Stellt euch mal vor: Ihr liegt in einer bequemen Hängematte, schlürft einen leckeren Cocktail und vor euren Augen liegt ein wahres Paradies mit einem weißen Sandstrand, türkisblauem Meer, Palmen und Sonne… Also ich glaube, wenn Gott Urlaub machen würde, sähe der genauso aus, oder was meint ihr?! ;-)

Habt ihr eigentlich schon einmal in einer Hängematte gelegen? Falls dem nicht so sein sollte, dann solltet ihr es auf jeden Fall nachholen! In manchen Ländern ist ein Leben sogar ohne ebendiese unvorstellbar. Für die Lateinamerikaner verkörpert beispielsweise die Hängematte wie kaum ein anderer Gegenstand ein erholsames Lebensgefühl. Und gerade in den warmen Klimagebieten kann man sich nichts Besseres vorstellen als in dieser komfortablen Liegemöglichkeit zu entspannen. In Kolumbien ist sie nicht nur Teil der Tradition der Einheimischen, sondern auch ein Sinnbild für Kreativität, Ruhe und Harmonie.

Hängematte Karibik

Das ist die Herkunft der „Wiege der Götter“

Doch woher kommt die Hängematte überhaupt? Ich verrate es euch: Der Ursprung liegt bei den Indios Mittel- und Südamerikas. Üblicherweise wird sie sogar „Hamaca“ genannt, da die ersten Konstrukte aus der Rinde eines Hamack-Baumes bestanden. Und die Bewohner Amerikas wussten früh, was sie an der Hängematte hatten und nannten sie nicht umsonst die „Wiege der Götter!“ Nach Europa kam sie durch Christoph Kolumbus, der während seiner Reise auf den Bahamas entdeckt hatte, dass Menschen in Netzen zwischen Bäumen schliefen. Seitdem ist die „Hamaca“ insbesondere bei Seefahrern begehrt, die sie gerne nutzen, um Platz zu sparen und um zudem nicht auf dem dreckigen Boden schlafen zu müssen.

Sind wir mal ehrlich, so eine Hängematte ist doch wirklich der beste Gegenstand, den man im Urlaub haben kann, oder nicht? Sie ist bequem, man kann super entspannen und wird sanft wie ein Baby hin und her gewogen. Studien zufolge sollen Hängematten obendrein gut für die Gesundheit sein. Außerdem soll das Schwingen dafür sorgen, dass man sowohl schneller einschläft als auch tiefer schläft.

Manch einer hat sogar sein Bett gegen eine Hängematte getauscht, und das ist kein Scherz! Neben dem Vorteil, sein Bett nicht mehr machen zu müssen, lieben es viele Hängematten-Fans, durch das Schaukeln in den tiefen Schlaf und in das Land der Träume gewogen zu werden. Also, so eine Nacht in der Hängematte könnte ich mir auch gut vorstellen! ;-) Voraussetzung ist natürlich, dass man eine bequeme Hängematte hat und nicht nur eine, die aus einem unkomfortablen Material hergestellt worden ist wie zum Beispiel aus harten Seilen.

Hängematte Karibik

Das erste Hängematten-Café in San Francisco

Dass die Amerikaner Gefallen an der gemütlichen Hängematte gefunden haben, haben wir ja nun bereits erfahren, doch die Liebe geht sogar soweit, dass in den USA das erste Hängematten-Café eröffnet worden ist.

„Paresse Café“ in der Valencia Street in San Francisco nennt sich das Lokal. Hier sitzen die Gäste nicht auf Stühlen, sondern eben in Hängematten und dürfen sich während ihres Besuches fühlen wie im Urlaub. Entspannte Musik im Hintergrund, leckere Cocktails und obendrein noch eine kleine Massage? Auch das ist hier möglich! Das Café hat nämlich eine Partnerschaft mit der San Francisco School of Massage & Bodywork übernommen.

Doch neben dieser kleinen Verwöhnung gibt es dort noch weitere Highlights. Nach dem Motto „das Auge isst mit“ werden die gesunden Speisen wie etwa frisches Obst, Gemüse und Fisch künstlerisch auf dem Teller drapiert und machen somit noch mehr Lust auf das Essen. Darüber hinaus erwartet die Besucher jede Woche ein neue Band, die sie mit ihrer Musik inspiriert. Die Inhaberin Ingrid Vierne sagt zu dem neuen Café in ihrem Imagefilm: „Lazy is the new cool.“ Aber schaut’s euch einfach selbst mal an! :-)

Wenn auch ihr mal Lust habt, einfach nur faul zu sein und euch die Sonne auf den Bauch scheinen lassen wollt, habe ich euch hier vier tolle Ziele in der Karibik rausgesucht, die geradezu dafür geschaffen sind, in einer Hängematte zu entspannen!

