Jeder von uns möchte doch den schönsten Tag seines Lebens außergewöhnlich und unvergesslich machen, oder? Diese Unterwasserhochzeit ist mit Sicherheit eine sehr außergewöhnliche Weise seine Liebe zu krönen!

Eine gefüllte Kirche mit der geliebten Familie und Freunden, ein nervöser Mann in einem schicken Anzug, der vor dem Traualtar steht und darauf wartet, dass seine Traumfrau endlich die Kirche betritt. Erst nach gefühlten unendlichen Stunden ist es für den Bräutigam dann so weit: Der Hochzeitsmarsch ertönt und die Braut stolziert in einem prunkvollen und wunderschönen Traumkleid in weiß auf ihn zu… Nicht mehr lange und das verliebte Paar darf vor den Augen der Gäste und des Geistlichen sagen: Ja, ich will! Oh, wie romantisch Hochzeiten doch immer sind, findet ihr nicht auch? Ebenso romantisch kann man auch im Atoll Bora Bora heiraten, allerdings findet die Zeremonie dann nicht in der Kirche, sondern unter Wasser in der türkisfarbenen Lagune der Südsee statt!

Eine waschechte Unterwasserhochzeit: Vier Meter in der Tiefe wartet eine der schönsten Lagunen der Welt auf Brautpaare, die ihre Hochzeit einmal anders als üblich verbringen möchten. In weiße Neoprenanzüge gehüllt und mit Spezialhelmen auf dem Kopf kann die Zeremonie beginnen und zwar in der Höhle der Liebe, oder wie es auf Tahitianisch heißt: die „Te-Ana-Ipo“ – Kapelle. Ein polynesischer Geistlicher vollzieht die romantische Unterwasserhochzeit und es wird ein Ehegelübde gesprochen, Ringe werden ausgetauscht und die Hochzeitsurkunde wird selbstverständlich mit einem wasserfestem Stift unterschrieben.

Unterwasser Hochzeit Bora Bora
© Gregoire Le Bacon

Magische Momente während der Unterwasserhochzeit erleben

Während der Vermählung, die dennoch leider nicht rechtsgültig ist, ertönt feierliche Musik in den Helmen, die zugleich das Brautpaar, die Trauzeugen und den Geistlichen mit genügend Sauerstoff versorgen. Die besonderen und unvergesslichen Augenblicke der Unterwasser Hochzeit in den vier Metern Tiefe werden zudem auf Video aufgenommen und bei einem anschließenden Fotoshooting festgehalten, damit das frisch vermählte Paar sich immer wieder an diese einzigartige Hochzeit erinnern kann.

Um diesen romantischen Augenblick zu erleben und die Pracht der türkisfarbenen Lagune von Bora Bora zu genießen, brauchen die Teilnehmer keine besonderen Tauchkenntnisse. Allerdings benötigen sie das nötige Kleingeld, um sich solch eine traumhafte Unterwasser Hochzeit ermöglichen zu können. Denn ein halber Tag mit diesem besonderer Ereignis kostet ungefähr 2.700 Euro und ein ganzer Tag sogar 3.300 Euro. Darüber hinaus muss pro Trauzeuge nochmals 125 beziehungsweise 210 Euro bezahlt werden.

In meinem Reisemagazin findet ihr weitere Tipps und Anregungen für eure Zeit zu Zweit: