden, wenn sich Starttermine verschieben.

Aktuelle Hotelangebote ansehen