Dominikanische Republik: Karibikflair vom Feinsten

Fangen wir mal an mit der Dominikanischen Republik! Diese ist ein allseits beliebter Ort, um am Strand in der Hängematte zu liegen, in der Sonne zu entspannen und die Welt um sich herum zu vergessen. In der Regel sind besonders die Strände von Punta Cana und Bavaro an der Ostküste bei Urlaubern sehr gefragt. Doch neben erholsamen Stunden in der Hängematte können auf der Insel ebenso viele weitere Aktivitäten unternommen werden. Unter anderem bieten sich Wassersportarten wie Tauchen, Schnorcheln, Surfen oder Segeln an. Auch Rafting, Mountainbike fahren, Paragleiten sowie Wanderungen durch den Dschungel stellen tolle Unternehmungsmöglichkeiten in der Dominikanischen Republik dar. Darüber hinaus besticht die eindrucksvolle karibische Insel mit ihren Traumstränden, dem türkisfarbenen Meer und Kokospalmen sowie mit unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise dem Künstlerdorf „Altos de Chavon“ und mehr als 100 Nationalparks mit tropischen Pflanzen und Tieren. Mehr über dieses sagenhafte Paradies könnt ihr in meinem Reisemagazin-Artikel „Dominikanische Republik – Tipps für einen perfekten Urlaub, pauschal und individuell“ erfahren.

Hängematte Karibik

Relaxen in der Hängematte am Strand der Bahamas

Ein weiteres ansehnliches Urlaubsziel in der Karibik sind die Bahamas, eine Inselgruppe im Nordatlantik. Sie besteht aus über 700 kleinen Inseln, von denen nur 30 bewohnt sind, und über 2.400 Korallenriffen. Kristallklares, blaues Meer und helle, feinsandige Strände inklusive der ein oder anderen Hängematte warten hier auf Urlauber. Doch nicht nur das: Die Einwohner der Bahamas dürfen sich nahezu das ganze Jahr über traumhaftes Wetter freuen, sodass viele Freizeitaktivitäten hier besonders im Freien auf dem Programm stehen. Was für Aktivitäten bieten sich da am ehesten an? Richtig, natürlich jene im Wasser! ;-) Wie wäre es also mit Tauchen, um die atemberaubende Unterwasserwelt zu erforschen oder auch mit einer geführten Bootstour? Langeweile kommt hier jedenfalls nicht auf, und für Entspannung sorgen erholsame Stunden an einem der wunderschönen Strände, wie etwa der Strand in Nassau, der Hauptstadt der Bahamas oder aber der Strand auf der Insel Andros, welche besonders empfehlenswert für Badeurlauber ist. Stellt euch nur mal vor, wie ihr hier in einer großen Hängematte unter Palmen entspannt und im neusten Bestseller von Ken Follett schmökert… Ein Traum!

Tropical paradise beach at sunset with hammock

Kuba: Karibisches Temperament und wunderschöne Sonnenuntergänge

Feiner, weißer Sand und türkisfarbenes Wasser erwartet Urlauber auch auf der größten karibischen Insel, Kuba. Und nicht nur das: Sowohl landschaftlich als auch kulturell und historisch hat die Insel so einiges zu bieten. Natürlich darf bei einem Urlaub auf Kuba ein Besuch in der Hauptstadt Havanna nicht fehlen, die insbesondere für ihre Zigarren und den Rum bekannt ist. Nach einer erfolgreichen Sightseeingtour soll selbstverständlich die Erholung nicht zu kurz kommen. Doch wer nicht nur in der Hängematte liegen möchte, kann beispielsweise in Santa Lucia tauchen und schnorcheln gehen. Dabei beträgt die durchschnittliche Tauchtiefe 25 Meter, sodass neben den Fischen auch Schiffswracke und Höhlen gesichtet werden können. Wenn Urlauber jedoch einfach mal nichts tun und lediglich entspannen möchten, ist der Strand Cayo Levisa ein ideales Ziel. Hier wartet feinster Sand und vor allem Ruhe auf Urlauber, da der Strand von Touristen noch nicht wirklich befallen ist. Vielleicht könnt ihr hier sogar eine Nacht in einer Hängematte am karibischen Strand verbringen und dem einzigartigen Sonnenuntergang zusehen? Nehmt einfach eine Decke und Kissen mit raus und Gute Nacht!

Hängematte Karibik

Curacao: Action und Entspannung leicht gemacht

Kommen wir zur letzten Insel: Der Trauminsel Curacao, die zu einem der besten Strandurlaubsziele der Welt gehört.  Zur Hauptattraktion dieses Ziels in der Karibik gehören definitiv die Strände Blue Bay Beach, Kenepa und Klein Curacao. Hier kann man die Welt um sich herum einfach vergessen und an einem der weißen Sandstrände mit dem azurblauen Meer entspannen. Allerdings ist auch ein Besuch in der Hauptstadt Willemstad ein wahres Erlebnis. Bunte und verzierte Häuser erinnern Touristen an die ebenfalls schöne Stadt Amsterdam. Darüberhinaus kann man dort super Wassersport betreiben. Kennt ihr Standup Paddeling? Auf Curacao könnt ihr ebendies lernen und dabei versuchen stehend auf einem Board durchs Wasser zu paddeln. Spaß ist dabei auf jeden Fall vorprogrammiert! Ein weiteres sportliches Abenteuer können Urlauber auf der Insel beim Flyboarding erleben, wo sie am John Thiel Strand über dem Meer fliegen. Somit ist hier neben Erholung in der Hängematte auch Action und Sightseeing garantiert.

Hängematte Karibik

Und, wie sieht es aus? Wollt ihr euren nächsten Urlaub in einer Hängematte in der Karibik verbringen und nebenbei ein wenig die verschiedenen Inseln erkunden? Dann nichts wie los, denn hier ist euch ein unvergesslicher Urlaub auf jeden Fall sicher! :-)