Was wäre eine Reise ohne aufregende Entdeckungstouren, neue Erlebnisse und spannende Ausflüge? Wohl ziemlich langweilig! Zum Glück könnt ihr auf Tobago zahlreiche tolle Ausflugsziele ansteuern. Meine Top 9 stell ich euch hier vor.

Tobago ist bunt, wild und – mit einer Fläche von nur 300 km² – echt überschaubar. Lasst euch von der Größe aber nicht täuschen, denn die kleine Insel steckt voller sehenswerter Orte. Badet unter den Argyle Falls, besucht das Haus des James Bond-Autors Ian Fleming oder probiert süße Schokolade auf dem Tobago Cocoa Estate. Meine Top 9 Ausflüge auf Tobago sorgen dafür, dass euer Karibik Urlaub einfach unvergesslich wird. Also raus aus dem Hotel und rein ins Abenteuer!

Die 9 besten Ausflüge auf Tobago

1. Main Ridge Forest Reserve

2. Argyle Falls3. Little Tobago & Goat Island

4. Scarborough5. Fischerdörfer

6. Schildkröten am Turtle Beach

7. Nylon Pool und No Man’s Land

8. Adventure Farm & Natur Reserve

9. Tobago Cocoa Estate

Tobago erleben

1. Main Ridge Forest Reserve

Zu Beginn möchte ich euch direkt einen ganz besonderen Ort ans Herz legen: Das Main Ridge Forest Reserve auf Tobago. Der Regenwald, der sich über dem Rücken einer großen Bergkette erstreckt, nimmt fast die Hälfte der Insel ein. Leguane, riesige Schmetterlinge, ungiftige Schlangen und mehr als 200 Vogelarten leben dort in der unberührten Natur. Bereits seit 1776 steht der Regenwald unter Naturschutz und ist damit das älteste Regenwaldreservat der westlichen Erdhalbkugel.

Geübte Augen entdecken viele versteckte Schönheiten des Regenwalds

Einer der beliebtesten Wanderwege, der Gilpin Trace, beginnt mitten auf der Roxborough-Parlatuvier Road. Die Stelle ist mit einem Schild gekennzeichnet, sodass ihr sie nicht verpassen könnt. Wie lange ihr wandert, ist euch überlassen, denn der Weg ist kein Rundweg. Geführte Touren werden ab 360 TTD (ca. 48€) angeboten, ihr kommt aber noch viel günstiger davon, wenn ihr direkt mit den Guides vor Ort verhandelt. Natürlich könnt ihr den Regenwald auch auf eigene Faust erkunden, die Einheimischen können euch aber viele versteckte Schönheiten des Regenwalds zeigen, die ungeübte Augen oft übersehen.

Parlatuvier Bay und Main Ridge Forest Reserve auf Tobago
Dichter Regenwald auf Tobago | Foto: Tobago Tourism Agency

2. Argyle Falls

Einer der beliebtesten Ausflüge auf Tobago führt euch rund 20 Minuten vorbei an Kakaobäumen und großen Bambushainen zu den Argyle Falls. Der Wasserfall besteht aus drei Ebenen, die ihr für ein Bad in den natürlichen Pools oder eine kühle Dusche nutzen könnt. Aber Vorsicht: Der Weg zu den beiden höheren Ebenen kann sehr rutschig sein. Den Wasserfall erreicht ihr am besten mit einem Mietwagen, der Weg ist ab Roxborough ausgeschildert. An einem kleinen Kassenhäuschen müsst ihr 60 TTD (ca. 8€, 4€ für Kinder) bezahlen. In dem Preis ist ein Guide enthalten, was ganz hilfreich ist, wenn ihr noch mehr über die Natur und die heimischen Tiere auf Tobago lernen wollt. Aber ihr könnt natürlich auch alleine loswandern.

Argyle Falls auf Tobago

3. Little Tobago und Goat Island

Vor der Ostküste Tobagos liegen zwei unbewohnte Inseln, die mit einer wilden Natur und bunten Korallenriffen auf euch warten. Little Tobago ist die größere der beiden Inseln und auch als Bird of Paradise Island bekannt. Käfer, Leguane und vor allem zahlreiche Seevögel sind hier zu Hause.

