Der bekannte Reiseveranstalter TUI hat pünktlich zur Sommersaison ein echtes Ass aus dem Ärmel geschüttelt. Kunden, die in diesem Sommer (1. April bis 31.Oktober 2014) oder auch im kommenden Winter (1. November 2014 bis 30. März 2015) in sommerliche ferne Regionen fliegen, bekommen für insgesamt 122 Reiseziele eine Sommergarantie.

Das bedeutet, dass laut Wetterbericht an eurem Urlaubsort in der ersten Woche ab Anreise durchschnittlich über 20 Grad herrschen müssen. Überprüft wird das eine Woche vorher auf der Webseite von wetteronline.de/tui. Eigens für TUI gibt es eine Liste aller Ziele, die der Reiseveranstalter anbietet. So wird dann überprüft, ob am Zielort oder aber im nächstgelegenen Ort mit Wettermessung die Temperaturen in der ersten Woche des Urlaubs eventuell unter 20 Grad sinken werden. In diesem Fall haben Kunden dann die Möglichkeit, kostenlos auf einen anderen Zeitraum und/oder ein anderes Ziel umzubuchen. Voraussetzung ist, dass die Umbuchung innerhalb von sieben Tagen vor Reiseantritt und spätestens einen Tag vorher erfolgt. Der Reisepreis wird dann entsprechend angepasst – je nachdem ob die neue Reise günstiger oder teurer ist als die ursprünglich gewählte.

Artikelbild_Karibik_Meer_heutte

Fernreisen mit Sommergarantie

Ich habe mich gefragt, ob es bei diesem äußerst kulanten Angebot einen Haken gibt und bin der Sache noch einmal genauer auf den Grund gegangen.

Die magische 20 Grad Marke wird wie folgt berechnet: Alle Tagestemperaturen der ersten Urlaubswoche werden addiert und durch sieben geteilt. Aus diesem Ergebnis ergibt sich dann der Tages-Durchschnittswert, der hier zu Grunde gelegt wird. So kann es tatsächlich passieren, dass die Temperaturen trotzdem auch mal unter 20 Grad sinken können, ohne dass sich der Durchschnittswert unterhalb der Grenze bewegt, da es an anderen Tagen überdurchschnittlich warm ist.

Einschränkungen

Grundsätzlich gilt: Das Angebot gilt nur für Fernreisen und auch nicht für alle im TUI-Katalog angegeben Ziele. Länder mit eher unbeständigem Wetter oder mehreren Klimazonen wie die USA, Kanada, Äthiopien, Israel, Jordanien, Südafrika, Australien, Neuseeland, die Südsee, China und Taiwan sind von der Regelung ausgeschlossen. Die Liste der Orte, an denen Kunden von der Sommergarantie profitieren können, liegen größtenteils in Ländern mit perfektem Strand- und Sommerwetter und das zu jeder Jahreszeit.

Fazit

Das Angebot von TUI ist trotzdem ein toller Service, der dem einen oder anderen Sonnenhungrigen einen perfekten Sommerurlaub ermöglichen wird. Und das auch dann, wenn der eigentlich gebuchte Zielort gerade mit einer unangenehmen Schlechtwetterfront zu kämpfen hat. So bucht ihr einfach kurzfristig um und könnt euren Urlaub dennoch in vollen Zügen genießen.