Guru Tipp:

Kehrt auf eurem Rückweg unbedingt in Jemma’s Treehouse in Speyside ein. Das Restaurant ist in einen Baum gebaut und für das leckere, lokale Essen bekannt.

Die zweite Insel, Goat Island, erkundet ihr am besten auf einem Schnorchelausflug, denn dort liegt das schillernde Angel Reef. Ein spannender Anblick ist auch das große, verlassene Haus, das an der Südspitze der Insel direkt am Meer gebaut ist. Es soll einmal Ian Fleming, dem Autor der Jamens Bond Romane, gehört haben. Das ist aber nicht eindeutig bewiesen. Tagesausflüge werden ab 170 TTD (ca. 23€) angeboten und starten in Speyside oder der nahe gelegenen Batteaux Bay.

Sicht auf Little Tobago und Goat Island vor Tobago
Tobagos kleine Schwesterinseln | Foto: Tobago Tourism Agency

4. Scarborough

Tobagos Inselhauptstadt Scarborough ist der Dreh- und Angelpunkt der Insel. Hier findet ihr den zentralen Busbahnhof, die Hauptpoststelle und die Touristeninformation. Auf dem Marktplatz im Zentrum der Stadt ist immer etwas los, Händler bieten Obst, Fisch und Handarbeiten an.

Dreh- und Angelpunkt der Insel

Der kostenlose Botanische Garten von Scarborough wirkt wie eine kleine, grüne Oase, in der sich Touristen und Einheimische unter Schatten spendenden Bäumen ausruhen. Ein Besuch ist auch das Fort King George auf einem Hügel im Südosten der Stadt wert. Von der gut erhaltenen Festung aus dem 18. Jahrhundert habt ihr einen tollen Blick über die Küste und den Hafen. Überall in Scarborough stehen alte Kanonen herum, die zur Verteidigung der Stadt gedacht waren, und in einem der alten Gebäude ist auch ein Museum untergebracht.

Fort King Georg in Scarborough, Tobago.
Aussicht vom Fort King George | Foto: Angelika Wegner

5. Fischerdörfer

Entlang Tobagos Küsten, oft direkt am Regenwald gelegen, gibt es viele kleine Fischerdörfer, die nicht nur ein paar der schönsten Strände auf Tobago zu bieten haben, sondern auch vom Tourismus weitestgehend unberührt geblieben sind. Besonders ein Besuch in Castara oder dem nördlichen Charlotteville lohnt sich. Hier könnt ihr den echten karibischen Lebensstil kennenlernen, zusammen mit den Einheimischen limen (das heißt so viel wie chillen) oder den frischen Fisch probieren, den die Fischer am Nachmittag an Land gebracht haben. Wenn euch ein Tagesausflug zu kurz ist, habt ihr die Wahl zwischen zahlreichen authentischen Hütten wie dem Bella Vista Cottage in Charlotteville oder einer luxuriösen Unterkunft wie den Castara Retreats.

Sicht auf Castara und Castara Beach auf Tobago
Das Fischerdorf Castara | Foto: Angelika Wegner

6. Schildkröten am Turtle Beach

Zwischen März und August könnt ihr auf Tobago Lederschildkröten dabei beobachten, wie sie in der Nacht ihre Eier im Sand ablegen. Mit einer Panzerlänge von bis zu 2,5 Metern sind sie die größten lebenden Schildkröten der Welt. Ein atemberaubendes Naturschauspiel, das in meiner Aufzählung der schönsten Ausflüge auf Tobago nicht fehlen darf!

Wichtige Regeln für’s Turtle Watching:

✔ Ruhig verhalten

✔ Mindestens 20 Meter Abstand halten

✔ Keine Taschenlampen oder Blitzlicht

✔ Schildkröten nicht berühren

Am besten könnt ihr die grauen Riesen am Turtle Beach, am Stonehaven Beach oder Grafton Beach beobachten. Natürlich braucht ihr dafür etwas Glück, einige Tourguides bieten aber auch einen Weckruf, sobald eine Schildkröte am Strand auftaucht. Wenn ihr im Starfish Tobago Resort übernachtet, seid ihr direkt vor Ort. Geführte Touren starten ab 270 TTD (ca. 36€), die Tierschutzorganisation Save our Seaturtles bietet zudem kostenlose Vorträge an.

Lederschildkröte am Turtle Beach auf Tobago.

7. Nylon Pool und No Man’s Land

Hüfthohes, kristallklares Wasser, perlweißer Korallensand, in der Ferne die palmengesäumte Küste – auf Tobago könnt ihr tatsächlich mitten im Meer spazieren gehen. Der Nylon Pool ist eine flache Sandbank südlich vom Buccoo Reef und wohl einer der bezauberndsten Orte der Karibik.

Gut zu wissen:

Es gibt viele Sagen um den Nylon Pool – ein Bad dort soll Paaren ewige Liebe bringen und eine heilende oder verjüngende Wirkung haben. Tatsächlich eignet sich der grobkörnige Sand perfekt als Körperpeeling.

Der Name kommt der Sage nach von der britischen Prinzessin Margaret, die bei ihrem Besuch im Jahr 1962 sagte, das Wasser würde sie an ihre Nylonstrümpfe erinnern. Bootstouren werden ab 150 TTD (ca. 20€) angeboten und starten von Pigeon Point oder Store Bay. Viele Guides lassen euch das nahegelegene Riff auch mit Schnorchel und Maske erkunden oder legen noch einen Stop auf dem No Man’s Land ein – eine unbewohnte, kleine Landspitze aus weißem Pulversand, die vor der Bon Accord Lagoon liegt und sich perfekt für ein leckeres BBQ eignet.

Nylon Pool vor Pigeon Point auf Tobago
Foto: Tobago Tourism Agency

8. Adventure Farm and Nature Reserve

Sind euch schon mal hunderte bunte Kolibris um die Ohren geflogen? Wenn nicht, dann solltet ihr auf Tobago die Chance wahrnehmen und die Adventure Farm besuchen. Das Naturreservat hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen Beitrag zu einer schönen Umwelt zu leisten und beherbergt daher ein kleines Naturparadies. Neben leuchtend grünen Gärten mit bunten Blumen und Obstbäumen, fühlen sich hier auch unzählige Vögel und Schmetterlinge zuhause. Ihr könnt die Farm besuchen, das Kribbeln im Bauch erleben, wenn euch die vielen kleinen Kolibris umzingeln und auf Touren zur Vogelbeobachtung, die häufig hier starten oder enden, die Flora und Fauna Tobagos kennenlernen. Montags bis samstags könnt ihr das Naturreservat zwischen 7 und 17.45 Uhr besuchen – der Eintritt liegt bei 60 TTD (ca. 8€).

Kolibri an einer Blume

9. Tobago Cocoa Estate

Habt ihr auch so einen süßen Zahn wie ich? Dann habe ich zum Schluss noch ein kleines Highlight für euch: Auf dem Tobago Cocoa Estate in Roxborough könnt ihr nämlich nicht nur viel Wissenswertes über den Anbau und die Verarbeitung von Kakao erfahren, sondern auch preisgekrönte Schokolade direkt vor Ort probieren.

Preisgekrönte Schokolade probieren

Auf der Farm wird nur die besonders edle Kakaobohne Trinitario angebaut, die in Trinidad und Tobago ihren Ursprung hat. Es ist also keine Überraschung, dass die süßen Köstlichkeiten vom Cocoa Estate bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurden. Ihr solltet sie also unbedingt einmal probieren! Geführte Touren werden für Gruppen von 10 Personen angeboten, dauern etwa eine Stunde und werden für 90 TTD (ca. 12€) von Dezember bis April jeden Freitag um 11 Uhr durchgeführt. Wenn ihr als eigene Gruppe mindestens zehn Leute zusammenkriegt, könnt ihr aber auch in den restlichen Monaten für 150 TTD (ca. 20€) einen Termin vereinbaren.

Kakaobaum auf Trinidad und Tobago

Erlebt es selbst!

Unter einem brausenden Wasserfall duschen, einen schier endlosen Regenwald erkunden oder mitten im Meer spazieren gehen – was wollt ihr mehr? Die Ausflüge auf Tobago sorgen für tolle Urlaubserinnerungen und lassen euch die Vielfalt der Karibikinsel auf abenteuerliche Weise entdecken. Stöbert doch ein bisschen in meinem Reisemagazin oder durch meine Angebote, es wartet der perfekte Urlaub auf euch!

Beitragsbild: Tobago Tourism Agency

Entdeckt die traumhafte Karibik